BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1101 von 1350 ErsteErste ... 101601100110511091109710981099110011011102110311041105111111511201 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.001 bis 11.010 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 461.369 Aufrufe

  1. #11001
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.560
    Da feiert sich dieser Trottel noch, dass er alte Threads pusht ... nennt aber andere dann Hetzer!


    Bulgarien und Mazedonien Was nicht sein darf





    Wer glaubt, mit den bösen Historienspielen auf dem Balkan sei es vorbei, hat sich getäuscht. Gerade baut sich zwischen den Nachbarn Bulgarien und Mazedonien ein neuer Konflikt auf. Wieder geht es um Identität, Nation, Geschichte.





    Begonnen hat es mit einem mazedonischen Spielfilm. In dem noch nicht abgedrehten Streifen, einer Liebesgeschichte zwischen einem Mazedonier und einer Jüdin, wird gezeigt, wie bulgarische Soldaten in einer Märznacht des Jahres 1943 im besetzten Mazedonien die Juden einsammeln, um sie später an die Deutschen zu übergeben. Viele Bulgaren fühlen sich davon in ihrem Selbstbild empfindlich getroffen; die Nation hält sich viel darauf zugute, dass sie – obwohl im Krieg mit Nazi-Deutschland verbündet – ihre Juden eben nicht auslieferte. Dass ihre Armee in Mazedonien den deutschen Wünschen aber sehr wohl gefällig war, ist unter Historikern freilich unstrittig. Von den 7 200 Juden aus Mazedonien überlebten nur etwa 150 den Holocaust.


    Dennoch empörten sich im November drei bulgarische Abgeordnete in einem Brief an die EU-Kommission über Geschichtsfälschung. Die mazedonische Regierung, die den Film etwa zur Hälfte finanziert, müsse sich aus dem Projekt zurückziehen, verlangten sie. Bis zum EU-Gipfel hatte der Streit schon solche Ausmaße angenommen, dass neben der griechischen Regierung, die der in Skopje den Staatsnamen Mazedonien nicht gönnt, erstmals auch Bulgarien gegen die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit dem Nachbarland stimmte.


    Die Krise bleibt nicht auf das diplomatische Parkett beschränkt. Vor einigen Tagen erst durchsuchte die mazedonische Polizei in der Kleinstadt Strumica die Häuser von sieben Familien einer politischen Minderheitsgruppierung, die die mazedonische Nationalität für ein künstliches Konstrukt der Tito-Ära und alle ethnischen Mazedonier eigentlich für Bulgaren hält. Wie vermint das Terrain ist, hat auch schon das französische Konsulat in Mazedonien erfahren. In einem für potenzielle Touristen bestimmten Werbeprospekt hatten die wohlmeinenden, aber ahnungslosen Diplomaten die sogenannte Bitola-Inschrift aus dem 11. Jahrhundert abgebildet, die einen Zaren von Bulgarien namens Iwan Wladislaw nennt. Weil Iwan Wladislaw nach neuerer mazedonischer Geschichtsforschung aber ein Mazedonier war, mussten die Franzosen ihren Prospekt wieder einstampfen.
    Auch interessant:


    Die Bitola-Inschrift ist eine Inschrift in altkirchenslawischer Sprache, bzw. altbulgarischer Sprache. Sie datiert aus der Zeit von Iwan Wladislaw, der zwischen 1015 und 1018 herrschte[1], dem letzten Zaren des Ersten Bulgarischen Reichs. Mazedonische Geschichtswissenschaftler sehen ihn als den letzten Zaren eines möglichen Mazedonischen Staates im Mittelalter, wobei diese Inschrift außer Acht gelassen wird.


    Die Inschrift wurde im Dezember 1956 bei Abrissarbeiten an einer Moschee in Bitola (heute in der Republik Mazedonien) gefunden. Die Moschee selbst wurde wahrscheinlich aus Steinen der Bitola-Festung gebaut. In der Inschrift verkündet der Herrscher die Fertigstellung der Festung von Bitola und bezeichnet sich selbst als Bulgaren. Dieses Faktum steht im Gegensatz zur offiziellen Staatsdoktrin des „Makedonismus“ in der Republik Mazedonien.


    Als Beweis für die geschichtliche und politische Brisanz der Inschrift kann man den Eklat ansehen, den diese Inschrift 2006 auslöste. So hatte damals das Französische Konsulat in Mazedonien, das zusammen mit offiziellen Vertretern der Republik Mazedonien einen Tourismuskatalog für Bitola verfasste, ohne vorherige Absprache eine Fotografie des Steins als Titelseite für diesen Katalog benutzt. Offenbar war sich das Französische Konsulat der Tragweite seiner Entscheidung nicht bewusst, da der Stein das Wort „Bulgaren“ enthält. Nach offiziellem Protest des Stadtrates von Bitola wurde der Druck des Tourismuskatalogs eingestellt, und der französische Konsul entschuldigte sich offiziell beim Mazedonischen Staat.[2]


    Heute wird die Inschrift im Museum von Bitola ausgestellt. Kurioserweise wurde der Stein verkehrt herum, also mit der leeren Rückseite nach oben, ausgestellt. Auf diese Weise sollte verhindert werden, dass man lesen konnte, was dort geschrieben steht. Mittlerweile wird der Stein richtig herum ausgestellt.[3].


    Bei diesem Geschichtsverständnis Seitens Skopje kann man wirklich nur den Kopf schütteln. Kommt scheinbar davon dass man anstatt Akademikern lieber Maurern zuhört, was Nationbildung betrifft.

