BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1245 von 1350 ErsteErste ... 245745114511951235124112421243124412451246124712481249125512951345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.441 bis 12.450 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 461.538 Aufrufe

  1. #12441
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Hab auch Quellen FRIEDE VON BUKAREST -1913 - MAZEDONIEN
    Georg-ios I - Der König der Griechen
    Unter Berücksichtigung der Notwendigkeit entwickelt, die für dringliche und befristete Organisation der Verwaltung der Gebiete in Mazedonien, besetzt von der griechischen Armee.Auf Vorschlag des Ministerrats, haben wir beschlossen und den folgenden Befehl. Der Justizminister Herr K. Raktivan, als Vertreter der griechischen Regierung, vertreten ist beauftragt, organisieren die Angelegenheiten betreffend dievorübergehende Verwaltung der besetzten Gebiete.Der Präsident des Ministerrats ist bekannt zu geben und die Durchführung dieser Verordnung.Saloniki, 31. Oktober, 1912Georgios Ministerrats Präsident Elefterios Venizelos Mitglieder: LKKoromilas KDRaktivan Eman Repulis IDCirimokos L. Mihalakopulos HAStratosEs ist klar, dass Mazedonien nicht "befreit" von der griechischen Armee (wie es die modernen Griechen behaupten) heute aber von den gleichen.Man befreit eigenen Hoheitsgebiet von Fremdherrschaft, und nur fremde Territorien besetzt sind.


    Zeig mal diese ,,Dokument,, woher wollt ihr den wissen was drin steht wenn es in den Gr-Archiven nur zu finden ist



    Erst das moderne Hellas kapriziert sich auf diese unberechtigte Forderung, obwohl Griechenland seit der Antike niemals mazedonisches Territorium (nicht einmal Saloniki) besessen hat, -- außer (erstmalig) nach den Balkankriegen 1912/13. Aber auch dann bezeichneten die Griechen ihre eroberte und völkerrechtswidrig annektierte mazedonische Provinz als „Nordgriechenland“ und die zuständige Behörde in Athen „Ministerium für Nordgriechenland“, - wahrscheinlich in der trügerischen Hoffnung, im Laufe der Zeit jede Erinnerung an diesen Raub mit Hilfe rigoroser Gräzisierungsmaßnahmen auslöschen zu können. Erst in den Jahren kurz vor der Wende 1989 hielten sie es offenbar für angebracht, „ihr“ mazedonisches Gebiet in „Mazedonien“ zurückzubenennen, - nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Auch dies ist einer von zahllosen Beweisen dafür, dass es sich bei der später, 1912/13, realisierten griechischen (sowie serbischen und bulgarischen) Eroberung und Annexion Mazedoniens und Thraziens um einen Fall puren Imperialismus‘ handelte.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Nach einem weiteren Besuch in Wien 1905 bei Kaiser Franz Josef und AM Goluchowski sprach Georg anschließend mit dem deutschen Botschafter über das „Gräzisierungswerk“ in Mazedonien. Graf Wedel erinnerte den griechischen König an die Comité-Banden aus den Nachbarstaaten Bulgarien, Serbien und Griechenland, die in Mazedonien für die zukünftig erwartete Teilung bereits jetzt ihr Terrain abstecken wollten, sich dabei aber auf dem Boden Mazedoniens gegenseitig massakrierten. Und als er ihn auf den Widerspruch hinwies, es sei immer behauptet worden, der Kampf richte sich gegen die Türken, und seien diese erst einmal vertrieben, dann würde zwischen den christlichen Völkerschaften Freude und Harmonie herrschen, da blieb dem König nichts anderes übrig, als einzuräumen, dass dies leider nur zu wahr sei und man sich als Christ über die Vorgänge in Mazedonien schämen müsse. Diese berechtigte Scham hinderte Georg allerdings nicht, nach seinen obligatorischen Krokodilstränen die griechischen Expansionspläne in Mazedonien und Thrazien mit Nachdruck systematisch fortzusetzen, - bis zum bitteren Ende 1912/13.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Daher unternimmt Griechenland enorme Anstrengungen, um die wahren Geschichtsabläufe um Mazedonien zu tabuisieren. Wollte Athen diesen fatalen Eindruck für immer entkräften, wäre dies mit einem Federstrich durch Anerkennung des legalen Staatsnamens der Republik Mazedonien möglich. Andernfalls sollte sich wenigstens die übrige Welt an die historischen Fakten halten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es sei nur am Rande vermerkt, dass der griechische König, wie auch alle anderen internationalen Persönlichkeiten, selbstverständlich durchgehend von „Mazedonien“ sprachen. Griechenland hat diesen Namen sogar in offiziellen Dokumenten benutzt, z.B. im griechisch-bulgarischen Abkommen über die Gründung des Balkanbundes im Mai 1912. Es liegen Beispiele vor, dass u. a. auch Reichskanzler v. Bismarck – im vorliegenden Fall in einem Gespräch mit dem russischen Botschafter, Schuwalow, in Berlin – natürlich von „Mazedonien“ wie von einem eigenständigen Volk sprach.
    Damit ist, wenn es dessen überhaupt bedurft hätte, die lächerliche Behauptung der griechischen Regierung 1992 und ’93, der Name Mazedonien sei dem neuen Staatswesen erst 1944 von Tito zugeteilt worden, klar widerlegt.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Anstrengungen blieben jedoch ergebnislos, obwohl die Frage ihrer eigenständigen Identität von einigen Großmächten positiv beantwortet wurde: Nach dem Ersten Weltkrieg beschäftigten sich „Politiker, Wissenschaftler, Analytiker und Journalisten ... mit dem Problem Makedonien sowie ... der nationalen Zugehörigkeit der makedonischen Bevölkerung“. So kam z. B. eine französische Expertengruppe zu dem Ergebnis, dass es sich bei der makedonischen Bevölkerung im seit 1913/1919 griechischen Ägäisch-Makedonien „weder um eine serbische, bulgarische noch griechische Bevölkerung (handelte), sondern um ein besonderes slawisches Volk mit eigenständiger Sprache und Kultur. Zu ähnlichen Ergebnissen kamen auch britische und italienische Untersuchungen.“

