BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Zašto Bošnjaci neće popis stanovništva 2011?

Erstellt von Pajpina, 08.05.2010, 21:05 Uhr · 48 Antworten · 5.710 Aufrufe

  1. #21
    Apache
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    lies nochmal den letzten satz des textes dir durch und dann hast du deine antwort wieso die bosniaken blockieren, du weisst ja das der bürgermeister von srebreniva muslim ist obwohl dort mehr serben leben und so ist noch in anderen teilen der rs, und das würde mit einer neuen zählung nicht mehr gehen und somit wäre der einfluss noch geringer.

    dzeko,
    deine antwort hier würde bedeuten, daß bosnien auf einer lüge aufgebaut ist.
    deine antwort würde auch bedeuten, daß dodik und free rs recht haben.
    wie lange kann man so eine lüge aufrecht erhalten?

    ach ja, eine volkszählung bildet die grundlage und basis, daß ein land überhaupt regiert werden kann.
    die politik muss sich auf sein volk einstellen und nicht umgekehrt.
    das volk ist der staat und nicht einzelne politiker.

  2. #22
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Ich scheiße auf RS, Federacija und auf BiH.
    SFRJ war mein Land! Alles was danach kam ist Dreck!

  3. #23
    kaurin
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Generell sind alle Parteien für die Durchführung der Volkszählung – der Streitpunkt liegt bei dem ohnehin empfindlichen Thema der nationalen und religiösen Zugehörigkeit der Bevölkerung. Im Daytoner Friedensabkommen von 1995 und in der neuen Verfassung basiert die Führungsstruktur der Regierungshäuser, Parlamente und anderen staatlichen Institutionen auf den Angaben der Volkszählung von 1991. Den drei konstitutiven Völkern – Bosniaken, Serben und Kroaten – sollte ein gleichberechtigtes Vertretensein auch in jenen Landesteilen ermöglicht werden, wo sie durch die Kriegsfolgen als Minderheiten leben. Die Spitze der Dreierteilung bildet das Präsidium - es regieren drei „Präsidenten“ (eigentlich Präsidiumsvertreter) auf Rotationsprinzip. Die neue Volkszählung würde voraussichtlich zu dem Ergebnis führen, dass auf dem Gebiet der Teilrepublik Srpska (RS) die Serben die große Mehrheit bilden, die dort lebenden Kroaten und Bosniaken faktisch keine Chance hätten, entscheidungstragende Funktionen zu bekleiden. Ähnlich in der Teilrepublik BH-Föderation, wo in den zehn Kantonen entweder die Bosniaken oder die Kroaten jeweils die große Mehrheit innehaben. Politisch betrachtet, würden drei „Kleinstaaten“ auf ethnischem Prinzip entstehen.
    Es ist doch nun mal so wie es ist.

    Und was ist das den bitte fü eine Art? So tun als ob es keinen Krieg gab?
    Warten bis alles wieder wird wie früher?

    Und wenn wir eine Demokratie haben dann bestimmt doch sowieso die Mehrheit was sie will oder nicht?

    Dieses verzögern bringt absolut nichts ausser eben Streit und Lähmung der Politik.

    Die Einen warten bis die Volkszählung da ist die Anderen wollen sie nicht ..... super!

  4. #24

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Serbian Eagle Beitrag anzeigen
    Ganz einfach sie wollen nicht das die ganze Welt sieht, das viele Bosniaken zurück in die RS sind aber umgekehrt garnet.
    Somit zeigt sich ja wer sich mehr Mühe gibt den "Feind" aufzunehmen
    Das ist totaler Quatsch.

    Vor dem Krieg war das Gebiet der heutigen Republika Srpska "nur" zu 51% überwiegend mit Serben bevölkert. Das kann man ganz einfach mit den zur Verfügung stehenden Zahlen der VZ 1991 ermitteln.

    Nach Beginn der umfangreichen und planvollen Vertreibung von Nichtserben durch Internierung (Omarska, Keraterm), Massenvergewaltigung (Foca) und Terror (Verbrennung von knapp 150 Menschen in Visegrad) setzte neben Vertreibung auch Flucht ein. Die Serben waren sich ihrer Sache dabei so sicher, dass sie z.B. bei Bosanski Novi Abtretungserklärungen einforderten, mit denen Bosniaken ihr Hab & Gut der RS überschrieben, bevor sie gehen durften.

