BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1176 von 1350 ErsteErste ... 176676107611261166117211731174117511761177117811791180118612261276 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.751 bis 11.760 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 461.430 Aufrufe

  1. #11751
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.561
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ach was? Das sagt der der seit Jahren anti-makedonische Themen eröffnet.
    Ich eröffne keine anti-makedonischen Threads, du Idiot. Ich wehre mich gegen Geschichtsmisshandlung, die unter anderem du hier seit Jahren betreibst.

    Zitat Zitat von Zoran
    Aber irgendwann wird Gott dich dafür strafen mein Freund, schade das ich dann nicht dabei bin.
    Hast du etwa mit Gott gesprochen, du irrer? Ach, ich vergaß ... Gott spricht ja zu euch Slawen in FYROM!


    Zitat Zitat von Zoran
    Halten wir mal fest, Antike Griechen sagen Makedonen sind keine Griechen, aber Hellenic-Gay und RedAss Fox behaupten das Gegenteil
    RedAss Fox Wie alt bist du eigentlich? 16? Bist ja schlimmer als ein Teenager ... "Gott wird dich bestrafen, pöser, pöser Hellenic" Kleiner Depp du Hahahaha ...

    Halten wir fest, Alexander selbst hielt sich als Grieche:

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen


  2. #11752
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ich eröffne keine anti-makedonischen Threads, du Idiot. Ich wehre mich gegen Geschichtsmisshandlung, die unter anderem du hier seit Jahren betreibst.



    Hast du etwa mit Gott gesprochen, du irrer? Ach, ich vergaß ... Gott spricht ja zu euch Slawen in FYROM!




    RedAss Fox Wie alt bist du eigentlich? 16? Bist ja schlimmer als ein Teenager ... "Gott wird dich bestrafen, pöser, pöser Hellenic" Kleiner Depp du Hahahaha ...

    Halten wir fest, Alexander selbst hielt sich als Grieche:

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen


    Du, du defokusierst schon wieder, vielleicht liegt dir Arrian nicht, auch wenn du ihn aus zweifelhaften Quellen zitierst, noch dazu, WIE ÜBRIGENS FOX AUCH, ohne Quellenagabe


    Vielleicht liegt dir ja Hero besser? Der überliefert uns wie die spratanischen Griechen die Makedonen als Ausländer bezeichnen:


    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Herodot, 8.142 sagten die Spartaner die Makedonier betreffend:

    "Do not let Alexander's smooth-sounding version of Mardonius' proposals seduce you; he does only what one might expect of him--a despot himself, of course he collaborates with a despot. But such conduct is not for you - at least, not if you are wise; for surely you know that in foreigners there is neither truth nor trust."



    Halten wir mal fest: Die Spartaner bezeichneten die Makedonen als AUSLÄNDER, als nicht vertrauenswürdige noch dazu.

    Fazit: Antike Griechen bezeichneten Makedonen als Ausländer. Somit sind Makedonen keine Griechen.


    Pozdrav

  3. #11753
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.561
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Du, du defokusierst schon wieder
    Keineswegs, denn ich bleibe bei Arrian, da du diesen hier wieder im Beitrag #11750 erwähnst und "zitierst".

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

    Hier, es ging um deine deutsche Übersetzung die du, wie man unschwer erkennen kann, völlig falsch interpretiert hast.

    Man muss halt Zoran heißen um an so ein Eigentor zu gelangen.

    Zitat Zitat von Zoran
    vielleicht liegt dir Arrian nicht
    Ich finde Arrian eigentlich schon in Ordnung und interessant. Äußerst interessant ist Anabasis 14.4. in der deutlich zu lesen ist dass Alexander sich selbst als Hellenen gesehen hat.

    Zitat Zitat von Zoran
    auch wenn du ihn aus zweifelhaften Quellen zitierst
    Wir können ihn auch aus deiner verlinkten Quelle zitierten; kommt völlig das gleiche bei raus ergo Alexander, Makedonien = Hellas.

    Zitat Zitat von Zoran
    noch dazu, WIE ÜBRIGENS FOX AUCH, ohne Quellenagabe
    Was ein arbeitsloses Stück Scheiße wie du von Fox hält, ist uninteressant. Fox gilt als hoch geschätzter Experte bzgl. Alexander und Makedonien.

    Zitat Zitat von Zoran
    Vielleicht liegt dir ja Hero besser? Der überliefert uns wie die spratanischen Griechen die Makedonen als Ausländer bezeichnen:
    Und das macht die Makedonen nun zu Nicht-Hellenen und kulturelle Vorfahren Slawen FYROMs? Dann war wohl das Ziel Alexanders die griechische Kultur zu verbreiten eine Lüge.

