BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 373 von 1350 ErsteErste ... 273323363369370371372373374375376377383423473873 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.721 bis 3.730 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 460.647 Aufrufe

  1. #3721
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    sorry wenn ich auf deinen link drücke kommt be mir die startseite von googel
    kA warum, hier nochmal https://www.google.com/webhp?hl=de&t...w=1920&bih=965

    hier ein screenshot
    Untitled.jpg

  2. #3722
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von demokrit Beitrag anzeigen
    Ah cool. Danke für die Antwort.

    Hab was interessantes grad gefunden, wills niemanden vorenthalten:

    Das Makedonische galt bis anhin verschiedenenorts als eine dem Griechischen nahestehende, jedoch in gewissen Zügen davon abweichende und daher völlig selbständige Sprache.

    Diese sicher geglaubte Erkenntnis wird jetzt jedoch durch den ersten Fund einer Inschrift auf makedonischem Gebiet aus dem vierten vorchristlichen Jahrhundert stark relativiert.
    [...]
    Das Makedonische präsentiert sich darauf als dorischer Dialekt.
    [...]
    Insgesamt unterstützt die neugefundene Inschrift aus Pella die Angaben antiker Autoren, wonach das Makedonische ein dem nordwestgriechischen Dorisch (etwa dem Epirotischen, Aetolischen usw.) nahestehendes Idiom sei.

    (Ivo Hajnal, Methodische Vorbemerkungen zu einer Palaeolinguistik des Balkanraums, in: Alfred Bammesberger und Theo Vennemann (Hrsg.), Languages in Prehistoric Europe, Heidelberg 2003


    hier nachzulesen:

    http://www.uibk.ac.at/sprachen-liter...ing_balkan.pdf
    habe ich auch schon gepostet

  3. #3723
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ferdy, sei herzlichst gegrüßt!
    Ich würde es nicht so krass formulieren. Geschichte, Herkunft, Ethnogenese gehören zu nationalen oder ethnischen Identitäten. Und diese wird es auch in Zukunft an sich in irgendwelchen Formen geben. Zumindest solange wir schon allein nur unterschiedliche Sprachen sprechen, die uns tatsächlich verbinden und abgrenzen.

    Es spricht nichts an sich dagegen, das was man als "sein" historisches und kulturelles Erbe versteht gewissermaßen zu pflegen und quasi hoch zu halten. Ob man sich jedoch zumindest gefühlt nur derart verbissen darauf versteifen muss noch dazu mit dem bei beiden Seiten auch anklingenden wohl weniger haltbaren Ansprüchen von "Exklsivrechten" daran, ist eine andere Frage. Und am schlimmsten ist es wenn das in tagtägliche sich gegenseitig behindernde Realpolitik eingreift. Das scheint mir am allerwenigsten nachvollziehbar.
    Eine reine Übersprungshandlung. Es gibt einen Berg von realen Problemen im hier und jetzt. Aber wer braucht schon Gegenwart, wenn er sich um Alexander den großen streiten kann...

  4. #3724

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Eine reine Übersprungshandlung. Es gibt einen Berg von realen Problemen im hier und jetzt. Aber wer braucht schon Gegenwart, wenn er sich um Alexander den großen streiten kann...
    Sind Deiner Meinung nach die Probleme was die EJRM und Griechenland betrifft nicht real und gegenwärtig. Ich finde das herunterspielen nicht angebracht, schließlich geht es hier nicht um die Antike sondern um das Wieterführen des Konfliktes zwischen Bulgarien udn Griechenland aus den Balkankriegen. Schon damals waren die Bulgaren unzufrieden mit dem Ergebnis des 1. Balkankrieges und zettelten gleich den zweiten an.

    Auch im zweiten Weltkrieg haben die Bulgaren mit den Deutschen und den Italienern Griechenland besetzt. Die Konflikte danach die zum Bürgerkreig in Griechenland geführt haben dürften auch bekannt sein.

    Heute führen unsere Nachbarn das ganze Spiel weiter. Es sind zwar nur 1.5 Millionen grob wenn man die Albaner abzieht, anscheinend passen auch fast alle ums Mann auf dem Pferd Denkmal, aber was wenn nicht sowas sind reale Probleme?

    Alexander der Große ist da nur ein Nebenschauplatz. Viel schwieriger ist die Idee des unbefreiten Makedoniens der in die Köpfe der Kinder aus Skopje eingepflanzt wird.

    Was hier im Forum geschrieben wird ist unwichtig, aber das Probelm ist sehr gegenwärtig.

  5. #3725
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von laola999 Beitrag anzeigen
    Sind Deiner Meinung nach die Probleme was die EJRM und Griechenland betrifft nicht real und gegenwärtig. Ich finde das herunterspielen nicht angebracht, schließlich geht es hier nicht um die Antike sondern um das Wieterführen des Konfliktes zwischen Bulgarien udn Griechenland aus den Balkankriegen. Schon damals waren die Bulgaren unzufrieden mit dem Ergebnis des 1. Balkankrieges und zettelten gleich den zweiten an.

