BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Zugunglück in Spanien!

Erstellt von Gast829627, 25.07.2013, 14:36 Uhr · 15 Antworten · 1.272 Aufrufe

  1. #1
    Gast829627

    Zugunglück in Spanien!

    habt ihr sicher in den nachrichten schon mitbekommen..........


    hier auf dem link ist n video vom sen"entgleisen des zuges".......ob es ein unfall war oder doch n anschlag irgendwie sieht es nach explosion kurz vorher aus aber kann auch durch die hohe geschwindigkeit passiert sein....aber schon heftig.....rip an die opfer......




    ŠOKANTAN VIDEO: Trenutak kada španski voz izleće iz šina - Kurir

  2. #2
    Avatar von Elk873

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    3.547
    Wtf

    Rip

  3. #3

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730

  4. #4
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Schaut mir nach zu hoher Geschwindigkeit in der Kurve aus
    RIP an alle Opfer und mein Beileid an die Angehörigen!!

  5. #5
    D.Hans
    Hier ein Video einer Überwachungskamera:
    Vídeo: Así descarriló el tren de Santiago | Vídeos | EL PAÍS

    Und ein aktueller Bericht auf deutsch:
    Santiago de Compostela - Zugkatastrophe erschüttert Spanien - Panorama - Süddeutsche.de

    Wenn ich daran denke, dass ich mehrmals TÄGLICH in Zügen mit 200 bzw. 230 Km/h unterwegs bin...

    Völlig unklar ist mir, wie es überhaupt technisch möglich war, so schnell zu fahren. Es handelt sich ja um eine Neubaustrecke und die europäischen Zugsicherungssysteme sind derart streng geregelt, dass es schon fast an Schikane grenzt. Offenbar gab es dennoch eine Lücke. Seit Jahren fahren HGV-Züge quasi "ferngesteuert" durch die Zugleitzentralen. Ich kann es mir nur so vorstellen, dass möglicherweise die Zugsicherungsanlage gestört war, und der Zug dem Lokführer "übergeben" wurde.

    Allerdings ist es auch so, dass das spanische Zugsicherungssystem (auch das neueste) im Gegensatz zum sonst auf europäischen Neubaustrecken verwendeten "ETCS" (European Train Controll System) KEINE GESCHWINDIGKEITSÜBERWACHUNG kennt. Man wollte sich nicht alles von der EU vorschreiben lassen...

  6. #6

    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    12.950
    furchtbar

  7. #7

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    3.196
    habs auch gesehen.. heftig

  8. #8

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Heftig heftig, obwohl man ja fast meinen könnte, dass der Zug so ne Kurve packen sollte, aber die reale Geschwindigkeit kann man wohl nicht auf dem Video wiederspiegeln. Wahnsinn. RIP!

  9. #9
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Hier ein Video einer Überwachungskamera:
    Vídeo: Así descarriló el tren de Santiago | Vídeos | EL PAÍS

    Und ein aktueller Bericht auf deutsch:
    Santiago de Compostela - Zugkatastrophe erschüttert Spanien - Panorama - Süddeutsche.de

    Wenn ich daran denke, dass ich mehrmals TÄGLICH in Zügen mit 200 bzw. 230 Km/h unterwegs bin...

    Völlig unklar ist mir, wie es überhaupt technisch möglich war, so schnell zu fahren. Es handelt sich ja um eine Neubaustrecke und die europäischen Zugsicherungssysteme sind derart streng geregelt, dass es schon fast an Schikane grenzt. Offenbar gab es dennoch eine Lücke. Seit Jahren fahren HGV-Züge quasi "ferngesteuert" durch die Zugleitzentralen. Ich kann es mir nur so vorstellen, dass möglicherweise die Zugsicherungsanlage gestört war, und der Zug dem Lokführer "übergeben" wurde.

    Allerdings ist es auch so, dass das spanische Zugsicherungssystem (auch das neueste) im Gegensatz zum sonst auf europäischen Neubaustrecken verwendeten "ETCS" (European Train Controll System) KEINE GESCHWINDIGKEITSÜBERWACHUNG kennt. Man wollte sich nicht alles von der EU vorschreiben lassen...
    Hab gehofft das du als Insider was dazu schreibst.

    Aber müsste ein Lokführer nicht so geschult sein das er trotz abgeschalteter Sicherungssysteme die kurve mit angemessener Geschw. anfährt. Gibt es da keine klassische Beschilderung ( wenn es überhaupt so etwas gibt )


    Nach dem Video würde ich sagen das die hinteren Abteile durch die wirkenden Kräfte in der zu schnell angefahrenen Kurve das 2 Abteil aus den Schienen gedrückt haben mit den entsprechenden Folgen.

  10. #10
    Avatar von Johnny Cash

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    10.670
    Heut fahr ich mit der Straßenbahn in die Stadt, so ungefähr um halb 2, kurz nach meiner Haltestelle gibt es eine Stelle auf den Gleisen die so uneben ist, dass wenn die Straßenbahn zu schnell ist die Wagons zum wackeln bringen, da stellte ich mir vor was wäre wenn das Teil aus den Gleisen gerät und einfach mal so umkippt..


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kroatien Sechs Tote bei Zugunglück
    Von Krešimir im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 22:21
  2. Zugunglück in Knin - 1 Toter
    Von Grasdackel im Forum Rakija
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 20:14
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 23:37
  4. Sieben Tote, 245 Verletzte bei Zugunglück
    Von Krajisnik im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 17:08