BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 147

Wojwodina und Serbien sollen 2 gleichberechtigte Republiken werden

Erstellt von Kampfposter, 26.03.2012, 23:30 Uhr · 146 Antworten · 7.819 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Du weisst aber schon das Tito Kroate war?
    Er hat alle Völker Jugoslawiens repräsentiert, darunter eben auch die Serben. Deswegen habe ich ihn dazu gezählt.

  2. #82
    Avatar von Ludjak

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    3.577
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Was die Machtbestrebungen Beograds angeht, mit Sicherheit war das einer der Hauptfaktoren. Serbien bzw das serbische Volk hatte seid 45 nur 2 würdige Repräsentanten, zum einem Tito und zum anderem Djindjic. ( Hier tritt wieder ein serb Leitfaden in Kraft "Der Serbe ist dem Serbem größter Feind "). Wie gesagt, es bedarf einer drastischen Änderung der serbischen Politik. Aber da gibt es noch andere Faktoren, die ausgemertzt werden müssen und ein bisschen Hilfe von Außen bei der Demokratisierung wär nicht schlecht.
    Sorry aber das kann ein verdammt langer Weg werden.
    Ohne jetzt auf das Duell Jovanovic / Dodik eingehen zu wollen, aber Cedomir hat es auf den Punkt gebracht. Man sollte solangsam wegkommen von dem Stolz in Form von Nationalismus und sich eher an alte Tugenden erinnern bzw eine Demokratie an den Tag legen welche dem Westen nahe kommt.
    Aber nein, man verehrt lieber ein Russland und einen Putin welcher durch und durch korrupt ist und nichteinmal das D von Demokratie in Anbetracht nimmt.
    Man sollte so langsam mal anfangen nachzudenken daß altkommunistische Gedanken in der heutigen Welt einen nicht weit bringen.
    Die von dir erwähnte Hilfe von aussen erhoffen sich die meisten Politiker doch aus Russland und genau das ist der Fehler meines Erachtens nach.

  3. #83

    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    12.950
    Wenn das Volk es so will, dann sollte man sie gehen lassen

  4. #84
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Ludjak Beitrag anzeigen
    Sorry aber das kann ein verdammt langer Weg werden.
    Ohne jetzt auf das Duell Jovanovic / Dodik eingehen zu wollen, aber Cedomir hat es auf den Punkt gebracht. Man sollte solangsam wegkommen von dem Stolz in Form von Nationalismus und sich eher an alte Tugenden erinnern bzw eine Demokratie an den Tag legen welche dem Westen nahe kommt.
    Aber nein, man verehrt lieber ein Russland und einen Putin welcher durch und durch korrupt ist und nichteinmal das D von Demokratie in Anbetracht nimmt.
    Man sollte so langsam mal anfangen nachzudenken daß altkommunistische Gedanken in der heutigen Welt einen nicht weit bringen.
    Die von dir erwähnte Hilfe von aussen erhoffen sich die meisten Politiker doch aus Russland und genau das ist der Fehler meines Erachtens nach.
    Das Problem hierbei ist, dass das serbische Volk seid den 90-er Jahren als Spielball aggiert. Seid der Ära Milosevic gab es keinen Politiker, bis auf Zoran Djindjic, der dem Volk und dem Staate Serbien helfen wollte. Serbiens Hauptschuld beim Zerfall Jugoslawiens und bei den diversen Kriegshandlungen bestreite ich nicht, dafür haben "wir" aber auch bluten müssen. Das serbische Volk musste viel Ernidriegung ertragen, wie auch finanzielle Einbussen in Form von einer staginierenden Wirtschaft. Bis heute noch, lässt die halbe Welt und diverse Nachbarn Serbiens Fehler in den 90-er spüren. Da ist es fast schon natürlich, dass sich das serbische Volk in den Nationalismus flüchtet, um wenigstens noch ein bisschen Selbstbewustsein zu erhalten. Gerade dieser Prozess, wird dann von gewissen Figuren und Faktoren begünstigt und das serbische Volk, befindet sich im Teufelskreis. Ausgerechnet in der Zeit, wo sich Serbien in demokratischem Wandel befindet, kommen alle möglichen Minderheiten und wollen Autonomie oder Unabhängigkeit, was wieder neuer Stoff für Hass ist, sprich der perfekte Nährboden für eine nationalistische Politik.

    Was die Russen angeht, kann ich leider nur zustimmen. Man muss aber beachten, dass Russland erst wieder unter Putin zu einer respektablen Macht geworden ist. Zwar ist das Land mit Mafiastrukturen durchzuogen, aber zeigt starke Präsenz. Die Russen waren nie an den serbischen Brüdern aus ehrlicher Intersse interessiert, immer stand ein ein Zweck dahinter ( Mittel zum Zweck ) und das wollen viele Serben nicht kapieren, denn Putin zeigt sich als einer der einzigen "nett" zum serbischem Volk, was sich in einem Teufelskreis befindet.

    Fakt ist, es muss viel Aufklärungsarbeit geleistet werden, die Leute müssen die Wahrheit erfahren und die ganze Politikerbande sollte man exekutieren. Als erstes die Milosevic-Altlast Dacic...

