BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 20 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 200

Zunehmender Antisemitismus in Serbien

Erstellt von Mare-Car, 24.03.2005, 22:25 Uhr · 199 Antworten · 6.867 Aufrufe

  1. #61
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    [quote="Metkovic"][quote="Partibrejker"]
    Zitat Zitat von Metkovic
    Deine Cetniks, die schon immer Kroatien unterdrücken wollten sind kein Deut besser als Nazis,Ustase....aber ich weiss...ihr steht für Frieden und Nächstenliebe....solange alles unter serbische Pfeife steht.
    Die Cetniks mit den Ustasa auf eine stufe zu stellen ist unverschämt

    Google lieber nach serbischen Fascho Seiten...
    wo sind die kroatischen fascho-seiten?

    Im serbischen Parlament ist die stärkste Partei, jene Kraft, die serbische Juden am liebsten vergasen würden....
    Du bist nur peinlich.

    aber die von Cetniks und Partizanen getöteten Serben, die massenhaft in dieser Liste stehen,die lassen wir uns nicht unterschieben.....
    nicht die ustasa wars, sondern partizanen und cetniks, sie haben auch bestimmt jasenovac betrieben. jetzt kenne ich mich aus.

  2. #62
    Avatar von delije1984

    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von Vuk
    Zitat Zitat von delije1984
    Zitat Zitat von Vuk
    serbien hat auch eine international anerkannte skinhead szene, die auch im großen "NAZI" land amerika anerkannt ist.
    großes NAZI-land amerika, fällt mir erst jetzt auf

    skinheads gibts überall, in serbien wie in amerika sind sie eine randgruppe :wink:
    sorry abeer ich glaub dann ahst du was verpasst, das meiste was an propaganda material zu uns nach deutschland rüberschwabt kommt aus den staaten. man kann dort alles bekommen. die meisten rechtsradikalen seiten kommen alle aus amerika. es ist alles legal dort. du kannst alles bekommen...
    ich glaube du mißverstehst das, in amerika ist das nur nicht verboten, du kannst daraus nicht schließen wie verbreitet das dort ist, was sagen dir schon ein paar rechtsradikale seiten schon aus? weißt du wie die amerikanische bevölkerung darüber denkt, wie sie dazu eingestellt sind?
    wir wissen nur das auf englischsprachigen seiten und amerikansichen domains solche seiten nicht verboten sind, ausserdem kann da jeder auf diesen domains diese dinge verbreiten. es könnte auch ein nicht-amerikaner sein.
    ja das ist schon klar. in jdem land der erde ist der großteil der bevölkerung gegen nazis. das ist in deutschland und auch in amerika so. es sind minderheiten die rechtsradikal sind. nur ist diese minderheit in amerika keine kleine minderheit. die szene in amerika ist sehr weit fortgeschritten. sogar die attentäter von der colobine hightschool hatten nazi material zuhause. in amerika sind die rechtsradikalen tief verwurzelt. juden werden verachtet. es gibt den ku-klux-klan und die amerikanische waffen narren. viele sind gegen juden. es ist wie in deutschland um 1935. die juden machen das geld un die ammis arbeiten. das geht den ammis gegen den stich.

  3. #63

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    965
    Es ist halt wie überall auf der Welt. In jedem Land gibts ein paar oder auch ein paar mehr Verrückte die andere Religionen wie z.Bsp. das Judentum nicht respektieren und alle Juden am liebsten vernichten würden. So wie ich das sehe ist Jugo aber einer der letzten Orte wo man Nazis suchen würde.

  4. #64
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von delije1984
    ja das ist schon klar. in jdem land der erde ist der großteil der bevölkerung gegen nazis. das ist in deutschland und auch in amerika so.
    gegen nazis ja, aber in deutschland ist der anti-semitismus in der bevölkerung tief ververwurzelt. er äußert sich heute hauptsächlich in der hetze gegen israel und das wettern gegen die entschädigung von holocaustopfern. ausserdem sind die deutschen ziemlich intolerant gegenüber allen religionen. in amerika gibt es diesen anti-semitismus nicht, die amerikaner sind allgemein ein viel aufgeschlosseneres und freundlicheres volk. der anti-semitismus ist dort in keiner form gesellschaftsfähig. hier ist ja der durschnittsbürger anti-semit.

    es sind minderheiten die rechtsradikal sind. nur ist diese minderheit in amerika keine kleine minderheit. die szene in amerika ist sehr weit fortgeschritten. sogar die attentäter von der colobine hightschool hatten nazi material zuhause.
    ja es sind minderheiten die nazis sind, in amerika ist diese minderheit viel kleiner als hier, dort siehst du nicht überall glatzköpfe mit bomberstiefeln und hakenkreuzen. die szene ist dort prozentuell gesehen viel kleiner. was war mit Martin Wiese? Was ist mit der WikingerJugend? Was ist mit brandstiftung von asylantenheimen, was ist mit den ganzen neo-nazi vorfällen wo schwarze familienväter ermordet werden, oder türken niedergestochen werden.

