BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 20 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 200

Zunehmender Antisemitismus in Serbien

Erstellt von Mare-Car, 24.03.2005, 22:25 Uhr · 199 Antworten · 6.861 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Re: Zunehmender Antisemitismus in Serbien

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Zahlreiche judenfeindliche Bücher neu aufgelegt
    Andrej Ivanji aus Belgrad

    Adolf Hitler mit dem deutschen Gruß prangt in der Belgrader Fußgängerzone im Schaufenster der Bücherei, die den Namen des jüdisch-serbischen Schriftstellers "Danilo Kis" trägt. Neben dem ins Serbische übersetzten "Mein Kampf" stehen noch zwei Publikationen über Hitler. Die nette Verkäuferin denkt sich nichts dabei. Es seien eben Neuausgaben, sagt sie, und obwohl teuer, würden sie sich gut verkaufen, sechs bis sieben Stück täglich.


    In jüngster Zeit werden immer mehr antisemitische Bücher in Serbien herausgegeben und vertrieben: "Die jüdische Verschwörung", "Das serbische Volk in den Krallen der Juden", "Der jüdische Ritualmord", in dem beschrieben wird, wie Juden Christkinder ermorden, um Mazzes zu machen . . . Und, obwohl formal verboten, natürlich auch "Die Weisen von Zion".

    Die Behörden hätten sich bisher auf "seltene verbale Kritik" beschränkt, sagt Aleksandar Lebl, der Vorsitzende der jüdischen Gemeinde in Belgrad, die die Entwicklung des Antisemitismus verfolgt, zum STANDARD.

    Das Problem sei, dass das Gesetz gegen die "Verbreitung des Rassen- und Glaubenshasses" bisher nicht gegen Antisemitismus angewandt worden ist, der tatsächlich nicht verbreitet sei, auch deshalb, weil sehr wenige Juden in Serbien lebten. Manche von ihnen sind erschrocken, andere wieder meinen, es handle sich nur um einen "vorübergehenden Trend", um unbedeutende, marginalisierte Extremistengruppen.

    Graffiti und Plakate wie "Jüdische Parasiten, raus aus Serbien", "Wir wollen die Freiheit, kein jüdisches Joch", "Juden, in die Knie vor den Serben", tauchten nicht nur in Belgrad, sondern in Kragujevac, Negotin und Novi Pazar auf. Neulich erschien eine Website, auf der Namen, Adressen und Telefonnummern angesehener Juden in Serbien zu finden waren.

    Professor Ljubomir Tadic, Vater des serbischen Präsidenten Boris Tadic, meint, dass die antisemitischen Aktionen nicht spontan, sondern "organisiert" seien.

    Obwohl die serbisch-orthodoxe Kirche energisch den aufkeimenden Antisemitismus verurteilt, erklärte die heilige Synode den vor einem halben Jahrhundert verstorbenen Bischof Nikolaj Velimirovic zum Heiligen. "Demokratie, Streiks, Kommunismus, Sozialismus, Pazifismus, Glaubenstoleranz ... sind Erfindungen der Juden, das heißt ihres Vaters - des Teufels", und "das Böse kommt aus Europa", weil es vom Judentum "verseucht" sei, schrieb Velimirovic.

    Das habe auch Adolf Hitler erkannt. Velimirovic' Werke etablieren sich allmählich als Pflichtlektüre in serbischen Kirchengemeinden. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 6.4.2005)

    http://derstandard.at/?url=/?id=2005084


    LOOOOOOL
    Ihr Serben seid doch ein krankes Volk!

  2. #82

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Nein. Wir sind das Volk das Europas Flancke 500 Jahre vor den Türken gewahrt hat. Ich sage nur eins. Es wären heute 100% mehr Menschen in Europa Moslems wenn die Serben nicht gewesen wären, das Drachenvolk.

  3. #83

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Nein. Wir sind das Volk das Europas Flancke 500 Jahre vor den Türken gewahrt hat. Ich sage nur eins. Es wären heute 100% mehr Menschen in Europa Moslems wenn die Serben nicht gewesen wären, das Drachenvolk.

    Woher willst Du das wissen?

    Die Albaner haben sich auch gegen die osmanische Herrschaft aufgelehnt; sagt Dir der Name "Skenderbeg" etwas? Wohl nicht, denn sonst wüsstest Du, dass er ein albanischer Anführer gegen die osmanische Herrschaft war!