    Aufgrund dieser Massnahmen ist der Anteil von Nichtserben in der RS heute <10 %, auch wenn man an manchen Orten von 100% ausgeht (Kozarac z.B.).

    Die Bosniaken lehnen eine Volkszählung nicht generell ab, sondern sie lehnen -zu Recht- eine Volkszählung ab deren Resultat das Handeln der Serben aus dem Jahr 91/92 legitimiert.

  5. #25

    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Das ist totaler Quatsch.

    Vor dem Krieg war das Gebiet der heutigen Republika Srpska "nur" zu 51% überwiegend mit Serben bevölkert. Das kann man ganz einfach mit den zur Verfügung stehenden Zahlen der VZ 1991 ermitteln.

    Nach Beginn der umfangreichen und planvollen Vertreibung von Nichtserben durch Internierung (Omarska, Keraterm), Massenvergewaltigung (Foca) und Terror (Verbrennung von knapp 150 Menschen in Visegrad) setzte neben Vertreibung auch Flucht ein. Die Serben waren sich ihrer Sache dabei so sicher, dass sie z.B. bei Bosanski Novi Abtretungserklärungen einforderten, mit denen Bosniaken ihr Hab & Gut der RS überschrieben, bevor sie gehen durften.

    Aufgrund dieser Massnahmen ist der Anteil von Nichtserben in der RS heute <10 %, auch wenn man an manchen Orten von 100% ausgeht (Kozarac z.B.).

    Die Bosniaken lehnen eine Volkszählung nicht generell ab, sondern sie lehnen -zu Recht- eine Volkszählung ab deren Resultat das Handeln der Serben aus dem Jahr 91/92 legitimiert.
    Auch nicht ganz richtig!

    Hier wird wieder einmal nur eine Seite geschildert: Die Bosniaken in der Opferrolle!
    Keiner bestreitet dass Bosniaken währen dem Krieg vertrieben wurden, nur was haben die erwartet bei einer einseitigen Erklärung der Unabhängigkeit, dass sie mit Samthandschuhen angefasst werden? Dass ihnen einfach mal so der Vortritt gewährt wird, a la "tobt euch aus"?

    Aus deinem Text geht hervor dass es keine Opfer auf den anderen Seiten gab! Aber bitte, was ist mit Drvar, Bosansko Grahovo und Glamoc? Sind diese Städte heute in der RS? Banja Luka ist voll von Menschen aus Glamoc (eigene Erfahrung). Sarajevo war vor dem Krieg multiethnisch. Jezt ist es rein Muslimisch! 150.000 Serben sind aus der Stadt gezogen, auch nach Aufruf von Karadzic! Wird diesen Menschen die Rückkehr ermöglicht?
    Lies bitte diesen Abschnitt:Republika Srpska ? Wikipedia
    Es wurden 356.000 Moslems aus der RS vertrieben und 354.000 Serben aus der Federacija. Ein Unterschied von 2.000. So, und die armen Bosniaken wurden ja fast alle vertrieben aber die Serben gar nicht. Träumen die Bosniaken oder können die nicht rechnen?

    Auch ein Grund für die Dominanz der Serben in der RS ist noch ein anderer trauriger Punkt: Viele Serben aus Kroatien mussten flüchten, einige sind in die RS geflohen andere nach Serbien. Durch den Bevölkerungsanstieg die diese Gruppe verurscht hat, hat sich die Prozentzahl etwas verschoben.

    Fazit, den Serben die alleinige Schuld zuzuschieben und die RS aus diesem Grund zu blockieren funktioniert nicht. Auf Muslimisch-Bosnischer Seite sollte man sich mal an die eigene Nase packen!

    Aber dies spielte sich alles in der Vergangenheit ab, wieder der Blick in die Zukunft: Die Serben haben akzeptiert dass es Krieg gab, sie haben akzeptiert dass sie sich jeden Tag gegen den imperialistischen Silajdzic und seine argumentationslosen RS-Auflösungsparolen wehren müssen. Aber die Bosniaken sind die ewig Gestrigen die noch von einem BiH von 1991 träumen, ein BiH ohne RS und mit Vormachtstellung in allen Gebieten dieses Landes. So geht es nicht, Gleichberechtigung ist die Devise!

