BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

"Da sind Zusammenhänge nicht erkannt worden"

Erstellt von DZEKO, 07.05.2010, 15:09 Uhr · 26 Antworten · 1.421 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Man meint gerade der Typ hat Geld bekommen aber sicher keine Dinar
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    hab ich auch gedacht.

    ...weil er nicht einfach alles nach plappert und gerecht bleibt ?

  2. #12
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Guter Text , find es toll Dzeko das du es gepostet hast , ich wollte es posten ,dachte mir aber man könnte es falsch verstehen wenn ein Serbe es Postet.

    gruß

  3. #13

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von TigerS Beitrag anzeigen
    Guter Text , find es toll Dzeko das du es gepostet hast , ich wollte es posten ,dachte mir aber man könnte es falsch verstehen wenn ein Serbe es Postet.

    gruß

    was ist an dem Text gut ? man kann über alles diskutieren.....auch wenn ein Serbe den Text postet.

    Ich habe keine Scheuklappen auf bzgl der Verbrechen der Ustasa die zweifelslos zahlreich und grausaum waren. Dieser Konflikt beginnt aber nicht und endet nicht mit der Ustasa....

    dazu ein Kommentar des Standard zur Tito Zeit...

    Tito und die "Jugo-Nostalgie" - Paul Lendvai - derStandard.at ? Meinung

  4. #14
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    was ist an dem Text gut ? man kann über alles diskutieren.....auch wenn ein Serbe den Text postet.

    Ich habe keine Scheuklappen auf bzgl der Verbrechen der Ustasa die zweifelslos zahlreich und grausaum waren. Dieser Konflikt beginnt aber nicht und endet nicht mit der Ustasa....

    dazu ein Kommentar des Standard zur Tito Zeit...

    Tito und die "Jugo-Nostalgie" - Paul Lendvai - derStandard.at ? Meinung
    Was hat dieser Bericht mit den Machtstreitigkeiten zwischen den Kommunisten und den Ustasas zu tun?

    Zum Thread:

    Sehr guter Text. Genau solche einst intime Fakten sollte man von allen ehemaligen Teilrepubliken Jugoslawiens aufsammeln, und der Öffentlichkeit präsentieren. Genau deshalb sollte man lieber das Maul halten, anstatt jetzt diskret z.B. alle Serben zu kritisieren. Es gibt tausende Faktoren, die den Krieg beeinflussten. Also sollte man, solange man das Ganze Wirwa nicht von allen Perspektiven betrachtet hat, gefälligst neutral bleiben.

  5. #15

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Was hat dieser Bericht mit den Machtstreitigkeiten zwischen den Kommunisten und den Ustasas zu tun?

    Zum Thread:

    Sehr guter Text. Genau solche einst intime Fakten sollte man von allen ehemaligen Teilrepubliken Jugoslawiens aufsammeln, und der Öffentlichkeit präsentieren. Genau deshalb sollte man lieber das Maul halten, anstatt jetzt diskret z.B. alle Serben zu kritisieren. Es gibt tausende Faktoren, die den Krieg beeinflussten. Also sollte man, solange man das Ganze Wirwa nicht von allen Perspektiven betrachtet hat, gefälligst neutral bleiben.

    hast du den Text überhaupt gelesen oder bist du schon betriebsblind wie dein Tito es war....?


    Das 1918 von den Siegermächten aus der Taufe gehobene "Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen" brach 1941 in erster Linie wegen der ungezügelten und von den serbischen Hegemoniebestrebungen ins Unerträgliche gesteigerten nationalen Feindseligkeiten auseinander.

    Noch Fragen....

  6. #16
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    was ist an dem Text gut ? man kann über alles diskutieren.....auch wenn ein Serbe den Text postet.

    Ich habe keine Scheuklappen auf bzgl der Verbrechen der Ustasa die zweifelslos zahlreich und grausaum waren. Dieser Konflikt beginnt aber nicht und endet nicht mit der Ustasa....

    dazu ein Kommentar des Standard zur Tito Zeit...

    Tito und die "Jugo-Nostalgie" - Paul Lendvai - derStandard.at ? Meinung
    naja ich finde den Text Ok, Objektiv und net Angreifed. (klar kannst jetzt meinen weil ich Serbe bin , aber dem ist net so )

    hätte ich diesen Text gepostet weren gleich dumme sprüche gekommen , darüber brauchen wir garnet lange reden.

    Vielleicht Beginnt er in deinen augen nicht bei den Unstasas , aber in Schillers augen und vielen anderen Augen begang er dort .

