BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 46 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 458

Zypern heute im Arte

Erstellt von ZX 7R, 27.03.2012, 23:55 Uhr · 457 Antworten · 17.544 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.125

    Zypern heute im Arte

    Mauern setzen Grenzen und bedeuten Trennung. Zumindest von einer Seite aus ist ihre Überwindung unerwünscht. Doch hinter Mauern leben immer auch Menschen, die auf das Ende dieser Mauern hoffen. Die Dokumentation stellt drei Beispiele ganz unterschiedlicher Trennungen auf dieser Welt vor und sucht nach immer auch vorhandenen Gemeinsamkeiten.

    Mauern trennen und verbergen. Hinter Mauern leben Frauen, Männer, Völker, die ihr Vaterland, ihr Haus, ihre Familie oder ihre Rechte verloren haben. Hinter Mauern stauen sich Hoffnung, Entschlossenheit, Stolz, Leiden und Resignation. In der Dokumentation kommen Menschen zu Wort, die hinter Mauern leben. Sie sprechen über Möglichkeit oder Unmöglichkeit eines freien Lebens.
    Die seit 1975 von Marokko besetzte Westsahara kennt trotz des nach wie vor gültigen Waffenstillstandsabkommens von 1991 nur den Wechsel von Aufstand und Unterdrückung. Ein starkes Polizeiaufgebot versucht, die entschlossen vorgehende Frente Polisario, die Befreiungsfront der Sahrauis, hinter Mauern in Schach zu halten. Auf der seit 1974 teilweise von der Türkei besetzten Insel Zypern gibt es nationalistische Kräfte auf beiden Seiten, aber hier stehen die Zeichen auf Versöhnung. Vielleicht kommt es sogar zu einer Föderation auf der Mittelmeerinsel. In Indien und Bangladesch leben die Bewohner des ehemaligen Bengalen seit 1947 getrennt. Drastischer ist die Teilung seit Beginn des 21. Jahrhunderts spürbar, als eine Mauer um ganz Bangladesch gebaut wurde. Sie wird von einer Grenzpolizei bewacht, die durchaus mit scharfer Munition schießt.
    Dann gibt es da noch die wirtschaftlichen Barrieren wie zwischen Europa und Afrika. Sie sind zwar weniger sichtbar als echte Mauern, sind aber für Flüchtlinge nicht weniger abschreckend. Auf lange Sicht jedoch sind auch diese "Mauern" wirkungslos.





    Eure Meinung?


    Grade Jetzt!


    Im Arte!


    23.20 Uhr


    http://www.arte.tv/de/Programm/242,d...anchor_6451440

  2. #2
    Sonny Black

  3. #3

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    191
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Mauern setzen Grenzen und bedeuten Trennung. Zumindest von einer Seite aus ist ihre Überwindung unerwünscht. Doch hinter Mauern leben immer auch Menschen, die auf das Ende dieser Mauern hoffen. Die Dokumentation stellt drei Beispiele ganz unterschiedlicher Trennungen auf dieser Welt vor und sucht nach immer auch vorhandenen Gemeinsamkeiten.