    Hier ist der springende Punkt. Die Serben würden mit einer Volkszählung die eigenen Flüchtlinge aus der Federacija legitimieren! Es wehrt sich fast keiner dagegen! Wieso sind die Bosniaken nicht im Stande die Realität zu akzeptieren, zu akzeptieren dass es nun mal Krieg gab und zu akzeptieren dass nichts mehr so sein wird wie 1991? Zu akzepieren dass die RS jetzt mehrheitlich von Serben bewohnt wird, so wie die Federacija mehrheitlich von Bosiaken und Kroaten. Die Serben akzeptieren dass 300.000 aus der Federacija vertrieben wurden!

    Die Bosniaken leben im vor-vor-vorgestern. Die Flüchtlinge tun mir wirklich sehr leid aber dies kann nicht das alleinige Argument für die Blockade der RS sein, zumal es beide Seiten gleichermassen getroffen hat!

  6. #26
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.030
    @free rs, du versuchst beide seiten auf eine stufe zu stellen, aber wer der schuldige am krieg war und fast 90% der kriegsverbrechen begangen hat weiss die ganze welt bis auf rs und serbien die es nicht einsehen wollen das sie der hauptgrund waren, und dann rechtfertigst du ethnische säuberung mit einer unabhänigkeitserklärung, nichts neues von euch, immer die gleiche leier.

  7. #27

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Eine Volkszählung wäre das Anfang vom entgültigem Ende der Kriegstreiberei und Angstmache
    Solange die nciht gemacht wird, werden sich die Spastis ewig drum streiten wer wieviel auf dem Konto hatte und mit irgendwelchen Schreckszenarien stimmen sammeln

    Mir geht das auf die Nerven

  8. #28

    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    @free rs, du versuchst beide seiten auf eine stufe zu stellen, aber wer der schuldige am krieg war und fast 90% der kriegsverbrechen begangen hat weiss die ganze welt bis auf rs und serbien die es nicht einsehen wollen das sie der hauptgrund waren, und dann rechtfertigst du ethnische säuberung mit einer unabhänigkeitserklärung, nichts neues von euch, immer die gleiche leier.
    Oh man DZEKO,

    wenn 356.000 im Vergleich zu 354.000 nicht die Gleiche Stufe sind, ja dann hat dein Mathelehrer versagt, falls du einen hattest...
    Aber um die Anzahl geht es gar nicht, es geht darum dass die Bosniaken ihre eigenen Verfehlungen leugnen. Und wenn man ihnen Zahlen oder Beweise an den Kopf wirf kommt immer ein "aber die Serben"! Es wird aber mal Zeit von den eigenen Schandtaten zu reden, nicht immer "aber die Serben" als Ausrede verwenden! Irgend wann ist der Kredit aufgebraucht.

    Und noch etwas, du scheinst nicht genau informiert zu sein oder up-to-date. Die Serben (einige davon) setzen sich mit den Verbrechen auseinander. Lies mal das:
    Parlamentsresolution: Serbien entschuldigt sich für Srebrenica-Massaker - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Ihr veranstaltet jedes Jahr in Srebrenica ein Event zu Ehren der Opfer, wer hindert euch in der RS daran?

    Überleg mal kurz, würde es eine RS geben wenn Bosnien nicht unabhängig geworden wäre? Hätten die Serben einen Krieg angefangen wenn Bosnien nicht unabhängig geworden wäre? Alija hat euch wohl falsch informiert dass alle "Bosnier" Bosnien lieben und es unabhängig sehen wollen...



    P.S: Hier noch meine Meinung unabhängig von Tatsachen und geschichtlichen Ereignissen: Wenn die Bosniaken meinen dass sie jetzt wegen 8000 Toten und ein paar Vertriebenen mehr, einen Freifahrtschein haben, dann habt die sich geschnitten. Die Verantwortlichen für die Kriegsverbrechen wandern einer nach dem anderen nach Haag. Ihr könnte es euch also abschminken die restliche Bevölkerung dafür verantwortlich zu machen. Wenn ihr was zu heulen habt geht zu den Verantwortliche dafür und lasst die serbische Bevölkerung in Ruhe!

