BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 31 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 301

Zukunft Mazedoniens !!

Erstellt von absolut-relativ, 13.10.2006, 12:58 Uhr · 300 Antworten · 10.948 Aufrufe

  1. #121
    Nedd

    Re: Zukunft Mazedoniens !!

    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Nein ganz im Gegenteil.Wenn sie als erstes angreifen dann haben wir die stärkste Armee der Welt.

    Hoffe du kannst mir folgen,Kollege.
    Nee, erkläre das mal bitte. :?
    Sollten die Griechen Makedonien angreifen kommt die USA und dann wird abgerechnet.
    So weit wird's schon nicht kommen...
    Solange Makedonec_Skopje nicht solche Signaturen verbreitet...


  2. #122
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116

    Re: Zukunft Mazedoniens !!

    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Ich weiß das sie nicht angreifen dürfen deswegen sag ich ja,sollen sie ruhig kommen. Weicheier und grosse Klappe nichts weiter.
    Von wegen große Klappe: Makedonien sähe in einem Krieg gegen Griechenland ziemlich alt aus, ohne fremde Hilfe. Zudem so ein Krieg sofort wieder Ahmeti & Konsorten auf den Plan rufen würde und sie der mazedonischen Armee in den Rücken fallen würden.

    Aber wie gesagt, solange Griechenlands Politiker nicht vollkommen wahnsinnig werden und ihnen noch ein kleines bißchen was an der EU und NATO liegt, werden sie keinen Angriffskrieg gegen einen demokratischen Nachbarstaat vom Zaun brechen.

  3. #123

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766

    Re: Zukunft Mazedoniens !!

    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Ich weiß das sie nicht angreifen dürfen deswegen sag ich ja,sollen sie ruhig kommen. Weicheier und grosse Klappe nichts weiter.
    Von wegen große Klappe: Makedonien sähe in einem Krieg gegen Griechenland ziemlich alt aus, ohne fremde Hilfe. Zudem so ein Krieg sofort wieder Ahmeti & Konsorten auf den Plan rufen würde und sie der mazedonischen Armee in den Rücken fallen würden.

    Aber wie gesagt, solange Griechenlands Politiker nicht vollkommen wahnsinnig werden und ihnen noch ein kleines bißchen was an der EU und NATO liegt, werden sie keinen Angriffskrieg gegen einen demokratischen Nachbarstaat vom Zaun brechen.
    Sollen sie es wagen wird Athen eben in die Antike zurück gebombt.

  4. #124

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890

    Re: Zukunft Mazedoniens !!

    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo zusammen , ich grüsse euch ...

    mich würde es interessieren , wie die orthodoxen mazedonier über die zukunft mazedoniens denken ? wollen sie mit oder ohne den albanischen mazedoniern zusammenleben ? welche gründe hättet ihr für jeweiliges denken ?? wie gehen sie mit dem konflikt um ? was denken die familien dazu ?

    meine meinung wird folgen ...

    danke euch

    biba
    Du kennst meine Meinung dazu.

    Jam Krenar qe Jam Shqiptar

  5. #125
    Crane
    Ich hab mal ne Frage an dich Schiptar, ich hoffe ne ziemlich einfache, du solltest dich ja mit der Geschichte auf dem Balkan auskennen.

    Beantworte mir mal bitte folgende Frage:

    Gibt es irgend eine Rechtfertigung fuer Mazedonien, sich eben so zu nennen?

  6. #126
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Philippos
    Zitat Zitat von Schiptar
    Na und? Eure Nation ist genauso konstruiert wie alle anderen auch.
    Konsturiert wie alle anderen Nationen auch... Ich weiß was du damit meinst. Aber das ist wieder typisch linkes (extremes) denken.
    Und du bist ein typischer rechter balkanischer Ethno-Nationalist.