  4. #11754
    Avatar von mk1krv1

    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    3.307
    Schon klar dass welche wie du die Wahrheit als Dreck und Spam bezeichnen. Macht Alexander trotzdem noch lange nicht zu einem Slawen.
    Wahrheit? Junge ,solange das Problem zwischen den Makedoniern und Griechen nich geloest ist und man nichts Genaues weiss ,gibt es keine Wahrheit. Waere das alles wahr was du uns hier auftischt ,gaebe es keine Probleme. Aber wie man sieht gibt es da noch genug zum Loesen und nachforschen. Also kanns du nicht sagen es sei alles glasklar und wir sind hier die Luegner!

    So etwas peinliches muss miteinbezogen werden.
    Dann haettest du dich ganz ehrlich selbst zitieren sollen.

    Was juckt dich das du Dreikäsehoch? An diesem Video sieht man wie verblendet einige Slawen FYROMs sind. Hier, interessanter:
    Der hat halt seine eigene Meinung. Repsektiere ich auch. Und hoer endlich auf rumzuschimpfen. Bist du zu bloed um das zu verstehen. Manchmal habe ich das Gefuehl bei dir du bist sogar im Kindergarten durchgefallen. Ehrlich jetzt. Entweder diskutierst du richtig mit mir oder du laesst es und gibst keine Kommenatre mehr ab.

  5. #11755
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Keineswegs, denn ich bleibe bei Arrian, da du diesen hier wieder im Beitrag #11750 erwähnst und "zitierst".

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

    Hier, es ging um deine deutsche Übersetzung die du, wie man unschwer erkennen kann, völlig falsch interpretiert hast.

    Man muss halt Zoran heißen um an so ein Eigentor zu gelangen.



    Ich finde Arrian eigentlich schon in Ordnung und interessant. Äußerst interessant ist Anabasis 14.4. in der deutlich zu lesen ist dass Alexander sich selbst als Hellenen gesehen hat.



    Wir können ihn auch aus deiner verlinkten Quelle zitierten; kommt völlig das gleiche bei raus ergo Alexander, Makedonien = Hellas.



    Was ein arbeitsloses Stück Scheiße wie du von Fox hält, ist uninteressant. Fox gilt als hoch geschätzter Experte bzgl. Alexander und Makedonien.



    Und das macht die Makedonen nun zu Nicht-Hellenen und kulturelle Vorfahren Slawen FYROMs? Dann war wohl das Ziel Alexanders die griechische Kultur zu verbreiten eine Lüge.

    Das stand in deinem Link neulich, neben der Angabe das Fox primär wegen seiner Erzählkunst ausgezeichnet worden ist, hatten Studenten vermerkt das Fox KEINE Quellen angibt

    Gleiche Masche wie du, warum wohl nur????



  6. #11756
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.561
    Zitat Zitat von mk1krv1 Beitrag anzeigen
    Wahrheit? Junge ,solange das Problem zwischen den Makedoniern und Griechen nich geloest ist und man nichts Genaues weiss ,gibt es keine Wahrheit.
    Man merkt dass du noch ein Kind bist

    Ein Problem zwischen Griechen und Makedonen existiert nicht, da Makedonen selbst Griechen sind. Das einzige Problem haben, was das Thema betrifft, Ex-Jugoslawen aus FYROM, die nicht damit klar kommen dass ihre Nationbildung auf Lügen basiert und dies kläglich versuchen zu retuschieren indem sie ein antikes Disneyland im Zentrum Skopjes bauen.

    Zitat Zitat von mk1krv1
    Waere das alles wahr was du uns hier auftischt ,gaebe es keine Probleme.
    Du siehst doch dass ihr Slawen trotz der Tatsache "Alexander war Hellene" immer noch ein gewichtiges Problem habt. Nur ihr habt das Problem, nicht wir. Die Geschichtsschreibung vertritt die griechische Position - das ist die Wahrheit!

    Zitat Zitat von mk1krv1
    Aber wie man sieht gibt es da noch genug zum Loesen und nachforschen.
    Da gibt es nichts zu lösen oder nachzuforschen. Alexander war Grieche/Hellene so wie Makedonien griechisch/hellenistisch war. Ihr Slawen seid darin gar nicht gefragt; weder kulturell, noch im historischen Sinne.

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Das stand in deinem Link neulich, neben der Angabe das Fox primär wegen seiner Erzählkunst ausgezeichnet worden ist, hatten Studenten vermerkt das Fox KEINE Quellen angibt

    Gleiche Masche wie du, warum wohl nur????


