BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Wichtigkeit Serbiens für die EU

Erstellt von Zurich, 09.05.2008, 12:51 Uhr · 25 Antworten · 1.359 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Yutaka Beitrag anzeigen
    Ihr Serben tut ja schon so als seid Ihr Mitglied Russlands oder in deren Teritorium miteingegliedert, was sollen die lächerlichen serbischen Drohnungen mit Russland?

    Russland ist ein eigenes Land:
    1.) Er ist kein Serbe, sondern Kroate!
    2.) Hör auf zu provozieren. Wenn du keinen konstruktiven Beitrag schreiben kannst, dann lass es lieber. Gibt noch andere Threads.

  2. #12
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von KoSova-KuSho Beitrag anzeigen
    Russland hätte militärisch keine gesehen keine Chance gegen Europa.

    GrossBritanien-Frankreich-Italien-Deutschland...........


    wie gesagt russen hätten zero chancen
    Es geht nicht um Krieg sondern um Machtpolitik!

    - Nichteinmal im Kalten Krieg hat's in Europa geknallt deswegen. Also wenn du schon keine Ahnung hast, dann lass es bitte.

  3. #13
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Oft las ich im Forum hier: "Serbien braucht die EU, die EU Serbien nicht."
    Serbien braucht die EU und die EU hat hohes Interesse an einem proeuropäischen Serbien, stimmt voll und ganz.
    Vielmehr sollte man sich die Frage stellen:
    Braucht die EU Serbien so dringend, wie Serbien die EU?
    Eher nicht.



    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    - Das stimmt nicht ganz. Serbien hat sehr wohl grosse Bedeutung für die EU oder besser gesagt für dei NATO.

    Frage: Was glaubt ihr, warum wurden Rumänien und Bulgarien so voreilig in die EU und NATO aufgenommen? Wegen der guten Wirtschaft, geringer Korrupition und Armut,....etc...???
    Typische Taktiken die es seit Jahrhunderten gibt, wieso sollte es da bei Rumänien, Bulgarien oder Serbien anders sein.

    Nur als Beispiel:
    Nach dem zweiten Weltkrieg wurden Italien von den USA, Frankreich, GB und Sovietunion als "Feindstaat" angesehen. Die österreichische Regierung hatte da realistische Möglichkeiten Südtirol wieder an Österreich anzuschließen. Aber da kam der Kalte Krieg und Italien behielt Südtirol. Als Grund gibt man heute an, dass vA die USA nicht riskieren wollte, dass die Kommunisten die Macht übernehmen und sie damit noch einen europäischen Staat an die Russen verlieren.





    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Einmal mehr geht es um Machtpolitik. Genauer gesagt zwischen USA und Russland. (Die EU will ich hier nicht gross erwähnen, da die EU eh das Hündchen von Uncle Sam ist, das nach seiner Pfeife tantzt, bzw. die EU-Staaten, ihre Statelliten-Staaten).
    Deswegen sprachen sich ja auch die meisten EU-Länder gegen einen Irakkrieg aus.
    GB, Spanien und Polen haben zwar Truppen geschickt, aber gegen den Willen der Bevölkerung. (in Spanien war das auch der indirekte Grund eines Machtwechsels)


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fatal für die NATO wäre, wenn Serbien ein Satelliten-Staat von Russland wäre. Das ist so, als ob man mitten im eigenen Land eine feindliche Macht hätte. Russische Stützpunkte, Raketensysteme in Serbien,....etc... daran will man am Besten nicht denken.
    Auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist Serbien wegen seiner geografischen Lage von enormer Wichtigkeit für den Westen und EU. Ausserdem wird demnächst Serbien am russischen Gashahn sitzen, was wiederum hohe strategische Bedeutung im Energiesektor haben wird für die EU. Einen Störstaat hier kann sich die EU einfach nicht erlauben!!!
    Fatal wäre es auch für Serbien isoliert und umschlossen zu sein von EU-Ländern.

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Es gibt da noch X andere Sachen. Also ganz so einfach ist die Sache nicht, wenn man sagt "Serbien braucht die EU, die EU Serbien nicht."
    Everybody needs somebody sometimes....

    Da geb ich dir Recht.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das ich hiermit Recht habe, zeigt sich das neueste Verhalten der EU gegenüber Serbien. - Sie tun alles, um die westlichen Mächte in Serbien zu stärken (drückt hier ein Auge zu, drückt dort ein Auge zu). Dass Serbien sogar vor Bosnien-Herzegowina in den Etappen Richtung EU liegt, und die EU sonst in vielen Fragen nachgibt, ist nur die Sperspitze davon.