    Mauern trennen und verbergen. Hinter Mauern leben Frauen, Männer, Völker, die ihr Vaterland, ihr Haus, ihre Familie oder ihre Rechte verloren haben. Hinter Mauern stauen sich Hoffnung, Entschlossenheit, Stolz, Leiden und Resignation. In der Dokumentation kommen Menschen zu Wort, die hinter Mauern leben. Sie sprechen über Möglichkeit oder Unmöglichkeit eines freien Lebens.
    Die seit 1975 von Marokko besetzte Westsahara kennt trotz des nach wie vor gültigen Waffenstillstandsabkommens von 1991 nur den Wechsel von Aufstand und Unterdrückung. Ein starkes Polizeiaufgebot versucht, die entschlossen vorgehende Frente Polisario, die Befreiungsfront der Sahrauis, hinter Mauern in Schach zu halten. Auf der seit 1974 teilweise von der Türkei besetzten Insel Zypern gibt es nationalistische Kräfte auf beiden Seiten, aber hier stehen die Zeichen auf Versöhnung. Vielleicht kommt es sogar zu einer Föderation auf der Mittelmeerinsel. In Indien und Bangladesch leben die Bewohner des ehemaligen Bengalen seit 1947 getrennt. Drastischer ist die Teilung seit Beginn des 21. Jahrhunderts spürbar, als eine Mauer um ganz Bangladesch gebaut wurde. Sie wird von einer Grenzpolizei bewacht, die durchaus mit scharfer Munition schießt.
    Dann gibt es da noch die wirtschaftlichen Barrieren wie zwischen Europa und Afrika. Sie sind zwar weniger sichtbar als echte Mauern, sind aber für Flüchtlinge nicht weniger abschreckend. Auf lange Sicht jedoch sind auch diese "Mauern" wirkungslos.





    Eure Meinung?


    Grade Jetzt!


    Im Arte!


    23.20 Uhr


    Programm | de - ARTE
    Da schaue ich mir lieber eine Blumendoku an -.-

  4. #4
    Sezai
    Zitat Zitat von TrepcaShqip Beitrag anzeigen
    Da schaue ich mir lieber eine Blumendoku an -.-
    Mach nur, ich finds interessant. Hast es zwar versaut ordentlich anzukündigen, aber man kanns ja auf der Internetseite von ARTE nochmal nachschauen.

  5. #5
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    mal abgesehen davon das die Türkei seit jahren sich für ein wiedervereinigung zypern angaschiert kommt von eurer seite nur abneigung ( ablehnung ). so oder so ist es jetz vorbei man überlegt schon nord zypern an die Türkei anzuliedern.


    Egemen Bağış: Angliederung von Nordzypern an die Türkei ist möglich

    EU-Minister Bağış sagt, es gibt drei Möglichkeiten für Zypern: die Vereinigung von beiden Seiten, die Entstehung zweier unabhängiger Staaten oder die Angliederung Nordzyperns an die Türkei. Das wichtigste sei, dass es schnell zu einer Lösung komme und in jedem Fall die politische Gleichwertigkeit beider Seiten berücksichtigt werde.






    Die EU-Ratspräsidentschaft von Griechisch-Zypern ab dem 1. Juli ist für die türkische Seite ein Grund, die Friedensverhandlungen umgehend zu stoppen. Zudem sei Christofias, Präsident von Südzypern, sowieso nicht an einer Annäherung interessiert, behauptete kürzlich Derviş Eroğlu, der Präsident von Nordzypern (für ihn ist der 1. Juli die Deadline für eine Lösung – mehr hier). Der Konflikt nimmt immer neue Ausmaße an, so scheint es. EU-Minister Egemen Bağış will jetzt sogar Nordzypern wieder an die Türkei angliedern, sollte es nicht zu einer Lösung im Zypern-Konflikt kommen.



    Egemen Bagis ist über die politische Gleichwertigkeit in Verhandlungen zwischen Nord- und Südzypern besorgt. (FotoTN)





    Nach Angaben des türkischen Nachrichtensenders NTV erklärte Bağış die möglichen Optionen für eine Lösung. „Vereinigung unter einer Übereinkunft zwischen den beiden Staatsoberhäuptern des griechischen und des türkischen Teils, Entstehung zweier unabhängiger Staaten, wenn sich die Staatsmänner nicht zu einer Vereinigung durchringen können oder die Angliederung der Türkischen Republik Zypern an die Türkei“, so Bağış.
    Eine Vereinigung der beiden Seiten ist zwar das übergeordnete Ziel, die Verhandlungen brachten allerdings bisher keine Lösung (Ölbohrung vor der Küste Nordzyperns führten fast zu einer Eskalation des Konflikts – mehr hier). Das wichtigste sei, dass die Regierungen die Unterstützung ihrer Bevölkerung erhielten, sagte Bağış. Die Türkei sei allein wegen einer Sache besorgt. Die politische Gleichheit müsse unbedingt gewährleistet werden.