    Die Volkszählung wird es ja Gott sei Dank 2011 geben, mit oder ohne euch. Wie gesagt, am besten ohne euch. Ihr könnt ja noch in eurer 91er Trance verweilen. Dodik wird's schon richten. Und jedes mal Srebrenica oder Kriegsverbrechen auszupacken wenn euch etwas nicht schmeckt ist auch kein Argument. Du machst das gleiche, fängst mit "ihr habt 90%.." an, was willst du damit sagen? Dass die Serben dadurch pauschal immer im unrecht sind? Jedem Serben ist klar wieso ihr keine Zählung wollt, euch sind doch die Opfer egal. Ihr fürchtet den Verlust eurer Macht, dass ist der eigentliche Grund, politisch schön verpackt mit den Worten "ethnische Säuberungen". Jeder weiss das ihr überproportional vertreten seid, wie schon die letzten 500 Jahre, zu unrecht natürlich.

    Und ehrlich gesagt, sich das Recht herauszunehmen sich gegen den Willen einer Volksgruppe unabhängig zu erklären, sich aufführen wie die Statthalter zur Zeit der Osmanischen Besetztung und dann heulen wenn zurückgeschlagen wird! Dies zeigt nur eines, den Charakter eures Volkes, diesen habt ihr ja zur Zeit der Osmanen ja auch schon bewiesen. Meiner Meinung nach ganz weit unter dem serbischen anzusiedeln, trotz Srebrenica...

  9. #29

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von freeRS Beitrag anzeigen
    Auch nicht ganz richtig!

    Hier wird wieder einmal nur eine Seite geschildert: Die Bosniaken in der Opferrolle!
    Keiner bestreitet dass Bosniaken währen dem Krieg vertrieben wurden, nur was haben die erwartet bei einer einseitigen Erklärung der Unabhängigkeit, dass sie mit Samthandschuhen angefasst werden? Dass ihnen einfach mal so der Vortritt gewährt wird, a la "tobt euch aus"?
    Aha...somit waren die an Bosniaken begangenen Kriegsverbrechen so etwas wie eine Präventivmassnahme. Es ist genau dieser Satz der euch Serben immer wieder entlarvt. Jegliches an Bosniaken begangenes Verbrechen wird mit dem Hinweis auf eine politische Entscheidung relativiert.

    Hej, ich muss Dich vertreiben und erschiessen......Du hast es ja nicht anders gewollt.

    Genau darauf laufen Deine Worte nämlich hinaus.
    Das serbische Grossmachtsstreben schreit empört auf, wenn in einer demokratischen Wahl mehr als 2/3 der Einwohner Bosniens (auch Kroaten) sich für eine Loslösung von Jugoslawien entscheiden. Einem Jugoslawien, was letzlich nichts anderes war als ein Srboslawien. Was wäre denn die "demokratische" Alternative für 2/3 der BH-Bevölkerung ?.....Die Geiselhaft unter serbischer Hegemonieknute.....womit die Serben wohl kein Problem hätten. Was wäre dann passiert ?

    Hej, ich muss Dich jetzt nicht mehr erschiessen, töten und oder vertreiben. Auch muss ich in Foca nun nicht 12 jährige Mädchen aus den Armen ihrer Mütter entreissen um sie den "heldenhaften" serbischen Soldaten für abartige Vergewaltigungen vorwerfen.

    Quasi jedes serbische Verbrechen wird also relativiert durch eine politische Entscheidung eines Volkes.....na ja....

    Desweiteren frag doch mal in Banja Luka und Umgebung, was es mit den sog. Loyalitätserklärungen auf sich hatte? Zwischen Februar und Mai 1992 mussten de facto alle Nichtserben eine Loyalitätserklärung unterschreiben, in dem sie sich loyal zu Jugoslawien bekannten. Viele Bosniaken, gerade in BL, haben diese Erklärung unterschrieben um am Ende doch vertrieben zu werden.

    Zitat Zitat von freeRS Beitrag anzeigen
    Aus deinem Text geht hervor dass es keine Opfer auf den anderen Seiten gab! Aber bitte, was ist mit Drvar, Bosansko Grahovo und Glamoc? Sind diese Städte heute in der RS? Banja Luka ist voll von Menschen aus Glamoc (eigene Erfahrung).
    Grahovo wurde kurz vor der Oluja von Deinen serbischen Landsleuten verraten und verkauft. Danksagungen bitte an Radovan Karadzic, der dort nämlich die HV einmarschieren liess im Juli 95. Von dort aus konnte die HV nämlich Knin in die Zange nehmen......

