BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 134

Wikileaks-Enthüllungen

Erstellt von Alp Arslan, 29.11.2010, 17:53 Uhr · 133 Antworten · 5.704 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    10.946

    «Man sollte den Hurensohn illegal erschiessen»

    Ein Kommentator des rechtskonservativen US-Senders Fox hat mit dem Aufruf zur Ermordung Julian Assanges eine Kontroverse ausgelöst.


    «Man sollte den Hurensohn illegal erschiessen» - News Digital: Internet - tagesanzeiger.ch

  2. #42
    Alejo
    Dokumente decken russischen Waffenhandel an Terrororganisation PKK auf.

    Russland sei ein Mafia-Staat, in der politische Parteien Hand in Hand mit dem organisierten Verbrechen zusammenarbeite, titelt The Guardian in seiner Donnerstagsausgabe. Dies belegen Akten der US Behörden, die von der Internetplattform Wikileaks veröffentlicht wurden.

    Der Staatsanwalt Jose Gonzalez, der in Spanien die russische Mafia bekämpft, teilte amerikanischen Beamten mit, er sei der Auffassung, dass Russland ein virtueller Mafia-Staat ist. "Man könne nicht von Aktivitäten des Staates oder des organisierten Verbrechens differenzieren". Er argumentiert, dass die Liberal-Demokratische Partei (LDP) vom Geheimdienst KGB und dessen Nachfolgeorganisation gegründet wurde. Zahar Knyazevich Kalashov wurde in Spanien festgenommen und gehört zu den Köpfen der russischen Mafia.

    Die Türkei destabilisieren

    In einem seperaten Dokument, dass ebenfalls von Wikileaks veröffentlicht wurde steht, dass der illegale Waffenhandel im Auftrag der russischen Behörden getätigt wird. "Die Mafia betreibt dort Handel, wo der russische Staat es offiziell nicht tun kann", so der festgenommene Kalashov. Kalashov sei vom russischen Geheimdienst beauftragt worden, Waffen an die kurdische Terrororganisation PKK zu verkaufen. Das Ziel sei die Türkei zu destabilisieren.

    Die Dokumente, die Wikileaks veröffentlichte, wurden im Februar 2010 vom US Konsulat in Madrid in die USA übermittelt. Die Veröffentlichung bestätigt die Türkei, die schon seit langem Russland des Waffenhandels verdächtigt. Neben Russland werden auch die USA beschuldigt, Waffenhandel mit der Terrororganisation PKK betrieben zu haben. Auch dies belegen neue Dokumente. Im Jahr 2007 wurden von toten kurdischen Terroristen M16 Maschinengewehre beschlagnahmt. Die PKK erhielt die Waffen von der amerikanischen Sicherheitsfirma Black Water.


    Russland verkaufte Waffen an die PKK | TURKISHPRESS | Deutsch türkische Nachrichten | Das Medienportal für Deutsche und Türken


    US embassy cables: Russia is virtual 'mafia state', says Spanish investigator | World news | guardian.co.uk

  3. #43

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Omertà Beitrag anzeigen
    Dokumente decken russischen Waffenhandel an Terrororganisation PKK auf.

    Russland sei ein Mafia-Staat, in der politische Parteien Hand in Hand mit dem organisierten Verbrechen zusammenarbeite, titelt The Guardian in seiner Donnerstagsausgabe. Dies belegen Akten der US Behörden, die von der Internetplattform Wikileaks veröffentlicht wurden.

    Der Staatsanwalt Jose Gonzalez, der in Spanien die russische Mafia bekämpft, teilte amerikanischen Beamten mit, er sei der Auffassung, dass Russland ein virtueller Mafia-Staat ist. "Man könne nicht von Aktivitäten des Staates oder des organisierten Verbrechens differenzieren". Er argumentiert, dass die Liberal-Demokratische Partei (LDP) vom Geheimdienst KGB und dessen Nachfolgeorganisation gegründet wurde. Zahar Knyazevich Kalashov wurde in Spanien festgenommen und gehört zu den Köpfen der russischen Mafia.

    Die Türkei destabilisieren

    In einem seperaten Dokument, dass ebenfalls von Wikileaks veröffentlicht wurde steht, dass der illegale Waffenhandel im Auftrag der russischen Behörden getätigt wird. "Die Mafia betreibt dort Handel, wo der russische Staat es offiziell nicht tun kann", so der festgenommene Kalashov. Kalashov sei vom russischen Geheimdienst beauftragt worden, Waffen an die kurdische Terrororganisation PKK zu verkaufen. Das Ziel sei die Türkei zu destabilisieren.

    Die Dokumente, die Wikileaks veröffentlichte, wurden im Februar 2010 vom US Konsulat in Madrid in die USA übermittelt. Die Veröffentlichung bestätigt die Türkei, die schon seit langem Russland des Waffenhandels verdächtigt. Neben Russland werden auch die USA beschuldigt, Waffenhandel mit der Terrororganisation PKK betrieben zu haben. Auch dies belegen neue Dokumente. Im Jahr 2007 wurden von toten kurdischen Terroristen M16 Maschinengewehre beschlagnahmt. Die PKK erhielt die Waffen von der amerikanischen Sicherheitsfirma Black Water.


    Russland verkaufte Waffen an die PKK | TURKISHPRESS | Deutsch türkische Nachrichten | Das Medienportal für Deutsche und Türken


    US embassy cables: Russia is virtual 'mafia state', says Spanish investigator | World news | guardian.co.uk
    Jaja, Russland ist ein Mafia-Staat, im Gegensatz zu ihren tollten USA. Als Lösung müssen sie Russland "befreien".
    Den Kack glauben die doch selbst nicht.

