BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Bist du für die Wiedervereinigung Jugoslawiens?

Teilnehmer
20. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    8 40,00%
  • Nach

    12 60,00%
Seite 8 von 47 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 470

Wiedervereinigung Jugoslawiens

Erstellt von crnogorac_01, 17.06.2016, 22:03 Uhr · 469 Antworten · 15.278 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.291
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    bin zwar kein Militärfreak, aber ich glaube, dass du YU Rüstungsindustrie gar nicht übel war. Kroatien hat auch etwas davon retten können. In die Nato wäre man nie eingetreten. Wäre YU als Staat noch existent, hätte man heute eine ziemlich gute Position als Schnittstelle zwischen der EU, Russland, der Türkei und vielen arabischen Ländern. Sowas gibt es heute überhaupt nicht, damals schon. Abgesehen davon hatte Yu nie vor in anderen Ländern Krieg zu führen, vielleicht mal kurz Triest zurück holen oder so aber sonst war es auf Verteidigung angelegt. Naja, und vom militärischen Erfolg der Partisanen muss man gar nicht erst anfangen, da gabs keine Unterstützung.

    Hätte der Staat also funktioniert, wäre man heute noch eine wichtige Größe in der Weltpolitik.

    Aber YU hat eben nie wirklich funktioniert, das war mehr Schein als Sein.
    Jain, die Partisanen wurden ja von den Aliierten später Unterstützt, aber ansonsten bin ich da auch deiner Meinung. Wer weiss, vielleicht hätte man die Tarnkappentechnologie auch entwickelt.

  2. #72

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    YU war damals mit der Gründung der SFRJ das beste was der gesamte Balkan zu bieten hatte. Es war die EU des Balkans. Es war aus historischer und kultureller , sowie aus sozialistischer Sicht , der logichste und konsequenteste richtigste Zusammenschluss, den es im Balkan gab. Das die Völkerschaften in einem föderalen Staatenbund zusammenlebten, war aus kultureller und linguistischer Sicht auch einleuchtender und "machbarer" als es heute in der EU ist, wobei die Betonung der EU auf "Wirtschaftsunion" liegt. Europa bzw. die europäischen Ländereien und Völkerschaften haben sic in ihrer Geschichte dadurch gekennzeichnet, dass sie stehts in Kriege und Eroberungen etc. verwickelt waren. Erst nach dem Ende des WW2 haben wir in Europa diese lange Periode des Friedens. Aus historischer Betrachtungsweise, war die Gründung der SFRJ eben auch logisch und erfolgreich. Die Aufarbeitung des WW2 hat in YU gefehlt bzw. da musste mehr gemacht werden. Der wiedergekommende und erstarkende Nationalismus hat viel zu Grunde gerichtet und neue Kriege (90er Balkankriege) entfacht. Nationalismus war und ist stehts ein großes Problem. Die Westmächte hatten mit ihrem Einfluß auf YU mit dazu beigetragen, dass YU auseinanderfiel. Auch waren es die Westmächte , die am längeren (ökonomischen) Hebel saßen. Es lag eben auch in ihrem Interesse, YU wirtschaftlich zu stärken, am leben zu halten oder es zu zerstückeln. Die Instrumente des Nationalismus und der Religion spielten dabei eine große Rolle. Würden wir allein auf ökonomische Möglichkeiten, Prozesse und Analysen zurückgreifen, so könnte man behaupten, YU würde immer noch bestand haben und es hätte sich wirtschaftlich "erholt" und wäre befriedet. Man muss auch erwähnen , dass YU wirtschaftlich nicht nur vom Westen abhängig war oder seine Wirtschaft zum Westen hin ausgerichtet hatte, denn das ist Fakt, YU verkaufte seine Produkte , auch industrielle , wie Autos , Schiffe, Agrar-Industrie Maschinen, Traktoren LKW`S etc. nicht nur in den Westen, sondern auch in den Osten. Der Markt im Westen wurde kurz oder lang langsam bedient. Die ersten Autohäuser machten sogar in Deutschland auf. Das Märchen vom ach so verschuldeten Staat und vom Pleitestaat wird immer wieder gern ausgebuddelt um das "Scheitern" dieses Staates vorzuführen. Doch es tut denjenigen Staaten keinen Abbruch, die am allermeisten verschuldet sind und die sich an einem völkerechtswidrigen Krieg gegen YU beteiligt haben. USA, Deutschland, GB etc. Es ging um die Vormachtsstellung auf dem Balkan, in militärischer und ökonomischer Sicht. Es ging darum, sich die Bodenschätze zu eigen zu machen. Es ging darum den föderalistischen Vielvölkerstaat zu schwächen, der immer noch so viel Potenzial zu bieten hatte und der den Westmächten ein Dorn im Auge war. Besonders , da dieser Föderalistische Staat sich nicht nur dem Westen geöffnet hatte, sondern im ganzen demokratischer und liberaler geworden ist. Nur mal kurz erwähnt, dass YU zum Haupttouristenziel der Länder des Westens geworden ist und das alle Jugos ausreisen konnten , wann immer sie wollten und das sie den besten Pass besessen hatten , den es in Europa gab. Lässt man ein Land sich ökonomisch entwickeln und unterstützt man es, allein dadurch , dass man dem Land alle ökonomischen Möglichkeiten gewährt und es dem Land erlaubt , alle Märkte zu bedienen, die man auch selbst bedient oder bedienen will oder vergiftet man das Land wieder mit Nationalismus , völkischen Ideen und Religion und säht Zwietracht, Hass und schürt Ängste, die man auch durch ethnische und ökonomische Aspekte triggern und hervorrufen kann?