    Ausserdem sagt die aussage des Posters : Sveti Ante (Hockenheim) alles aus =

    Sehr veehrter Herr Leto, sicherlich ist Ihnen aufgefallen, dass dieser Bericht gerade die Einseitigkeit der Betrachtung im Hinblick auf Jugoslawien-Kriege abhandelt. Wieder einmal muss die Deutschen für ihren Mut loben, Fehler einzugstehen, was fast jedem durchschnittlichen Hercegowina-Katholiken (genannt Kroaten) nicht möglich ist. Ich bin froh, dass dieser Bericht nicht die Handschrift Handkes trägt, denn wäre nur von der Schuld der anderen und der Unschuld der Serben die Rede.

    Fakt ist, dass Kroatien mit Tudjmann keinen Kosmopoliten an der Regierungsspitze hatten und dass dieser Mann mit seinem Faschismus durch die Deutsche Regierung und die Deutschen Institute in Europa salonfähig gemacht wurde. Ohne den Deutschen Rückhalt, wäre vieles nicht möglich gewesen.

    Es muss deshalb auch möglich sein, neben den vielen Serbischen Verfehlungen auch die Kroatischen miteinzugestehen.

    Nicht jeder tote Serbe oder tote Bosniake ist in patriotischer Hinsicht ein gutes Opfer für die kroatische Sache gewesen, denn der Heimatschutz und der nationalistische kroatische Imperialismus sind zwei verschiedene Dinge, die aber unübersehbar beide existent waren und in einigen Köpfen noch sind.

    Mit den besten Grüßen an alle Leser




    gruß

  7. #17
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    hast du den Text überhaupt gelesen oder bist du schon betriebsblind wie dein Tito es war....?





    Noch Fragen....
    Hä? Ich check im Moment nichts XD

    Ich hab ihn gelesen, aber komme wohl nicht auf das gleiche wie du?

    Wo stand da was über Ustaschen drin?????

  8. #18
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.539

    Beitrag

    Die historische Tradition antiserbischer Vorurteile


    Es gibt da noch eine schöne Abhandlung von Kurt Tucholsky, finde aber das Buch jetzt nicht.

    Das Problem ist, dass viele Kroaten und Albaner die totale Schuld bei den Serben suchen, in ihrer Arroganz und Selbstverliebtheit sehen sie nur die serbischen Verfehlungen, waschen aber die Händen in der "Unschuld" eigener Heldenphantasien und Lebenslügen.

  9. #19

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von TigerS Beitrag anzeigen
    naja ich finde den Text Ok, Objektiv und net Angreifed. (klar kannst jetzt meinen weil ich Serbe bin , aber dem ist net so )

    hätte ich diesen Text gepostet weren gleich dumme sprüche gekommen , darüber brauchen wir garnet lange reden.
    dumme Sprüche sollten dich nicht abschrecken...wenn du deine Meinung vertreten möchtest



    Vielleicht Beginnt er in deinen augen nicht bei den Unstasas , aber in Schillers augen und vielen anderen Augen begang er dort .
    was ja nicht heisst, dass es so gewesen, ist ,auch wenn man dies sich einbildet......aber du wirst mir sicher sagen, warum die ustasa gegründet wurde...



    Ausserdem sagt die aussage des Posters : Sveti Ante (Hockenheim) alles aus =

    Sehr veehrter Herr Leto, sicherlich ist Ihnen aufgefallen, dass dieser Bericht gerade die Einseitigkeit der Betrachtung im Hinblick auf Jugoslawien-Kriege abhandelt. Wieder einmal muss die Deutschen für ihren Mut loben, Fehler einzugstehen,
    welche Fehler.....das man hätte warten sollen bis die Jugolawen aus Belgrad in Zagreb einmarschiert sind oder die Grenzen Serbiens nach Westen zu erweitern ?



    Es gab keinen Grund Waffen einzusetzen und einen Krieg zu entfachen.....nach dem Motto...".Uns Serben droht ein Völkermord...durch :

    Albaner-Bosniaken-Kroaten......

  10. #20

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Die historische Tradition antiserbischer Vorurteile


    Es gibt da noch eine schöne Abhandlung von Kurt Tucholsky, finde aber das Buch jetzt nicht.

    Das Problem ist, dass viele Kroaten und Albaner die totale Schuld bei den Serben suchen, in ihrer Arroganz und Selbstverliebtheit sehen sie nur die serbischen Verfehlungen, waschen aber die Händen in der "Unschuld" eigener Heldenphantasien und Lebenslügen.

    Dejan ....verpiss dich nach Kragujevac.....

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 17:07
  2. "The Weight of Chains" veröffentlicht worden
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 04:12
  3. Antworten: 236
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 00:56
  4. "Wir sind nicht die Geiseln unserer Geschichte
    Von BosnaHR im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 19:18
  5. "Wir sind nicht allein"
    Von Grasdackel im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 06:56