BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58

Die wesentlichen Probleme auf dem Balkan

Erstellt von Skitnik, 20.02.2011, 04:38 Uhr · 57 Antworten · 2.843 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Die in Skopje?
    Das Problem ist es, das eben zuviel in Skopje reingesteckt wird, der Fehler aus der Zeit der SR Makedonien darf nicht wiederholt werden, die Dezentralisierung muss schneller voran gehen, aber hier sind wir selbst schuld.

    Bei uns wollte man auch einige Strassen asphaltieren, dies scheiterte jedoch weil irgendwelche Idioten nicht wollten dass man ihnen ihre dämlichen Zäune einreisst was notwendig gewesen wäre (natürlich hätte man es ihnen entgeltet) also hat man die Strassen so belassen wie sie sind.

    Der Staat muss teilweise skrupelloser mit solchen Leuten werden.
    Regionale Strasse zw. Kratovo und Probishtip komplett erneuert, ca. 40 km
    Regionale Strasse Vinica - Budinarci (Rcihtung Berovo) streckenweise erneuert
    Strumica - Radovis im Bau...

    diese Strecken bin ich letzte Woche gefahren
    also Bitte, fang du jetzt auch nicht damit an

    EDIT: Bei Stip wurde mit dem Bau der neuen Autoban Stip-Kntotenpunkt Miladinovci begonnen.

  2. #22
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Das Bezahlen die Leute die in der Gemeinde Zentrum leben, soviel ich weiss.
    Was wäre denn für dich ein Gebäude das rentiert? Die Erweiterung des Landesmuseums in der Schweiz z.B rentiert auch nicht.




    sicher rentiert, das landesmuseum hat mehr besucher im jahr als mazedonien touristen, und es ist auch ein kulturgut der schweiz das man pflegen sollte.

    es gibt vieles in mazedonien zu tun, hört auf so zu tun als wäre alles wunderbar, viele gegenden haben kein fliessendes wasser und nur bedingt strom, ganz zu schweigen von der restlichen infrastruktur wie strassen, brücken und kanalisationen.

    aber für euch diaspora-opfer reicht es wenn das stadtzentrum von skopje glänzt, das ist sehr traurig.

  3. #23
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Monkeydonian Beitrag anzeigen
    Regionale Strasse zw. Kratovo und Probishtip komplett erneuert, ca. 40 km
    Regionale Strasse Vinica - Budinarci (Rcihtung Berovo) streckenweise erneuert
    Strumica - Radovis im Bau...

    diese Strecken bin ich letzte Woche gefahren
    also Bitte, fang du jetzt auch nicht damit an
    Ich weiss sehr wohl das sich was tut, aber es ist noch ein verdammt weiter weg von einer guten Infrastruktur zu sprechen. Natürlich geht das nicht von heute auf morgen.

    Trotzdem, Skopje ist immernoch zu "stark" viele Leute sind gezwungen nach Skopje oder Umgebung zu ziehen um Chance auf Arbeit zu haben, aber der neue Schritt der Regierung ist äusserst Positiv Leute die 60km von ihrem Arbeitsort leben zu entschädigen, so würde man das Problem entschärfen.

  4. #24
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    sicher rentiert, das landesmuseum hat mehr besucher im jahr als mazedonien touristen, und es ist auch ein kulturgut der schweiz das man pflegen sollte.

    es gibt vieles in mazedonien zu tun, hört auf so zu tun als wäre alles wunderbar, viele gegenden haben kein fliessendes wasser und nur bedingt strom, ganz zu schweigen von der restlichen infrastruktur wie strassen, brücken und kanalisationen.

    aber für euch diaspora-opfer reicht es wenn das stadtzentrum von skopje glänzt, das ist sehr traurig.
    Das Landesmuseum wird wegen dem Anbau nicht mehr rentieren, aber egal.

    ja es gibt viel zu tun, aber du musst dich erstmal über die Gliederung informieren, der Gemeinde Zentrum ist es egal ob ein Bergkaff irgendwo Strom oder Wasser hat, sie haben ihr Budget das sie für sich ausgeben. Ebenso hat die Gemeinde in der es Dörfer gibt die katastrophale Bedingungen aufweisen, diese sind für jene verantwortlich und nicht die Gemeinde Zentrum.

