BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 271 von 1350 ErsteErste ... 1712212612672682692702712722732742752813213717711271 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.701 bis 2.710 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 461.342 Aufrufe

  1. #2701
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.100
    Συντριβή της Σκοπιανής προπαγάνδας από Αλβανό ιστορικό

    26-01-2012 16:39:00
    50
    Μετά τη "μεγαλειώδη φάπα " που εισέπραξε το Σκοπιανό κατεστημένο από δικούς του επιστήμονες που πιστοποίησαν ότι το DNA τους συγγενεύει με άλλων σλαβικών εθνών,έρχεται ένας Αλβανός ιστορικός ο οποίος καταγγέλει όχι μόνο ότι είναι Σλάβοι αλλά και ότι μέχρι τις αρχές του 20ου αιώνα ήτανε μειοψηφία στην πόλη των Σκοπίων.Διαβάζουμε στην ανάρτηση του echedoros-a.gr:

    Ο Αλβανός ιστορικός των Σκοπίων, Σκεντέρ Χασάνι, εξέδωσε ένα νέο βιβλίο που έχει τίτλο «Αποδεικτικά στοιχεία των Αλβανών των Σκοπίων» (ή στο πρωτότυπο: «Dëshmi për Shkupin shqiptar», στο οποίο παραθέτει ιταλικά έγγραφα, που δείχνουν διεξοδικά την πληθυσμιακή σύσταση του πληθυσμού κατά τα έτη 1912- 1941 και αποδεικνύουν την πληθυσμιακή υπεροχή των Αλβανών στην πόλη των Σκοπίων.


    Σύμφωνα με τον Χασάνι, τα έγγραφα αυτά, απορρίπτουν όλους τους σλαβικούς ισχυρισμούς ότι οι Αλβανοί αποτελούσαν μειονότητα στα Σκόπια.

    «Το παρόν έγγραφο απορρίπτει εκείνους που εφηύραν μέσα από πολιτικούς κύκλους, ότι οι Αλβανοί αποτελούσαν μειοψηφία στη μικρή πόλη της εποχής εκείνης.

    »Εξάλλου και από τον γεωγράφο του 17ου αιώνα, Εβλιγιά Τσελεμπή, δηλώνεται ότι στα Σκόπια ομιλούνταν η αλβανική γλώσσα και όχι η ‘μακεδονική’ που ισχυρίζεται η κρατική εγκυκλοπαίδεια, αφού ο σλαβικός πληθυσμός ήρθε στην πόλη μετά τους τουρκικούς πολέμους», σημειώνει ο ιστορικός Χασάνι.

    Για την αποκατάσταση της ιστορικής δημογραφικής και πολιτιστικής αυθεντικότητας της πόλης, έχει συμβάλλει σημαντικά ο εκδοτικός οίκος του ‘Συλλόγου Ιστορικών των Σκοπίων’.

    «Μπορείτε να χτίσετε προτομές και αγάλματα, μπορείτε να χτίσετε ότι θέλετε, αλλά με κανένα τρόπο δεν μπορείτε να διαγράψετε την ιστορία. Το γεγονός, ότι το έγγραφο μιλά για τη δομή του πληθυσμού του παρελθόντος, ενώ αυτή σήμερα αυτή έχει αλλάξει, νομίζω ότι κανείς δεν μπορεί να την αμφισβητήσει», δήλωσε ο Αρσίμ Σινάνι.

    Ο ‘Σύλλογος των Αλβανών Εκδοτών’ δείχνει ενδιαφέρον για αυτές τις ιστορικές έρευνες που αναφέρονται στον αλβανικό λαό, δήλωσε ο ιστορικός Ναίμ Χαλίμι.

    Ο εκδοτικός οίκος του ‘Συλλόγου Ιστορικών των Σκοπίων’ έχει τη θέληση να συνεργαστεί βαθειά με τον ‘Σύλλογο των Αλβανών Εκδοτών’ για να προβάλλουμε από κοινού τη δημοσίευση των αλβανικών έργων και την αλήθεια για την αλβανική γλώσσα στα Σκόπια κατά το παρελθόν», δήλωσε Ο Ντάουτι Αζάμ, ο οποίος ανακοίνωσε ότι γυρίζεται ειδική ταινία για για ‘Ιστορικά μνημεία των Σκοπίων’.
    Φυσικά από αυτά προκύπτει ότι οι γειτονές μας όχι μόνο απόγονοι των Παιώνων δεν είναι αλλά και οτι στη περιοχή πληθυσμιακά επικράτησαν πριν από μια 90ετία και κυρίως στα χρόνια του Τίτο που δημιούργησε εκ του μη όντος αυτήν την εθνότητα για γεωστρατηγικούς λόγους.