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Fazit: Befreiung??? Nur in den feuchten Träumen heutiger Griechen!

  2. #12442
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.896
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Fazit: Befreiung??? Nur in den feuchten Träumen heutiger Griechen!

    Das ist kopiert aus einem Slawo-Mazedonischen Blog



    Meine frage bleibt die gleiche: Gibt es eine Quelle (Kopie) wo man das Orginaldokument nachlesen kann?


    Oder muss man erst CIA mässig in das Zentralarchiv Griechenland einbrechen

  3. #12443
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Das ist kopiert aus einem Slawo-Mazedonischen Blog



    Meine frage bleibt die gleiche: Gibt es eine Quelle (Kopie) wo man das Orginaldokument nachlesen kann?


    Oder muss man erst CIA mässig in das Zentralarchiv Griechenland einbrechen


    Du irrst mein griechischer Freund, es ist aus keinem makedonischem Blog kopiert. Sorry wenn ich den Link nicht angegeben habe, kannst alles nachlesen auf mazedonischerknoten.de (kein makedonischer oder griechischer Autor). Oder kauf Dir gleich das Buch, sehr zu empfehlen

  4. #12444
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Das ist kopiert aus einem Slawo-Mazedonischen Blog



    Meine frage bleibt die gleiche: Gibt es eine Quelle (Kopie) wo man das Orginaldokument nachlesen kann?


    Oder muss man erst CIA mässig in das Zentralarchiv Griechenland einbrechen

    Hey, das wäre eigentlich die Beste Gelegenheit für dich Grieche ein bisschen im griechischem Archiv zu wühlen und uns dann aufzuklären ob wir tatsächlich richtig lagen mit dem was drin stand?


    Was sagst? Klingt doch super. Natürlich hat das ganze auch einen Bildungs-Charakter, weil wenn man es dir fertig vorlegt wirst du weniger beibehalten als das du es selbst suchen musst


    Quasi, jedesmal wenn du dann einem Makedonier erklären willst "Ich als Grieche will mich nicht als Besatzer abstempeln lassen" fällt dir dann gleich ein "Ach klar, dass Dokument das ich damals suchen musste um Zoran der angeblichen Falschaussage zu überführen, sagt ja genau das".

