BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Zyperns Präsident will Wiedervereinigung aushandeln

Erstellt von Crane, 09.03.2008, 11:02 Uhr · 17 Antworten · 1.079 Aufrufe

  1. #1
    Crane

    Zyperns Präsident will Wiedervereinigung aushandeln

    Dies ist ein Interview des neuen Präsidenten Zyperns Christofias gefürht von Euronews. Vor einiger Zeit habe ich auch ein Interview mit dem Führer des türkischen Teils gelesen, nur hat Euronews.net wohl kein Archiv und ich kann es nicht finden. Falls jemand doch was findet, kann er es gerne hier posten.

    -------------------------------------------------

    Die Zyprer haben im vergangenen Monat Demetris Christofias zum Präsidenten gewählt - abgestimmt haben allerdings nur die Wähler im giechischen Teil der de facto geteilten Inselrepublik. Seine zentrale Wahlaussage: Er will den Konflikt zwischen den griechischen und türkischen Volksgruppen beilegen und die Inselrepublik wiedervereinigen. Woher nimmt er diese Zuversicht ? Außerdem ist er auch noch Kommunist. Was bedeutet das für seine Realpolitik ? Demetris Christofias antwortet auf Fragen von EuroNews - im ersten Interview seit seinem Amtsantritt.

    EuroNews: Demetris Christofias, willkommen bei EuroNews. Was, glauben sie, hat die Mehrheit der zyprischen Wähler auf Ihre Seite gezogen ?

    Christofias: Ich verdanke meine Wahl dem enormen und langjährigen Kampf, den meine politischen Mitstreiter und ich bestritten haben. Unser Ziel war immer die Rettung Zyperns - seine Unabhängigkeit, das heißt vor allem die Unabhängigkeit von äußerer Einmischung. Ich glaube, ausschlaggebend war auch unser Verständnis für den Mann auf der Straße. Auch unser Standpunkt in der Zypernfrage hat entscheidende Punkte gebracht - für einen Abzug der auswärtigen Militärs im türkischen Teil und die friedliche Koexistenz zwischen griechischen und türkischen Zyprern in einer Föderation aus zwei Volksgruppen in zwei Zonen.

    EuroNews: Sie haben mit dem Versprechen einer Wiedervereinigung Zyperns Wahlkampf gemacht. Was haben Sie denen voraus, die das in den vergangenen 34 Jahren auch schon versucht haben ?

    Christofias: Wie gesagt, ich setze mich seit Jahren für ein friedliches Zusammenleben der griechischen und türkischen Zyprer ein. Viele Menschen in unserem Landesteil haben die Anwesenheit türkischer Truppen und der Einfluß von außen sehr gestört. Die türkischen Zyprer als Feindbild - das haben wir immer bekämpft. Durch die soziale Brille gesehen, sind die türkischen Zyprer unsere Brüder.

    EuroNews: Ihr Amtsvorgänger Tassos Papadopoulos galt als Hardliner. Sie haben eher das Image eines Pragmatikers, eines Schlichters. Wie beruhigen Sie die Landsleute, die zu viele Zugeständnisse gegenüber der anderen Seite fürchten?

    Christofias: Ich finde, mit dem Etikett Hardliner tut man Papadopoulos Unrecht. Für mich haben die Menschen gestimmt, weil sie vermutlich überzeugt waren, daß ich bei meinen Lösungsversuchen bestimmten Grundsätzen treu bleibe. Dazu zählen die einschlägigen UNO-Beschlüsse, internationales und europäisches Recht. Gleichzeitig können mir meine guten Beziehungen im türkischen Teil helfen, Lösungsvorschläge durchzuringen.

    EuroNews: Sie verdanken Ihre Wahl zum Teil aber auch dem Zulauf einiger prominenter Politiker aus dem Lager von Amtsvorgänger Papadopoulos. Beeinträchtigt das nicht Ihre Chancen, dauerhaften Frieden zu stiften ?

    Christofias: Nein, überhaupt nicht. Wir haben ein Programm und das ist in der Parteienlandschaft Zyperns bekannt, bei der Demokratischen Partei DIKO und bei meiner eigenen Sozialistischen Partei ADEK. Beide haben mich bei der Stichwahl unterstützt. Da kann doch niemand von einem Ausverkauf der Rechte des Volkes sprechen.

    EuroNews: Das unabhängige Kosovo ist kürzlich von einer ganzen Reihe von Staaten anerkannt worden, viele EU-Staaten und die USA eingeschlossen. Hat dieser Präzedenzfall Auswirkungen auf eine mögliche Problemlösung in Zypern ?

    Christofias: Ich bin überzeugt, daß Staaten auf der Grundlage des internationalen Rechts und der Schlussakte von Helsinki und ein Recht haben, ihre territoriale Integrität zu bewahren. Meiner Meinung nach gilt das auch für Serbien. Als Präzedenzfall für Zypern taugt das Kosovo nicht. Ein Teil der Insel ist von türkischen Truppen besetzt. Darin sehen wir eine Verletzung der territorialen Integrität und der Souveränität der Demokratie in Zypern. Die Idee, daß die beiden Fälle eine gewisse Parallelität aufweisen, scheint aber bei manchen führenden Politikern im türkischen Norden Zyperns und der Türkei um sich zu greifen.

    EuroNews: Ihre kommunistische Vergangenheit wurde heiß diskutiert. In manchen anderen EU-Staaten im Osten Europas ist Kommunismus immer noch eine Art Schimpfwort. Kompliziert das nicht Ihre Verhältnis zu diesen Staaten ?