    Egemen Ba

  6. #6
    Daddy
    Zitat Zitat von Salvador Beitrag anzeigen
    mal abgesehen davon das die Türkei seit jahren sich für ein wiedervereinigung zypern angaschiert kommt von eurer seite nur abneigung ( ablehnung ). so oder so ist es jetz vorbei man überlegt schon nord zypern an die Türkei anzuliedern.

    einfach nur n danke wert dieser beitrag..

  7. #7
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von Salvador Beitrag anzeigen
    mal abgesehen davon das die Türkei seit jahren sich für ein wiedervereinigung zypern angaschiert kommt von eurer seite nur abneigung ( ablehnung ). so oder so ist es jetz vorbei man überlegt schon nord zypern an die Türkei anzuliedern.


    Egemen Bağış: Angliederung von Nordzypern an die Türkei ist möglich

    EU-Minister Bağış sagt, es gibt drei Möglichkeiten für Zypern: die Vereinigung von beiden Seiten, die Entstehung zweier unabhängiger Staaten oder die Angliederung Nordzyperns an die Türkei. Das wichtigste sei, dass es schnell zu einer Lösung komme und in jedem Fall die politische Gleichwertigkeit beider Seiten berücksichtigt werde.






    Die EU-Ratspräsidentschaft von Griechisch-Zypern ab dem 1. Juli ist für die türkische Seite ein Grund, die Friedensverhandlungen umgehend zu stoppen. Zudem sei Christofias, Präsident von Südzypern, sowieso nicht an einer Annäherung interessiert, behauptete kürzlich Derviş Eroğlu, der Präsident von Nordzypern (für ihn ist der 1. Juli die Deadline für eine Lösung – mehr hier). Der Konflikt nimmt immer neue Ausmaße an, so scheint es. EU-Minister Egemen Bağış will jetzt sogar Nordzypern wieder an die Türkei angliedern, sollte es nicht zu einer Lösung im Zypern-Konflikt kommen.



    Egemen Bagis ist über die politische Gleichwertigkeit in Verhandlungen zwischen Nord- und Südzypern besorgt. (FotoTN)





    Nach Angaben des türkischen Nachrichtensenders NTV erklärte Bağış die möglichen Optionen für eine Lösung. „Vereinigung unter einer Übereinkunft zwischen den beiden Staatsoberhäuptern des griechischen und des türkischen Teils, Entstehung zweier unabhängiger Staaten, wenn sich die Staatsmänner nicht zu einer Vereinigung durchringen können oder die Angliederung der Türkischen Republik Zypern an die Türkei“, so Bağış.
    Eine Vereinigung der beiden Seiten ist zwar das übergeordnete Ziel, die Verhandlungen brachten allerdings bisher keine Lösung (Ölbohrung vor der Küste Nordzyperns führten fast zu einer Eskalation des Konflikts – mehr hier). Das wichtigste sei, dass die Regierungen die Unterstützung ihrer Bevölkerung erhielten, sagte Bağış. Die Türkei sei allein wegen einer Sache besorgt. Die politische Gleichheit müsse unbedingt gewährleistet werden.


    Egemen Ba
    Wundert dich das wirklich? Wie hätte denn die Türkei im umgekehrtem Fall reagiert?

  8. #8

    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von Salvador Beitrag anzeigen
    mal abgesehen davon das die Türkei seit jahren sich für ein wiedervereinigung zypern angaschiert kommt von eurer seite nur abneigung ( ablehnung ). so oder so ist es jetz vorbei man überlegt schon nord zypern an die Türkei anzuliedern.


    Egemen Bağış: Angliederung von Nordzypern an die Türkei ist möglich

    EU-Minister Bağış sagt, es gibt drei Möglichkeiten für Zypern: die Vereinigung von beiden Seiten, die Entstehung zweier unabhängiger Staaten oder die Angliederung Nordzyperns an die Türkei. Das wichtigste sei, dass es schnell zu einer Lösung komme und in jedem Fall die politische Gleichwertigkeit beider Seiten berücksichtigt werde.