    Dass du nun das bezogene auf Arrian unkommentiert stehen lässt, erklärt die Tatsache dass ich richtig gelegen habe. Vielen Dank.

    Und zu deinen "Studenten":

    Dass es sich bei deinen "Studenten" wohl um deine arbeitslosen Freunde handelt, welche noch nie ein Buch Fox´s in der Hand gehalten haben, scheint von vorne rein klar zu sein.

    Bitteschön, auf die schnelle ein Snapshot um wieder einmal zu unterstreichen dass du hauptsächlich am Scheiße labern bist, du Idiot.

    IMG_0489.jpg


  7. #11757
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Typisch Hellenic-Gay, mal wieder ohne Quellenangabe


  8. #11758
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.561
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Typisch Hellenic-Gay, mal wieder ohne Quellenangabe

    Typisch unser Ex-Jugoslawe, kann wieder seine Ohrfeige nicht wahrhaben. Halt in Zukunft einfach dein vorlautes Maul, so ersparst du dir auch diese blamierenden Ohrfeigen, du selten dämliche Witzfigur.

    »... Die durch Gelehrsamkeit gezügelte Begeisterung teilt Fox mit Johann Gustav Droysen ... Anders als Droysens Buch in der 2. Aufl. (1877), ist Fox´ Werk in der Bearbeitung nicht schwerfälliger geworden. Er ist nicht dem Ehrgeiz erlegen, allzu viel von dem einen oder anderen, was man zusätzlich oder genauer wissen kann, in seine Erzählungen einzuarbeiten. Wissenschaftlich zuverlässig ist diese dennoch ...«
    Jürgen Busche (die tageszeitung, tazmag, 5.2.2005)

    »... beste britische Geschichtsschreibung. Die obligatorische Gelehrsamkeit, die die griechischen und römischen Quellen zusammen mit ägyptischen, babylonischen, persischen und indischen Quellen auswertet und auch neuere archäologische Erkenntnisse einbezieht, wird mit leichter Hand dargeboten, seriös und unterhaltsam, nicht zuletzt witzig, wo der Stoff das zulässt, immer spannend ohnehin. ...«
    Ludger Lütkehaus (Badische Zeitung, 24.12.2004)

    »... Was für ein Buch. ... Allein auf seine stilistische Brillanz zu verweisen, griffe zu kurz. Dem englischen Gelehrten gelingt es, ein ungemein faszinierendes Porträt des Makedonen und seiner Zeit zu zeichnen. ... So entsteht ein farbenprächtiges Gemälde der Begegnungen Alexanders mit fremden Menschen, Ländern und Kulturen. ...«
    Stefan Rebenich (Süddeutsche Zeitung, 23.12.2004)

    »... Lane Fox hat vielmehr eine glänzend geschriebene Synthese der biographischen Modelle Goethes und Hegels vorgelegt. Dieser Alexander ist am Ende das Produkt derjenigen Welt, die er selbst so machtvoll gestaltet hat.«
    Uwe Walter (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.12.2004)

    »... Ein toller Leseschmaus.«
    Berthold Seewald (Die Welt, 18.12.2004)

    »... Doch von allen Alexandern, die seit dem Tod des Eroberers das Licht der Welt erblickt haben, ist dies der stürmischste und romantischste, der neugierigste und der farbigste - ein idealer Plot für einen Film.«
    Prof. Dr. Walter Eder

    Im Dezember auf der Sachbuchbestenliste von Süddeutscher Zeitung und NDR »Rechtzeitig zum Start des Films "Alexander der Große" von Oliver Stone erscheint die faszinierende Biografie des Oxford-Historikers Robin Lane Fox in einer neuen Ausgabe.«
    Wilfried Nippel (Die Zeit, Literaturbeilage, November 2004)


    »Eine unverzichtbare Orientierung für meinen Film - grundlegend und zugleich höchst spannend.« Oliver Stone, Regisseur des Films "Alexander der Große", seit 23. Dezember in den Kinos »Alexander war ein Romantiker in einem rationalistischen Zeitalter. (...) Diesen Aspekt Alexanders versteht Robin Lane Fox auf herrliche Weise darzustellen.«
    (New Statesman)

    »Diese Biographie ist des Helden würdig.«
    (Sunday Times)

    http://www.amazon.de/Alexander-Gro%C.../dp/3608940782

    Die Herrschaften wurden sicherlich auch vom griechischen Geheimdienst bestochen!

    Ach, herrlich ... so kann der Tag beginnen!

  9. #11759
    James
    Es ist wie ein Teufelskreis, der die Kontrahenten stets mit Wut, Tachykardie und pathologisch-psychischen Gedankengängen begleitet.

