BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 17 ErsteErste ... 6121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 167

Zuroff Mesiću: Zabranite Thompsona!

Erstellt von Dinarski-Vuk, 18.06.2007, 21:38 Uhr · 166 Antworten · 8.243 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    ach die juden......und die serben werden von dir knüppelreiter nicht erwähnt??
    Mach den Kopf zu, du Lappen! Hier geht's um einen Kommentar einer kroatischen TV-Dummsau zum Thema Israel/Juden, nicht um Serben.

    Wenn's anders gewesen wäre und ihr zum Thema Jasenovac auch nur eingefallen wäre, "Ja aber die Serben, ihr habt uns neulich auch erst terrorisiert!", dann fänd ich das genauso taktlos und schäbig von der Kuh!

    Es ist aber noch mal ein qualitativer Schritt sich dermaßen dreist antisemitisch zu äußern, weil es zwischen Juden und Kroaten noch nie einen Krieg gegeben hat, die Juden den Kroaten also noch nie etwas angetan hatten, als die Ustaschschweine seinerzeit auf die Idee kamen sie umzubringen!

    Das soll jetzt aber bestimmt nicht heißen, daß ich den Ustascha-Völkermord an den Serben irgendwie relativieren oder bagatellisieren möchte!

  2. #152
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Oh Mann.
    Die katholische Kirche wurde in Deutschland ebenfalls nicht verfolgt. Sie wurde teilweise eingeschränckt aber nicht verfolgt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Konkordat

    Ok, zeigen wir einmal die gleichheiten auf:

    1. Umgang mit den Juden/Antisemitismus
    2. Armee Aufbau
    3. Regierungsform
    usw.
    na super,sie wurde eingeschränkt.....das mehrparteiensystem wurde auch eingeschränkt,das argument passt nicht.
    es sind etliche geistliche in kz umgekommen,die es gewagt haben nur den hauch einer kritik zu äußern,weshalb dieses konkordat praktisch ohne bedeutung war.

  3. #153

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    na super,sie wurde eingeschränkt.....das mehrparteiensystem wurde auch eingeschränkt,das argument passt nicht.
    es sind etliche geistliche in kz umgekommen,die es gewagt haben nur den hauch einer kritik zu äußern,weshalb dieses konkordat praktisch ohne bedeutung war.
    Nenn mir drei Priester oder Bischöfe die sich gegen das System aufgelent haben. Und dann sag mir viele evangelische Pfarrer und viele katholische Priester in einem KZ umgekommen sind.

  4. #154
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Nenn mir drei Priester oder Bischöfe die sich gegen das System aufgelent haben. Und dann sag mir viele evangelische Pfarrer und viele katholische Priester in einem KZ umgekommen sind.
    bitte schön

    http://www.kath.de/kurs/kg/kg_kl_21.htm

  5. #155
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    das haste jetzt fein gemacht,äpfel mit birnen verglichen.

    vergleiche zwischen deutschland und kroatien sind mehr als unpassend, denn beide hatten eine unterschiedliche vergangenheit.
    Na und, vergleichen kann man alles, nur gleichsetzen nicht!
    Außerdem haben beide Länder etwas gemeinsam, nämlich faschistische Völkermorde im 2. Weltkrieg!
    Klar, in Kroatien war das Teil einer Tradition von "Volkstumskämpfen" (wie die Nazis zu sagen pflegten), so daß man sich fragen kann, ob das wirklich ein authentischer Faschismus war, aber das sind historische Feinheiten, die nichts an den Greueln von Jasenovac usw. ändern!

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    das problem in kroatien ist,dass der kommunismus nicht verboten ist.
    Warum sollte er das auch? Kommunismus strebt die Gleichberechtigung un d Befreiung aller Menschen an -- darüber, daß es in der Geschichte meistens anders gelaufen ist, brauchen wir gar nicht erst reden -- während der Faschismus, Nationalsozialismus, Rassismus, etc. von Anfang das Ziel haben, ein "Volk" oder eine "Rasse" über andere zu stellen und deswegen im Kern unmenschlich ist!

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    denn geh doch bitte schön nach kroatien und argumentier nach dem motto

    "ustasa schlecht-partizanen gut"
    "weine um ustascha opfer-freue dich über partizanen-opfer"
    Haben die Partisanen etwa im großen Stil Menschen allein aufgrund ihrer ethnischen Herkunft abgeschlachtet, so wie es die scheiß Ustascha gemacht hat? (...und zu einem geringeren Level auch die Tschetniks?)

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    die geschichte kroatiens ist ein wenig komplizierter als du es gerne haben würdest,aber so ist es. man muss beide totalitäre regime verurteilen,aber das macht man nicht,im gegenteil:
    Ich muß gar nichts. Wie kann man nur den Kommunismus und den Faschismus gleichsetzen wollen?!? Und du erzählst mir was von Äpfeln und Birnen vergleichen?!?