    in amerika sind die rechtsradikalen tief verwurzelt. juden werden verachtet. es gibt den ku-klux-klan und die amerikanische waffen narren. viele sind gegen juden.
    es gibt den klu klux klan, aber auch der klu klux klan ist nicht homogen, es gibt weniger radikale und ganz radikale, der ku klux klan hat allgemein nicht viele anhänger, und die ganz radikalen splittergruppen des klan schon gar nicht. die "waffennarren" wie du sie nennst, haben nichts gegen juden. warum sollten sie auch? du gibst auch sehr viele klischees wieder, michael moore? :wink:

  5. #65

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    [quote="Vuk"][quote="Metkovic"]
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Metkovic
    Deine Cetniks, die schon immer Kroatien unterdrücken wollten sind kein Deut besser als Nazis,Ustase....aber ich weiss...ihr steht für Frieden und Nächstenliebe....solange alles unter serbische Pfeife steht.
    Die Cetniks mit den Ustasa auf eine stufe zu stellen ist unverschämt

    Google lieber nach serbischen Fascho Seiten...
    wo sind die kroatischen fascho-seiten?

    Im serbischen Parlament ist die stärkste Partei, jene Kraft, die serbische Juden am liebsten vergasen würden....
    Du bist nur peinlich.

    aber die von Cetniks und Partizanen getöteten Serben, die massenhaft in dieser Liste stehen,die lassen wir uns nicht unterschieben.....
    nicht die ustasa wars, sondern partizanen und cetniks, sie haben auch bestimmt jasenovac betrieben. jetzt kenne ich mich aus.
    als in Serbien die Cetniks vom serbischen Parlament gesegnet wurden, meinte ein alter Serbe und Partizanen Veteran im TV....meine Familie,das ganze Dorf wurde von Cetniks niedergemacht und jetzt muss ich mit über 80 das noch erleben...

    Wie schaut denn die "serbische Kultur" des Seselj und anderer "Nationalisten" aus, die von der AIK homepage derartig gelobt wird? Im TAZ Magazin vom 1.3.03 fand ich im Artikel "Blut und Feuer" u.a. folgendes: "Die Belgrader Intellektuellengruppe "Zentrum für geistige Dekontamination" kämpft seit Jahren um die ehrliche Auseinandersetzung mit der serbischen Vergangenheit und fordert die Umerziehung. Ohne Erfolg. Mittlerweile wagen viele der Mitarbeiter nicht mehr, in der Öffentlichkeit aufzutreten, unter anderem aus Angst vor den Schlägertrupps der SRS von Vojislav Seselj. Sie und die Skinheads der Stadt sprengten, mit Baseballschlägern bewaffnet, vor einem Jahr die erste Gayparade Belgrads. Unter dem Leitspruch ihres Idols Seselj ("Toleranz ist für Schwächlinge") schlugen sie auf die friedlichen Teilnehmer ein. Zu den Unterstützern der Prügelorgie gehörte die Kirche. Und als im gleichen Jahr der US-Fotograf Ron Haviv eine Ausstellung über Jugoslawiens Nationalismen plante, da meldeten sich die Radikalen wieder zu Wort und beschimpften ihn als "dreckigen Juden", den "die Nazis zu vergasen vergessen haben".

    Hochkonjunktur der serbischen Faschisten.....im Interview der Belgrader Soziologe Todor Kuljic

  6. #66
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    aber nein doch, in den staaten gibt es keine rechtsradikalen, die nennt man nur patrioten

  7. #67
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    als in Serbien die Cetniks vom serbischen Parlament gesegnet wurden, meinte ein alter Serbe und Partizanen Veteran im TV....meine Familie,das ganze Dorf wurde von Cetniks niedergemacht und jetzt muss ich mit über 80 das noch erleben...
    das kannst du sicher auch beweisen? oder hat man da einen alten kroaten vorgesetzt, damit er sowas sagt?