    Die EU-Ratspräsidentschaft von Griechisch-Zypern ab dem 1. Juli ist für die türkische Seite ein Grund, die Friedensverhandlungen umgehend zu stoppen. Zudem sei Christofias, Präsident von Südzypern, sowieso nicht an einer Annäherung interessiert, behauptete kürzlich Derviş Eroğlu, der Präsident von Nordzypern (für ihn ist der 1. Juli die Deadline für eine Lösung – mehr hier). Der Konflikt nimmt immer neue Ausmaße an, so scheint es. EU-Minister Egemen Bağış will jetzt sogar Nordzypern wieder an die Türkei angliedern, sollte es nicht zu einer Lösung im Zypern-Konflikt kommen.



    Egemen Bagis ist über die politische Gleichwertigkeit in Verhandlungen zwischen Nord- und Südzypern besorgt. (FotoTN)





    Nach Angaben des türkischen Nachrichtensenders NTV erklärte Bağış die möglichen Optionen für eine Lösung. „Vereinigung unter einer Übereinkunft zwischen den beiden Staatsoberhäuptern des griechischen und des türkischen Teils, Entstehung zweier unabhängiger Staaten, wenn sich die Staatsmänner nicht zu einer Vereinigung durchringen können oder die Angliederung der Türkischen Republik Zypern an die Türkei“, so Bağış.
    Eine Vereinigung der beiden Seiten ist zwar das übergeordnete Ziel, die Verhandlungen brachten allerdings bisher keine Lösung (Ölbohrung vor der Küste Nordzyperns führten fast zu einer Eskalation des Konflikts – mehr hier). Das wichtigste sei, dass die Regierungen die Unterstützung ihrer Bevölkerung erhielten, sagte Bağış. Die Türkei sei allein wegen einer Sache besorgt. Die politische Gleichheit müsse unbedingt gewährleistet werden.


    Egemen Ba
    Die Türken aus Zypern sehen das alles ein bisschen anders:

    Der Vorschlag des türkischen EU-Ministers Egemen Bağış, die Türkische Republik Zypern an die Türkei anzugliedern, stößt auf der Insel auf harte Kritik. Die Türkei dürfe nicht vergessen, dass sie es hier nicht mit einer Kolonie zu tun habe, so der Kolumnist Cüneyt Özdemir. Die türkischen Zyprioten wollten eine ehrenvolle Lösung des Konflikts.

    Die türkische Republik Zypern ist keine Kolonie der Türkei, das ist die Botschaft, die derzeit türkisch-zypriotische Zeitungen in Richtung des EU-Ministers Egemen Bağış schicken
    . Dieser hatte unlängst erklärt, um das Zypern-Problem zu lösen gäbe es die Option, Nordzypern an die Türkei anzugliedern.


    so Özdemir: Dass der EU-Minister keine Ahnung von den Befindlichkeiten der türkischen Zyprioten habe. Dementsprechend heftig fielen dann auch die Reaktionen auf seinen Vorschlag aus: Während die Tageszeitung Vatan „Reaktionen der Türkischen Republik Zypern auf Egemen Bağış“ titelte, schrieb die Zeitung Habertürk: „Die Türkische Republik Zypern beschimpft die Türkei“. Die Cumhuriyet hingegen titelte „Wir waren völlig verdutzt“.

    doch auch Politiker reagieren verärgert. Einige der Meinungen stellt die Kolumnistin Didem Menteş von der Zeitung Yeni Düzen zusammen: So sagt İzzet İzcan von der Birleşik Kıbrıs Partisi (BKP): „Es bedroht die Zyprioten und die ganze Welt“.


    Türkische Republik Zypern: Egemen Ba

  9. #9
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Salvador Beitrag anzeigen
    mal abgesehen davon das die Türkei seit jahren sich für ein wiedervereinigung zypern angaschiert kommt von eurer seite nur abneigung ( ablehnung ). so oder so ist es jetz vorbei man überlegt schon nord zypern an die Türkei anzuliedern.


