BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1019 von 1350 ErsteErste ... 195199199691009101510161017101810191020102110221023102910691119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.181 bis 10.190 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 459.864 Aufrufe

  1. #10181
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Wir können ja eigentlich nicht viel verkehrt machen, oben in Skopje rein lassen in Soluniki kommt es am Ende raus. Aber hoffentlich lassen die dort von Tetovo nicht zuerst was rein
    Sehr gut erkannt Zoran, Bravo
    Der Axios/Vardar beginnt nämlich im ethnischen Albanien (antike Region Dardanien/Illyrien) und endet in Griechenland (antike Region Makedonien/Griechenland)
    So wird auch deutlich, wie krank es ist in der Stadt Skopje/Shkupi, die auf teilweise-absolut albanischen Gebiet liegt, antike Disneylands zu bauen.
    Hochauflösende Karte um es zu verdeutlichen (Der Axios/Vardar-Fluss ist auch eingezeichnet).





    Pozdrav
    Macedonian

  2. #10182
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    mit dem schlauchboot?

    Total length of waterways per country in kilometers.


  3. #10183
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Sehr gut erkannt Zoran, Bravo
    Der Axios/Vardar beginnt nämlich im ethnischen Albanien (antike Region Dardanien/Illyrien) und endet in Griechenland (antike Region Makedonien/Griechenland)
    So wird auch deutlich, wie krank es ist in der Stadt Skopje/Shkupi, die auf teilweise-absolut albanischen Gebiet liegt, antike Disneylands zu bauen.
    Hochauflösende Karte um es zu verdeutlichen (Der Axios/Vardar-Fluss ist auch eingezeichnet).





    Pozdrav
    Macedonian
    Achso, ich vergaß. Du bist ja Grieche albanischer Abstammung. Na dann kann man dir solche Entgleisungen nicht übel nehmen. Das legt sich morgen wieder.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    mit dem schlauchboot?

    Total length of waterways per country in kilometers.
    Du musst den Link aufmerksam lesen, dass ist ein zukünftiges Projekt.

    Pozdrav

  4. #10184
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Sehr gut erkannt Zoran, Bravo
    Der Axios/Vardar beginnt nämlich im ethnischen Albanien (antike Region Dardanien/Illyrien) und endet in Griechenland (antike Region Makedonien/Griechenland)
    So wird auch deutlich, wie krank es ist in der Stadt Skopje/Shkupi, die auf teilweise-absolut albanischen Gebiet liegt, antike Disneylands zu bauen.
    Hochauflösende Karte um es zu verdeutlichen (Der Axios/Vardar-Fluss ist auch eingezeichnet).





    Pozdrav
    Macedonian
    krank ist dein krankhafter slavenkomplex. deine logik ist echt die beste.

    auflistung antiker völker in Päonien
    1. thraker
    2. illyrer
    3. griechen

    auflistung antiker völker in gr. makedonien
    1. thraker
    2. illyrer
    3. griechen

    wie heiß die region im heutigen gr.mak. vor den griechen, vor makedonien? emathia. deine logik: krankhaft, dass es bei euch auch alexanderstatuen im ehemals von illyrern und thrakern besiedelten emathia gibt.

  5. #10185
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Will keiner darauf antworten?

    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Wie sah es denn mit der ''mazedonischen'' Sprache 1945 aus?
    Wurde sie nicht auch von Bulgarisem bereinigt?



    Quelle






    Pozdrav
    Macedonian

  6. #10186
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von jopδαn Beitrag anzeigen
    krank ist dein krankhafter slavenkomplex. deine logik ist echt die beste.

    auflistung antiker völker in Päonien
    1. thraker
    2. illyrer
    3. griechen

    auflistung antiker völker in gr. makedonien
    1. thraker
    2. illyrer
    3. griechen

    wie heiß die region im heutigen gr.mak. vor den griechen, vor makedonien? emathia. deine logik: krankhaft, dass es bei euch auch alexanderstatuen im ehemals von illyrern und thrakern besiedelten emathia gibt.
    Entschuldige, aber dein Beispiel ist für die Katz. Euer Disneyland, dass den Anspruch auf das alte Makedonien - also die Antike - bekräftigen soll, kann man nicht mit den Statuen in Makedonien vergleichen. Das historische (antike) Makedonien liegt nun mal in Griechenland und wirklich keiner stellt auch in Frage dass wir unsere Helden ehren - Alexanderstatue als Beispiel. Wieso denn auch? Es handelte sich eben bei Alexander um einen Hellenen. Da ist es doch selbstverständlich dass ihn die Hellenen auch ehren. Ihr dagegen ehrt hellenische Helden und reklamiert diese als eure, auf einem Gebiet auf dem sie aber auch nie wirkten.

    Wäre ja das gleiche wenn auf einmal die Inder Willy Brandt zum Inder erklären und das Zentrum Neu-Delhis architektonisch "deutsch" gestalten.

  7. #10187

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Panathinaikos spilet, oder besser gesagt mit nur 2 Griechen, gefällt mir das Spiel in Berlin eigentlich nicht..

  8. #10188
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.356
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    ENTSCHULDIGUNG!!!! Mein Fehler, 1974!



    Ein grundsätzlicher Wandel trat erst mit der Gründung des neu-griechischen Staates im 19. Jh. ein: Durch Reinigung der Umgangssprache (Dimotikí, „Volkssprache“) von „Turzismen“ schuf man eine gereinigte Hochsprache (Katharévousa, „Reinsprache“), die bis zum Sturz der Militär-diktatur 1974 alleinige Amtssprache in Griechenland blieb. An den Gymnasien wurde zunächst ausschließlich Unterricht in diesem archaisierenden Pseudo-Altgriechisch erteilt, das für sich in Anspruch nahm, das wahre, nationale Neugriechisch zu sein. Katharévousa und Dimotikí sind als dialektale bzw. soziolektale Varianten nicht mehr angemessen zu be-schreiben; vielmehr sind die Unterschiede so groß, dass man für die Situation in Griechenland den sprachwissenschaftlichen Begriff der Di-glossie neu prägte.

