BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 129

Zehn Jahre seit dem 5. Oktober

Erstellt von Singidun, 05.10.2010, 01:35 Uhr · 128 Antworten · 6.195 Aufrufe

  1. #61
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Nachtrag:

    Die Moral der Geschicht:

    Warum alle 4 Jahre das Risiko eingehen, einen Rassisten als Staatsmann zu haben, wenn man 50 Jahre lang einen volksorientierten Wunschpräsidenten haben kann?

  2. #62
    Avatar von Viljuška

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    5.284
    Zitat Zitat von marko92 Beitrag anzeigen
    60% der Wahlberechtigten haben gewählt...davon 1/3 rechtsradikale

    Also 20% der gesamtbevölkerung ist immer noch rechtsradikal 20!!!!%

    Normal oda?
    Radikal = nix gleich rechtsradikal du checken? :idea:

  3. #63
    Avatar von marko92

    Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    745
    Zitat Zitat von Ajs_Nigrutin Beitrag anzeigen
    Jaa... npd, SRS und wie sie alle heissen sind rechtsradikal...

  4. #64

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    29

    Beitrag

    Zdravo,

    es ist eine Schande was der Kommunismus aus den Serben gemacht hat.
    Aber das hat alles schon im 2 Wk. begonnen, als sich die Serben in verschiedene Lager aufgeteilt haben die noch bis heute bestehen.

    Milošević war kein Serbe, er war stolzer Jugoslawe und Jugoslawien hat Serbien nichts gutes gebracht hier einige Beispiele:
    - Vojvodina wurde zur Provinz
    - Kosovo wurde zur Provinz + Albaner wurden ins Kosovo umgesiedelt und haben dort Häuser geschenkt gekriegt Voraussetzung war natürlich das sie genug Kinder hatten. Den Tito verfolgte den Plan Albanien mit aufs Schiff zu holen und wollte Albanien mit Kosovo locken. Er wollte den Albanern aus Albanien zeigen, dass die Albaner in Jugoslawien einen höheren Lebensstandard haben was sie ja auch hatten.
    - Mazedonien wurde Republik den dortigen Menschen wurden die Nachnamen geändert aus vić wurde ski bzw. bei Frauen ska. auch hier verfolgten die
    Kommunisten das Ziel Bulgarien aufzunehmen und sie dadurch zu locken.
    Große Verlierer waren natürlich die Serben aus Süd-Serbien.
    - Bosnien und Montenegro wurden zur Republik um die Serben
    weiter zu schwächen. Diese aufgezählten Provinzen und Länder gehören Serbien bereits seit dem frühen Mittelalter bzw. wurden in Mittelalter von Serben regiert Bsp. Bosnien. Nur Vojvodina kam erst später dazu.

    Aber nichts desto trotz haben die Menschen in Jugoslawien gut gelebt und waren wer auf der internationalen Bühne. das ist auch der Hauptgrund wieso die Serben so lange für Jugoslawien gekämpft haben obwohl sie die größten Verlierer waren. Schlauer wäre es natürlich gewesen ein kommunistisches Jugoslawien nie zu akzeptieren und schon damals im 2 Wk. die Partizanen als Serbe garnicht zu unterstützen sondern lieber den Königstreuen zu helfen.
    Denn damals wurde das Fundament allen bösen gelegt das uns in den 90ern
    heimgesucht hat.

    Falls ihr noch Fragen habt ich werde sie euch gerne beantworten.

    Poz Ljiljan

  5. #65
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    ich denke wir reden von der politischen Ebene.....wenn ein Boris Tadic nicht die Eier hat, das Kapitel Kosovo ad acta zu legen...und ein Aussenminister die Retorten RS hochleben lässt, dann hat sich nicht viel geändert....
    Hättest mal vor drei Jahren weniger Slivo gesoffen und dich stattdessen mit den Leuten dort auf politischer Ebene auseinander gesetzt. :

    Tadic macht das ganz geschickt, wie er vorgeht. Der Kosovo - "Verlust" ist ein heikles Thema; und der Boris macht das schon ganz richtig: langsam das Volk, was vorher ziemlich hochgepuscht wurde mit diesem Thema, auf ein unabhängiges Kosovo hinführen, während auf der anderen Seite Vergünstigungen von Seiten der EU geboten werden. Zuckerbrot und Peitsche, wenn man so will. Im überzogenen Sinne.

  6. #66
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von marko92 Beitrag anzeigen
    60% der Wahlberechtigten haben gewählt...davon 1/3 rechtsradikale

    Also 20% der gesamtbevölkerung ist immer noch rechtsradikal 20!!!!%

    Normal oda?
    Wann warst du nochmal das letzte Mal in Serbien?

  7. #67
    Avatar von marko92

    Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    745
    Zitat Zitat von Ljiljan Beitrag anzeigen
    Zdravo,

    es ist eine Schande was der Kommunismus aus den Serben gemacht hat.
    Aber das hat alles schon im 2 Wk. begonnen, als sich die Serben in verschiedene Lager aufgeteilt haben die noch bis heute bestehen.

