BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1282 von 1350 ErsteErste ... 28278211821232127212781279128012811282128312841285128612921332 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.811 bis 12.820 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 459.833 Aufrufe

  1. #12811
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.385
    Zitat Zitat von afroditi Beitrag anzeigen
    Die EJRM – das Zentrum des Hellenismus?
    Viele Interessenten fragen sich “Sind die Slawischen Mazedonier die kulturellen Erbenträger der makedonischen Geschichte?” und versuchen einen kleinen Blick in dieses äußerst schöne Land zu werfen. Verschiedene Reiseanbieter sparen nicht mit Bildmaterial (Fotos, so wie auch Videos) um das kleine Land so attraktiv wie möglich zu gestalten, denn auch der Tourismus in diesem Staat ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Was hat das aber nun mit dem Hellenismus zu tun? Nichts, denn das hellenische und zentrale Makedonien zu Zeiten Alexanders des Großen lag nicht in der heutigen Ex-Jugoslawischen Republik, sondern in Griechenland – im Herzen Makedoniens. Wie kann es aber sein, dass die Slawischen Mazedonier sich als Erbenträger sehen, obwohl deren Vorfahren erst im 6. Jahrhundert nach Makedonien siedelten? Man versucht sich eine Geschichte/eine Identität zusammenzubasteln, denn auch die Ursprünge des “mazedonischen” Nationbuilding halten an sehr merkwürdigen Thesen fest. “Mazedonisten” wie Georgi Pulevski beispielsweise hielten an diesen sehr merkwürdigen Thesen fest, wie das Buch“Das Lehrbuch der makedonischen Sprache” von Vera Boji und Wolf Oschlies beschreibt. Ein kleiner Auszug aus dieser Broschüre:

    Die “Mazedonisten” waren Autodidakten, die aus einfachsten Verhältnissen stammten; eben dadurch unterlagen sie keinen fremden Kultureinflüssen, erbauten sich ihre eigenes Geschichtsbild fernab akademischer Aussagen und erhoben die weitreichendsten Forderungen. Das traf insbesondere Georgi Pulevski (1838 - 1894) zu, die Zentralfigur dieses Kreises. Dieser ehemalige Maurer lies in seinen Schriften und Lehrbüchern die “mazedonische” Geschichte bei den Slawen Philipp und Alexander von Makedonien einsetzen, feierte die “mazedonische” Sprache als ein seit Kyrill und Method kaum verändertes Medium und forderte für die “Mazedonier” hier und jetzt nationale Freiheit und Gleichberechtigung.
    Paah! Dass ist alles nur slawische Propaganda von den Slawen Griechenlands! In FYROM gibt es keine Slawen, die sind alle antik! Die Slawenwanderung gab es auch nie ausser in Griechenland! Alexander der Große war kein Slawe aus Griechenland sondern ein Urmongodone! Hör auf Geschichte falsch weiterzugeben!

  2. #12812

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Du, zum pushen eignet sich Beitrag #2 ganz gut>
    Was du als Propaganda siehst in deiner Quelle die Du 1.000.000 x verlinkst hast ist eine natürliche Reaktion seitens den Griechen..

    wer hätte schon vor 91 gedacht, dass Ihr plötzlich Größenwahnsinnig werdet?

    Das ist alles was Du zu bitten hast? Das nach 1991 die Griechen extra noch mal für die dummen wie dich betonen, dass es nur ein Makedonia gibt?

    Davor hatten wir es nicht für nötig gehalten, es war selbstverständlich!


    Das kannst Du der Generation nach 1991 verklickern, das Gr. Propaganda danach betrieben hat, aber nicht den "Alten" die schon 20 Jahre vorher in der Schule gelernt haben was Saxhe ist..

    Sogar das unterstellst Du mr, dass mir damals in der Schule nur was von Nordgriechenland erzählt wurde, aber nie was von Makedonia...

