BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Was wiegt mehr bzw. hat Vorrang?

Teilnehmer
27. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Historische Rechte

    2 7,41%
  • Selbstbestimmungsrecht der Völker

    19 70,37%
  • Territoriale Integrität

    6 22,22%
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 72

Was wiegt mehr ? Historische Rechte, Selbstbestimmungsrecht, oder terr. Integrität ?

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 01.12.2011, 01:38 Uhr · 71 Antworten · 3.878 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Du hast meine erste Frage nicht beantwortet, welche sich darauf bezieht ob deine auf die Serben bezogene Aussage nicht auf alle Balkaner zutrifft. Oder kann ich dein Schweigen dazu als Zustimmung werten ? Danke übrigens für das Posten der 7 Regeln des Nationalimus, diese treffen ebenso auf alle Balkanischen Nationalisten zu und zeigen zugleich warum meine Fragestellung nicht falsch gestellt ist, denn genau mit den in der Umfrage zur Auswahl gestellten Argumenten versuchen diese schliesslich ihr "Recht" zu begründen.
    Du meinst aber offensichtlich immer noch, dass einer dieser drei Grundsätze der richtige sein kann, während ich die Frage insgesamt daneben finde.
    Menschen sollten sich nicht über so eine Scheiße wie nationale Rechte streiten müssen.

    Zum Thema Serben: Natürlich findet man diese dämliche Argumentation, wie sie die "7 Rules of Nationalism" so schön karikieren, bei Vertretern aller Balkannationen. Sieht man ja auch hier im Forum alle Ritt' lang.
    Die nationalistischen Aspirationen vieler Serben seit den 90er Jahren verdeutlichen das aber in ganz besonders anschaulicher Weise.

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Ich habe diesen Thread vor allem deshalb eröffnet um die Doppelmoral zu thematisieren mit der ja auch hier im BF jeweils versucht wird das jeweils echte oder vermeintliche Recht zu begründen.
    Das ist ehrenhaft... Ich schwanke bei deinen Threads immer ein bisschen, ob ich sie aufklärerisch oder polemisch und auf eine relativ subtile Weise nationalistisch aufgeladen finden soll.

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Ich behaupte auch nicht das es eine, wie du sagst, "abstrakte Musterlösung" gäbe, aber es gibt Richtlinien im Völkerrecht und dummerweise auch eine große "Grauzone" zu dem das Völkerrecht nichts explizites ausformuliert, so das "Selbstbestimmungsrecht der Völker" und "Territoriale Integrität" oftmals in Konkurrenz zueinander stehen können. Zu beachten ist jedoch das sich de jure aus dem "Selbsbestimmungsrecht der Völker" noch nicht automatisch ein Sezessionsrecht ableiteten lässt, um den von dir als Beispiel angeführten Fall anzusprechen; ein solches kann aber entstehen wenn einzelne Volksgruppen per definitionem von der Teilhabe an staatlichem Leben ausgeschlossen werden.
    Diese Grauzone, dieses Spannungsfeld zwischen Selbstbestimmungsrecht und dem Grundsatz territorialer Integrität muss es geben. Du kannst das Sezessionsrecht nicht kategorisch ausschließen ebensowenig wie du das Selbstbestimmungsrecht dermaßen verabsolutieren kannst, dass jedes Dorf meint es habe ein Recht auf Sezession. (Wobei ich übrigens nicht weiß, ob der Grundsatz territorialer Integrität von seiner Grundintention her gegen Sezessionsversuche oder gegen Annexionsversuche seitens anderer Staaten gerichtet ist.)

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Was bedeutet dies wenn du es auf die Situation im ehemaligen Jugoslawien zu dem Zeitpunkt anwendest als die "Republiken" und "Völker" ihre Unabhängigkeit forderten ?