    Drvar & Glamoc sind dann im Zuge der Oluja gefallen, allerdings hat sich die Bevölkerung vorher aus dem Staub gemacht. Von einer Vertreibung zu sprechen ist hier nämlich schlicht falsch, da die Szenarien unterschiedlich waren.

    In der RS wurden die Bosniaken in einer befriedeten Situation vertrieben, aus Kozarac, Prijedor & Co. Sie flohen nicht vor einer anrollenden Militärmaschinerie, im Gegenteil: Viele unterschrieben die oben erwähnten Loyalitätserklärungen.

    Zitat Zitat von freeRS Beitrag anzeigen
    Sarajevo war vor dem Krieg multiethnisch. Jezt ist es rein Muslimisch! 150.000 Serben sind aus der Stadt gezogen, auch nach Aufruf von Karadzic! Wird diesen Menschen die Rückkehr ermöglicht?
    Damit es nicht multiethnisch wird, forderte Karadzic 1996 seine Serben z.T. mit Gewalt auf, die an die Föderation fallenden Stadtteile Grbavica, Vogosca, Ilidza und Teile Dobrinja zu verlassen. Ich habe es jedem Serben angeboten und nun auch Dir: Manche dieser Serben sind nach Vogosca und Teile von Donja Vogosca zurückgekehrt. Überzeuge Dich davon wenn sie Dir selbst sagen, wie man sie mit Repressalien dazu drängte ihr Heim zu verlassen. Ich lade Dich zum Anhören dieser erschütternden Berichte gerne ein im Sommer.

    Lies bitte diesen Abschnitt:Republika Srpska ? Wikipedia
    Es wurden 356.000 Moslems aus der RS vertrieben und 354.000 Serben aus der Federacija. Ein Unterschied von 2.000. So, und die armen Bosniaken wurden ja fast alle vertrieben aber die Serben gar nicht. Träumen die Bosniaken oder können die nicht rechnen?
    Ursache und Wirkung: Die Serben fingen bereits im April 1992 mit massiven Vertreibungen an. Sie vertrieben Bosniaken hauptsächlich in jene Gebiete die gem. Karadzic nicht zu den serbischen Gebieten gehören (Beachte hierzu das SDS-Programm im Jahre 1991)

    Was nun folgte war die Vertreibung von Nichtserben aus ca. 70% VRS-kontrollierten Gebietes in Richtung der von HVO & ABIH kontrollierten gebiete, welche von den Serben territorial nicht beansprucht wurden. Diese verbleibenden 30% teilten sich auf in mindestens 6 umzingelte Städte (Bihac, Sarajevo, Gorazde, Srebrenica, Zepa, Cerska) sowie Tuzla und rund um Zenica. Also alles Gegenden wo es wenig Serben gab. Der Rest entfällt auf jene von der HVO kontrollierten Gebiete, in denen man sich schon auf die humane Umsiedelung geeinigt hatte (Beachte hierzu die Aussage von Karadzic und Mate Boban in der BBC-Doku).

    Unbestritten wurden Serben aus den Gebieten der Federacija vertrieben, ich will Dir hier aber verdeutlichen das Du das in den richtigen Zeitabschnitten betrachten muss und nicht in absoluten Wikipedia-Zahlen. Zum vakanten Zeitraum -also als die Serben mit den Vertreibungen begonnen haben- kontrollierten sie 70% Bosniens, die Kroaten knapp 10-15% und den Rest die Bosniaken. Da sich Kroaten und Serben auf humane Umsiedelung geeinigt haben, kannst Du Dir ggf. selbst die Frage beantworten wieviele Serben man aus den verbliebenen 15% vertreiben konnte. Gebiete die eh stark musl. dominiert waren und aus welchen jeder -im Rahmen von Kriegshandlungen- geflohen wäre-.