    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Bei solch einer Intelligenz kann ich nur lachen.
    Russland würde die EU militärisch niederzerschmettern, natürlich wird das nicht passieren, weder die EU noch RU hat es darauf abgesehen.
    Der weitaus wichtigere Faktor ist das Gas.
    EU hat keine Angst vor Russland?
    Ständig wird in den Nachrichten über Gazprom und die russische Politik berichtet und ich glaube jeder kann sich denken was passiert, wenn die Russen den Hahn zudrehen
    Sagmal, wo hast du eig. Militärwissenschaft studiert?
    Das hier ist die reale Welt, wo Krieg nicht so spielerisch ist wie bei deiner Command&Conquer-Kampagne.

    Zitat Zitat von lulios Beitrag anzeigen
    grossbritanien und frankreich haben soviel atomwaffen um russland 3 mal auszulöschen und die komplette eu hat 15 mal soviel geld wie russland und ca 4 mal mehr einwohner und viel modernere waffen zudem haben da noch die usa ein wörtchen mitzureden.russland kann die eu nicht "niederschmettern" ohne selber ausgelöscht zu werden.
    Und wo hast du studiert?

    Zitat Zitat von KoSova-KuSho Beitrag anzeigen
    Russland hätte militärisch keine gesehen keine Chance gegen Europa.

    GrossBritanien-Frankreich-Italien-Deutschland...........


    wie gesagt russen hätten zero chancen
    Red lieber über Dinge wo du dich auskennst.

    Also, kannst mir was über den neuen BMW M5 erzählen? ^^

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um Krieg sondern um Machtpolitik!

    - Nichteinmal im Kalten Krieg hat's in Europa geknallt deswegen. Also wenn du schon keine Ahnung hast, dann lass es bitte.

    Machtpolitik ist Krieg.

    Aber die meisten sind eh vernarrt in Waffen, Krieg und Zerstörung.
    Kennen wir Balkaner denn ein anderes Mittel als Krieg umKonflikte zu lösen?

  4. #14

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Džoni Arštreta Beitrag anzeigen
    Sagmal, wo hast du eig. Militärwissenschaft studiert?
    Das hier ist die reale Welt, wo Krieg nicht so spielerisch ist wie bei deiner Command&Conquer-Kampagne.
    1.Das ist ein geiles Spiel
    2. Spass beiseite, ohne Gas und in Zukunft auch Öl aus Russland geht hier nichts mehr, es sei denn bis dahin werden neue alternative Energien gefunden und ausgebaut, was ich für sehr sehr unwahrscheinlich finde in dieser kurzen Zeit.
    3. Ich merke gerade, das dein Kommentar auf meine Aussage dass Russland die Eu zermschmettern würde gerichtet war.
    Russland kann es allein schon wegen den Ressourcen mit der EU aufnehmen und ich wage es nicht zu bezweifeln, dass sie eine starke Armee haben.
    4. Zum letzten mal, ich habe einen kroatischen Pass, bin mehr Kroate als Serbe und sehe in mir aber einen Jugoslaven, also kommt mir nicht mit der Masche.

  5. #15
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    1.Das ist ein geiles Spiel
    2. Spass beiseite, ohne Gas und in Zukunft auch Öl aus Russland geht hier nichts mehr, es sei denn bis dahin werden neue alternative Energien gefunden und ausgebaut, was ich für sehr sehr unwahrscheinlich finde in dieser kurzen Zeit.
    3. Ich merke gerade, das dein Kommentar auf meine Aussage dass Russland die Eu zermschmettern würde gerichtet war.
    Russland kann es allein schon wegen den Ressourcen mit der EU aufnehmen und ich wage es nicht zu bezweifeln, dass sie eine starke Armee haben.

    4. Zum letzten mal, ich habe einen kroatischen Pass, bin mehr Kroate als Serbe und sehe in mir aber einen Jugoslaven, also kommt mir nicht mit der Masche.
    Ich frage dich nochmal, wo hast du studiert?
    In welche MiAk bist du gegangen?




    Und noch eine Frage:
    Welche Masche? Mir ist es doch sowas von egal was du bist.

  6. #16
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Oft las ich im Forum hier: "Serbien braucht die EU, die EU Serbien nicht."

    - Das stimmt nicht ganz. Serbien hat sehr wohl grosse Bedeutung für die EU oder besser gesagt für dei NATO.

    Frage: Was glaubt ihr, warum wurden Rumänien und Bulgarien so voreilig in die EU und NATO aufgenommen? Wegen der guten Wirtschaft, geringer Korrupition und Armut,....etc...???