    <{°____°}> Das ist Juliano-Graciano De Luna Guerritas
    Kopiere Juliano-Graciano De Luna Guerritas unter deinen Beitrag, um zu zeigen, dass du dicke Eier hast. /tough

  10. #11760
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Typisch unser Ex-Jugoslawe, kann wieder seine Ohrfeige nicht wahrhaben. Halt in Zukunft einfach dein vorlautes Maul, so ersparst du dir auch diese blamierenden Ohrfeigen, du selten dämliche Witzfigur.

    »... Die durch Gelehrsamkeit gezügelte Begeisterung teilt Fox mit Johann Gustav Droysen ... Anders als Droysens Buch in der 2. Aufl. (1877), ist Fox´ Werk in der Bearbeitung nicht schwerfälliger geworden. Er ist nicht dem Ehrgeiz erlegen, allzu viel von dem einen oder anderen, was man zusätzlich oder genauer wissen kann, in seine Erzählungen einzuarbeiten. Wissenschaftlich zuverlässig ist diese dennoch ...«
    Jürgen Busche (die tageszeitung, tazmag, 5.2.2005)

    »... beste britische Geschichtsschreibung. Die obligatorische Gelehrsamkeit, die die griechischen und römischen Quellen zusammen mit ägyptischen, babylonischen, persischen und indischen Quellen auswertet und auch neuere archäologische Erkenntnisse einbezieht, wird mit leichter Hand dargeboten, seriös und unterhaltsam, nicht zuletzt witzig, wo der Stoff das zulässt, immer spannend ohnehin. ...«
    Ludger Lütkehaus (Badische Zeitung, 24.12.2004)

    »... Was für ein Buch. ... Allein auf seine stilistische Brillanz zu verweisen, griffe zu kurz. Dem englischen Gelehrten gelingt es, ein ungemein faszinierendes Porträt des Makedonen und seiner Zeit zu zeichnen. ... So entsteht ein farbenprächtiges Gemälde der Begegnungen Alexanders mit fremden Menschen, Ländern und Kulturen. ...«
    Stefan Rebenich (Süddeutsche Zeitung, 23.12.2004)

    »... Lane Fox hat vielmehr eine glänzend geschriebene Synthese der biographischen Modelle Goethes und Hegels vorgelegt. Dieser Alexander ist am Ende das Produkt derjenigen Welt, die er selbst so machtvoll gestaltet hat.«
    Uwe Walter (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.12.2004)

    »... Ein toller Leseschmaus.«
    Berthold Seewald (Die Welt, 18.12.2004)

    »... Doch von allen Alexandern, die seit dem Tod des Eroberers das Licht der Welt erblickt haben, ist dies der stürmischste und romantischste, der neugierigste und der farbigste - ein idealer Plot für einen Film.«
    Prof. Dr. Walter Eder

    Im Dezember auf der Sachbuchbestenliste von Süddeutscher Zeitung und NDR »Rechtzeitig zum Start des Films "Alexander der Große" von Oliver Stone erscheint die faszinierende Biografie des Oxford-Historikers Robin Lane Fox in einer neuen Ausgabe.«
    Wilfried Nippel (Die Zeit, Literaturbeilage, November 2004)


    »Eine unverzichtbare Orientierung für meinen Film - grundlegend und zugleich höchst spannend.« Oliver Stone, Regisseur des Films "Alexander der Große", seit 23. Dezember in den Kinos »Alexander war ein Romantiker in einem rationalistischen Zeitalter. (...) Diesen Aspekt Alexanders versteht Robin Lane Fox auf herrliche Weise darzustellen.«
    (New Statesman)

    »Diese Biographie ist des Helden würdig.«
    (Sunday Times)

    http://www.amazon.de/Alexander-Gro%C.../dp/3608940782

    Die Herrschaften wurden sicherlich auch vom griechischen Geheimdienst bestochen!

    Ach, herrlich ... so kann der Tag beginnen!


    Danke für den Link, in dem steht wiederum genau das gleiche was ich behauptet habe>

    Für wissenschaftlich vorgebildete sei noch gesagt, dass Fox Zitate aus alten Quellen oft direkt in den Text einbaut, ohne jedoch jegliche Quellenangabe, was ein Nachvollziehen oft aussichtslos macht.


    Kassierst wieder mal Prügel und das sogar mit deinen eigenen Links, du stolze Schwuchtel

    - - - Aktualisiert - - -

    PS: Vielleicht liegst ja daran das du wissenschaftlich nicht vorgebildet bist

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31