  5. #85
    Avatar von Ludjak

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    3.577
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Das Problem hierbei ist, dass das serbische Volk seid den 90-er Jahren als Spielball aggiert. Seid der Ära Milosevic gab es keinen Politiker, bis auf Zoran Djindjic, der dem Volk und dem Staate Serbien helfen wollte. Serbiens Hauptschuld beim Zerfall Jugoslawiens und bei den diversen Kriegshandlungen bestreite ich nicht, dafür haben "wir" aber auch bluten müssen. Das serbische Volk musste viel Ernidriegung ertragen, wie auch finanzielle Einbussen in Form von einer staginierenden Wirtschaft. Bis heute noch, lässt die halbe Welt und diverse Nachbarn Serbiens Fehler in den 90-er spüren. Da ist es fast schon natürlich, dass sich das serbische Volk in den Nationalismus flüchtet, um wenigstens noch ein bisschen Selbstbewustsein zu erhalten. Gerade dieser Prozess, wird dann von gewissen Figuren und Faktoren begünstigt und das serbische Volk, befindet sich im Teufelskreis. Ausgerechnet in der Zeit, wo sich Serbien in demokratischem Wandel befindet, kommen alle möglichen Minderheiten und wollen Autonomie oder Unabhängigkeit, was wieder neuer Stoff für Hass ist, sprich der perfekte Nährboden für eine nationalistische Politik.

    Was die Russen angeht, kann ich leider nur zustimmen. Man muss aber beachten, dass Russland erst wieder unter Putin zu einer respektablen Macht geworden ist. Zwar ist das Land mit Mafiastrukturen durchzuogen, aber zeigt starke Präsenz. Die Russen waren nie an den serbischen Brüdern aus ehrlicher Intersse interessiert, immer stand ein ein Zweck dahinter ( Mittel zum Zweck ) und das wollen viele Serben nicht kapieren, denn Putin zeigt sich als einer der einzigen "nett" zum serbischem Volk, was sich in einem Teufelskreis befindet.

    Fakt ist, es muss viel Aufklärungsarbeit geleistet werden, die Leute müssen die Wahrheit erfahren und die ganze Politikerbande sollte man exekutieren. Als erstes die Milosevic-Altlast Dacic...
    Spätfolgen oder Zinsen die man zahlt für die Unterstützung der Kninska Krajina usw . . .
    Russlands Macht hin oder her, für mich nichts weiter als ein Mafiastaat.
    Und wenn man vorwärts kommen will sollte man sich von solchen Staaten distanzieren.
    Selbiges Beispiel in BiH, anstatt sich dem Osten zu widmen sollte man lieber gen Westen gehen.

  6. #86
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Ludjak Beitrag anzeigen
    Spätfolgen oder Zinsen die man zahlt für die Unterstützung der Kninska Krajina usw . . .
    Russlands Macht hin oder her, für mich nichts weiter als ein Mafiastaat.
    Und wenn man vorwärts kommen will sollte man sich von solchen Staaten distanzieren.
    Selbiges Beispiel in BiH, anstatt sich dem Osten zu widmen sollte man lieber gen Westen gehen.
    Das Problem hierbei ist, das der Westen Serbien bombardiert hat,teilweise aus unnötig.

  7. #87
    Avatar von Ludjak

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    3.577
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Das Problem hierbei ist, das der Westen Serbien bombardiert hat,teilweise aus unnötig.
    Demnach sollten Kroatien und BiH sämtliche diplomatischen Beziehungen zu Serbien einstellen ????

    Serbien war wie lange unte Osmanischer Herrschaft und hat heute sehr gute wirtschaftliche Beziehungen zu der Türkei . . .

  8. #88
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Ludjak Beitrag anzeigen
    Demnach sollten Kroatien und BiH sämtliche diplomatischen Beziehungen zu Serbien einstellen ????

    Serbien war wie lange unte Osmanischer Herrschaft und hat heute sehr gute wirtschaftliche Beziehungen zu der Türkei . . .
    Wenn sie wollen, warum nicht. Was die Türken angeht, die Wunden sind verheilt, es sind gute Verhandlungspartner.

  9. #89
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.382
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    serbische Volk hatte seid 45 nur 2 würdige Repräsentanten, zum einem Tito und zum anderem Djindjic. ( Hier tritt wieder ein serb Leitfaden in Kraft "Der Serbe ist dem Serbem größter Feind ").nicht schlecht.
    Srpskom narodu zasigurno Tito nije bio majka Tereza, niti nas je predstavljao. Ja bi' ipak rekao, da je jedan Mose Pijade (ako si cuo za njega) bio znacajni, jer se uostalom zalagao vec 1942 da srbi u Hrvatskoj dobiju autonomiju. Medjutim taj prijedlog je od strane komunista odbijen.

  10. #90
    Avatar von Ludjak

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    3.577
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Wenn sie wollen, warum nicht. Was die Türken angeht, die Wunden sind verheilt, es sind gute Verhandlungspartner.
    Ach komm den meisten geht es doch mehr um dieses "Orthodoxe Brotherhood" Gebrabbel.
    Der Westen hat bombardiert und deswegen hält man sich an den Eiern Russlands fest ?

Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Sollen die Admins gewählt werden?
    Von Yunan im Forum Politik
    Antworten: 202
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 20:44
  2. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 17:37
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 15:53
  4. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 18:19
  5. kosovarische kirchen sollen abgebaut werden!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 17:54