Original von Theodisk
Du meinst wahrscheinlich die Bibel des Westgoten Wulfila. Die Wulfilabibel liegt aber im Vergleich zu anderen Bibelübersetzungen, noch ziemlich nahe an den Urschriften.
Ich habe es aus verschiedenen Quellen so vernommen, das sie "spannender" als unsere eigentliche jetzige Bibel verfasst sein soll ;-D
Was jetzt daran drann ist weiß ich nicht, muß ich mal selber ein wenig schmökern, falls es eine käufliche Version in deutsch oder englisch gibt!

Es gab ja mal neben der römisch katholischen Kirche auch die arianischen Christen, das waren die sehr früh zum Christentum konvertierten Goten, die eine eigene Kirche hatten und für die Rom keinerlei Bedeutung hatte. Leider ist diese Prägung des Christentums untergegangen wie die späteren reformierten Katharer.

Besonders die Auslegung der arianischen Kirche ist sehr interessant, sie hat einen philosophisch interessanten Ansatz!

Also es gibt alleine in der Geschichte des Christentums sehr viel spannenden Aspekte, die auch sehr philosophisch sind und mich sehr ansprechen, vielmehr als der Rotz heutezutage den zB. die wiedererweckten Christen in den USA so von sich geben.