    Christofias: Das ist hier nicht der Zeitpunkt, die Bedeutung den Wortes "Kommunist" zu analysieren und das soziale Gerechtigkeitsgefühl von Demetris Christofias. Aber wenn Sie schon so fragen - der Kern des Kommunismus ist für mich soziale Gerechtigkeit. Das zyprische Volk ist souverän und hat das Recht, über sein eigenes Schicksal zu bestimmen. Es vertraut offenbar Demetris Christofias - er ist für sie jemand, der für soziale Gerechtigkeit kämpft, der für die Wiedervereinigung seines Landes eintritt. Sie vergleichen ihn nicht mit irgendwelchen anderen führenden Politikern der Vergangenheit oder in Systemen, die es einmal in Osteuropa gegeben hat.

    EuroNews: Ihre Partei AKEL vertritt aber in ihren Parteistatuten das Credo des Marxismus-Leninismus. Welchen Stellenwert hat das in einem modernden, fortschrittlichen Niedrig-Steuer-Land wie Zypern ?

    Christofias: Unsere politische Bewegung ist ein stabilisierender Faktor, der das Gedeihen von Wirtschaft und Staat fördert - immer aber mit sozialer Ausrichtung - das ist der wesentliche Unterschied. Wir wenden den Marxismus - erlauben Sie mir diese Bemerkung - sehr kreativ an. Wir sind keine Dogmatiker. Ich möchte auch noch eines sagen - Atheismus ist für uns nicht vorrangig. Mindestens 95 Prozent unserer Parteimitglieder gehören einer Religionsgemeinschaft an.

    Quelle: EuroNews : Zyperns Präsident will Wiedervereinigung aushandeln

  2. #2
    Crane
    Habe nun doch bei Youtube das Interview mit Mehmet Ali Tabat gefunden, dem Führer der türkischen Zyprer. Es ist wohl aus 2006. Da sieht man was er zu diesem Thema zu sagen hat.


  3. #3

    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    140
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Dies ist ein Interview des neuen Präsidenten Zyperns Christofias gefürht von Euronews. Vor einiger Zeit habe ich auch ein Interview mit dem Führer des türkischen Teils gelesen, nur hat Euronews.net wohl kein Archiv und ich kann es nicht finden. Falls jemand doch was findet, kann er es gerne hier posten.

    -------------------------------------------------


    Christofias: Ich bin überzeugt, daß Staaten auf der Grundlage des internationalen Rechts und der Schlussakte von Helsinki und ein Recht haben, ihre territoriale Integrität zu bewahren. Meiner Meinung nach gilt das auch für Serbien. Als Präzedenzfall für Zypern taugt das Kosovo nicht. Ein Teil der Insel ist von türkischen Truppen besetzt. Darin sehen wir eine Verletzung der territorialen Integrität und der Souveränität der Demokratie in Zypern. Die Idee, daß die beiden Fälle eine gewisse Parallelität aufweisen, scheint aber bei manchen führenden Politikern im türkischen Norden Zyperns und der Türkei um sich zu greifen.


    Quelle: EuroNews : Zyperns Präsident will Wiedervereinigung aushandeln

    Wahre Worte !

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    934
    Eine Wiedervereinigung für was?

    Er will die Türken dort weg haben aber dazu wird es in 10000 sogar 1000000 MIllionen Jahren nicht dazu komen viel Spaßnoch bei Versuch.

  5. #5
    Crane
    Zitat Zitat von Büyük Iskender Beitrag anzeigen
    Eine Wiedervereinigung für was?

    Er will die Türken dort weg haben aber dazu wird es in 10000 sogar 1000000 MIllionen Jahren nicht dazu komen viel Spaßnoch bei Versuch.
    Wen meinst du mit "Er"??

    Wo steht, dass Christofias die Türken da weg haben will?

    Ich meine, es gibt natürlich viele Leute auf der Welt, die die Türken weg haben wollen aus allen möglichen Teilen dieser Welt. Aber woher hast du denn die Info, dass auch Christofias das will?

  6. #6
    Avatar von ΠΑΟΚ1926

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    1.893
    Sagt mal ehrlich, meint ihr eine Wiedervereinigung würde sinnvoll sein.

    Ich glaube es wird dann wieder, früher oder später, Zusammenstöße zwischen Griechen und Türken geben. Und dann fängt die ganze Sache von vorne an.

    Andererseits ist die Teilung auch nicht das wahre.

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    muss die Signatur immer so groß sein???


    ---------------------------------

    will man überhaupt die wiedervereinigung??

    wie stellen sich die Griechen/türken eine Wiedervereinigung vor???

    vielleicht ist eine föderation die lösung??...

  8. #8
    Avatar von ΠΑΟΚ1926

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    1.893
    [quote=ZhivkoPisi;607319]muss die Signatur immer so groß sein???


    ---------------------------------

    Kann sie ja noch größer machen, wenn sie dich stört.

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    kann doch nicht sein, dass deine sigantur größer ist als 5 Beiträge incl. signaturen der anderen user....

    griechisch-makedonische bilder kann man auch in einem gesonderten thema reinstellen...

  10. #10
    Avatar von ΠΑΟΚ1926

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    1.893
    Zitat Zitat von ZhivkoPisi Beitrag anzeigen
    kann doch nicht sein, dass deine sigantur größer ist als 5 Beiträge incl. signaturen der anderen user....

    griechisch-makedonische bilder kann man auch in einem gesonderten thema reinstellen...

    Mein Gott tust ja so als wenn du die ganze Strecke zu fuß gehen müsstest.

    Aber kein Satz zum eigentlichen thema schreiben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nicosia - Lefkosia / Lefkosa - Die Hauptstadt Zyperns
    Von evropi im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 05.03.2015, 21:59
  2. Zyperns Regierung tritt zurück
    Von Alp Arslan im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 22:04
  3. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 10:20
  4. Zugehörigkeit Zyperns
    Von byzantinationneverdies im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 17:12