BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1188 von 1350 ErsteErste ... 188688108811381178118411851186118711881189119011911192119812381288 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.871 bis 11.880 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 460.964 Aufrufe

  1. #11871
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Naja hört sich immer noch besser an als Aleksandrovski und Aristotelov

    Diese Variationen sind nur bei Nachnamen gängig, bei Vornamen sagen wir wie damals schon in der Antike, Aleksandar.


  2. #11872
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Sowas sollte ein Herr seines Schlages eigentlich wissen, aber wie wir gesehen haben, wusste er es nicht
    Nein, sollte er nicht denn es geht in seiner Arbeit nicht um den Wohn-/Arbeitsort dieses Geisteskranken, sondern um Autochthonistische und nichtslawische Herkunftsmythen unter den Südslawen

    Zitat Zitat von Zoran
    Du, deine ganzen Beleidigungen ändern nichts an der Tatsache das Fox Gelder aus Griechenland kassiert.
    Für "Tatsachen" braucht man fundierte Belege/Beweise. In dem Fall kommen eigentlich nur Kontoauszüge in Frage. Verfügst du über derartige Kontoauszüge oder bleibt es bei den üblichen Unterstellungen die aus deinen feuchten Träumen resultieren?

    Zitat Zitat von Zoran
    Troja, ist Troja, Makedonien ist Makedonien.
    Wieder 100% in Aktion, Herr Lattenheinrich. Ablenken, ablenken, ablenken ... kannst du auch was anderes?

    Zitat Zitat von Zoran
    Die antiken Griechen selbst sahen Makedonien nicht in Griechenland, sondern außerhalb.
    Dass dies unter anderem politisch-orientierte Gründe hatte, scheinst du gekonnt zu missachten.

    Zitat Zitat von Zoran
    Makedonisches Territorium gelang erstmals im Jahre 1912 in griechischer Hand. Also liegt das makedonische Antike Zentrum erst seit der Neuzeit innerhalb griechischer Grenzen.
    Völliger Schwachsinn. Allein schon während der Herrschaft Philipps war Makedonien griechischer als es dir lieb ist. Mit dem Feldzug seines Sohnes Alexanders wurde letztlich die griechische Zugehörigkeit endgültig besiegelt, denn durch diesen Feldzug verbreitete er, Alexander der Große, die griechische Kultur bis nach Indien. Griechischer kann Makedonien also nicht gewesen sein.

    Zitat Zitat von Zoran
    Das dies dich nicht zu einem Makedonen macht wie auch nicht die Makedonen zu Griechen, dürfte sich daraus selbst erklären.
    Ich als thrakischer Grieche bin mehr Makedone als du jemals sein wirst, du hellenophober Propagandist.

  3. #11873
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Der Hellenismus ist eine Erfindung der Neuzeit. Den Antiken Bewohnern unbekannt.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -



    Sehen wir uns mal die Überlieferungen der antiken Griechen an, also auf das was die moderne Geschichtswissenschaft basiert, aus Überlieferungen. Wie hier laut Arrian, der von euch gerne ins Spiel gebracht wird und deshalb von mir hier in das Thema angesprochen wurde:




    Halten wir mal fest: Arrian spricht von einer RACIAL RIVALRY (Racial=Rasse, Rivalry= Rivalität) zwischen Makedonen und Griechen.

    Wer dich immer noch ernst nimmt dem kann man auch leider nicht mehr weiter helfen!
    Schöne grüße aus der Hauptstadt Makedoniens die 310 vor Christie gegründet wurde und nach Alexanders Schwester benannt wurde THESSALONIKI

  4. #11874
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Nein, sollte er nicht denn es geht in seiner Arbeit nicht um den Wohn-/Arbeitsort dieses Geisteskranken, sondern um Autochthonistische und nichtslawische Herkunftsmythen unter den Südslawen
    Ja wenn er nicht mal die Heimatstadt richtig definieren kann, wie will er dann das andere definieren das durchaus Komplexer erscheint als den Wohnort zu ermitteln?

    Für "Tatsachen" braucht man fundierte Belege/Beweise. In dem Fall kommen eigentlich nur Kontoauszüge in Frage. Verfügst du über derartige Kontoauszüge oder bleibt es bei den üblichen Unterstellungen die aus deinen feuchten Träumen resultieren?
    Die Belege wurden hier verlinkt.



    Wieder 100% in Aktion, Herr Lattenheinrich. Ablenken, ablenken, ablenken ... kannst du auch was anderes?
    Was soll daran Ablenkung sein? Du hast Troja ins Spiel gebracht, nicht ich.

    Dass dies unter anderem politisch-orientierte Gründe hatte, scheinst du gekonnt zu missachten.
    Achso, dann siehst du jetzt rein aus politischen Gründen Makedonen als Griechen an. Verstehe. Und du laberst was von Lattenheinrich

    Völliger Schwachsinn. Allein schon während der Herrschaft Philipps war Makedonien griechischer als es dir lieb ist. Mit dem Feldzug seines Sohnes Alexanders wurde letztlich die griechische Zugehörigkeit endgültig besiegelt, denn durch diesen Feldzug verbreitete er, Alexander der Große, die griechische Kultur bis nach Indien. Griechischer kann Makedonien also nicht gewesen sein.
    So viel Filips Makedonien "griechisch" war , so "un-griechisch" war Makedonien die Jahrhunderte davor. HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA Durch den Feldzug die GRIECHISCHE ZUGEHÖRIGKEIT besiegelt HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA



    Ich als thrakischer Grieche bin mehr Makedone als du jemals sein wirst, du hellenophober Propagandist.
    War mir schon von Anfang an klar das du mit Makedonien aber auch gar nichts zu schaffen hast, du hast ja nicht mal den Hauch einer Bohne von Makedonien und unserer makedonischen Geschichte.