    Auch ein Grund für die Dominanz der Serben in der RS ist noch ein anderer trauriger Punkt: Viele Serben aus Kroatien mussten flüchten, einige sind in die RS geflohen andere nach Serbien. Durch den Bevölkerungsanstieg die diese Gruppe verurscht hat, hat sich die Prozentzahl etwas verschoben.
    Der Grund für die massive Dominanz ist die jahrelange Verzögerungstaktik bei der Erfüllung des Annex 7 des DPA. Erst mit massivem Druck und durch Erlasse der OHR konnte Jahre später eine Rückführung stattfinden. Jahre später haben aber die meisten verständlicherweise nicht mehr auf eine Rückkehr gewartet und ihre Häuser mit Serben getausch.

    Ein üblicher Vorgang damals.

    Fazit, den Serben die alleinige Schuld zuzuschieben und die RS aus diesem Grund zu blockieren funktioniert nicht. Auf Muslimisch-Bosnischer Seite sollte man sich mal an die eigene Nase packen!
    Ja..hätte man es nämlich genau so gemacht wie die Kroaten in Kroatien, dann würdet ihr in Bosnien nun schön die Fresse halten und Banja Luka so besuchen wie heute die Einwohner von Drvar.......die kommen zum Illindan nach Martinbrod / Fluss Una, feiern dort..fabulieren über die gute alte Zeit und hängen ihre 4C Fähnchen kurz hinter der Entitätengrenze bei Drinic wieder auf....

    Aber dies spielte sich alles in der Vergangenheit ab, wieder der Blick in die Zukunft: Die Serben haben akzeptiert dass es Krieg gab, sie haben akzeptiert dass sie sich jeden Tag gegen den imperialistischen Silajdzic
    Silajdzic ist ein Idiot, aber kein Imperialist. Was ist das denn für eine Aussage...

    und seine argumentationslosen RS-Auflösungsparolen wehren müssen. Aber die Bosniaken sind die ewig Gestrigen die noch von einem BiH von 1991 träumen, ein BiH ohne RS und mit Vormachtstellung in allen Gebieten dieses Landes. So geht es nicht, Gleichberechtigung ist die Devise
    Na...wider mal ein paar Unterstellungen für den nächsten Krieg ? Hmm ?

    Hier ist der springende Punkt. Die Serben würden mit einer Volkszählung die eigenen Flüchtlinge aus der Federacija legitimieren!
    Das war ja auch immer deren Ziel. So wie sie die Rückkehr der Bosniaken und Kroaten in die RS verhinderten, so hinderten sie die Serben an einer Rückkehr in die Federacija. Jeder Serbe der in die FBiH zurückkehren wollte, verlor sofort jeden Anspruch in der RS.

    Es wehrt sich fast keiner dagegen! Wieso sind die Bosniaken nicht im Stande die Realität zu akzeptieren, zu akzeptieren dass es nun mal Krieg gab und zu akzeptieren dass nichts mehr so sein wird wie 1991?
    Weil sie nicht anderes wollen als in ihrer bosnischen Heimat da zu leben wo wie immer gelebt haben, so wie sie den Serben das Recht einräumen dort zu leben wo sie immer gelebt haben. Das aber der Serben nur dann irgendwo leben kann wenn die serbische Flagge über dem Dach weht, ist eine andere Sache...

    Zu akzepieren dass die RS jetzt mehrheitlich von Serben bewohnt wird, so wie die Federacija mehrheitlich von Bosiaken und Kroaten. Die Serben akzeptieren dass 300.000 aus der Federacija vertrieben wurden!
    Serben wurden 1992 nicht planvoll zum Zwecke der Schaffung eines Grossbosniakistans aus den Gebieten der Federacija vertrieben, auch wenn es Vertreibungen gab. Im Gegensatz dazu wurden Nichtserben im Rahmen des SDS-10-Punkte Planes sehr wohl vertreiben, und zwar in einer befriedeten Situation und selbst nach Loyalitätserklärungen. Das muss niemand akzeptieren.

    Die Bosniaken leben im vor-vor-vorgestern. Die Flüchtlinge tun mir wirklich sehr leid aber dies kann nicht das alleinige Argument für die Blockade der RS sein, zumal es beide Seiten gleichermassen getroffen hat!
    Ja ne is klar.....90% aller Kriegsverbrechen geschahen auf 70% des bosnischen Territoriums durch serbische Hand. Von den geschätzten 100.000 Toten ist die überwältigende Mehrheit Nichtserbisch und jetzt soll man alles vergessen...