    Und eines musst du mir zugeben auf dem Amselfeldschlacht haben die Serben die starken osmanischen Vorstösse nicht mehr verkraftet und das schon mit einer Schlacht ist das Schickals besiegelt!

    Während Skanderbeg und die ich erwähne den Ungarn Janos Hunyadi mehrere Schlachten erfolgreich ihr Kopf hingehalten haben!

  4. #84

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Und ich kann dir mehr als nur einen namen nennen der sich gegen die Osmanen aufgelehnt hat.

    Mehr als 60% der Albaner sind dem Muslimischen Glauebn übergetreten. So was nennt man Verrat.
    Bei den Serben wahren es max. 10%.

    P.S.
    Und ist das jetzt so wichtig? Wir waren die KRajina. Wir waren die letzte Front.
    Ist doch jetzt auch schnuppe. Keuiner aht gesagt das ihr euch net veteidigt habt!

  5. #85

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Partibrejker
    "The trouble began when an angry Croat mob, some of whom raised arms in Nazi-style salutes and shouted abuse, threw stones and bottles at a busload of Serb fans in revenge for a rough reception they received in Belgrade the previous week."

    -Snip-

    "Two buses and several cars were damaged and police arrested four suspects. Inside the handball stadium, several fans carried posters of Gotovina and some wore the insignia of the Nazi-allied Ustashe regime which ruled Croatia in World War Two."

    http://msnbc.msn.com/id/7180648/

    ---------------------------------------------------



    Ein Bild aus Bosnien.....
    Bosnien ? Was kümmert mich Bosnien ?

    LIJEPO LI JE HRVAT BITI
    MAJKO, HVALA TI
    LJUBIT BOGA, BLIŽNJEG SVOGA
    TU I UMRIJETI

    SAD POGLEDAJ SA VISINE
    OČE DOMOVINE
    PRAVAŠKA TE KRILA NOSE
    TIM SE PONOSE

    A HOSOVCI POZDRAVLJAJU
    SVOJU DOMOVINU
    ZA DOM SPREMNI I SLOBODU
    HRVATSKOME RODU

    ŽIVI VJEČNO, ZEMLJO MOJA
    NEMOJ STREPITI
    PRAVAŠ ĆE TE UVIJEK ZNATI
    ČASNO BRANITI



    [web:2c99dbea8f]http://motlc.wiesenthal.com/gallery/pg45/pg4/pg45409.html[/web:2c99dbea8f]


    Ist das jüdische Propaganda ?

  6. #86

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190

    Re: Zunehmender Antisemitismus in Serbien

    Zitat Zitat von Albanesi

    Ihr Serben seid doch ein krankes Volk!
    'Los Angeles Times'
    Thursday 17 June 1999 Home Edition

    Part A, Page 18, Foreign Desk

    "The Path to Peace; German Force Savors 'Moral' Postwar Debut; Balkans:

    Many older ethnic Albanians recall Nazi troops in WWII as Liberators from Serbs. Today's soldiers are happy to hold their heads high."

    by Marjorie Miller (Prizren, Yugoslavia)
    =======================================

    For the German army, returning to Yugoslavia for the first time since World War II as part of a NATO peacekeeping force marks a final break with a terrible past.

    The deployment of German combat troops and Leopard-2 tanks into Kosovo province means that the Bundeswehr at last has become a "full partner in NATO with all of the rights and responsibilities" of the other members, said Lt. Col. Dietmar Jeserich.

    It is a proud moment for the Germans.

    But many Kosovo Albanians sided with the Nazis during World War II, and today, some of them do not distinguish between the past and present German armies--both of which, to their way of thinking, accomplished the same feat: freeing them from Serbian rule. "This is a second liberation," said Ali Majo, 68, a native of this city in southwestern Kosovo. "I can't describe how it felt when we saw German soldiers come to liberate us again."

    So much for moral victories in the Balkans.

    Majo was 10 years old when the German Wehrmacht rolled into Prizren in April 1941. The Nazis arrived in the hills around town on motorcycles, looked through their binoculars and opened fire on a partisan artillery position, he recalled.

    "After that, they came in and circled the town," Majo said. "We all shouted, 'Heil Hitler.' We were proud of the German soldiers because they liberated us from the Serbs."

    Naim Poloshka, 72, remembers how one of the Wehrmacht soldiers gave him a chocolate and a ride on his motorcycle. They drove him around town so he could point out houses where partisans lived.