    Einmal mehr geht es um Machtpolitik. Genauer gesagt zwischen USA und Russland. (Die EU will ich hier nicht gross erwähnen, da die EU eh das Hündchen von Uncle Sam ist, das nach seiner Pfeife tantzt, bzw. die EU-Staaten, ihre Statelliten-Staaten).

    Fatal für die NATO wäre, wenn Serbien ein Satelliten-Staat von Russland wäre. Das ist so, als ob man mitten im eigenen Land eine feindliche Macht hätte. Russische Stützpunkte, Raketensysteme in Serbien,....etc... daran will man am Besten nicht denken.
    Auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist Serbien wegen seiner geografischen Lage von enormer Wichtigkeit für den Westen und EU. Ausserdem wird demnächst Serbien am russischen Gashahn sitzen, was wiederum hohe strategische Bedeutung im Energiesektor haben wird für die EU. Einen Störstaat hier kann sich die EU einfach nicht erlauben!!!

    Es gibt da noch X andere Sachen. Also ganz so einfach ist die Sache nicht, wenn man sagt "Serbien braucht die EU, die EU Serbien nicht."



    Das ich hiermit Recht habe, zeigt sich das neueste Verhalten der EU gegenüber Serbien. - Sie tun alles, um die westlichen Mächte in Serbien zu stärken (drückt hier ein Auge zu, drückt dort ein Auge zu). Dass Serbien sogar vor Bosnien-Herzegowina in den Etappen Richtung EU liegt, und die EU sonst in vielen Fragen nachgibt, ist nur die Sperspitze davon.

    das mit bosnien hat vorallem damit zutun das die serben vorallem bis jetzt alles blockiert haben....

    die kommt davon das belgrad indirekt immer noch viel zusagen hatte....

    was die eu jetzt macht ist nichts anders als einen knochen serbien zuwerfen......
    an diesem hat sollte natürlich auch einwenig fleisch dran sein...

    und das andere ist das abkommen wird erst dann in kraft treten wenn belgrad die kriegsverbrecher ausliefert und besser mit dem uno-tribunal zusammmenarbeitet......

    es liegt in der sache der nature des menschen bezw, der zusammenarbeit das es beide parteien braucht um etwas zu erreichen....

    ihr serben und serbien könnt euch noch lange einreden bezw. die jetztige situation gar als sieg serbiens-politik darzustellen.

    FAKT ist sollte serbien sich noch mehr gegen die eu und den westen sträuben wird dieses land es ganz schwer haben sich wirtschaftlich zu entwickeln.....

    sieht man die heutige situation wird man feststellen das die wirtschaft in serbien das jahr kaum wachsen wird.....

    und die eu ist der grösste geldgeber sowie export-abnehmer serbiens....

  7. #17
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801

    Die EU

    ist vor allem an einem stabilen Balkan interessiert. Mit welchen Staaten und wie die Grenzen laufen ist der EU relativ wurscht - alte Ressentiments, die immer wieder mal hervorbrechen mal ausgenommen (Deutschland und Österreich mag Serbien nicht .....ich mein der Princip is ja auch schon lange tot ^^)

    Warum ist die EU an einem stabilen Balkan interessiert? Naja - bei den Waffengeschäften verdienen sie relativ wenig - auf Waffengeschäfte sind vor allem die USA und Russland ausgelegt. Und Krieg in der unmittelbaren Nachbarschaft ist nicht gut fürs Geschäft (die EU ist vor allem mal eine Wirtschaftsunion).

    Warum sind sie dann an Serbien interessiert? Weil Serbien der größte Staat des ehemaligen Jugoslawien ist und mittlerweile der Instabilitätsfaktor der Region ist. Daher die Unterstützung der proeuropäischen Kräfte usw.

    Wenn genug Geld hineingepumpt wurde, wird der ganze Balkan ja ein schöner neuer Absatzmarkt... es ist ja wesentlich leichter jemand den Erstgeschirrspüler als den Zweitgeschirrspüler zu verkaufen.

    Aber: Beitritt um jeden Preis wird es nicht geben. Gewinnt die SRS ist mal der Ofen aus. Ich hoffe nur, daß sich die EU nicht reflexartig zu Sanktionen oder ähnlichem hinreißen lässt sondern einfach mal zusieht. Und: Das Szenario B gibt es sicher in den Planschubläden: Also den Balkan ohne Serbien in die EU zu integrieren - in der Voraussicht, daß sich die Bevölkerung Serbiens durch den wirtschaftlichen Aufschwung rundherum mitreißen lässt.

    lg mardi

  8. #18
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Ausrufezeichen

    und das noch zu russland;

    Erst klagen, dann einknicken

  9. #19
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Oft las ich im Forum hier: "Serbien braucht die EU, die EU Serbien nicht."

