BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 129

Zehn Jahre seit dem 5. Oktober

Erstellt von Singidun, 05.10.2010, 01:35 Uhr · 128 Antworten · 6.191 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113

    Zehn Jahre seit dem 5. Oktober

    Zehn Jahre sind vergegangen seit dem Sturz Milosevics
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Belgrad - Seit den Demonstrationen vom 5. Oktober 2000, in denen Milosevic gestürzt wurde, sind nun zehn Jahre vergangen.


    Die Demonstration vom 5. Oktober

    Am 5. Oktober 2000 versammelten sich eine halbe Million Menschen aus ganz Serbien in Belgrad.

    Angeführt von der DOS (Demokratische Opposition Serbiens), zwangen die Demonstranen den Präsidenten Jugoslawiens Milosevic die Wahlniederlage vom 24. September anzuerkennen.

    Milosevics Gegenkandidat und Kadidat der DOS für das jugoslawische Präsidentenamt war Vojislav Kostunica.

    Kostunica erhielt im ersten Wahlgang 50,24 % der Stimmen. Die Wahlkommission des Bundes behauptete, infolge des Drucks des Regimes, es müsste ein zweiter Wahlgang abgehalten werden.

    Die Wahlkommission sagte zwar, dass Kostunica gewonnen hat, er allerdings nur 48 % der Stimmen erhalten hätte.

    Der Wahlstab der DOS, die damals aus 18 Parteien bestand, verkündete hingegen, dass Kostunica über 50 % der Stimmen bekommen hätte.

    Wegen der Wahlfälschung beschloss die DOS jeden Tag Demonstrationen abzuhalten um Milosevic dazu zu zwingen, die Niederlage zu akzeptieren und abzutreten.

    Die Wahlkommission des Bundes weigerte sich bis zum 5. Oktober die genauen Ergebnisse mitzuteilen. Daraufhin kündigte die DOS eine große Demonstration für den 5. Oktober an.

    Am frühen Nachmittag des 5. Oktober versuchten die Demonstranten in das Parlamentsgebäude Jugoslawiens einzudringen. Sie wurden aber von der Polizei aufgehalten, vorallem mithilfe von Tränengas.

    Gegen 17 Uhr gelang es den Demonstranten dann, das Parlament zu stürmen. Keine Stunde später drangen sie auch in das Gebäude von RTS (Staatliches Fernsehen).

    Aus beiden Gebäuden kamen dunkle Rauchwolken, dies war das Hauptbild, das die Medien übertrugen.

    Gegen 17:30 gab es die ersten Bilder, die zeigten wie serbische Polizisten zusammen mit den Demonstranten Arm in Arm lagen und sich mit ihnen begrüßten.

    Auf beiden Kanalen des staatlichen Fernsehens (RTS) gab es ab 18:30 kein Bild mehr. Erst nach 20 Uhr gab es wieder ein Standbild, "AB JETZT LÄUFT DAS PROGRAMM DES NEUEN RTS".

    Einige Augenblicke später verkündeten die Anführer der DOS, dass man dank der großen Demonstration gegen das Milosevic Regime verkünden könne, dass man die Präsidentschaftswahlen gewonnen habe.

    B92 - Vesti - Deset godina od 5. oktobra - Internet, Radio i TV stanica; najnovije vesti iz Srbije


    ------------------------------------------------------------------------

    Viel ist in den letzten 10 Jahren passiert. Nur über eins, sind sich die Parteien der damaligen Opposition heute noch einig, nämlich das ein riesiges Übel entfernt wurde.

    Für viele, mich persönlich eingeschlossen, ist es eine Revolution, die die Erwartungen nicht erfüllt hat. Viele fühlen sich verraten. Natürlich läuft seit 10 Jahren einiges besser, aber das ist noch lange nicht genug. Eins ist aber klar, sowas wie die Neunziger, sollte sich nie wieder wiederholen.

  2. #2
    Avatar von Johnny Cash

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    10.667

  3. #3
    Emir

  4. #4
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.188
    Leider hat es viel zu lange gedauert bis die Menschen gemerkt haben das Milosevic sie ins verderben stürzt....doch besser spät als nie.

  5. #5
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Zitat Zitat von Cobra1 Beitrag anzeigen
    Leider hat es viel zu lange gedauert bis die Menschen gemerkt haben das Milosevic sie ins verderben stürzt....doch besser spät als nie.
    Eins muss man aber immer in Erinnerung haben. Es gab schon vor 2000 Versuche ihn durch Demonstrationen zu stürzen. 2000 war neu, dass Polizei und Militär Milosevic den Gehorsam verweigerten.

  6. #6
    Avatar von marko92

    Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    745
    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    Zehn Jahre sind vergegangen seit dem Sturz Milosevics
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Belgrad - Seit den Demonstrationen vom 5. Oktober 2000, in denen Milosevic gestürzt wurde, sind nun zehn Jahre vergangen.