    Like much of Prizren, Poloshka was stunned when he woke one morning to find that the Germans had hanged nine suspected partisans--five Serbs and four ethnic Albanians--in the center of town overnight.

    But it did not dampen his enthusiasm for the Nazis.

    "The enemy of your enemy is your friend," Poloshka said. "We were occupied, and they liberated us."

    This historical baggage is lost on most of the Kosovars who welcomed the German NATO troops with flowers, kisses and tears of relief this week, as it may have been on the young German soldiers tossed into the air by those celebrating their arrival.

    "For me, the German troops are welcome," Gafur Musaj, 21, a member of the ethnic Albanians' rebel Kosovo Liberation Army, said after posing for snapshots with a group of Bundeswehr soldiers. "They mean peace for our people."

    The German troops are happy to be appreciated and to be able to hold their heads high on a foreign mission that finishes what the leaders of the United States and Britain--their World War II enemies--described as a "moral war."


    ---------------------------------

    ....und da spricht ein Albanofaschist von "Mein Kampf", welches uebrigens hier in jedem amerikanischen Buchladen zu bekommen ist...

    Von den antisemitischen Buechern kaum zu sprechen...

  7. #87

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    [web:5376f24141]http://reference.allrefer.com/encyclopedia/M/Mihajlov.html[/web:5376f24141]

    Die Kommunisten haben ihn der Kolaboration beschuldigt. Es gab jedoch keine Beweise. Und TITO konnte DRAZA schon aus Privaten Gründen nicht ausstehen.

  8. #88

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    [web:b16a16daa7]http://reference.allrefer.com/encyclopedia/M/Mihajlov.html[/web:b16a16daa7]

    Die Kommunisten haben ihn der Kolaboration beschuldigt. Es gab jedoch keine Beweise. Und TITO konnte DRAZA schon aus Privaten Gründen nicht ausstehen.
    Kommunisten ? Sprich es doch aus.....Serben haben die Draza Laus umgelegt.....




  9. #89

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Du brauchst eine Therapie Metkovic. Aber du hast recht, es waren serbische Kommunisten die Draza Hingerichtet haben. Ihr Kroaten wart damit beschäftigt Heil Hitler zu schreien.

  10. #90

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von Metkovic
    Bosnien ? Was kümmert mich Bosnien ?
    Anscheinend kuemmert es dich, sonst wuerdest du nicht irgendwelche faschistoide HOS Liedchen traellern...

    [web:2a8b8d9679]http://lexikon.idgr.de/s/s_o/soeldner/soeldner.php[/web:2a8b8d9679]


    Zitat Zitat von Metkovic
    Ist das jüdische Propaganda ?
    Sag's du mir....hier steht nichts von Partisanen und Chetniks, welche in Jasenovac Serben, Juden und Roma ermordet haben...

    [web:2a8b8d9679]http://motlc.wiesenthal.com/pages/t034/t03448.html[/web:2a8b8d9679]

    zu Mihajlovic....:

    Legion of Honor for Draza Mihailovic: Decoration with 57 years of delay

    April 05, 2005

    With delay of 57 years, Chetnik commander Dragoljub Draza Mihailovic will posthumously get the Legion of Honor that USA President Harry Truman decorated Mihailovic with.

    American delegation shall bring the decoration to Belgrade soon within celebration of the 60th anniversary of victory over fascism in the World War II.

    Although Mihailovic got the decoration for saving 500 USA pilots during the war, for the first time in history, the highest decoration to a stranger was kept secret because American administration 'did not want to insult then communist authority in Yugoslavia'.

    SPO vice president Vojislav Mihailovic expects to receive grandfather's decoration, but he does not exclude the possibility that his aunt, Draza's daughter Gordana Mihailovic gets it.

    'Eleven years ago SPO asked in my name from State department that USA officially award the decoration. SCG Foreign Minister Vuk Draskovic repeated this request last year during talks with then USA Secretary of State Colin Powell', Vojislav Mihailovic said.

    Legion of Honor is the highest USA decoration meant for foreign citizens for exceptional merits. Draza Mihailovic was decorated at the proposal of USA General Dwight Eisenhower.

    http://news.suc.org/bydate/2005/April_05/9.html

    -----------------------------------------------

Seite 9 von 20 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antisemitismus in Armenien
    Von Alp Arslan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 00:05
  2. Antisemitismus
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 11:41
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 19:34
  4. Antisemitismus bei Albanern
    Von arben_murati im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 18:26