BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 339 von 1350 ErsteErste ... 2392893293353363373383393403413423433493894398391339 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.381 bis 3.390 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 461.454 Aufrufe

  1. #3381
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    ich empfehle dir diesen artikel zu lesen, mir sind die tränen gekommen

    Antikistan auf dem Balkan - Mazedonien - derStandard.at

  2. #3382

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen


  3. #3383
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    ich empfehle dir diesen artikel zu lesen, mir sind die tränen gekommen

    Antikistan auf dem Balkan - Mazedonien - derStandard.at
    Ich dagegen, empfehle folgenden Artikel:

    "Die Griechen sind wie verzogene Kinder"
    "Die Griechen sind wie verzogene Kinder" - Nachrichten Welt Print - Debatte - WELT ONLINE

    Griechenlands Volk und seine Politiker sind verhaltensgestört - sie können die Realität nicht begreifen und benehmen sich im Grunde wie verzogene Kinder. Das ist die Diagnose des griechischen Psychologen Kostas Euthimiou. Er ist Vizepräsident des Panhellenischen Psychologenverbandes und lehrt an mehreren Athener Universitäten, hat in Österreich studiert und ist Verfasser mehrerer Bücher. Mit Euthimiou sprach Boris Kalnoky.

    ...
    DIE WELT: Herr Professor, wenn Sie Griechenland als Patienten auf der Couch hätten - wie würde die Diagnose lauten?


    Kostas Euthimiou: Zunächst einmal ein schwer gestörtes Verhältnis zur Realität. Die Griechen haben das Realitätsbewusstsein von Kleinkindern, sie leben in einer Art Märchenwelt. Sie können weder sich selbst und ihre Fähigkeiten realistisch einschätzen noch die Welt um sich herum. Alle Wunder sind möglich, jeder kann alles haben und erreichen, was er sich wünscht, und wenn Probleme auftauchen, dann wird eine gute Fee kommen oder der Bürgermeister, und alles wird wieder gut sein. Sie haben nicht gelernt, Probleme selbst zu lösen, sie erwarten, dass jemand von außen kommt und das Problem löst.

  4. #3384

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ich dagegen, empfehle folgenden Artikel:

    "Die Griechen sind wie verzogene Kinder"
    "Die Griechen sind wie verzogene Kinder" - Nachrichten Welt Print - Debatte - WELT ONLINE

    Griechenlands Volk und seine Politiker sind verhaltensgestört - sie können die Realität nicht begreifen und benehmen sich im Grunde wie verzogene Kinder. Das ist die Diagnose des griechischen Psychologen Kostas Euthimiou. Er ist Vizepräsident des Panhellenischen Psychologenverbandes und lehrt an mehreren Athener Universitäten, hat in Österreich studiert und ist Verfasser mehrerer Bücher. Mit Euthimiou sprach Boris Kalnoky.

    ...
    DIE WELT: Herr Professor, wenn Sie Griechenland als Patienten auf der Couch hätten - wie würde die Diagnose lauten?


    Kostas Euthimiou: Zunächst einmal ein schwer gestörtes Verhältnis zur Realität. Die Griechen haben das Realitätsbewusstsein von Kleinkindern, sie leben in einer Art Märchenwelt. Sie können weder sich selbst und ihre Fähigkeiten realistisch einschätzen noch die Welt um sich herum. Alle Wunder sind möglich, jeder kann alles haben und erreichen, was er sich wünscht, und wenn Probleme auftauchen, dann wird eine gute Fee kommen oder der Bürgermeister, und alles wird wieder gut sein. Sie haben nicht gelernt, Probleme selbst zu lösen, sie erwarten, dass jemand von außen kommt und das Problem löst.


  5. #3385
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ich dagegen, empfehle folgenden Artikel:

    "Die Griechen sind wie verzogene Kinder"
    "Die Griechen sind wie verzogene Kinder" - Nachrichten Welt Print - Debatte - WELT ONLINE

    Griechenlands Volk und seine Politiker sind verhaltensgestört - sie können die Realität nicht begreifen und benehmen sich im Grunde wie verzogene Kinder. Das ist die Diagnose des griechischen Psychologen Kostas Euthimiou. Er ist Vizepräsident des Panhellenischen Psychologenverbandes und lehrt an mehreren Athener Universitäten, hat in Österreich studiert und ist Verfasser mehrerer Bücher. Mit Euthimiou sprach Boris Kalnoky.