    Wenn ich so etwas lese dann denke ich mir -bei aller Verachtung die ich gegenüber Tudjman habe- dass er in Kroatien alles richtig gemacht hat und der Fehler der Bosniaken nur darin bestand, es diesen nicht gleichzutun...

    Und ehrlich gesagt, sich das Recht herauszunehmen sich gegen den Willen einer Volksgruppe unabhängig zu erklären, sich aufführen wie die Statthalter zur Zeit der Osmanischen Besetztung und dann heulen wenn zurückgeschlagen wird! Dies zeigt nur eines, den Charakter eures Volkes, diesen habt ihr ja zur Zeit der Osmanen ja auch schon bewiesen. Meiner Meinung nach ganz weit unter dem serbischen anzusiedeln, trotz Srebrenica...
    Ehrlich gesagt machst Du Dir das sehr sehr leicht im Hinblick auf das Referendum. Aber die Art und Weise wie Du hier mit den bekannten rassistischen Serbenklischees um Dich schmeisst beweist nur wie Du funktionierst.....

    Wo war denn der edle serbische Charakter als man die Paganen-Religion zuerst gegen den Katholozismus und dann gegen die Orthodoxie eintauschte ? Hm ?

    Aber wie gesagt.....auch hier wirfst Du anderen Dinge vor den Kopf die nur eines zeigen: Wie Du & Deinesgleichen tickst...

  10. #30

    Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    589
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Generell sind alle Parteien für die Durchführung der Volkszählung – der Streitpunkt liegt bei dem ohnehin empfindlichen Thema der nationalen und religiösen Zugehörigkeit der Bevölkerung. Im Daytoner Friedensabkommen von 1995 und in der neuen Verfassung basiert die Führungsstruktur der Regierungshäuser, Parlamente und anderen staatlichen Institutionen auf den Angaben der Volkszählung von 1991. Den drei konstitutiven Völkern – Bosniaken, Serben und Kroaten – sollte ein gleichberechtigtes Vertretensein auch in jenen Landesteilen ermöglicht werden, wo sie durch die Kriegsfolgen als Minderheiten leben. Die Spitze der Dreierteilung bildet das Präsidium - es regieren drei „Präsidenten“ (eigentlich Präsidiumsvertreter) auf Rotationsprinzip. Die neue Volkszählung würde voraussichtlich zu dem Ergebnis führen, dass auf dem Gebiet der Teilrepublik Srpska (RS) die Serben die große Mehrheit bilden, die dort lebenden Kroaten und Bosniaken faktisch keine Chance hätten, entscheidungstragende Funktionen zu bekleiden. Ähnlich in der Teilrepublik BH-Föderation, wo in den zehn Kantonen entweder die Bosniaken oder die Kroaten jeweils die große Mehrheit innehaben. Politisch betrachtet, würden drei „Kleinstaaten“ auf ethnischem Prinzip entstehen.
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    lies nochmal den letzten satz des textes dir durch und dann hast du deine antwort wieso die bosniaken blockieren, du weisst ja das der bürgermeister von srebreniva muslim ist obwohl dort mehr serben leben und so ist noch in anderen teilen der rs, und das würde mit einer neuen zählung nicht mehr gehen und somit wäre der einfluss noch geringer.
    Ist ein guter Text der mal auf den Punkt kommt.

    Betreffend der Mehrheit wäre es dann in den Fed. Kantonen umgekehrt und dort würden dann die Kroaten oder eben Bosniaken regieren.

    Ich fände die Zählung schlussendlich für alle gut denn es ist ja doch wichtig zu wissen wieviel wo? welche Völker-Verschiebungen stattgefunden haben etc.

    Vielleicht zeigt es dann ja auch das die Kroaten und Bosniaken doch nicht so Lämmer waren wie sie immer behaupten und da die Welt ihre Meinung langsam gegenüber den Moslems ändert könnte dies verheerende Folgen für den Ruf der Bosniaken haben. Bei den Serben spielts keine Rolle, Ruf ist sowieso im Arsch.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 13:00
  2. Priprema za popis stanovništva
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 23:30
  3. Popis stanovništva
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 13:00
  4. Probni popis stanovništva 1. aprila
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 14:00
  5. Novi popis stanovništva nakon 1991.
    Von Dobričina im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 13:05