    Wie schaut denn die "serbische Kultur" des Seselj und anderer "Nationalisten" aus, die von der AIK homepage derartig gelobt wird? Im TAZ Magazin vom 1.3.03 fand ich im Artikel "Blut und Feuer" u.a. folgendes: "Die Belgrader Intellektuellengruppe "Zentrum für geistige Dekontamination" kämpft seit Jahren um die ehrliche Auseinandersetzung mit der serbischen Vergangenheit und fordert die Umerziehung. Ohne Erfolg. Mittlerweile wagen viele der Mitarbeiter nicht mehr, in der Öffentlichkeit aufzutreten, unter anderem aus Angst vor den Schlägertrupps der SRS von Vojislav Seselj. Sie und die Skinheads der Stadt sprengten, mit Baseballschlägern bewaffnet, vor einem Jahr die erste Gayparade Belgrads. Unter dem Leitspruch ihres Idols Seselj ("Toleranz ist für Schwächlinge") schlugen sie auf die friedlichen Teilnehmer ein. Zu den Unterstützern der Prügelorgie gehörte die Kirche. Und als im gleichen Jahr der US-Fotograf Ron Haviv eine Ausstellung über Jugoslawiens Nationalismen plante, da meldeten sich die Radikalen wieder zu Wort und beschimpften ihn als "dreckigen Juden", den "die Nazis zu vergasen vergessen haben".
    hatten wir doch schonmal, im thread "ustasa" kannst du meine kommentare dazu lesen, das was du hier schreibst ist keineswegs haltbar. die schwulen wurden (zurecht) von einer aufgebrachten volksmenge verprügelt, und nicht von der SRS, auch wenn SRS anhänger dabei waren, organisationen die die "umerziehung" forderten gehören auch bekämpft, und was ist überhaupt die TAZ?

    LoL, hat tito denn vergessen?

  8. #68

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Vuk
    als in Serbien die Cetniks vom serbischen Parlament gesegnet wurden, meinte ein alter Serbe und Partizanen Veteran im TV....meine Familie,das ganze Dorf wurde von Cetniks niedergemacht und jetzt muss ich mit über 80 das noch erleben...
    das kannst du sicher auch beweisen? oder hat man da einen alten kroaten vorgesetzt, damit er sowas sagt?

    Wie schaut denn die "serbische Kultur" des Seselj und anderer "Nationalisten" aus, die von der AIK homepage derartig gelobt wird? Im TAZ Magazin vom 1.3.03 fand ich im Artikel "Blut und Feuer" u.a. folgendes: "Die Belgrader Intellektuellengruppe "Zentrum für geistige Dekontamination" kämpft seit Jahren um die ehrliche Auseinandersetzung mit der serbischen Vergangenheit und fordert die Umerziehung. Ohne Erfolg. Mittlerweile wagen viele der Mitarbeiter nicht mehr, in der Öffentlichkeit aufzutreten, unter anderem aus Angst vor den Schlägertrupps der SRS von Vojislav Seselj. Sie und die Skinheads der Stadt sprengten, mit Baseballschlägern bewaffnet, vor einem Jahr die erste Gayparade Belgrads. Unter dem Leitspruch ihres Idols Seselj ("Toleranz ist für Schwächlinge") schlugen sie auf die friedlichen Teilnehmer ein. Zu den Unterstützern der Prügelorgie gehörte die Kirche. Und als im gleichen Jahr der US-Fotograf Ron Haviv eine Ausstellung über Jugoslawiens Nationalismen plante, da meldeten sich die Radikalen wieder zu Wort und beschimpften ihn als "dreckigen Juden", den "die Nazis zu vergasen vergessen haben".
    hatten wir doch schonmal, im thread "ustasa" kannst du meine kommentare dazu lesen, das was du hier schreibst ist keineswegs haltbar. die schwulen wurden (zurecht) von einer aufgebrachten volksmenge verprügelt, und nicht von der SRS, auch wenn SRS anhänger dabei waren, organisationen die die "umerziehung" forderten gehören auch bekämpft, und was ist überhaupt die TAZ?

    LoL, hat tito denn vergessen?
    Gab es keine serbische Partizanen ? Na ja die Cetnik Faschisten hätten am liebsten alle umgebracht.....

  9. #69
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007

    Gab es keine serbische Partizanen ? Na ja die Cetnik Faschisten hätten am liebsten alle umgebracht.....
    sicher gab es auch serbische partizanen. es geht nur darum wo im TV du das gesehen hast? ich könnte mir vorstellen das es "show" von seiten der kroaten war.

  10. #70

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Vuk

    Gab es keine serbische Partizanen ? Na ja die Cetnik Faschisten hätten am liebsten alle umgebracht.....
    sicher gab es auch serbische partizanen. es geht nur darum wo im TV du das gesehen hast? ich könnte mir vorstellen das es "show" von seiten der kroaten war.
    die bösen bösen Kroaten.....jetzt haben sie schon in Serbien ihren eigenen Sender...und wollen das friedliche heilige serbische Volk in den Schmutz der Faschisten ziehen....

    [web:a9d95f5aed]http://www.b92.net/info/vesti/index.php?yyyy=2005&mm=03&dd=22&nav_id=164838[/web:a9d95f5aed]

Seite 7 von 20 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antisemitismus in Armenien
    Von Alp Arslan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 00:05
  2. Antisemitismus
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 11:41
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 19:34
  4. Antisemitismus bei Albanern
    Von arben_murati im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 18:26