    Es ist klar, dass Nationalisten es nie begreifen oder begreifen wollen wie der Hase läuft und ihre Argumentationen sind geprägt durch ihre nationalistische Ideologie und Brille. Sie kommen mit ihre Argumenten immer nur ein paar Stufen herauf oder bis zur nächsten Ampel. Das Große und Ganze schaffen sie nicht zu erkennen. Sie sind wie die Donald Trumps des Balkans. "Ein großer Zaun muss her, damit die USA sich vor den Horden der kriminellen Mexikaner schützen kann". So dumm sind eben auch nationalistische Balkaner. YU , die SFRJ hatte diese Destruktivität und Dummheit immerhin eine Zeitlang überwinden können. Darauf können alle Jugos stolz sein. Jugos sind eben nicht darauf stolz "Andere" auszugrenzen, sondern , sie sind stolz darauf "Alle" mit einzubeziehen. Es geht um Freiheit und Solidarität.
    Heute schließt jeder Ex-Jugo seine Haustüre ab. Früher hat man das nie gemacht. Ich sag nicht , es gab damals keine Kriminalität in YU aber im Vergleich zu heute war es doch ein immens großer Unterschied. Selbst viele Albaner sprechen positiv über die Zeit der SFRJ und darüber, dass es ihnen in dieser Zeit in YU gut ging. Das ist die Wahrheit und das kann keiner von diesen dummen Nationalisten verschweigen. Jede und jeder weiß , dass es so war.

  3. #73
    Gast829627
    trotzdem nie wieder yu lubenica auch wenn ich dir recht gebe ..... die madjarischen hofknaben und die türkischen bauchtänzer wollen lieber gebückt unter den anderen leben als aufrecht und frei neben uns serben .. egal wie oft wir sie noch befreien ...

  4. #74
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    trotzdem nie wieder yu lubenica auch wenn ich dir recht gebe ..... die madjarischen hofknaben und die türkischen bauchtänzer wollen lieber gebückt unter den anderen leben als aufrecht und frei neben uns serben .. egal wie oft wir sie noch befreien ...

    Is klar......aufrechte Serben bezahlt man mit Euro und Rubel...auch sendvič genannt

  5. #75
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.291
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Is klar......aufrechte Serben bezahlt man mit Euro und Rubel...auch sendvič genannt
    wo er recht hat, hat er recht mein madjarischer hofknabe.

  6. #76
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Mr. T Beitrag anzeigen
    wo er recht hat, hat er recht mein madjarischer hofknabe.
    Geh Du dem nach ,was ihr am besten könnt


  7. #77
    Gast829627
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Is klar......aufrechte Serben bezahlt man mit Euro und Rubel...auch sendvič genannt


    dein responder bimmelt immer noch sofort wenn ich was schreib

  8. #78
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.676
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Is klar......aufrechte Serben bezahlt man mit Euro und Rubel...auch sendvič genannt
    Etwas mehr Respekt. Immerhin haben die Serben uns schon oft gerettet

  9. #79
    Gast829627
    Doktor Tvrtko Jakovina izjavio da su Srbi 1918. godine spasli Hrvate i da Hrvatska nije ušla prvu Jugoslaviju, danas ne bi postojala

    Da je Srbija 1915. godine pristala da uzme Slavoniju, BiH, Liku i deo Dalmacije, kao što joj je ponuđeno, danas bi takozvani Hrvati iz Zagreba i Zagorja bili Mađarska provincija, a ostatak katoličkog stanovništva iz Dalmacije, Slavonije, Like i BiH bi bio ono što u stvari i jesu – Srbi katolici!
    Ovo je u emisiji "Nedeljom u 2" na Hrvatskoj televiziji izjavio vodeći hrvatski istoričarTvrtko Jakovina.

    Doktor Tvrtko Jakovina, priznao je da su Srbi 1918. godine spasli Hrvate. On tvrdi da Hrvatska nije ušla prvu Jugoslaviju, danas ne bi postojala. Jakovina kaže da je još 1915. Srbima bilo ponuđeno da uzmu Slavoniju, BiH, Liku i deo Dalmacije i stvore srpsku državu.


    - Istra i drugi deo Dalmacije bio je obećan Italiji. Ono malo Hrvatske, takozvana regija Hrvatska (Zagorje i oko Zagreba) trebalo je da ostane u sklopu Mađarske - kaže Jakovina.



    Da je Srbija tad pristala, danas bi takozvani Hrvati iz Zagreba i Zagorja bili Mađarska provincija i relikt prošlosti, a ostatak katoličkog stanovništva iz Dalmacije, Slavonije, Like i BiH bi bio ono što u stvari i jesu – Srbi katolici.




  10. #80
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.291
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Geh Du dem nach ,was ihr am besten könnt

    Überleben? Ne, ich kauf mir ungarische Kammerdiener.

Seite 8 von 47 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dreimächtepakt und Staatsstreich in Jugoslawien 1941
    Von Tare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 16.07.2017, 16:50
  2. Seiten über SFR-Jugoslawien
    Von Koolade im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 11:33
  3. Deutsche Reichswehr während ihrer Beatzung Jugoslawiens!
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 15:37
  4. Es gab einmal ein Jugoslawien.
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 09.08.2004, 20:50
  5. Reportage über den Krieg in Jugoslawien
    Von TITO im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 14:39