BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 17 ErsteErste ... 511121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 167

Zuroff Mesiću: Zabranite Thompsona!

Erstellt von Dinarski-Vuk, 18.06.2007, 21:38 Uhr · 166 Antworten · 8.245 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    1. nein er hat kein recht,siehe phobos,protest ja kündigung fordern nein

    2.was soll daran abscheulich sein,wenn jemand den juden mal contra gibt?
    es läuft halt immer nach der selben methode,auch in deutschland,jemand äußert,selbst zackhaft,kritik schon kommt die populistische antwort "du bist antisemit" das finde ich abscheulich.wer oder was ist israel,dass es vor jeglicher kritik erhaben ist?
    kolarevic hat richtig gehandelt und den juden das richtige gesagt,respekt.
    ihre ablösung wäre ein schlag gegen die demokratie in kroatien.

    p.s.: war es nicht dieser zuroff der vor einiger zeit vuk draskovic herzlichst empfangen hat?
    Du hast überhaupt kein Feingefühl und keinen Anstand, oder? Hast du schon vergessen, was in der NDH im Namen der kroatischen Nation mit Juden geschah?
    Wenn Kroatien sich als moderner demokratischer Staat darstellen will, der aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat, dann haben im staatlichen Fernsehen gefälligts keine Konzerte von solchen ewiggestrigen Rechtsaußensängern wie Thompson zu laufen und die höheren Chargen der staatlichen Sendeanstalten haben gefälligst nicht auf Kritik von jüdischer Seite mit Stammtischsprüchen à la "Aber guck doch mal wat die Juden in Palästina so treiben, ey!" zu reagieren!
    Okay, vielleicht will Kroatein sich ja gar nicht als moderner demokratischer Staat darstellen, sondern lieber als reaktionärer Bauernhof, der nichts aus der Geschichte gelernt hat. Falls das so ist, bitteschön, dann sollen sie halt Thompson-Konzerte ausstrahlen und solche dummen Frauen in hohen Positionen im staatlcihen TV beschäftigen...

    Ich wiederhole, wenn so was in Deutschland passiert wäre, wäre zurecht der Teufel los. Kroatien ist nicht Deutschland, aber was den Holocaust angeht, ist es immer noch eines der europäischen Länder mit der übelsten Geschichte, also bitte ein bisschen mehr Feingefühl und mehr Respekt vor den Opfern des Holocausts!

  2. #142
    Gast829627
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Du hast überhaupt kein Feingefühl und keinen Anstand, oder? Hast du schon vergessen, was in der NDH im Namen der kroatischen Nation mit Juden geschah?
    Wenn Kroatien sich als moderner demokratischer Staat darstellen will, der aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat, dann haben im staatlichen Fernsehen gefälligts keine Konzerte von solchen ewiggestrigen Rechtsaußensängern wie Thompson zu laufen und die höheren Chargen der staatlichen Sendeanstalten haben gefälligst nicht auf Kritik von jüdischer Seite mit Stammtischsprüchen à la "Aber guck doch mal wat die Juden in Palästina so treiben, ey!" zu reagieren!
    Okay, vielleicht will Kroatein sich ja gar nicht als moderner demokratischer Staat darstellen, sondern lieber als reaktionärer Bauernhof, der nichts aus der Geschichte gelernt hat. Falls das so ist, bitteschön, dann sollen sie halt Thompson-Konzerte ausstrahlen und solche dummen Frauen in hohen Positionen im staatlcihen TV beschäftigen...

    Ich wiederhole, wenn so was in Deutschland passiert wäre, wäre zurecht der Teufel los. Kroatien ist nicht Deutschland, aber was den Holocaust angeht, ist es immer noch eines der europäischen Länder mit der übelsten Geschichte, also bitte ein bisschen mehr Feingefühl und mehr Respekt vor den Opfern des Holocausts!


    ach die juden......und die serben werden von dir knüppelreiter nicht erwähnt??