  2. #2702
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    und wieso wenn ich fragen darf?
    Weil es nicht nur "hellenisch" vs. "nicht-hellenisch" zu berücksichtigen gilt.

    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Weil er keine ahnung hat...und weil er griechen nicht leiden kann.
    So einfach ist das hier im forum.


    Zitat Zitat von silence Beitrag anzeigen
    stimmt, fury ist echt der schlimmste hier. tz tz..

  3. #2703
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.100

    Ελληνικό διάβημα στα Σκόπια για την αψίδα με τον Ήλιο της Βεργίνας



    26.01.2012
    18:31
    1
    5Share





    -A +A


    Ενοχλημένο είναι το υπουργείο Εξωτερικών από την συνεχή «μακεδονοποίση» που επιχειρείται στα Σκόπια από την κυβέρνηση του Νίκολα Γκρουέφσκι, και για αυτόν τον λόγο, με αφορμή αυτήν την φορά την αψίδα που ανεγέρθηκε στην κεντρική πλατεία της χώρας, η οποία έχει παραστάσεις τόσο του Ήλιου της Βεργίνας όσο και άλλων, αλλυτρωτικού περιεχομένου, έστειλε διάβημα προς το ΥΠΕΞ των Σκοπίων.
    Η επικεφαλής του Γραφείου Συνδέσμου της Ελλάδος στα Σκόπια, Αλεξάνδρα Παπαδοπούλου, υποστηρίζοντας πως οι κινήσεις αυτές όχι μόνο αλλοιώνουν την ιστορική πραγματικότητα αλλά παραβιάζουν και την Ενδιάμεση Συμφωνία, έστειλε διάβημα προς το υπουργείο Εξωτερικών της γειτονικής χώρας, στο οποίο διαμαρτύρεται για τις συνεχιζόμενες κινήσεις προς αυτήν την κατεύθυνση, των Σκοπίων.
    Όπως χαρακτηριστικά αναφέρεται στην ανακοίνωση του ελληνικού υπουργείου Εξωτερικών, «Η Ελλάδα έχει κατ' επανάληψη επισημάνει ότι τέτοιες ενέργειες, πέραν του ότι αποτελούν παραβίαση της Ενδιάμεσης Συμφωνίας και της αρχής της καλής γειτονίας, ο σεβασμός της οποίας αποτελεί απαραίτητη προϋπόθεση για την ευρωπαϊκή προοπτική της γειτονικής χώρας, είναι επικίνδυνες και συνιστούν απειλή για τη σταθερότητα της περιοχής των Βαλκανίων, που έχει πληρώσει ακριβά στο παρελθόν το τίμημα του εθνικισμού».
    Καταλήγοντας συμπληρώνεται πως «η Ελλάδα καλεί την κυβέρνηση της Πρώην Γιουγκοσλαβικής Δημοκρατίας της Μακεδονίας να λάβει διορθωτικά μέτρα για τις ως άνω ενέργειες».

  4. #2704
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.100
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Weil es nicht nur "hellenisch" vs. "nicht-hellenisch" zu berücksichtigen gilt.







    Sorry habe dich gerade verwechselt...mit der vorigen aussage eines kleinkinds

  5. #2705
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    DU solltest hier Quellen liefern für deine Revisionswünsche.
    Du solltest schon lange, auch rein aus Höflichkeit, Fragen beantworten.
    Aber mir ist schon klar warum du hier die ganze Zeit versuchst auszuweichen.

    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Weil DU die Geschichte umschreiben willst, und nicht ich. Betreffend der antiken Makedonen, da kann sich jeder in der einschlägigen Literatur selbst informieren. Und die gibt exakt meine Sicht der Dinge wieder, wie ich sie in meinem vorigen Beitrag formuliert hatte.
    Was will ich umschreiben?