    - Das stimmt nicht ganz. Serbien hat sehr wohl grosse Bedeutung für die EU oder besser gesagt für dei NATO.

    Frage: Was glaubt ihr, warum wurden Rumänien und Bulgarien so voreilig in die EU und NATO aufgenommen? Wegen der guten Wirtschaft, geringer Korrupition und Armut,....etc...???

    Einmal mehr geht es um Machtpolitik. Genauer gesagt zwischen USA und Russland. (Die EU will ich hier nicht gross erwähnen, da die EU eh das Hündchen von Uncle Sam ist, das nach seiner Pfeife tantzt, bzw. die EU-Staaten, ihre Statelliten-Staaten).

    Fatal für die NATO wäre, wenn Serbien ein Satelliten-Staat von Russland wäre. Das ist so, als ob man mitten im eigenen Land eine feindliche Macht hätte. Russische Stützpunkte, Raketensysteme in Serbien,....etc... daran will man am Besten nicht denken.
    Auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist Serbien wegen seiner geografischen Lage von enormer Wichtigkeit für den Westen und EU. Ausserdem wird demnächst Serbien am russischen Gashahn sitzen, was wiederum hohe strategische Bedeutung im Energiesektor haben wird für die EU. Einen Störstaat hier kann sich die EU einfach nicht erlauben!!!

    Es gibt da noch X andere Sachen. Also ganz so einfach ist die Sache nicht, wenn man sagt "Serbien braucht die EU, die EU Serbien nicht."



    Das ich hiermit Recht habe, zeigt sich das neueste Verhalten der EU gegenüber Serbien. - Sie tun alles, um die westlichen Mächte in Serbien zu stärken (drückt hier ein Auge zu, drückt dort ein Auge zu). Dass Serbien sogar vor Bosnien-Herzegowina in den Etappen Richtung EU liegt, und die EU sonst in vielen Fragen nachgibt, ist nur die Sperspitze davon.


    Du bildest dir aber viel ein auf dein Serbien.

  10. #20
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Oft las ich im Forum hier: "Serbien braucht die EU, die EU Serbien nicht."

    - Das stimmt nicht ganz. Serbien hat sehr wohl grosse Bedeutung für die EU oder besser gesagt für dei NATO.

    Frage: Was glaubt ihr, warum wurden Rumänien und Bulgarien so voreilig in die EU und NATO aufgenommen? Wegen der guten Wirtschaft, geringer Korrupition und Armut,....etc...???

    Einmal mehr geht es um Machtpolitik. Genauer gesagt zwischen USA und Russland. (Die EU will ich hier nicht gross erwähnen, da die EU eh das Hündchen von Uncle Sam ist, das nach seiner Pfeife tantzt, bzw. die EU-Staaten, ihre Statelliten-Staaten).

    Fatal für die NATO wäre, wenn Serbien ein Satelliten-Staat von Russland wäre. Das ist so, als ob man mitten im eigenen Land eine feindliche Macht hätte. Russische Stützpunkte, Raketensysteme in Serbien,....etc... daran will man am Besten nicht denken.
    Auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist Serbien wegen seiner geografischen Lage von enormer Wichtigkeit für den Westen und EU. Ausserdem wird demnächst Serbien am russischen Gashahn sitzen, was wiederum hohe strategische Bedeutung im Energiesektor haben wird für die EU. Einen Störstaat hier kann sich die EU einfach nicht erlauben!!!

    Es gibt da noch X andere Sachen. Also ganz so einfach ist die Sache nicht, wenn man sagt "Serbien braucht die EU, die EU Serbien nicht."



    Das ich hiermit Recht habe, zeigt sich das neueste Verhalten der EU gegenüber Serbien. - Sie tun alles, um die westlichen Mächte in Serbien zu stärken (drückt hier ein Auge zu, drückt dort ein Auge zu). Dass Serbien sogar vor Bosnien-Herzegowina in den Etappen Richtung EU liegt, und die EU sonst in vielen Fragen nachgibt, ist nur die Sperspitze davon.
    Über etwas ähnliches habe ich neulich schon mal ein Thread eröffnet:
    Serbien ist der Schlüssel für Stabilität auf dem Balkan

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich als Präsident Serbiens
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 15:02
  2. Geschichte Serbiens
    Von Ivo2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2007, 23:18
  3. Grenzgeschichte Serbiens
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 00:17
  4. Die 6 größten Seen Serbiens
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 18:15
  5. Zukunft Serbiens
    Von Tigri im Forum Rakija
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 03:13