    Andererseits erschienen in Jugoslawien zahlreiche Publikationen, begin*nend mit dem Bericht von 1946, die von mindestens 600.000 Opfern ausgingen und dabei mit internationalen Institutionen wie dem Simon-Wiesenthal-Center übereinstimmten. Radikal anders rechnete Kroatiens Präsident Franjo Tudjman (1922-1999): Lange Passagen seines antisemitischen Pamphlets 10 "Irrwege historischer Realität" widmete er diesem Problem und kam zu dem Schluß, in Jasenovac hätten nur rund 30.000 Menschen ihr Leben verloren. 11


    http://www.shoa.de/content/view/231/231/


    du freak

  3. #143
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Alleine schon das du anstatt Israeliten, Jude sagst ist politisch nicht korrekt.
    Hätte sie sowas wie: Dalmatien muss uanbhägngi werden, Zahlt den Juden reperations Leistungen oder sonst was gesagt hätte ich deine aufregung versatanden. Hier geht es aber um einen Faschistischen Sänger und eine Nationalsozialistische Bewegung.
    ich nenn sie bewusst juden,aber du hast recht politisch korrekt heißt es israeliten.
    das du meine aufregung nicht verstehst finde ich schade
    aber da kann man wohl nichts machen.

    p.s.:nationasozialismus war die deutsche form von faschismus,es gab deshalb in kroatien keine nationalsozialistische sondern faschistische bewegung.

  4. #144

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    ich nenn sie bewusst juden,aber du hast recht politisch korrekt heißt es israeliten.
    das du meine aufregung nicht verstehst finde ich schade
    aber da kann man wohl nichts machen.

    p.s.:nationasozialismus war die deutsche form von faschismus,es gab deshalb in kroatien keine nationalsozialistische sondern faschistische bewegung.
    Du bist lustig. Die Ustasa bewegung um Pavelic war in der tat Nationalsozialistisch. Das dies eine Erfindung der deutschen bzw. österreicher ist bedeutet nicht das sie sich auf dessen Grenzen beschränkt.
    Sonst wären heute einzigst die Griechen ein demokratisches Volk.

  5. #145
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Du hast überhaupt kein Feingefühl und keinen Anstand, oder? Hast du schon vergessen, was in der NDH im Namen der kroatischen Nation mit Juden geschah?
    Wenn Kroatien sich als moderner demokratischer Staat darstellen will, der aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat, dann haben im staatlichen Fernsehen gefälligts keine Konzerte von solchen ewiggestrigen Rechtsaußensängern wie Thompson zu laufen und die höheren Chargen der staatlichen Sendeanstalten haben gefälligst nicht auf Kritik von jüdischer Seite mit Stammtischsprüchen à la "Aber guck doch mal wat die Juden in Palästina so treiben, ey!" zu reagieren!
    Okay, vielleicht will Kroatein sich ja gar nicht als moderner demokratischer Staat darstellen, sondern lieber als reaktionärer Bauernhof, der nichts aus der Geschichte gelernt hat. Falls das so ist, bitteschön, dann sollen sie halt Thompson-Konzerte ausstrahlen und solche dummen Frauen in hohen Positionen im staatlcihen TV beschäftigen...

    Ich wiederhole, wenn so was in Deutschland passiert wäre, wäre zurecht der Teufel los. Kroatien ist nicht Deutschland, aber was den Holocaust angeht, ist es immer noch eines der europäischen Länder mit der übelsten Geschichte, also bitte ein bisschen mehr Feingefühl und mehr Respekt vor den Opfern des Holocausts!
    das haste jetzt fein gemacht,äpfel mit birnen verglichen.

    vergleiche zwischen deutschland und kroatien sind mehr als unpassend, denn beide hatten eine unterschiedliche vergangenheit.

    das problem in kroatien ist,dass der kommunismus nicht verboten ist.
    denn geh doch bitte schön nach kroatien und argumentier nach dem motto

    "ustasa schlecht-partizanen gut"
    "weine um ustascha opfer-freue dich über partizanen-opfer"
    die geschichte kroatiens ist ein wenig komplizierter als du es gerne haben würdest,aber so ist es. man muss beide totalitäre regime verurteilen,aber das macht man nicht,im gegenteil:

    neulich habe ich in einer deutschen zeitung was von tito-tourismus gelesen und wie toll er doch war,dieser verbrecher wird glorifiziert.
    das ist das perverse in kroatien.