    Und jetzt geh und mach ein Thema für Thrakien auf und geh dort spielen.

    Pozdrav

  5. #11875
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Was für Windmühlen? Ihr seid die, welche mit der gängigen Geschichtsschreibung offenbar Probleme haben, und nicht die Griechen. Deswegen wundert es mich echt, dass sich die gleichen paar griechischen Nasen immer noch täglich Scheinkämpfe liefern mit "Zoran" und Co., um im Grunde gar nichts. Aber die Diskussion hier landet immer am gleichen, toten Punkt: Geschichte wird nun mal überliefert, und nicht nach belieben stets neu synthetisiert. 1000 neue Statuen in Skopja ändern nichts an der seit der der Antike überlieferten Geschichte.


    Heraclius
    Ja, hast Recht. Ich werde mich auch mit vielleicht drei bis fünf Beiträgen noch dazu äußern aber es macht letztlich keinen Sinn sich mit diesen hirnlosen Extremnationalisten zu unterhalten. Rassismus wird bei diesen Bauern scheinbar groß geschrieben. Wundert mich auch nicht ...

  6. #11876
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Diese Variationen sind nur bei Nachnamen gängig, bei Vornamen sagen wir wie damals schon in der Antike, Aleksandar.

    es heißt Αλεξανδρος
    Wann lernt ihr skopjie bewohner endlich Griechisch?

  7. #11877
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Wer dich immer noch ernst nimmt dem kann man auch leider nicht mehr weiter helfen!
    Schöne grüße aus der Hauptstadt Makedoniens die 310 vor Christie gegründet wurde und nach Alexanders Schwester benannt wurde THESSALONIKI

    Du, du machst denn selben Fehler wie Hellenic-Dunnig-Kruger und versuchst persönlich zu werden. Konzentriere dich lieber auf die Diskussion um die historischen Fakten. Wenn ich nicht irre warst auch du einer der mit antike Autoren punkten wollte

  8. #11878
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja wenn er nicht mal die Heimatstadt richtig definieren kann, wie will er dann das andere definieren das durchaus Komplexer erscheint als den Wohnort zu ermitteln?



    Die Belege wurden hier verlinkt.





    Was soll daran Ablenkung sein? Du hast Troja ins Spiel gebracht, nicht ich.



    Achso, dann siehst du jetzt rein aus politischen Gründen Makedonen als Griechen an. Verstehe. Und du laberst was von Lattenheinrich



    So viel Filips Makedonien "griechisch" war , so "un-griechisch" war Makedonien die Jahrhunderte davor. HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA Durch den Feldzug die GRIECHISCHE ZUGEHÖRIGKEIT besiegelt HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA





    War mir schon von Anfang an klar das du mit Makedonien aber auch gar nichts zu schaffen hast, du hast ja nicht mal den Hauch einer Bohne von Makedonien und unserer makedonischen Geschichte.

    Und jetzt geh und mach ein Thema für Thrakien auf und geh dort spielen.

    Pozdrav
    Also wieder nur am ablenken, der kleine Ex-Jugoslawe.

  9. #11879
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von mk1krv1 Beitrag anzeigen

    Es heisst aber Makedonier. Das slawische kannst du weglassen
    Deine slawische Muttersprache weist dich als Mitglied der südslawischen Völkerfamilie aus, das ist nun mal eine Tatsache. Du kannst nicht diesen wesentlichen Punkt deiner Herkunft verleugnen oder ausblenden, auch dann nicht wenn es dir darum geht, im Rahmen dieser Diskussion eine Verbindung zu einer antiken Geschichte herzustellen zu suchen, welche niemals was mit euch Slawen zu tun hatte. Es sind aus der Antike nun mal keine Slawen auf dem Balkan überliefert, aber auch mit dieser Tatsache müsst ihr leben.


    Zitat Zitat von mk1krv1 Beitrag anzeigen
    Wo wurde ich denn aufgeklaert? Hier wurde oft genug das Gegenteil bewiesen und trotzdem bleibt ihr bei eurer Meinung. Also wieso sollte ich dann auf euch hoeren und wo wurde ich denn bitte aufgeklaert? Die meisten lassen sich doch sowieso auf nichts ein und sobald wir zu einem kniffligen Punkt kommen beginnt wieder alles von neu.
    Es wird hier auch von eurer Seite zwar oft mit Blogmaterial etc. geschichtlich argumentiert. Das beweist aber noch lange nicht, dass die traditionelle Geschichtsüberlieferung (Alexander der Große = Grieche) falsch ist. Doch im Unterschied zu euch, muss hier kein Grieche was beweisen. Die Geschichte wie sie auf der Welt gelehrt und kolportiert wird, entspricht in etwa unserer Auffassung.


    Heraclius

  10. #11880
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    es heißt Αλεξανδρος
    Wann lernt ihr skopjie bewohner endlich Griechisch?
    Gib ihm nur Anabasis 14.4. von Arrian zum lesen und schon fängt er an zu schwitzen

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31