    Was ist griechische Geschichte? Ein Fallbeispiel zur Problematik historischer Räume (Andreas Hartmann) - Academia.edu

    Im Griechischen gibt es schon seid über 2000 jahren eine Digglosie und nicht erst seid der Neuzeit. Trozdem ist Neugriechisch sehr viel näher an Altgriechisch als z.b. Italienisch an Latein.

    "Bereits im ersten Jahrhundert vor Christus zeichnete sich im griechischsprachigen Raum die Entstehung zweier unterschiedlicher Schreibstile ab[7]: Während auf der einen Seite die alexandrinische Koine die sich natürlich entwickelnde, volkstümliche griechische Muttersprache war, begannen manche Gelehrte, die sogenannten Attizisten, in ihren Schriften das attische Griechisch der klassischen Zeit nachzuahmen. Dieses wurde mit den zahlreichen Errungenschaften des 5. Jahrhunderts v. Chr. in Philosophie, Staatskunst und anderen Bereichen assoziiert und galt als edel.Spätestens um 700 ähnelte die Aussprache bereits sehr stark der des heutigen Griechisch, seit dem 10. Jahrhundert ist sie mit ihr praktisch identisch."
    Griechische Sprachfrage



    Wortschatz
    Im Grundwortschatz des Neugriechischen ist die ununterbrochene Kontinuität in der Sprachgeschichte seit dem Altgriechischen deutlich erkennbar, der weitaus größte Teil des neugriechischen Vokabulars stammt etymologisch direkt aus dem Altgriechischen. Auch die Ähnlichkeiten auf morphologischer Ebene sind stärker ausgeprägt, als man es in der vergleichbaren Entwicklung vom Lateinischen zum Französischen oder Spanischen vorfinden kann. Zahlreiche elementare Wörter wie ánthropos άνθρωπος ‚Mensch‘, thálassa θάλασσα ‚Meer‘, theós θεός ‚Gott‘, ouranós ουρανός ‚Himmel‘ oder fílos φίλος ‚Freund‘ sind seit Jahrtausenden nahezu unverändert Bestandteil der griechischen Sprache. Andere Wörter haben einen mehr oder weniger großen Bedeutungswandel erfahren, so pedévo παιδεύω, altgr. ‚erziehen‘ → neugr. ‚quälen‘, períptero περίπτερο, altgr. ‚das [mit umlaufenden Säulen] umflügelte‘, περίπτερος ‚Säulentempel‘ → neugr. ‚Kiosk‘, manche auch durch den Kontext des Christentums (ángelos άγγελος, altgr. ‚Bote‘ → neugr. ‚Engel‘)

    Neugriechische Sprache

    Resümee

    Hochinteressant ist die Frage, welche Sprachform letztendlich siegreich aus dem langen Streit hervorgegangen ist. Wenngleich die Dimotiki seit nunmehr über 30 Jahren gesetzlich als die einzige Sprache Griechenlands etabliert ist, lässt sich diese Frage dennoch nicht eindeutig zugunsten ihrer beantworten. Denn nicht nur leben zahlreiche hochsprachliche Wörter und Sprachstrukturen im heutigen Neugriechisch weiter; die Wissenschaft tendiert heute auch dazu, die alte Frage, ob Altgriechisch und Neugriechisch ein und dieselbe oder zwei völlig verschiedene Sprachen seien, dahingehend zu beantworten, dass es sich eher um eine Sprache denn um zwei handelt.

  9. #10189
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber dein Beispiel ist für die Katz. Euer Disneyland, dass den Anspruch auf das alte Makedonien - also die Antike - bekräftigen soll, kann man nicht mit den Statuen in Makedonien vergleichen. Das historische (antike) Makedonien liegt nun mal in Griechenland und wirklich keiner stellt auch in Frage dass wir unsere Helden ehren - Alexanderstatue als Beispiel. Wieso denn auch? Es handelte sich eben bei Alexander um einen Hellenen. Da ist es doch selbstverständlich dass ihn die Hellenen auch ehren. Ihr dagegen ehrt hellenische Helden und reklamiert diese als eure, auf einem Gebiet auf dem sie aber auch nie wirkten.

    Wäre ja das gleiche wenn auf einmal die Inder Willy Brandt zum Inder erklären und das Zentrum Neu-Delhis architektonisch "deutsch" gestalten.
    er stellt das land da, als hätt's überhaupt keinen bezug zu makedonien, als würd's auf einem anderen kontinent liegen. dabei haben genau die selben völker auf dem boden gelebt, und es liegt praktisch ums eck. darum geht's. dass sich eine alexander statue auf "illyischem boden" befindet soll jetzt unbedingt krank sein? naja.

  10. #10190
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von jopδαn Beitrag anzeigen
    er stellt das land da, als hätt's überhaupt keinen bezug zu makedonien, als würd's auf einem anderen kontinent liegen. ... und es liegt praktisch ums eck. ...
    Genau so praktisch ums Eck wie Tirana oder Philipopolis/Plovdiv, vor allem aber Philipopolis/Plovdiv
    Baktrien in Zentral-Asien oder Alexandria in Ägypten nicht zu vergessen

    ~80% (Und eigentlich sind es um die 85-90%) des Staatsgebietes von F.Y.R.O.M haben absolut nichts mit dem wahren historischen antiken
    Makedonien zu tun.







    Pozdrav
    Macedonian

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31