  4. #44
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Blödsinn, das hat doch nichts mit Mafiastaat zu tun, so agieren alle großen Waffenexporteure, man bedient sich nämlich eines Zwischenhändlers, dass dieser meist unseriös ist interessiert dabei keine Seite.

    Der deutsche Waffenhändler Schreiber der jetzt im Gefängnis sitzt werden ähnliche vergehen zur Last gelegt. Er hat Politiker bestochen, Steuern hinterzogen und die Waffen an Parteien verkauft die wohl nicht als legitimierte demokratische Regierungen bezeichnet werden konnten.

    Karlheinz Schreiber


    Also nichts Neues in der Hinsicht.

    Im übrigen zu den Vorwürfen an die russchische Seite, nehmen wir da mal die US-Seite. Der CIA hat jahrzehntelang Drogenbarone und Großgrundbesitzer in Lateinamerika mit Waffen beliefert, weil sie teilweise gegen linke Gruppierungen vorgegangen sind. Diese Drogen sind aber vornehmlich in die USA geliefert worden, also hat die eigenen regierung den Drogenhandel mit Hilfe der CIA angeheizt und offiziell mit der DEA zu bekämpfen versucht.

  5. #45
    Avatar von Skitnik

    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    1.299
    Nichts über den Balkan???

    Naaaaaaaaa ihr wart wohl schon lange nicht mehr auf wikileaks surfen:

    (sorry bin zu faul um zu übersetzen google tuts sonst auch)

    Mazedonien:
    Cable Viewer


    Serbien:
    Cable Viewer


    Kroatien:
    Cable Viewer


    Griechenland:
    Cable Viewer

    usw usw...

  6. #46
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Rudolf Elmer

    Rudolf Matthias Elmer (* 1. November 1955) ist ein Schweizer Wirtschaftsprüfer[1] und früherer Manager der Bank Julius Bär, für die er fast zwei Jahrzehnte arbeitete.[2] Von September 1994 bis zu seiner Entlassung im Dezember 2002 arbeitete er bei der Julius Baer Bank & Trust Company auf den Cayman Islands, zuletzt als operativer Geschäftsführer.[3] Von 2006 bis 2008 arbeitete er für die südafrikanische Bank Standard Bank auf der Insel Mauritius.[4][5] Bekannt wurde er als Whistleblower sowie als Informant von WikiLeaks.
    Im Januar 2011 verurteilte ihn das Bezirksgericht Zürich in erster Instanz wegen mehrfacher versuchter Nötigung, Drohung und Verletzung des Schweizer Bankgeheimnisses. Gegen das Urteil legten Elmer sowie die Staatsanwaltschaft Berufung ein. Kurz darauf wurde er aufgrund des Verdachts einer erneuten Verletzung des Bankgeheimnisses festgenommen.[6] In zweiter Instanz im November 2011 fällte das Gericht kein Urteil, es schickte die Anklageschrift zurück an die Staatsanwaltschaft. Diese muss die Untersuchung überarbeiten und allenfalls ergänzen.[7]
    Rudolf Elmer
    Whistleblower vor Gericht - die Rudolf-Elmer-Story

    Jens Berger 17.01.2011
    Der Schweizer Banker Rudolf Elmer zählt mit seinen über WikiLeaks publizierten Datensätzen der Privatbank Julius Bär zu den Pionieren des Whistleblowings. Doch nicht die Steuersünder oder ihre Helfer, sondern er steht nun in der Schweiz vor Gericht


    Whistleblower vor Gericht - die Rudolf-Elmer-Story | Telepolis




  7. #47

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen

    «Man sollte den Hurensohn illegal erschiessen»

    Ein Kommentator des rechtskonservativen US-Senders Fox hat mit dem Aufruf zur Ermordung Julian Assanges eine Kontroverse ausgelöst.


    «Man sollte den Hurensohn illegal erschiessen» - News Digital: Internet - tagesanzeiger.ch
    Fox News ist auch so für seine Lauchigkeit bekannt.
    Ich wette der wahre Chef von den ist George Bush.

  8. #48
    Avatar von Sakib Sejdovic

    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    2.576
    wieso hat das willkommensforum eigentlich keine lust mehr an wikileaks? in letzter zeit wurden doch so viele interessante mails veröffentlicht.

  9. #49
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.291
    Zitat Zitat von Sakib Sejdovic Beitrag anzeigen
    wieso hat das willkommensforum eigentlich keine lust mehr an wikileaks? in letzter zeit wurden doch so viele interessante mails veröffentlicht.
    Hat wohl die Lügenpresse noch nix drüber berichtet.

  10. #50
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.131
    jebale te wikileaks ich wette wenn Sakib in Südfrankreich am Strand liegt hat er keinen Blick für das Meer oder die Bikinischönheiten sondern sucht mit Tablet nach neuesten emails von Hillary

Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WikiLeaks - Geheimnisse und Lügen
    Von Hamëz Jashari im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 23:47
  2. Wikileaks ist tot
    Von Ego im Forum Politik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 18:37
  3. WikiLeaks: USA die wahren Terroristen
    Von Dokon im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 19:35
  4. Wikileaks und der Bürger...
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 03:01
  5. Wikileaks - Amis im Irak
    Von Muratoğlu im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 12:22