    Was bedeutet dies für Slo, Cro, BiH usw. in Bezug auf die SFRJ ?
    Nun, zunächst mal muss man dazu festhalten, dass alle jugoslawischen Verfassungen seit 1946 das Sezessionsrecht entweder in Artikel 1 (Verfassung von 1946) oder in den allgemeinen Verfassungsgrundsätzen (Verfassungen von 1963 und 1974) enthielten.
    In der Verfassung von 1974 steht in den allgemeinen Verfassungsgrundsätzen gleich in Artikel 1 dass "die Völker Jugoslawiens, auf der Grundlage des Rechts jedes Volkes auf Selbstbestimmung, einschließlich des Rechtes auf Sezession" usw. usf.
    Das beantwortet wohl die Frage nach der Legalität der Unabhängigkeitserklärungen Sloweniens (25.06.91), Mazedoniens (08.09.91), Kroatiens (08.10.91) und Bosnien-Herzegowinas (03.03.92).

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Was bedeutet dies für die damalige Situation der Krajina-Serben in Cro ?

    Was bedeutet für die Kroaten und Serben in BiH damals wie heute ?

    Was bedeutet dies damals für die Kosovo-Albaner in Serbien und was wiederum für die Serben heute im Kosovo ?
    Im Fall von nationalen Minderheiten ist das natürlich alles etwas komplizierter als im Fall von bestehenden Republiken, also Gliedstaaten eines Bundesstaats, die sich für die Unabhängigkeit entscheiden und laut Verfassung dazu berechtigt sind. Da muss schon wieder viel mehr mit Moral usw. argumentieren...

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Es gibt eigentlich einheitliche Richtlinien im Völkerrecht nur werden diese nicht einheitlich umgesetzt da ein in der Umfrage erwähnter Auswahlpunkt im Völkerrecht nicht explizit ausformuliert ist und so einen gewissen Interpretationsspielraum zulässt, der es leider ermöglicht mit zweierlei Mass zu messen. So bekommt das im Thead bereits angeführte "Recht des Stärkeren" seine Gewichtung und Möglichkeit dies ggf. im nachhinein rechtlich legitim darstellen zu können.
    Es muß aber mit gleichem Maß gemessen werden wenn man gerecht sein will.
    Auf das Völkerrecht würde ich mich in diesem Fall nicht verlassen. Das "Recht des Stärkeren" kann nicht nur in Gestalt eines mächtigeren Staates auftreten, der schwächere Nachbarn drangsaliert, sondern auch innerstaatlich wenn die Regierung einzelne Volksgruppen entrechtet.
    International ausgehandelte Rechtsgrundsätze orientieren sich zwangsläufig an den Bedürfnissen der Staaten, die sie unterzeichnen, und das heißt wiederum im Zweifelsfall an den Interessen von Regierungen und anderen dominierenden Gruppen.
    Damit ist die moralische Legitimität von Wünschen nach Selbstbestimmung kleinerer Nationen usw. noch nicht vom Tisch.

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    P.S. "Historische Rechte" existieren, wie bereits erwähnt, zumindest im Völkerrecht nicht.

    Ich habe diesen Punkt aber extra zusätzlich mit auf die Liste genommen, da User mit einer speziellen Gesinnung gerne damit argumentieren.
    Ist leider so.

  2. #42
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    c) Territoriale Integrität
    Genau, z.B. die territoriale Integrität des Osmanischen Reiches...

  3. #43
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Genau, z.B. die territoriale Integrität des Osmanischen Reiches...
    Neuzeitlicher Waschlappen und rechtsrheinischer Barbar! Imperium Romanum!

    Hey lass mich mal für Nachrichten zu, keine Sorge ich will nicht dein Freund sein.

  4. #44
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Neuzeitlicher Waschlappen und rechtsrheinischer Barbar! Imperium Romanum!
    Hey, ich bin noch auf der richtigen Seite des Limes verwurzelt... Wer weiß, aus welchem mecklenburgischen Kaff du gekommen bist, bevor es dich in linksrheinische Gefilde verschlagen hat!

    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Hey lass mich mal für Nachrichten zu, keine Sorge ich will nicht dein Freund sein.
    Das geht auch, indem man einen als Kontakt (ohne Freundschaft) hinzufügt. Kann ich machen. Aber dann bitte keine Einladungen zu einem gleichgeschlechtlichen Stelldichein beim Schein brennender Kreuze vor einem Dönerimbiss, ja?