    Unsere Gemeinde hat überall Strom, obwohl wir eine rurale Gemeinde sind. Selbst ein verkommenes Bergdorf mit 10 Einwohner hat sowas, also ich bitte dich.

  5. #25

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Ich weiss sehr wohl das sich was tut, aber es ist noch ein verdammt weiter weg von einer guten Infrastruktur zu sprechen. Natürlich geht das nicht von heute auf morgen.

    Trotzdem, Skopje ist immernoch zu "stark" viele Leute sind gezwungen nach Skopje oder Umgebung zu ziehen um Chance auf Arbeit zu haben, aber der neue Schritt der Regierung ist äusserst Positiv Leute die 60km von ihrem Arbeitsort leben zu entschädigen, so würde man das Problem entschärfen.

    Das Problem liegt aber nicht an der heutigen Regierung, das ist das Resultat der jahrelangen Zentralisierung zu Zeiten SFRJ.
    Und ich behaupte jetzt mal, das keine Regierung bis jetzt so verstärkt dezentralisiert hat, wie diese.

  6. #26
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Monkeydonian Beitrag anzeigen
    Das Problem liegt aber nicht an der heutigen Regierung, das ist das Resultat der jahrelangen Zentralisierung zu Zeiten SFRJ.
    Und ich behaupte jetzt mal, das keine Regierung bis jetzt so verstärkt dezentralisiert hat, wie diese.
    Hab ich auch nicht behauptet, die neue Regierung versucht die Fehler auszubaden.

    Die Zentralisierung ist vorwiegend auf Kolishevski zurückzuführen, der Skopje einen enormen Wohlstand verschafft hat, der Rest des Landes aber nicht viel davon sah.

  7. #27

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    sicher rentiert, das landesmuseum hat mehr besucher im jahr als mazedonien touristen, und es ist auch ein kulturgut der schweiz das man pflegen sollte.

    es gibt vieles in mazedonien zu tun, hört auf so zu tun als wäre alles wunderbar, viele gegenden haben kein fliessendes wasser und nur bedingt strom, ganz zu schweigen von der restlichen infrastruktur wie strassen, brücken und kanalisationen.

    aber für euch diaspora-opfer reicht es wenn das stadtzentrum von skopje glänzt, das ist sehr traurig.

    Du hast einen an der Birne, diese Gegenden werden weniger und nicht mehr.

    Du bist das Diaspora Opfer, das über meine Heimat herzieht in der ich lebe.

  8. #28
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    Nun, in einem anderen Thread ist mir aufgefallen wie immer um belanglose sachen diskutiert wird, oder wie man ein problem auf etwas bestimmtes bezieht wie zb. etnie (den marsianern in jupiter gehts schlecht weil sie keinen boden finden, da jupiter nur aus gas besteht und marsianer boden lieben... -.-)

    Und egal was ihr sagt, wir haben auf dem balkan ganz spezifische probleme, die sich über den ganzen balkan ziehen, vom tiefsten süden griechenlands bis zum nördlichsten zipfel chroatiens.

    Z.b

    Ein balkaner verdient viel zu wenig! was sind die gründe dafür?

    Balkanische länder leiden unter Korruption, was kann man dagegen tun?

    Es sind zu wenige arbeitsstellen auf dem balkan verfügbar, was kann man dagegen tun?