    Zitat Zitat von Philippos
    Zitat Zitat von Schiptar
    Weil das der historische Name ihrer Landschaft ist, der sich aus irgendeinem Grund durchgesetzt hat. Und jetzt komm bloß nicht wieder mit der Antike an!
    Du willst nicht, daß ich darauf hinweise, daß dieses Gebiet von Fyrom nur zu einem kleinen Teil in der Antike die Landschaft Mazedonien war.
    Dann muß ich aber auf was anderes hinweisen. Die Landschaft Mazedonien, hat ihren Namen in der Antike von der Volksgruppe der Mazedonen bekommen. Und diese Volksgruppe wiederum, von ihrem Anführer Macedon (Makedon/Makednon). Das bedeutet, daß sich die Bezeichnung für die ursprüngliche Landschaft Mazedonien, von einer Volksgruppe abgeleitet hat. Das bedeutet, daß die Volksgruppe die dort siedelte und sich Mazedonier nannten (Makedonen) dem Gebiet ihren Namen gab (man kann das in etwa Vergleichen mit Germanien, daß diesen Namen von seinen Bewohnern den Germanen ableitet.). Warum soll sich also dieser neugegründete Staat von Skopje, Mazedonien nennen, wenn seine slawische Mehrheitsbevölkerung nicht aus Mazedoniern besteht?
    Die Grenzen Makedoniens waren zu keinem Zeitpunkt statisch, auch in der Antike nicht, und genauso hat sich auch das gewandelt, was man im Laufe der Jahrtausende mit dem Namen Makedonien verbunden hat.
    Heutzutage versteht man unter Makedonien eben mehrere Dinge: das antike Königreich, eine aktuelle griechische Provinz und eben auch eine ehem. jugoslaw. Teilrepublik, die mehrheitlich von einem südslawischen Volk bewohnt wird, das sowohl mit den Serben als auch mit den Bulgaren eng verwandt ist, mit diesen jedoch nicht identisch ist, und dessen Angehörige überdies auch infolge der Balkankriege 1912/13 als Minderheiten in Griechenland und Bulgarien leben.
    Warum nennt man sie also Mazedonier und nicht z.B. Päonier, wie ein paar besonders Gewitzte hier manchmal vorschlagen? Frag das die Leute, die den Begriff Mazedonien zu byzantinischen und osmanischen Zeiten verwendet haben!

    PS: Warum nennt ihr diese Republik immer "Skopje"? Das ist doch, als würde man Griechenland als Athen" bezeichnen...
    Du sagst, der Begriff hat sich heute eben gewandelt. Dann bringst du verschiedene Beispiele, was man alles mit dem Begriff Mazedonien verbindet. Um aber eine genaue Unterscheidung zu haben, kann Fyrom sich nicht als Mazedonien bezeichnen. Noch dazu, wenn sie damit auch ihre Bevölkerung so bezeichnen. Sie eignen sich damit alles was mit diesem Namen verbunden wird faktisch für sich an. Ein Prozeß der sich durch eine völkerrechtliche Anerkennung, langfristig verstärken würde. Nicht zuletzt bei den slawischen Bewohnern dieser Republik, die sich in ihrem falschen Glauben bestätigt fühlen würden. Dies würde in Zukunft weitere Probleme verursachen (auch für die anderen Bevölkerungsgruppen in diesem Staat).


    Außerdem müßen wir etwas wichtiges berücksichtigen. Auch wenn heute der Name Mazedonien auch auf diese Republik bezogen wird, ändert es nichts daran, daß die slawische Bevölkerung nun mal keine Mazedonier sind. Sie sind Bulgaren, die nur in diesem Gebiet zufällig leben. Wenn es Bulgaren wären, die zufällig in Deutschland leben würden, oder in Schweden, würde sie das zu Deutschen oder Schweden machen? Wäre ihre bulgarische Sprache plötzlich nicht mehr bulgarisch? Man kann nicht eine andere Bezeichnung für sich wählen, nur weil man irgendwo lebt. Entscheidend ist nämlich, was man ist, nicht wo man ist.
    Man nennt sie nur deswegen Mazedonier, weil man ihr Land so nennt (obwohl es eigentlich "Ehemalige Jugoslawische Teilrepublik Mazedonien" heißt. Aber weil das zu lang ist, sagen alle aus Bequemlichkeit einfach nur "Mazedonien". Aus Bequemlichkeit wird diese Bezeichnung in den Medien usw. geführt) und weil sie behaupten, sie seien Mazedonier. Früher nannten sie sich selber Bulgaren und alle nannten sie Bulgaren. Das dürfen wir nicht vergessen.
    Sollen sie das Land doch Vardarska Republika nennen. In Anlehnung an den früheren Namen. Das wäre auch ein neutraler Name, der alle Gruppen in diesem Staat gleichberechtigt nebeneinander stellt. So etwas müßte doch auch deiner Anschauung entsprechen und Zustimmung bei dir finden.