    Egemen Bağış: Angliederung von Nordzypern an die Türkei ist möglich

    EU-Minister Bağış sagt, es gibt drei Möglichkeiten für Zypern: die Vereinigung von beiden Seiten, die Entstehung zweier unabhängiger Staaten oder die Angliederung Nordzyperns an die Türkei. Das wichtigste sei, dass es schnell zu einer Lösung komme und in jedem Fall die politische Gleichwertigkeit beider Seiten berücksichtigt werde.






    Die EU-Ratspräsidentschaft von Griechisch-Zypern ab dem 1. Juli ist für die türkische Seite ein Grund, die Friedensverhandlungen umgehend zu stoppen. Zudem sei Christofias, Präsident von Südzypern, sowieso nicht an einer Annäherung interessiert, behauptete kürzlich Derviş Eroğlu, der Präsident von Nordzypern (für ihn ist der 1. Juli die Deadline für eine Lösung – mehr hier). Der Konflikt nimmt immer neue Ausmaße an, so scheint es. EU-Minister Egemen Bağış will jetzt sogar Nordzypern wieder an die Türkei angliedern, sollte es nicht zu einer Lösung im Zypern-Konflikt kommen.



    Egemen Bagis ist über die politische Gleichwertigkeit in Verhandlungen zwischen Nord- und Südzypern besorgt. (FotoTN)





    Nach Angaben des türkischen Nachrichtensenders NTV erklärte Bağış die möglichen Optionen für eine Lösung. „Vereinigung unter einer Übereinkunft zwischen den beiden Staatsoberhäuptern des griechischen und des türkischen Teils, Entstehung zweier unabhängiger Staaten, wenn sich die Staatsmänner nicht zu einer Vereinigung durchringen können oder die Angliederung der Türkischen Republik Zypern an die Türkei“, so Bağış.
    Eine Vereinigung der beiden Seiten ist zwar das übergeordnete Ziel, die Verhandlungen brachten allerdings bisher keine Lösung (Ölbohrung vor der Küste Nordzyperns führten fast zu einer Eskalation des Konflikts – mehr hier). Das wichtigste sei, dass die Regierungen die Unterstützung ihrer Bevölkerung erhielten, sagte Bağış. Die Türkei sei allein wegen einer Sache besorgt. Die politische Gleichheit müsse unbedingt gewährleistet werden.


    Egemen Ba

    das ist der meinung von euch tuerken, tuerken aus der tuerkei.
    die tuerken zyprioten wollen euch net da haben es werden jeden tag demonstiert das dass tuerkische militaer sich aus zypern zurueckziehen soll.
    das man das in tuerkische medien nicht berichtet oder zeigt, ist nicht verwunderlich.

    die halbe einwohner von nordzypern sind tuerkische soldaten die da angesiedelt werden, damit sie immer die mehrheit bilden koennen und so selbst bestimmen was mit den nordzyprioten passiert.

    Aber der Frust vieler türkischer Zyprioten geht viel tiefer. Seitdem die griechische Seite den UN-Plan zur Wiedervereinigung 2004 ablehnte, schwinden die Hoffnungen, jemals zu einer politischen Lösung zu kommen, die das Embargo und die Isolation Nordzyperns beenden würde. Dazu kommt, dass im Laufe der Jahre immer mehr Festlandstürken auf die Insel übergesiedelt sind, so dass heute von rund 400.000 Einwohnern nur noch 160.000 türkische Zyprioten sind.

    Die wirtschaftliche Entwicklung leidet unter dieser Übersiedlung. Auch nationalistische Grundgedanken werden schon seit Jahren durch die eingewanderten Türken gepflegt, um die Zyprioten an das „Türkentum“ zu erinnern.