  3. #12813
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien die behaupten, das Land der sein [COLOR=#009900 !important]Mazedonien[/COLOR] , wo die mazedonisch-sprechende Mazedonier leben, ist einfach absurd und schlicht lächerlich. Die Logik diktiert, dass die weniger Teil nie verwendet, um die im Hauptteil zu definieren. Als ob wir daran erinnert, dass die geographisch-Bereich benötigen Mazedonien wird heute zwischen Griechenland hält 52% des Gebietes aufgeteilt, FYROM hält 38%, Bulgarien mit 9% und Albanien mit nur 1% des gesamten Territoriums. Die 52%, dass Griechenland hält, ist die tatsächliche Königreich Makedonien, wie Strabo beschrieben, [COLOR=#009900 !important]die alte[/COLOR] Fragmente Geograph in seinem Buch Vol. VII ... so ist es durchaus ungenau, um den mazedonischen Namen ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien gelten, auf der Basis, eine 38%-Beteiligung umfasst nicht die gesamte Region -. nicht einmal die meisten davon Zur weiteren Spott FYROM Anspruch ... die 38% des Territoriums halten sie ist nicht das tatsächliche Mazedonien von König Phillip oder sein Sohn Alexander der Große, sondern römisch- Mazedonien , wenn sie vergrößert und erweitert den Bereich von seit ihrer Eroberung des Haemus [griechisch] Halbinsel. Ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien sitzt auf einem lateinisch-römischen Add-on, eine Erweiterung. Mazedonien Salutaris II ist der Name eines erweiterten Roman Landkreis nehmen in Paeonia und Dardania - das ist, wo ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien liegt heute. Die Latin-Römer gehalten [COLOR=#009900 !important]das Reich von Makedonien griechischen und deutlich, indem sie immer darauf zu verweisen, wie Mazedonien -Prima. Um weiter zu verwirren FYROM Anspruch ... die gesamte Region von Mazedonien ist heute nicht eindeutig durch die Art der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien selbsternannten bewohnt, Mazedonische selbst definiert. Die größte ethnische Gruppe Menschen dort in die ganze gesamte Region von Mazedonien ist eigentlich Grieche, gefolgt später von der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Art self-styled Mazedonien, die slawisch-mazedonischen Raum. Es soll hier betont werden, dass es auch Bulgaren, Albaner, Serben, Türken, Aromuns (Walachen) und Roma (Zigeuner), die Identität als Mazedonier in der regionalen geographischen Sinn. Die[COLOR=#009900 !important]wichtigsten[/COLOR] Problem für den ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Anspruch ist: Das dominante ethnischen Menschen-Gruppe gibt, in Mazedonien , ist griechisch und auf dieser Grundlage FYROM Art der mazedonischen Einsätzen seinen Anspruch auf die mazedonisch-Namen und Territorium ohne [COLOR=#009900 !important]Qualifikation[/COLOR].Wie das kleinere ethnische Gruppe mit einer geringeren territorialen Besitz, entspricht der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Anspruch auf den geringeren Teil der Mazedonien und nicht der größere Teil ... Lo gik sagt uns, dass die weniger Teil nie verwendet werden, um die im Hauptteil so definieren ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Ansprüche sind in der Tat und in-fact absurd und lächerlich. Um weiter auf der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Anspruch widerspiegeln ... Mazedonien ist nicht nur auf ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien beschränkt, oder der selbst ernannten, selbst definierte slawischsprachigen mazedonische Ethno-Gruppe - sie bilden die Minderheit und nehmen sekundären-Stellung zu dem viel größeren Mehrheit, die griechische Mazedonier, die prima-Position zu halten. Mazedonier wurden selbstbestimmtes Griechen für> 3 Jahrtausende, erscheint der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Anspruch nur lahm und ohne Qualifikation . [/COLOR]

  4. #12814
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von NickTheGreat Beitrag anzeigen
    Was du als Propaganda siehst in deiner Quelle die Du 1.000.000 x verlinkst hast ist eine natürliche Reaktion seitens den Griechen..

    wer hätte schon vor 91 gedacht, dass Ihr plötzlich Größenwahnsinnig werdet?

    Das ist alles was Du zu bitten hast? Das nach 1991 die Griechen extra noch mal für die dummen wie dich betonen, dass es nur ein Makedonia gibt?

    Davor hatten wir es nicht für nötig gehalten, es war selbstverständlich!


    Das kannst Du der Generation nach 1991 verklickern, das Gr. Propaganda danach betrieben hat, aber nicht den "Alten" die schon 20 Jahre vorher in der Schule gelernt haben was Saxhe ist..

    Sogar das unterstellst Du mr, dass mir damals in der Schule nur was von Nordgriechenland erzählt wurde, aber nie was von Makedonia...


    Richtig, denn die wissen was Sache ist:

    Mein Makedonien: Die Grenzen des Antiken Griechenland aus Sicht der Griechen - was ist mit Makedonien?

    In dem Link wirst du die Antwort finden, sind etliche Bücher verlinkt die ich euch hier auch schon verlinkt habe.

    Augen auf und durch mein Freund.