    Wurde Eumenes der Grieche unter den Makedonen genannt oder nicht?
    Warum wird er nicht der Mileser unter den Makedonen genannt???
    Warum galt Eumenes als Außenseiter in Makedonien?
    Weil Makedonen Griechen gewesen sind???

    Warum nennt man den Bund der gegen die Makedonen 338 v.Chr. bei Chaironeia unterlag Hellenenbund?
    Weil die Makedonen Hellenen sind, und der Gegner deshalb Hellenbund genannt wird, weil er gegen die eigentlichen Hellenen kämpfte???

    Warum haben die Griechen die Makedonen Jahrhunderte lang aus ihrem Kulturkreis ausgeschlossen?
    Weil Makedonen eigentlich Griechen sind???

    Warum wird in der Bibel Makedonien und Griechenland separat aufgezählt?
    Weil Makedonien in Griechenland liegt und eigentlich nur griechisch ist???


    Auf solche Argumente kommt von dir nur, aber du bist Slawe bla, bla, 6 Jhdt. bla, bla

    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ich persönlich habe kein Problem damit, wenn du dich als "Mazedonier" bezeichnest. Wichtige hellenische Symbole wie der Stern von Vergina gehören nach WIPO-Entscheid Griechenland.
    Dem makedonischem Volk kann keiner sein kulturelles und historisches Erbe verwehren.
    Ganz Makedonien ist voll gepflastert mit dem Sonnensymbol in/auf Monumente aus alten Tagen, dass wird sich nicht aufgrund einer politischen Entscheidung ändern.

    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Das Gebiet des historischen Makedonischen Königreichs ist heute Teil Griechenlands, wie es schon zu Zeiten Alexanders war.
    Zu Zeiten Alexanders gab es kein Griechenland. Der erste griechische Staat wurde 1832 geformt.
    Das Kerngebiet des historischen Makedoniens liegt erst seit 99 Jahren auf griechischem Territorium.
    Selbst antike griechische Schreiber platzieren Makedonien außerhalb Griechenland.


    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ihr habt weder die militärischen Mittel noch den politischen Willen, um gegen eure Nachbarn einen Krieg um vermeintlich "irredente Gebiete" anzuzetteln. Solange das so ist, könnt ihr Paionier euch nennen wie ihr wollt!
    Wir brauchen keinen Krieg, die Wahrheit und das Recht ist auf unserer Seite.
    Alexandrovi hat es neulich amüsant bezeichnet: "Man solle das Projekt Griechenland beenden".
    Ich denke es wird sich selbst beenden wenn die ethnischen Minderheiten sich wieder ihrer wahren Wurzeln und Identität besinnen. Das erklärt auch in meinen Augen die restriktive Minderheitenpolitik die Griechenland seit seiner Gründung führt. Aber Athen leistet in Sachen Propaganda vorbildliche Arbeit, muss man zugestehen. Aber irgendwann ist das Geld dafür auch mal alle.


    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Und die Entitäten trenne ich nicht nur aufgrund der Sprache, sondern wie gesagt vor allem aufgrund der Epochen. In deiner verzweifelten Suche nach antiker Identität, vermischst du ständig Geschichte des Altertums und Geschichte des 20. Jhts. Die Geschichte der 2400 Jahre dazwischen, lässt du vollkommen außer Acht. Deshalb fragte ich dich, weshalb die Welt einen Slawen des 6. Jh.n.Chr. mit einem Hellenistischen König des 4. Jh.v.Chr. in Verbindung bringen sollte? Und dass mich der Nachweis dieser vermeintlichen Kontinuität, brennend interessieren würde - mit Betonung auf Nachweis. Wobei in deinen Argumentationen, nebst der vielen kühnen Behauptungen, Vermutungen und Wunschvorstellungen eben die Nachweise stets spärlich gesät sind!

    Ja Epochen, und die hellenische ist schon lange Tot, deshalb haben sich die in Makedonien lebenden Völker der slawischen bemächtigt. Genauso wie sie davor sich die griechische Kultur angeeignet haben. Auch von den Osmanen sind genügend kulturelle Merkmale übernommen worden, auch in der Sprache.