    ...
    DIE WELT: Herr Professor, wenn Sie Griechenland als Patienten auf der Couch hätten - wie würde die Diagnose lauten?


    Kostas Euthimiou: Zunächst einmal ein schwer gestörtes Verhältnis zur Realität. Die Griechen haben das Realitätsbewusstsein von Kleinkindern, sie leben in einer Art Märchenwelt. Sie können weder sich selbst und ihre Fähigkeiten realistisch einschätzen noch die Welt um sich herum. Alle Wunder sind möglich, jeder kann alles haben und erreichen, was er sich wünscht, und wenn Probleme auftauchen, dann wird eine gute Fee kommen oder der Bürgermeister, und alles wird wieder gut sein. Sie haben nicht gelernt, Probleme selbst zu lösen, sie erwarten, dass jemand von außen kommt und das Problem löst.

  6. #3386

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Sogar auf eure bulgarische Sprache dürfte kein Problem sein mit verstehen.


  7. #3387
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.895
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ich dagegen, empfehle folgenden Artikel:

    "Die Griechen sind wie verzogene Kinder"
    "Die Griechen sind wie verzogene Kinder" - Nachrichten Welt Print - Debatte - WELT ONLINE

    Griechenlands Volk und seine Politiker sind verhaltensgestört - sie können die Realität nicht begreifen und benehmen sich im Grunde wie verzogene Kinder. Das ist die Diagnose des griechischen Psychologen Kostas Euthimiou. Er ist Vizepräsident des Panhellenischen Psychologenverbandes und lehrt an mehreren Athener Universitäten, hat in Österreich studiert und ist Verfasser mehrerer Bücher. Mit Euthimiou sprach Boris Kalnoky.

    ...
    DIE WELT: Herr Professor, wenn Sie Griechenland als Patienten auf der Couch hätten - wie würde die Diagnose lauten?


    Kostas Euthimiou: Zunächst einmal ein schwer gestörtes Verhältnis zur Realität. Die Griechen haben das Realitätsbewusstsein von Kleinkindern, sie leben in einer Art Märchenwelt. Sie können weder sich selbst und ihre Fähigkeiten realistisch einschätzen noch die Welt um sich herum. Alle Wunder sind möglich, jeder kann alles haben und erreichen, was er sich wünscht, und wenn Probleme auftauchen, dann wird eine gute Fee kommen oder der Bürgermeister, und alles wird wieder gut sein. Sie haben nicht gelernt, Probleme selbst zu lösen, sie erwarten, dass jemand von außen kommt und das Problem löst.


    Hat aber nix mit dem Namenstreit zu tun sondern der kollega bezieht sich auf die Finanzkrise.

    Ausserdem wette ich das wenn man ihn wegen den Namenstreit gefragt hätte,das er euch als Komplexbeladen beschrieben hätte

  8. #3388
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Hat aber nix mit dem Namenstreit zu tun sondern der kollega bezieht sich auf die Finanzkrise.

    Ausserdem wette ich das wenn man ihn wegen den Namenstreit gefragt hätte,das er euch als Komplexbeladen beschrieben hätte

    Den Namensstreit habt ihr schon längst verloren, man sieht das du den Draht zur Realität verloren hast. Ganz wie in dem Artikel beschrieben.

  9. #3389
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.895
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Den Namensstreit habt ihr schon längst verloren, man sieht das du den Draht zur Realität verloren hast. Ganz wie in dem Artikel beschrieben.


    In deiner Traumwelt vielleicht,wo du dich als antiker Makedone siehst.

  10. #3390

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Hat aber nix mit dem Namenstreit zu tun sondern der kollega bezieht sich auf die Finanzkrise.

    Ausserdem wette ich das wenn man ihn wegen den Namenstreit gefragt hätte,das er euch als Komplexbeladen beschrieben hätte

    von sooooo viel Müll was die fyromer hier posten haben die den Überblick verloren

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31