  5. #45
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.747
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Die UN-Charta erwähnt das "Selbstbestimmungsrecht der Völker", jedoch ohne es genau zu definieren. Expliziteres seitens der UN ergibt sich erst aus dem Internationale Pakt über Bürgerliche und Politische Rechte und dem Internationale Pakt über Wirtschaftliche, Soziale und Kulturelle Rechte.
    sag das den ejr mazedonier

    die denken 130 staaten haben die annerkannt weil sie die als nachfahren der makedonier sehen



    habe ich auch vor einigen tage gesagt,selbst wenn die sich republik jupiter oder atlantis nennen würde hätte man die annerkannt



    zum thema


    für mich spielen historische gründe eine rolle gefolgt von geographischen


    selbstbestimmung finde ich persönlich bisschen daneben

  6. #46
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    für mich spielen historische gründe eine rolle gefolgt von geographischen


    selbstbestimmung finde ich persönlich bisschen daneben
    Aus der Befürwortung historischer Rechte in Verbindung mit der Ablehnung nationaler Selbstbestimmung könnte man durchaus die Reintegration Griechenlands in den türkischen Machtbereich ableiten!

  7. #47
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Hey, ich bin noch auf der richtigen Seite des Limes verwurzelt... Wer weiß, aus welchem mecklenburgischen Kaff du gekommen bist, bevor es dich in linksrheinische Gefilde verschlagen hat!
    Du würdest vom Glauben abfallen, wenn ich dir meinen Geburtsort verraten würde. Du Lurch.

    Das geht auch, indem man einen als Kontakt (ohne Freundschaft) hinzufügt. Kann ich machen. Aber dann bitte keine Einladungen zu einem gleichgeschlechtlichen Stelldichein beim Schein brennender Kreuze vor einem Dönerimbiss, ja?
    Wir zünden keine Kreuze mehr an, Klimaschutz und so...
    Homosexualität scheint dich schwer zu beschäftigen. Das ist heute nicht mehr gesellschaftlich geächtet. Trau dich.... man kann damit sogar Aussenminister werden.

  8. #48
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.747
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Aus Befürwortung historischer Rechte und der Ablehnung nationaler Selbstbestimmung könnte man durchaus die Reintegration Griechenlands in den türkischen Machtbereich befürworten!
    mit historisch meine ich kulturell und sprachlich

    ich weiß worauf du hinaus willst aber so meine ich das nicht

    wenn wir es nach deiner sichtweise sehen sind die inder eigentlich briten :balkangrins:

  9. #49
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Du würdest vom Glauben abfallen, wenn ich dir meinen Geburtsort verraten würde. Du Lurch.
    Ist mir egal du Aal...

    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Wir zünden keine Kreuze mehr an, Klimaschutz und so...
    Homosexualität scheint dich schwer zu beschäftigen. Das ist heute nicht mehr gesellschaftlich geächtet. Trau dich.... man kann damit sogar Aussenminister werden.
    Die bürgerliche Regierungskoalition ist eh ein einziger Zoo aus bizarren Minderheiten... Ein richtiggehendes Kuriositätenkabinett der politischen Korrektheit. Schwule, Ossis, christlich-fundamentalistische Sekten-Heinis und -Trullas, Asiaten... Wenn das der... Alte wüsste...

  10. #50
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    mit historisch meine ich kulturell und sprachlich
    Dann sag das doch auch. Historisch ist wenn serbische Nationalisten die Republik Mazedonien und das Kosovo für sich beanspruchen, weil damals im Mittelalter, blablabla...

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    wenn wir es nach deiner sichtweise sehen sind die inder eigentlich briten :balkangrins:
    Na und? In GB gibt es auch Millionen Briten südasiatischer Abstammung. In GB werden ethnische Minderheiten anerkannt und müssen nicht damit rechnen, wegen des Straftatbestands der "Verbreitung falscher Informationen" vor Gericht gezerrt zu werden wie in manchen oder zumindest einem EU-Land.

Ähnliche Themen

  1. Vaterlandsliebe - sinnvoll oder nicht mehr zeitgemäß?
    Von RheinMoselSaar im Forum Politik
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 16:18
  2. Sandzak will Autonomie, oder doch mehr ?
    Von Drini im Forum Politik
    Antworten: 384
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 15:06
  3. Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 17:39
  4. Kosovoalbaner mehr Albaner oder Yugo's?
    Von Emir im Forum Kosovo
    Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 16:33
  5. Was mögt ihr mehr,prasetina oder jagnjetina?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 20:21