    Sind wir jetzt Türken?

    So ein Schwachsinn den du verzapfst.



    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Aber mach dir keine Sorgen. Ich kann auf solche Nachweise getrost verzichten. Weil das hier ist eh nur ein Internetforum, und die richtige Weltgeschichte draußen in der realen Welt, steht schon längst geschrieben!

    Heraclius

    Die Sieger schreiben Geschichte. Das muss nicht bedeuten das dies die richtige ist.

    Deshalb hat sich die Ansicht in Griechenland gegenüber den Makedonen geändert. Bei der Gründung der bayrischen Außenstelle Griechenland, meinten die damaligen Griechen (die zum Großteil albanisch oder slawischer Abstammung gewesen sind) genau das was ihre Vorfahren dachten. Die antiken Makedonen sind keine Griechen, Makedonien liegt außerhalb Griechenland und die Makedonen sind die größte Pest nach den Osmanen....


    Schön das du heute ein Makedone sein willst, willkommen auf der dunklen Seite der Macht

  6. #2706
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu Alexander, dessen Sprache und Kultur griechisch waren, bist DU ein Slawe. Dann geh die Gebeine von Zar Samuil polieren, besauf dich mit Sliwowitz, zieh dir eine Portion Cevape rein, oder stimme das Loblied auf Jugoslawien deiner Heimat, und Tito deinem Schöpfer ein!

    Die griechische Antike Alexanders, welche deine in 6. Jh. eingewanderten Vorfahren nie miterleben durften, war VOR der Gründung der SR Mazedoniens durch Tito in 1945, nur so nebenbei...

    Heraclius
    Irrtum, in antike Quellen wird davon gesprochen das Alexander seine Truppen, also die makedonischen, in seiner Muttersprache kommandierte und das dies für die gr. Truppen in seinem Heer nicht verständlich gewesen ist.

    Somit ist klar, dass er neben seiner Muttersprache auch griechisch gesprochen hat.
    Die griechische Kultur haben nicht nur Makedonen angenommen, auch andere die heute nicht als Griechen gelten.

    Die antiken Griechen haben auch viel aus anderen Kulturen übernommen, doch sagt man nicht das Griechen deswegen eigentlich Ägypter oder Phönizier sind.

  7. #2707

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Endlosschleife ist gut "gg"

  8. #2708

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Hört , hört...

    ratet mal wer Pyramiden für Pharao gebaut haben soll, hab ich heute gelesen.


    Richtig!!!




    Slaven aus Fyrom

  9. #2709

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Ήταν οι Πελασγοί ....makedonski;



    Οι Σκοπιάνοι εκτός των άλλων υποστηρίζουν πως είναι και ... Πελασγοί!!!

    Пелазги - Википедија
    Βέβαια το ίδιο κάνουν και οι αλβανοί εθνικιστές αν δείτε την αντίστοιχη σελίδα στ' αλβανικά ή ακόμα και τις παρεμβάσεις τους στο αγγλικό άρθρο της Βικιπαιδείας.
    Γι' αυτούς είναι άσχετο το ότι οι Πελασγοί δεν ήταν ινδοευρωπαϊκά φύλα και οι γλώσσες (γιατί δεν μίλαγαν μια κοινή γλώσσα) τους έδωσαν το μη ινδοευρωπαϊκό
    υπόστρωμα της Ελληνικής. Μήπως πρέπει να γίνουμε λίγο επιθετικοί; Μήπως ν' αρχήσουμε να διεκδικούμε τους Ιλλυριούς, τους Παίονες (που στο κάτω-κάτω μιλούσαν
    κάποια ελληνογενή γλώσσα) και όλους τους υπόλοιπους αρχαίους λαούς μέχρι τον Δούναβη, γιατί έτσι όπως πάει το πράγμα, αυτοί θα διεκδικήσουν και την Αθήνα
    ως ... αλβανική

  10. #2710

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Alfonse Marcello "Al" D'Amato (geboren 1. August 1937) ist ein amerikanischer Rechtsanwalt und ehemaliger New Yorker Politiker. Ein Republikaner, diente er als Senator der Vereinigten Staaten aus New York von 1981 bis 1999. Im folgenden Video spricht er über Mazedonien.


    #!

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31