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    neulich habe ich in einer deutschen zeitung was von tito-tourismus gelesen und wie toll er doch war,dieser verbrecher wird glorifiziert.
    Ich finde das tausendmal nachvollziehbarer als einen faschistischen Metzger wie Pavelic zu verehren! Tito hat viel Mist gebaut, aber er hat immerhin auf der Basis des Zusammenhalts aller jugoslawischen Nationalitäten gegen die faschistischen Besatzer gekämpft, hat durch seine Einteilung Jugoslawiens in ausgewogene Republiken auch bisher vernachlässigten Nationalitäten zu ihrem recht verholfen und zudem Jugoslawien der sowjetischen Hegemonie entzogen!

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    das ist das perverse in kroatien.
    Nein, das Perverse in Kroatien sind Ustaschaschweine wie die Konzertbesucher von Thompson, mit ihren schwarzen Uniformen usw!

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    und der vergleich mit palästina passt mehr als gut,denn die israelis treten die menschenrechte dort mit füßen,sind aber so dreist und fordern die einhaltung dieser in fremden ländern. das ist pure heuchelei.
    Pass mal auf, wenn die Israelis auch nur annähernd so drauf wären wie die Ustascha oder ihre Naziherren, dann gäb's heute in ganz Palästina keinen einzigen lebenden Araber mehr, so sieht's aus!
    Und wenn die Kroaten offenbar nichts aus ihrer Vergangenheit gelernt haben, dann ist es nur recht und billig, wenn ihre früheren Opfer das kritisieren!!!

  6. #156
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Nenn mir drei Priester oder Bischöfe die sich gegen das System aufgelent haben. Und dann sag mir viele evangelische Pfarrer und viele katholische Priester in einem KZ umgekommen sind.

    -Maximilian Kolbe
    -Eugen Bolz
    -

  7. #157
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    die frage könnte ich dir auch stellen.du sagst es ja, der n. war eine regierungsform,eine deutsche "version".
    Na und? Und die Ustascha die kroatische. Isto sranje, drugo pakovanje...

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    im gegensatz zu deutschland wurde in kroatien die kirche nicht verfolgt,was einen unterschied darstellt und man somit nicht behaupten kann,dass das selbe model in kroatien eingeführt wurde.
    Schwachsinn. Die Nazis waren zwar tatsächlich weniger klerikal ausgerichtet als die Ustascha, aber die katholische Kirche wurde bei uns auch nicht 100% verfolgt.
    Außerdem, wer sagt, daß dies das entscheidende Vergleichskriterium ist? In punkto völkermörderischer Energie z.B. standen die Ustasche den Nazis nicht viel nach.

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    pavelic wurde von mussolini gefördert,woher er vom italienischen faschismus beeinflusst wurde.
    Und von den Nazis etwa gar nicht? Klar...

  8. #158
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Na und, vergleichen kann man alles, nur gleichsetzen nicht!
    Außerdem haben beide Länder etwas gemeinsam, nämlich faschistische Völkermorde im 2. Weltkrieg!
    Klar, in Kroatien war das Teil einer Tradition von "Volkstumskämpfen" (wie die Nazis zu sagen pflegten), so daß man sich fragen kann, ob das wirklich ein authentischer Faschismus war, aber das sind historische Feinheiten, die nichts an den Greueln von Jasenovac usw. ändern!


    Warum sollte er das auch? Kommunismus strebt die Gleichberechtigung un d Befreiung aller Menschen an -- darüber, daß es in der Geschichte meistens anders gelaufen ist, brauchen wir gar nicht erst reden -- während der Faschismus, Nationalsozialismus, Rassismus, etc. von Anfang das Ziel haben, ein "Volk" oder eine "Rasse" über andere zu stellen und deswegen im Kern unmenschlich ist!


    Haben die Partisanen etwa im großen Stil Menschen allein aufgrund ihrer ethnischen Herkunft abgeschlachtet, so wie es die scheiß Ustascha gemacht hat? (...und zu einem geringeren Level auch die Tschetniks?)


    Ich muß gar nichts. Wie kann man nur den Kommunismus und den Faschismus gleichsetzen wollen?!? Und du erzählst mir was von Äpfeln und Birnen vergleichen?!?


    Ich finde das tausendmal nachvollziehbarer als einen faschistischen Metzger wie Pavelic zu verehren! Tito hat viel Mist gebaut, aber er hat immerhin auf der Basis des Zusammenhalts aller jugoslawischen Nationalitäten gegen die faschistischen Besatzer gekämpft, hat durch seine Einteilung Jugoslawiens in ausgewogene Republiken auch bisher vernachlässigten Nationalitäten zu ihrem recht verholfen und zudem Jugoslawien der sowjetischen Hegemonie entzogen!


    Nein, das Perverse in Kroatien sind Ustaschaschweine wie die Konzertbesucher von Thompson, mit ihren schwarzen Uniformen usw!