  2. #11002
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Da feiert sich dieser Trottel noch, dass er alte Threads pusht ... nennt aber andere dann Hetzer!




    Auch interessant:






    Bei diesem Geschichtsverständnis Seitens Skopje kann man wirklich nur den Kopf schütteln. Kommt scheinbar davon dass man anstatt Akademikern lieber Maurern zuhört, was Nationbildung betrifft.

    Oh Gott

    Was gräbst du schon wieder für Fakenachrichten aus....

    Begonnen hat es mit einem mazedonischen Spielfilm. In dem noch nicht abgedrehten Streifen,
    Der Film läuft schon in den Kinos

  3. #11003
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.560
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Oh Gott
    So heiße ich zwar nicht, aber kannst mich gern so nennen.

    Zitat Zitat von Zoran
    Was gräbst du schon wieder für Fakenachrichten aus....
    War ja klar dass es für dich wieder einmal Fakenachrichten sind; speziell um Zorans wie dich zu ärgern.

    Edit: Aber dass es mir primär nicht um den Film ging, sondern um den rot markierten Bereich in dem Artikel, hast du wieder einmal übersehen, kleiner Propagandist.

  4. #11004
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.120
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Da feiert sich dieser Trottel noch, dass er alte Threads pusht ... nennt aber andere dann Hetzer!




    Auch interessant:






    Bei diesem Geschichtsverständnis Seitens Skopje kann man wirklich nur den Kopf schütteln. Kommt scheinbar davon dass man anstatt Akademikern lieber Maurern zuhört, was Nationbildung betrifft.
    Wer so agiert hat es nicht besser verdient.

  5. #11005
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    So heiße ich zwar nicht, aber kannst mich gern so nennen.



    War ja klar dass es für dich wieder einmal Fakenachrichten sind; speziell um Zorans wie dich zu ärgern.

    Nicht nur für mich ist es Fake, der Streifen läuft schon in den Kinos, ich glaub Oktober oder so war Premiere in Skopje


    Kuck mal hier rein, hast wohl beim stalken übersehen, macht nichts, kommt vor.

    "Dritte Halbzeit" bulgarische EU Abgeordnete protestieren gegen mazedonischen Film!

  6. #11006
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.560
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Nicht nur für mich ist es Fake, der Streifen läuft schon in den Kinos, ich glaub Oktober oder so war Premiere in Skopje


    Kuck mal hier rein, hast wohl beim stalken übersehen, macht nichts, kommt vor.

    "Dritte Halbzeit" bulgarische EU Abgeordnete protestieren gegen mazedonischen Film!

    Edit: Aber dass es mir primär nicht um den Film ging, sondern um den rot markierten Bereich in dem Artikel, hast du wieder einmal übersehen, kleiner Propagandist.

  7. #11007
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Edit: Aber dass es mir primär nicht um den Film ging, sondern um den rot markierten Bereich in dem Artikel, hast du wieder einmal übersehen, kleiner Propagandist.

    Wenn er schon das nicht richtig recherchieren kann, dann bin ich gespannt was rauskommt wenn ich mir den ganzen Fakeartikel durch lese.

    Ein Journalist der allen Ernstes ein solch sensibles Thema thematisieren will, kann nicht mal richtig recherchieren das der Film schon seit 4 Monaten oder so läuft?


    Voll Fake und nicht mal der Realität entsprechend.

  8. #11008
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.560
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Wer so agiert hat es nicht besser verdient.
    Das finde ich doch ziemlich krass, um ehrlich zu sein:

    Heute wird die Inschrift im Museum von Bitola ausgestellt. Kurioserweise wurde der Stein verkehrt herum, also mit der leeren Rückseite nach oben, ausgestellt. Auf diese Weise sollte verhindert werden, dass man lesen konnte, was dort geschrieben steht. Mittlerweile wird der Stein richtig herum ausgestellt.[3].

    Da haben die Museumsbetreiber allen ernstes gemeint das Volk für dumm verkaufen zu wollen, indem sie die Inschrift verkehrt herum drehen. Das muss man sich mal geben! Wo gibt´s denn so etwas? Ach ja ... in FYROM!

  9. #11009
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Das finde ich doch ziemlich krass, um ehrlich zu sein:

    Heute wird die Inschrift im Museum von Bitola ausgestellt. Kurioserweise wurde der Stein verkehrt herum, also mit der leeren Rückseite nach oben, ausgestellt. Auf diese Weise sollte verhindert werden, dass man lesen konnte, was dort geschrieben steht. Mittlerweile wird der Stein richtig herum ausgestellt.[3].

    Da haben die Museumsbetreiber allen ernstes gemeint das Volk für dumm verkaufen zu wollen, indem sie die Inschrift verkehrt herum drehen. Das muss man sich mal geben! Wo gibt´s denn so etwas? Ach ja ... in FYROM!



    Wikipedia....

    Du kannst dich selbst überzeugen Virtual tour | Bitola Museum-Bitola Museum

    - - - Aktualisiert - - -

    Klar verkehrt

    Bitola+Museum+Inscription+Fake.jpg

  10. #11010
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.560
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    der Film
    Ich weiß, es ist schwer für dich Sätze zu verstehen aber hier noch einmal und auch das letzte mal, Dummkopf:

    Aber dass es mir primär nicht um den Film ging, sondern um den rot markierten Bereich in dem Artikel, hast du wieder einmal übersehen, kleiner Propagandist.

    Wenn du das jetzt immer noch nicht verstehst, dann ...

    129074859416242017.jpg

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31