    und ich sag´s wohl schon zum tausensten mal,das ist eine kroatische angelegenheit und muss in kroatien geregelt werden,und kein politiker oder diplomat kann die entlassung von irgendjemanden fordern,aber das willst du einfach nicht verstehen.
    und der vergleich mit palästina passt mehr als gut,denn die israelis treten die menschenrechte dort mit füßen,sind aber so dreist und fordern die einhaltung dieser in fremden ländern. das ist pure heuchelei.

    p.s.: ich habe genügend anstand und feingefühl

  6. #146
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Du bist lustig. Die Ustasa bewegung um Pavelic war in der tat Nationalsozialistisch. Das dies eine Erfindung der deutschen bzw. österreicher ist bedeutet nicht das sie sich auf dessen Grenzen beschränkt.
    Sonst wären heute einzigst die Griechen ein demokratisches Volk.
    der terminus nationalsozialismus passt nicht zu kroatien,das will ich dir sagen.die pavelic bewegung war eine faschistische

  7. #147
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    hier noch ein interview von thompson für diejenigen,die es interessiert

    http://www.slobodnadalmacija.com/20070726/mozaik01.asp

  8. #148

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    der terminus nationalsozialismus passt nicht zu kroatien,das will ich dir sagen.die pavelic bewegung war eine faschistische
    Stellst du dich lediglich so Blöd oder....?
    Der Nationalsozilismus war eine Faschistische Regierungsform. Diese wurde ebenfalls in Kroatien etabliert. Du kannst mir sicher erklären warum nach deiner Ansicht in Kroatien kein Nationalsozilismus herrschte?

    Und was die Vergangenheits Beweltigung angeht: Ja, Partizanen gut! Ustasa schlecht.
    Die Partizanen haben für die Befreiung des ganzen Volkes ohne Vor- und Nachteile gekämpft. Die Ustasa haben lediglich für die Dominanz Kroatiens auf dem Balkan gekämpft. Daneben haben sie auch genügend Menschen in Vernichtungslagern umgebracht.

  9. #149
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Stellst du dich lediglich so Blöd oder....?
    Der Nationalsozilismus war eine Faschistische Regierungsform. Diese wurde ebenfalls in Kroatien etabliert. Du kannst mir sicher erklären warum nach deiner Ansicht in Kroatien kein Nationalsozilismus herrschte?

    Und was die Vergangenheits Beweltigung angeht: Ja, Partizanen gut! Ustasa schlecht.
    Die Partizanen haben für die Befreiung des ganzen Volkes ohne Vor- und Nachteile gekämpft. Die Ustasa haben lediglich für die Dominanz Kroatiens auf dem Balkan gekämpft. Daneben haben sie auch genügend Menschen in Vernichtungslagern umgebracht.
    die frage könnte ich dir auch stellen.du sagst es ja, der n. war eine regierungsform,eine deutsche "version".
    im gegensatz zu deutschland wurde in kroatien die kirche nicht verfolgt,was einen unterschied darstellt und man somit nicht behaupten kann,dass das selbe model in kroatien eingeführt wurde.pavelic wurde von mussolini gefördert,woher er vom italienischen faschismus beeinflusst wurde.

    und deinen unsinn in abschnitt 2 lasse ich bewusst unkommentiert

  10. #150

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    die frage könnte ich dir auch stellen.du sagst es ja, der n. war eine regierungsform,eine deutsche "version".
    im gegensatz zu deutschland wurde in kroatien die kirche nicht verfolgt,was einen unterschied darstellt und man somit nicht behaupten kann,dass das selbe model in kroatien eingeführt wurde.pavelic wurde von mussolini gefördert,woher er vom italienischen faschismus beeinflusst wurde.

    und deinen unsinn in abschnitt 2 lasse ich bewusst unkommentiert
    Oh Mann.
    Die katholische Kirche wurde in Deutschland ebenfalls nicht verfolgt. Sie wurde teilweise eingeschränckt aber nicht verfolgt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Konkordat

    Ok, zeigen wir einmal die gleichheiten auf:

    1. Umgang mit den Juden/Antisemitismus
    2. Armee Aufbau
    3. Regierungsform
    usw.

Ähnliche Themen

  1. Crkva pozvala Thompsona i Ljilju Vokić. Zašto je izostavila Mesića
    Von Mastakilla im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 14:27
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 15:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 12:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 20:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 00:20