    Wir nennen den Staat provisorisch Republik von Skopje. Daran ist nichts auszusetzen. In Deutschland sagte man früher z. B., die Bonner Republik.

  7. #127

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678

    Re: Zukunft Mazedoniens !!

    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Ich weiß das sie nicht angreifen dürfen deswegen sag ich ja,sollen sie ruhig kommen. Weicheier und grosse Klappe nichts weiter.
    Von wegen große Klappe: Makedonien sähe in einem Krieg gegen Griechenland ziemlich alt aus, ohne fremde Hilfe. Zudem so ein Krieg sofort wieder Ahmeti & Konsorten auf den Plan rufen würde und sie der mazedonischen Armee in den Rücken fallen würden.

    Aber wie gesagt, solange Griechenlands Politiker nicht vollkommen wahnsinnig werden und ihnen noch ein kleines bißchen was an der EU und NATO liegt, werden sie keinen Angriffskrieg gegen einen demokratischen Nachbarstaat vom Zaun brechen.
    Sollen sie es wagen wird Athen eben in die Antike zurück gebombt.
    Hey halt doch mal deine Klappe, was redest du für einen Unsinn.

    Griechenland ist in der NATO, also ist klar wer wohin zurück gebombt wird.

  8. #128
    Nedd

    Re: Zukunft Mazedoniens !!

    Zitat Zitat von Taulant
    Griechenland ist in der NATO, also ist klar wer wohin zurück gebombt wird.
    würde

  9. #129

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766

    Re: Zukunft Mazedoniens !!

    Zitat Zitat von Taulant
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Ich weiß das sie nicht angreifen dürfen deswegen sag ich ja,sollen sie ruhig kommen. Weicheier und grosse Klappe nichts weiter.
    Von wegen große Klappe: Makedonien sähe in einem Krieg gegen Griechenland ziemlich alt aus, ohne fremde Hilfe. Zudem so ein Krieg sofort wieder Ahmeti & Konsorten auf den Plan rufen würde und sie der mazedonischen Armee in den Rücken fallen würden.

    Aber wie gesagt, solange Griechenlands Politiker nicht vollkommen wahnsinnig werden und ihnen noch ein kleines bißchen was an der EU und NATO liegt, werden sie keinen Angriffskrieg gegen einen demokratischen Nachbarstaat vom Zaun brechen.
    Sollen sie es wagen wird Athen eben in die Antike zurück gebombt.
    Hey halt doch mal deine Klappe, was redest du für einen Unsinn.

    Griechenland ist in der NATO, also ist klar wer wohin zurück gebombt wird.

    Wenn Griechenland uns angreift dann wird Griechenland keine Unterstützung erhalten und wer die USA sind brauch ich dir ja nicht erzählen.

  10. #130
    Crane
    Griechenland wird euch schn nicht angreifen.. beruhigt euch mal... .. es gibt doch absolut keinen Grund.

Ähnliche Themen

  1. Die Politiker Mazedoniens
    Von Bendzavid im Forum Politik
    Antworten: 261
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 16:10
  2. Die ethnische Struktur Mazedoniens
    Von Černozemski im Forum Politik
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 01:28
  3. Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 14:37
  4. Mazedoniens Zukunft
    Von Albano2 im Forum Politik
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 13:34
  5. Skopje,die Hauptstadt Mazedoniens
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 06:07