    Unruhen in Nordzypern » Zyprioten, Demonstranten, Erdogan, Nordzypern, Demonstrationen, Ende » Yeni Hayat

    mal abgesehen davon das die Türkei seit jahren sich für ein wiedervereinigung zypern angaschiert kommt von eurer seite nur abneigung ( ablehnung ). so oder so ist es jetz vorbei man überlegt schon nord zypern an die Türkei anzuliedern.


    auch die zyprioten wollen eine wiedervereinigung, doch die tuerkei will nicht ihre armee abziehen und da ist das problem. also komm nicht mit die tuerkei will und die zyprioten wollen nicht diese Marmelade hat man schon zu oft durchgekaut. da die tuerkei noch eine rolle spielen will auf zypern. im endefekt blockiert die tuerkei eine wiedervereinigung und nicht die zyprioten. mit ihr verhalten.

  10. #10
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    das ist der meinung von euch tuerken, tuerken aus der tuerkei.
    die tuerken zyprioten wollen euch net da haben es werden jeden tag demonstiert das dass tuerkische militaer sich aus zypern zurueckziehen soll.
    das man das in tuerkische medien nicht berichtet oder zeigt, ist nicht verwunderlich.

    die halbe einwohner von nordzypern sind tuerkische soldaten die da angesiedelt werden, damit sie immer die mehrheit bilden koennen und so selbst bestimmen was mit den nordzyprioten passiert.

    Aber der Frust vieler türkischer Zyprioten geht viel tiefer. Seitdem die griechische Seite den UN-Plan zur Wiedervereinigung 2004 ablehnte, schwinden die Hoffnungen, jemals zu einer politischen Lösung zu kommen, die das Embargo und die Isolation Nordzyperns beenden würde. Dazu kommt, dass im Laufe der Jahre immer mehr Festlandstürken auf die Insel übergesiedelt sind, so dass heute von rund 400.000 Einwohnern nur noch 160.000 türkische Zyprioten sind.

    Die wirtschaftliche Entwicklung leidet unter dieser Übersiedlung. Auch nationalistische Grundgedanken werden schon seit Jahren durch die eingewanderten Türken gepflegt, um die Zyprioten an das „Türkentum“ zu erinnern.



    Unruhen in Nordzypern » Zyprioten, Demonstranten, Erdogan, Nordzypern, Demonstrationen, Ende » Yeni Hayat

    mal abgesehen davon das die Türkei seit jahren sich für ein wiedervereinigung zypern angaschiert kommt von eurer seite nur abneigung ( ablehnung ). so oder so ist es jetz vorbei man überlegt schon nord zypern an die Türkei anzuliedern.


    auch die zyprioten wollen eine wiedervereinigung, doch die tuerkei will nicht ihre armee abziehen und da ist das problem. also komm nicht mit die tuerkei will und die zyprioten wollen nicht diese Marmelade hat man schon zu oft durchgekaut. da die tuerkei noch eine rolle spielen will auf zypern. im endefekt blockiert die tuerkei eine wiedervereinigung und nicht die zyprioten. mit ihr verhalten.
    nach denn massakern an denn türken fällt es der der Türkischen regierung schwer seine truppen abzuziehen denn man hat das vertrauen an euch verloren. hätte man eine wiedervereinigung mit Türkischen soldaten akzeptiert hätte man sie früher oder später abgezogen so oder so. es ist nur ein vorwand für euch um die insel geteilt zuhalten. also erzähl mir nix vom geier.

Seite 1 von 46 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gendoping - Heute Abend auf ARTE um 21:50
    Von Baader im Forum Sport
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 20:22
  2. Themenabend Kosovo auf ARTE heute
    Von Grobar im Forum Balkan im TV
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 09.11.2006, 11:20
  3. Heute, Montag, 8. Mai 2006 um 20:15 ARTE
    Von Jelka im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 12:22
  4. heute um 22:25 auf Arte.
    Von Kusho06 im Forum Balkan im TV
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 22:35
  5. Heute 12.07 Arte: 4 Stunden Balkan Dokus 20:15-0:15 Uhr
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Balkan im TV
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 18:37