    Milošević war kein Serbe, er war stolzer Jugoslawe und Jugoslawien hat Serbien nichts gutes gebracht hier einige Beispiele:
    - Vojvodina wurde zur Provinz
    - Kosovo wurde zur Provinz + Albaner wurden ins Kosovo umgesiedelt und haben dort Häuser geschenkt gekriegt Voraussetzung war natürlich das sie genug Kinder hatten. Den Tito verfolgte den Plan Albanien mit aufs Schiff zu holen und wollte Albanien mit Kosovo locken. Er wollte den Albanern aus Albanien zeigen, dass die Albaner in Jugoslawien einen höheren Lebensstandard haben was sie ja auch hatten.
    - Mazedonien wurde Republik den dortigen Menschen wurden die Nachnamen geändert aus vić wurde ski bzw. bei Frauen ska. auch hier verfolgten die
    Kommunisten das Ziel Bulgarien aufzunehmen und sie dadurch zu locken.
    Große Verlierer waren natürlich die Serben aus Süd-Serbien.
    - Bosnien und Montenegro wurden zur Republik um die Serben
    weiter zu schwächen. Diese aufgezählten Provinzen und Länder gehören Serbien bereits seit dem frühen Mittelalter bzw. wurden in Mittelalter von Serben regiert Bsp. Bosnien. Nur Vojvodina kam erst später dazu.

    Aber nichts desto trotz haben die Menschen in Jugoslawien gut gelebt und waren wer auf der internationalen Bühne. das ist auch der Hauptgrund wieso die Serben so lange für Jugoslawien gekämpft haben obwohl sie die größten Verlierer waren. Schlauer wäre es natürlich gewesen ein kommunistisches Jugoslawien nie zu akzeptieren und schon damals im 2 Wk. die Partizanen als Serbe garnicht zu unterstützen sondern lieber den Königstreuen zu helfen.
    Denn damals wurde das Fundament allen bösen gelegt das uns in den 90ern
    heimgesucht hat.

    Falls ihr noch Fragen habt ich werde sie euch gerne beantworten.

    Poz Ljiljan
    Du bist Krank...ernsthaft...

  8. #68

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Dass mein ich auch nicht. Die Sache ist die: dieser Diktator ist aus einer demokratischen Wahl heraus entstanden.
    korrigiere mich, aber Slobo in seiner ersten Amtszeit als Präsident der Republik Serbien ist nicht vom serbischen Volk gewählt worden.!





    Der Witz ist, dass diese Wahl mit einer voreiligen Inflation inszeniert wurde, also Kapitalisierung (natürlich von USA aus). Voreilig, weil man "nur" 22 Milliarden Schulden hatte; Als Vergleich: Heute haben die Ex-Yu Länder (ohne Montenegro und Mazedonien) rund 120 Milliarden Schulden, und es werden fleissig weiter Augen zugedrückt.
    du kennst einfach nicht den Unterschied zwischen Schulden und Verbindlichkeiten...


    Sogar ziemlich viele westlichen Staaten haben mehr Schulden, als damals Jugoslawien - warum wird ihnen von Investoren der Arsch nicht versohlt? Na ganz einfach: Sie sind keine Kommunisten und handeln im Interesse des Westens/USA.
    in welcher Klasse bist du ?`hat man euch bis jetzt nicht erklärt wie Wirtschaft funktioniert ?

  9. #69
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Oh Mann, wieder son Drazaknecht. Nach Datenbankfehler die zweitnervigste Sache in diesem Forum.

  10. #70
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    korrigiere mich, aber Slobo in seiner ersten Amtszeit als Präsident der Republik Serbien ist nicht vom serbischen Volk gewählt worden.!







    du kennst einfach nicht den Unterschied zwischen Schulden und Verbindlichkeiten...





    in welcher Klasse bist du ?`hat man euch bis jetzt nicht erklärt wie Wirtschaft funktioniert ?
    korrigiere mich, aber Slobo in seiner ersten Amtszeit als Präsident der Republik Serbien ist nicht vom serbischen Volk gewählt worden.!
    Ou, stimmt. Entschuldigt mich . Aber zumindest Franjo..

    du kennst einfach nicht den Unterschied zwischen Schulden und Verbindlichkeiten...
    Der Unterscheid liegt lediglich in der Fälligkeit..

    in welcher Klasse bist du ?`hat man euch bis jetzt nicht erklärt wie Wirtschaft funktioniert ?[
    Wirtschaft ist eine Wissenschaft.. Zumindest das ist Allgemeinwissen

    Ausserdem kannst du gerne mit meiner Quelle diskutieren: Gegenmeinung: Wie Jugoslawien zerstört wurde

Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbien: Zehn Jahre Haft für Massaker
    Von Emir im Forum Bosnien-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 09:56
  2. Die besten Bilder der letzten zehn Jahre
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 18:57
  3. Zehn Jahre danach
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 15:49
  4. Zehn Jahre Kosovo-Konflikt
    Von Pray4Hope im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 21:35