    Einfach Toll wäre das

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Du irrst mein griechischer Freund, es ist aus keinem makedonischem Blog kopiert. Sorry wenn ich den Link nicht angegeben habe, kannst alles nachlesen auf mazedonischerknoten.de (kein makedonischer oder griechischer Autor). Oder kauf Dir gleich das Buch, sehr zu empfehlen

    Mach dir nichts draus, dass ist die typische Taktik der BF Griechen, statt konstruktiv auf den Text einzugehen wird nach Ausreden gesucht.


    Kennt man ja, alte leier.

  5. #12445
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.896
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Hey, das wäre eigentlich die Beste Gelegenheit für dich Grieche ein bisschen im griechischem Archiv zu wühlen und uns dann aufzuklären ob wir tatsächlich richtig lagen mit dem was drin stand?


    Was sagst? Klingt doch super. Natürlich hat das ganze auch einen Bildungs-Charakter, weil wenn man es dir fertig vorlegt wirst du weniger beibehalten als das du es selbst suchen musst


    Quasi, jedesmal wenn du dann einem Makedonier erklären willst "Ich als Grieche will mich nicht als Besatzer abstempeln lassen" fällt dir dann gleich ein "Ach klar, dass Dokument das ich damals suchen musste um Zoran der angeblichen Falschaussage zu überführen, sagt ja genau das".

    Einfach Toll wäre das

    - - - Aktualisiert - - -




    Mach dir nichts draus, dass ist die typische Taktik der BF Griechen, statt konstruktiv auf den Text einzugehen wird nach Ausreden gesucht.


    Kennt man ja, alte leier.


    Typisch Zoran

    Stellt irgendwelche Behauptungen auf ,hat keine Quellen dazu,spielt den schwarzen Peter zu uns Griechen rüber.

    Nun sollen wir beweisen das er falsch liegt

    - - - Aktualisiert - - -

    Αυτός τε γαρ Έλλην γένος ειμί (Herodot, 9.45)


    Infomiert euch mal wer das gesagt hat

  6. #12446
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Typisch Zoran

    Stellt irgendwelche Behauptungen auf ,hat keine Quellen dazu,spielt den schwarzen Peter zu uns Griechen rüber.

    Nun sollen wir beweisen das er falsch liegt
    Du hast doch selbst eine Quelle geliefert die meine Behauptung bestätigt. Weitere hätte ich ja noch zur Hand aber du willst ja das Dokument. Und das hab ich nicht, hab ich doch schon X-mal gesagt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Αυτός τε γαρ Έλλην γένος ειμί (Herodot, 9.45)


    Infomiert euch mal wer das gesagt hat

    Ui Herodot, jetzt wird es interessant.

  7. #12447
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.896
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Du hast doch selbst eine Quelle geliefert die meine Behauptung bestätigt. Weitere hätte ich ja noch zur Hand aber du willst ja das Dokument. Und das hab ich nicht, hab ich doch schon X-mal gesagt.

    - - - Aktualisiert - - -




    Ui Herodot, jetzt wird es interessant.


    Quellen?Quellen die was behaupteN ohne Quellenangaben sind für den Arsch!!!!!!!

    Da ist ja Wiki seriöser,dort wird wenigstens alles mit Quellennachweis verlingt.


    Kommen wir zum Schluss das es für deine Behauptung keine Quelle gibt!!!Diese Dokument müsste eigendlich frei zugängig sein komisch das es keine Kopie davon im Internet gibt

  8. #12448
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Quellen?Quellen die was behaupteN ohne Quellenangaben sind für den Arsch!!!!!!!

    Da ist ja Wiki seriöser,dort wird wenigstens alles mit Quellennachweis verlingt.

    Kommen wir zum Schluss das es für deine Behauptung keine Quelle gibt!!!Diese Dokument müsste eigendlich frei zugängig sein komisch das es keine Kopie davon im Internet gibt
    Ja deswegen meinte ich ja, such mal

  9. #12449
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.896
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja deswegen meinte ich ja, such mal

    Du hast die Behauptung aufgestellt,du bist den Nachweis schuldig net ich.

    Egal wie hab ich schon vorher geschrieben ,,Schlange und winden,,

  10. #12450
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Du hast die Behauptung aufgestellt,du bist den Nachweis schuldig net ich.

    Egal wie hab ich schon vorher geschrieben ,,Schlange und winden,,

    Wie gesagt, Quellen habe ich genug, mir fehlt nur eine Kopie, deswegen wäre super wenn du hilfreich wärst und das griechische Archiv abklapperst.

    Auf gehts Malaka.

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31