    Pass mal auf, wenn die Israelis auch nur annähernd so drauf wären wie die Ustascha oder ihre Naziherren, dann gäb's heute in ganz Palästina keinen einzigen lebenden Araber mehr, so sieht's aus!
    Und wenn die Kroaten offenbar nichts aus ihrer Vergangenheit gelernt haben, dann ist es nur recht und billig, wenn ihre früheren Opfer das kritisieren!!!
    man kann nichts gleichsetzen,aber warum machst du es dann?außerdem ist der 2.wk hier nicht thema.

    ich bin ein mann der praxis,weshalb ich mich nicht damit beschäftige welches system theoretisch besser ist. beide systeme haben versagt und werden hoffentlich nie wieder angewendet werden.wenn du aber den kommunismus trotzdem gut heißt,ist es dein problem.

    die partizanen haben nicht nach ethnischen gesichtspunkten gemordet,sondern nach politischen(feinde des kommunismus egal ob ustasa oder cetnik) gesichtspunkten massenhaft gemordet. ist das eine jetzt besser als das andere?

    ich finde weder tito noch pavelic gut,aber dass du den einen so bewunderst wundert mich nicht.die folgen dieser verkrüppelten systems sind heute noch zu spüren.ach ja,hast du denn kein feingefühl und anstand den opfern titos gegenüber?

    o.k. du magst weder thompson noch die leute,die auf seine konzerte gehen,du brauchst dich deshalb aber nicht ständig zu wiederholen.

    zum letzten abschnitt: auf so ein niveau gehe ich nicht ein,weil du nicht verstehen willst,was ich geschrieben habe,sondern deinem hass freien lauf lässt.

  9. #159
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Na und? Und die Ustascha die kroatische. Isto sranje, drugo pakovanje...


    Schwachsinn. Die Nazis waren zwar tatsächlich weniger klerikal ausgerichtet als die Ustascha, aber die katholische Kirche wurde bei uns auch nicht 100% verfolgt.
    Außerdem, wer sagt, daß dies das entscheidende Vergleichskriterium ist? In punkto völkermörderischer Energie z.B. standen die Ustasche den Nazis nicht viel nach.


    Und von den Nazis etwa gar nicht? Klar...
    ja,das versuch ich lala schon die ganze zeit begreiflich zu machen.

    er meint der faschismus in cro und ger wäre der gleiche gewesen,weshalb man ustasas auch als nationalsozialisten bezeichnet.

    hitler wollte keinen krieg gegen jugoslavien führen,aber als sie dann widerstand leisteten,musste er krieg führen,um sich auf seinen rußlandfeldzug konzentrieren zu können.
    nach dem feldzug musste er im hörige regime einsetzen,weshalb ihm von mussolini pavelic "empfohlen" wurde.
    das habe ich mit ital.förderung gemeint

  10. #160
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    man kann nichts gleichsetzen,aber warum machst du es dann?
    Machst du doch selber auch... Außerem hab ich nicht gleichgesetzt, sondern nur verglichen.

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    außerdem ist der 2.wk hier nicht thema.
    Doch, nämlich seine aktuelle Aufarbeitung!

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    die partizanen haben nicht nach ethnischen gesichtspunkten gemordet,sondern nach politischen(feinde des kommunismus egal ob ustasa oder cetnik) gesichtspunkten massenhaft gemordet. ist das eine jetzt besser als das andere?
    Die Ustasche und Tschetniks haben aber auch nicht nur nach rein ethnischen Gesichtspunkten gemordet, sondern ebenfalls nach politischen, sonst wären in Jasenovac ja wohl keine antifaschistischen Kroaten gestorben und die Tschetniks hätten nicht die Partisanen bekämpft...

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    ich finde weder tito noch pavelic gut,aber dass du den einen so bewunderst wundert mich nicht.die folgen dieser verkrüppelten systems sind heute noch zu spüren.ach ja,hast du denn kein feingefühl und anstand den opfern titos gegenüber?
    Doch, um seine unschuldigen Opfer tut es mir sehr leid, und ich kenne auch einige Leute, deren Verwandte auf Goli Otok waren usw.

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    o.k. du magst weder thompson noch die leute,die auf seine konzerte gehen,du brauchst dich deshalb aber nicht ständig zu wiederholen.
    Dito.

    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    zum letzten abschnitt: auf so ein niveau gehe ich nicht ein,weil du nicht verstehen willst,was ich geschrieben habe,sondern deinem hass freien lauf lässt.
    Hass auf wen? Hass auf Faschisten und ihre Apologeten, gerne; Hass auf Kroaten, nie im Leben!

Ähnliche Themen

  1. Crkva pozvala Thompsona i Ljilju Vokić. Zašto je izostavila Mesića
    Von Mastakilla im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 14:27
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 15:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 12:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 20:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 00:20