    Anstatt über solche dinge, die wesentlich sind und tatsächliche probleme sind zu diskutieren, diskutiert man lieber darum, warum in mk kirchen gebaut werden, ob sich linke und rechte arschbacken aussöhnen können oder etwa dass irgendjemand sich von irgend etwasem unterdrückt fühlt - und letztlich führen all diese probleme auf die wesentlichen zurück.


    Merkt ihr nicht, dass ihr am falschen ort nach gold gräbt? es wird niemals frieden geben, solange wir, die bürger in unseren heimatländern und unsere politiker dies bewusst sind und die probleme am richtigen ort zupacken!

    Das problem eurer groseltern / eltern ist nicht dass sie kein gross albanien / serbien oder dass sich mazedonien mazedonien nennt, das problem dass eure groseltern /eltern da unten haben, ist dass sie keine rente kriegen!!!


    denkt mal drüber nach!
    Zwischen Korruption und niedrigen Löhnen besteht ein unübersehbarer direkter Zusammenhang, das muß man doch nicht weiter erklären. Und die mangelnden Arbeitsstellen sind gleichzeitig Ursache und Folge der geringen Kaufkraft.

    Es mangelt sowohl (den meisten) Bürgern, als auch dem Staat selbst massiv an Kapital. Um aber Kapital aus dem Ausland zu generieren, muß man für Investoren attraktiv sein. Da Infrastruktur, Marktnähe, hochqualifizierte Spezialkräfte und die meisten anderen möglichen Standortvorteile nicht gegeben sind, bleiben nur die bekannten "Dritte-Welt-Faktoren": niedrige Löhne, geringe Umweltauflagen, geringes Risiko für rechtliche Probleme. Die traditionellen Produkte sind in der Regel nur über den Preis wettbewerbsfähig oder es fehlt international an Absatzstrukturen.

    Es ist aber auch ein Stück weit naiv, wenn man annimmt, daß durch einen politischen Wechsel, der auch eher halbherzig vorgenommen wurde, innerhalb von 10 Jahren der Wohlstand aufgeholt wird, den andere Nationen schon seit 50 Jahren haben. Zumal der Balkan ja nicht die einzige derartige Region ist, die Situation ist ja im Rest Mittel- und Osteuropas vergleichbar oder besser.

    Eigentlich sind vor allem die Diaspora-Balkaner (und ihr Geld) gefragt, um die Region nach vorne zu bringen. Mit zunehmender Prosperität würden auch die ethnischen Konflikte automatisch abnehmen. Oft sind sie ja nur Ausdruck der Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation bzw. Ergebnis einer Suche nach Sündenböcken.


  9. #29

    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    1.898
    guckt mal wie der cHroatien schreibt xD

  10. #30

    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    3.047
    Zitat Zitat von Monkeydonian Beitrag anzeigen
    Regionale Strasse zw. Kratovo und Probishtip komplett erneuert, ca. 40 km
    Regionale Strasse Vinica - Budinarci (Rcihtung Berovo) streckenweise erneuert
    Strumica - Radovis im Bau...

    diese Strecken bin ich letzte Woche gefahren
    also Bitte, fang du jetzt auch nicht damit an

    EDIT: Bei Stip wurde mit dem Bau der neuen Autoban Stip-Kntotenpunkt Miladinovci begonnen.
    Weist du wie lang die Strecke Strumica-Radovis bereits im Bau ist?! Die strasse die sie bauen wird voller löcher sein und kapput gehen bevor sie sie noch überhaupt freigeben...

    Oder was ist mit Kummanovo-Tabanovce? Die bauen dort seit 2008 eine 7,5 km lange auto bahn d.h. sie brauchen schon DREI JAHRE für so ein kleines stück autobahn und ein ende ist noch immer nicht in sicht!

    build.mk »

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesundheitssysteme und -probleme auf dem Balkan/Gesundheit
    Von Ivo2 im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.04.2015, 21:54
  2. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 16:49
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 14:07
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 13:36
  5. thema: probleme auf den balkan
    Von Pjetër Bogdani im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 01:12