    Die Demonstration vom 5. Oktober

    Am 5. Oktober 2000 versammelten sich eine halbe Million Menschen aus ganz Serbien in Belgrad.

    Angeführt von der DOS (Demokratische Opposition Serbiens), zwangen die Demonstranen den Präsidenten Jugoslawiens Milosevic die Wahlniederlage vom 24. September anzuerkennen.

    Milosevics Gegenkandidat und Kadidat der DOS für das jugoslawische Präsidentenamt war Vojislav Kostunica.

    Kostunica erhielt im ersten Wahlgang 50,24 % der Stimmen. Die Wahlkommission des Bundes behauptete, infolge des Drucks des Regimes, es müsste ein zweiter Wahlgang abgehalten werden.

    Die Wahlkommission sagte zwar, dass Kostunica gewonnen hat, er allerdings nur 48 % der Stimmen erhalten hätte.

    Der Wahlstab der DOS, die damals aus 18 Parteien bestand, verkündete hingegen, dass Kostunica über 50 % der Stimmen bekommen hätte.

    Wegen der Wahlfälschung beschloss die DOS jeden Tag Demonstrationen abzuhalten um Milosevic dazu zu zwingen, die Niederlage zu akzeptieren und abzutreten.

    Die Wahlkommission des Bundes weigerte sich bis zum 5. Oktober die genauen Ergebnisse mitzuteilen. Daraufhin kündigte die DOS eine große Demonstration für den 5. Oktober an.

    Am frühen Nachmittag des 5. Oktober versuchten die Demonstranten in das Parlamentsgebäude Jugoslawiens einzudringen. Sie wurden aber von der Polizei aufgehalten, vorallem mithilfe von Tränengas.

    Gegen 17 Uhr gelang es den Demonstranten dann, das Parlament zu stürmen. Keine Stunde später drangen sie auch in das Gebäude von RTS (Staatliches Fernsehen).

    Aus beiden Gebäuden kamen dunkle Rauchwolken, dies war das Hauptbild, das die Medien übertrugen.

    Gegen 17:30 gab es die ersten Bilder, die zeigten wie serbische Polizisten zusammen mit den Demonstranten Arm in Arm lagen und sich mit ihnen begrüßten.

    Auf beiden Kanalen des staatlichen Fernsehens (RTS) gab es ab 18:30 kein Bild mehr. Erst nach 20 Uhr gab es wieder ein Standbild, "AB JETZT LÄUFT DAS PROGRAMM DES NEUEN RTS".

    Einige Augenblicke später verkündeten die Anführer der DOS, dass man dank der großen Demonstration gegen das Milosevic Regime verkünden könne, dass man die Präsidentschaftswahlen gewonnen habe.

    B92 - Vesti - Deset godina od 5. oktobra - Internet, Radio i TV stanica; najnovije vesti iz Srbije


    ------------------------------------------------------------------------

    Viel ist in den letzten 10 Jahren passiert. Nur über eins, sind sich die Parteien der damaligen Opposition heute noch einig, nämlich das ein riesiges Übel entfernt wurde.

    Für viele, mich persönlich eingeschlossen, ist es eine Revolution, die die Erwartungen nicht erfüllt hat. Viele fühlen sich verraten. Natürlich läuft seit 10 Jahren einiges besser, aber das ist noch lange nicht genug. Eins ist aber klar, sowas wie die Neunziger, sollte sich nie wieder wiederholen.


    10Jahre zuspät.

  7. #7

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Cobra1 Beitrag anzeigen
    Leider hat es viel zu lange gedauert bis die Menschen gemerkt haben das Milosevic sie ins verderben stürzt....doch besser spät als nie.
    bolje ikad nego nikad wie bei gewissen anderen balkanischen Möchtegerndiktatoren

  8. #8
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von InsiderNP Beitrag anzeigen
    Jebem im mater, to nije bio kommunizam nego nacionalizam. Svabe usrane

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Cobra1 Beitrag anzeigen
    Leider hat es viel zu lange gedauert bis die Menschen gemerkt haben das Milosevic sie ins verderben stürzt....doch besser spät als nie.

    lass Slobo in Ruhe....heute sitzen CIA und Vatikan Agenten in der serbischen Regierung....

    05.10.2010: »Serbien ist ein besetztes Land« (Tageszeitung junge Welt)



  10. #10

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Jebem im mater, to nije bio kommunizam nego nacionalizam. Svabe usrane
    das kommt noch dazu, als ob slobo sich um Marx und Engels gescherrt hätte

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbien: Zehn Jahre Haft für Massaker
    Von Emir im Forum Bosnien-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 09:56
  2. Die besten Bilder der letzten zehn Jahre
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 18:57
  3. Zehn Jahre danach
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 15:49
  4. Zehn Jahre Kosovo-Konflikt
    Von Pray4Hope im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 21:35