  5. #12815
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien die behaupten, das Land der sein [COLOR=#009900 !important]Mazedonien[/COLOR] , wo die mazedonisch-sprechende Mazedonier leben, ist einfach absurd und schlicht lächerlich. Die Logik diktiert, dass die weniger Teil nie verwendet, um die im Hauptteil zu definieren. Als ob wir daran erinnert, dass die geographisch-Bereich benötigen Mazedonien wird heute zwischen Griechenland hält 52% des Gebietes aufgeteilt, FYROM hält 38%, Bulgarien mit 9% und Albanien mit nur 1% des gesamten Territoriums. Die 52%, dass Griechenland hält, ist die tatsächliche Königreich Makedonien, wie Strabo beschrieben, [COLOR=#009900 !important]die alte[/COLOR] Fragmente Geograph in seinem Buch Vol. VII ... so ist es durchaus ungenau, um den mazedonischen Namen ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien gelten, auf der Basis, eine 38%-Beteiligung umfasst nicht die gesamte Region -. nicht einmal die meisten davon Zur weiteren Spott FYROM Anspruch ... die 38% des Territoriums halten sie ist nicht das tatsächliche Mazedonien von König Phillip oder sein Sohn Alexander der Große, sondern römisch- Mazedonien , wenn sie vergrößert und erweitert den Bereich von seit ihrer Eroberung des Haemus [griechisch] Halbinsel. Ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien sitzt auf einem lateinisch-römischen Add-on, eine Erweiterung. Mazedonien Salutaris II ist der Name eines erweiterten Roman Landkreis nehmen in Paeonia und Dardania - das ist, wo ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien liegt heute. Die Latin-Römer gehalten [COLOR=#009900 !important]das Reich von Makedonien griechischen und deutlich, indem sie immer darauf zu verweisen, wie Mazedonien -Prima. Um weiter zu verwirren FYROM Anspruch ... die gesamte Region von Mazedonien ist heute nicht eindeutig durch die Art der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien selbsternannten bewohnt, Mazedonische selbst definiert. Die größte ethnische Gruppe Menschen dort in die ganze gesamte Region von Mazedonien ist eigentlich Grieche, gefolgt später von der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Art self-styled Mazedonien, die slawisch-mazedonischen Raum. Es soll hier betont werden, dass es auch Bulgaren, Albaner, Serben, Türken, Aromuns (Walachen) und Roma (Zigeuner), die Identität als Mazedonier in der regionalen geographischen Sinn. Die[COLOR=#009900 !important]wichtigsten[/COLOR] Problem für den ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Anspruch ist: Das dominante ethnischen Menschen-Gruppe gibt, in Mazedonien , ist griechisch und auf dieser Grundlage FYROM Art der mazedonischen Einsätzen seinen Anspruch auf die mazedonisch-Namen und Territorium ohne [COLOR=#009900 !important]Qualifikation[/COLOR] .Wie das kleinere ethnische Gruppe mit einer geringeren territorialen Besitz, entspricht der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Anspruch auf den geringeren Teil der Mazedonien und nicht der größere Teil ... Logik sagt uns, dass die weniger Teil nie verwendet werden, um die im Hauptteil so definieren ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Ansprüche sind in der Tat und in-fact absurd und lächerlich. Um weiter auf der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Anspruch widerspiegeln ... Mazedonien ist nicht nur auf ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien beschränkt, oder der selbst ernannten, selbst definierte slawischsprachigen mazedonische Ethno-Gruppe - sie bilden die Minderheit und nehmen sekundären-Stellung zu dem viel größeren Mehrheit, die griechische Mazedonier, die prima-Position zu halten. Mazedonier wurden selbstbestimmtes Griechen für> 3 Jahrtausende, erscheint der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien Anspruch nur lahm und ohne Qualifikation . [/COLOR]

  6. #12816
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Aha "erhebliche Veränderungen" in den Geschichtsbüchern in GR


    veremes245.jpg

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von afroditi Beitrag anzeigen
    Die EJRM – das Zentrum des Hellenismus?
    Viele Interessenten fragen sich “Sind die Slawischen Mazedonier die kulturellen Erbenträger der makedonischen Geschichte?” und versuchen einen kleinen Blick in dieses äußerst schöne Land zu werfen. Verschiedene Reiseanbieter sparen nicht mit Bildmaterial (Fotos, so wie auch Videos) um das kleine Land so attraktiv wie möglich zu gestalten, denn auch der Tourismus in diesem Staat ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Was hat das aber nun mit dem Hellenismus zu tun? Nichts, denn das hellenische und zentrale Makedonien zu Zeiten Alexanders des Großen lag nicht in der heutigen Ex-Jugoslawischen Republik, sondern in Griechenland – im Herzen Makedoniens. Wie kann es aber sein, dass die Slawischen Mazedonier sich als Erbenträger sehen, obwohl deren Vorfahren erst im 6. Jahrhundert nach Makedonien siedelten? Man versucht sich eine Geschichte/eine Identität zusammenzubasteln, denn auch die Ursprünge des “mazedonischen” Nationbuilding halten an sehr merkwürdigen Thesen fest. “Mazedonisten” wie Georgi Pulevski beispielsweise hielten an diesen sehr merkwürdigen Thesen fest, wie das Buch“Das Lehrbuch der makedonischen Sprache” von Vera Boji und Wolf Oschlies beschreibt. Ein kleiner Auszug aus dieser Broschüre:

    Die “Mazedonisten” waren Autodidakten, die aus einfachsten Verhältnissen stammten; eben dadurch unterlagen sie keinen fremden Kultureinflüssen, erbauten sich ihre eigenes Geschichtsbild fernab akademischer Aussagen und erhoben die weitreichendsten Forderungen. Das traf insbesondere Georgi Pulevski (1838 - 1894) zu, die Zentralfigur dieses Kreises. Dieser ehemalige Maurer lies in seinen Schriften und Lehrbüchern die “mazedonische” Geschichte bei den Slawen Philipp und Alexander von Makedonien einsetzen, feierte die “mazedonische” Sprache als ein seit Kyrill und Method kaum verändertes Medium und forderte für die “Mazedonier” hier und jetzt nationale Freiheit und Gleichberechtigung.

    ist das Geil, der nächste Grieche der das nicht schnallt

  7. #12817
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.080
    Zoranovic.........

    morgen liefere ich ein Auto an einen Landsmann von Dir aus, der tatsächlich Slave heißt , EHRENWORT (!!)
    Er ist sowas von ein liebenswürdiger mensch, das ich es nicht mal beschreiben kann.
    Sein Opel steht bei mir zum TÜV-fertig machen.
    Sein Sohn ist Gitarrist bei Udo Lindenberg.
    Jedenfalls ist dieser Slave sowas von lieb und nett, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass es solche wie Dich auch noch gibt.
    Mein anderer Kunde, der Mirko, ist ebenfalls aus FYROM, er ist Boringenieur...auch ein wirklich TOP-TYP.
    Dann habe ich noch einen Reinhard, dessen Frau aus FYROM ist und den vierten, da weiß ich im Moment nicht wie der heißt.
    Die sind aber alle absolut top und ich würde sie vor jedem Griechen verteidigen, der sie belästigen würde.

    Aber die haben die Politik wirklich nur als Nebensache im Kopf.

    Vielleicht solltest auch Du mal Dein Handling korrigieren, denn Du wirst hier keine Tulpe damit gewinnen und Vorteile haste eh net.

    Ich war ja lange abseits hier,aber dass Du ungehemmt diese Dummheiten weiter verbreiten willst macht Dich nicht besser.

    ZORANOVIC, ZORANOVIC, ich weiß nicht, hast Du denn nichts zu tun, bist Du arbeitslos, was soll der ganze Scheiß??

    Werde doch einfach mal vernünftig, wie einige sogar Regierungsleute von Euch wieder gesund geworden sind und den Teufel ausgetrieben haben.
    Ich wünsche es Dir.

  8. #12818
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636

  9. #12819
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Zoranovic.........

    morgen liefere ich ein Auto an einen Landsmann von Dir aus, der tatsächlich Slave heißt , EHRENWORT (!!)
    Er ist sowas von ein liebenswürdiger mensch, das ich es nicht mal beschreiben kann.
    Sein Opel steht bei mir zum TÜV-fertig machen.
    Sein Sohn ist Gitarrist bei Udo Lindenberg.
    Jedenfalls ist dieser Slave sowas von lieb und nett, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass es solche wie Dich auch noch gibt.
    Mein anderer Kunde, der Mirko, ist ebenfalls aus FYROM, er ist Boringenieur...auch ein wirklich TOP-TYP.
    Dann habe ich noch einen Reinhard, dessen Frau aus FYROM ist und den vierten, da weiß ich im Moment nicht wie der heißt.
    Die sind aber alle absolut top und ich würde sie vor jedem Griechen verteidigen, der sie belästigen würde.

    Aber die haben die Politik wirklich nur als Nebensache im Kopf.

    Vielleicht solltest auch Du mal Dein Handling korrigieren, denn Du wirst hier keine Tulpe damit gewinnen und Vorteile haste eh net.

    Ich war ja lange abseits hier,aber dass Du ungehemmt diese Dummheiten weiter verbreiten willst macht Dich nicht besser.

    ZORANOVIC, ZORANOVIC, ich weiß nicht, hast Du denn nichts zu tun, bist Du arbeitslos, was soll der ganze Scheiß??

    Werde doch einfach mal vernünftig, wie einige sogar Regierungsleute von Euch wieder gesund geworden sind und den Teufel ausgetrieben haben.
    Ich wünsche es Dir.


    Achtung Hirndomina ist wieder in da House

  10. #12820
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.887
    Den sou kanw Ton Agio ax amartisa!!

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31