    Auch im zweiten Weltkrieg haben die Bulgaren mit den Deutschen und den Italienern Griechenland besetzt. Die Konflikte danach die zum Bürgerkreig in Griechenland geführt haben dürften auch bekannt sein.

    Heute führen unsere Nachbarn das ganze Spiel weiter. Es sind zwar nur 1.5 Millionen grob wenn man die Albaner abzieht, anscheinend passen auch fast alle ums Mann auf dem Pferd Denkmal, aber was wenn nicht sowas sind reale Probleme?

    Alexander der Große ist da nur ein Nebenschauplatz. Viel schwieriger ist die Idee des unbefreiten Makedoniens der in die Köpfe der Kinder aus Skopje eingepflanzt wird.

    Was hier im Forum geschrieben wird ist unwichtig, aber das Probelm ist sehr gegenwärtig.
    Wer war denn schon zufrieden mit dem Ausgang von WW1 und WW2... Und trotzdem raufen sich alle zamm. Haben die griechen ernsthaft Angst, dass die Mazedonier einmarschieren? Und wenn ja, verhindert man das, indem man ihnen die Bezeichnung Fyrom aufzwingt und ihnen ihre nationale Identität abspricht?

  6. #3726
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    a
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Und?

    Jetzt hast du uns erklärt wie Alexandar griechisch gelernt hat
    es war ueblich das kinder aus der obere schicht in griechenland Philosophen als lehrer einstellten, unter lernen verstand man damals nicht 1std. mathe 2std. griechisch etc. sondern lernen von allgemeinheit des lebens. sie begleiteten das kind bis zum erwachsenen alter.

    die meisten Philosophen verlangten kein geld fuer das lernen, es war eine beleidigung fuer sie. das einzige was sie verlangten war eine unterkunft und das sie reichtlich was zu essen hatten.


    doch es gab ein Philosoph der geld verlangte fuer seine arbeit ''Diogenes von Apollonia''
    ein sehr reicher man in athen lade Diogenes ein..er solte der lehrer werdes seines sohnes.

    der reicher mann fragte zu Diogenes ''wieviel verlangst du fuer deine arbeit?''
    da sagte Diogenes ''ich will 20 Goldtaler''
    der reiche mann war sprachlos und entsetzt! ''was? 20 Goldtaler willst du haben? mit 20 Goldtaler kaufe ich 10 sklaven!''
    ''mit deinen sohn dazu wuerdes du einen weiteren haben''
    sagte Diogenes zu den reichen mann.

  7. #3727
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Wer war denn schon zufrieden mit dem Ausgang von WW1 und WW2... Und trotzdem raufen sich alle zamm. Haben die griechen ernsthaft Angst, dass die Mazedonier einmarschieren? Und wenn ja, verhindert man das, indem man ihnen die Bezeichnung Fyrom aufzwingt und ihnen ihre nationale Identität abspricht?
    es wurde nichts aufgezwungen, FYROM ist die Offizielle bezeichnung.

    ''former Yugoslav Republic of Macedonia'' abkz. FYROM
    genau so ''Hellenische Republik'' die Offizielle bezeichnung fuer Griechenland ist

  8. #3728
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Wer war denn schon zufrieden mit dem Ausgang von WW1 und WW2... Und trotzdem raufen sich alle zamm. Haben die griechen ernsthaft Angst, dass die Mazedonier einmarschieren? Und wenn ja, verhindert man das, indem man ihnen die Bezeichnung Fyrom aufzwingt und ihnen ihre nationale Identität abspricht?

    es geht darum das es schon makedonen in griechenland gibt (um genau zu sein um die 2 millionen) und weitere 1-2 millionen im ausland sollen wir jetzt unsere kulturelle regionale identität für ein slawenvolk im norden aufgeben??nein danke


    wenn sich jetzt tschechien als bayern umbenennt müssen die bayern auch ihre identität abgeben an einem volk was nichts mit bayern an sich zu tun hat???makedonien liegt in griechenland und es gibt schon da makedonen und damit hat sich die sache erledigt

    ich verkaufe meinen namen nicht

  9. #3729
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Eine reine Übersprungshandlung. Es gibt einen Berg von realen Problemen im hier und jetzt. Aber wer braucht schon Gegenwart, wenn er sich um Alexander den großen streiten kann...
    um Probleme von hier und jetzt zu lösen, muss man das problem von gestern erst lösen.

  10. #3730

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Wer war denn schon zufrieden mit dem Ausgang von WW1 und WW2... Und trotzdem raufen sich alle zamm. Haben die griechen ernsthaft Angst, dass die Mazedonier einmarschieren? Und wenn ja, verhindert man das, indem man ihnen die Bezeichnung Fyrom aufzwingt und ihnen ihre nationale Identität abspricht?
    Niemand Angst davor. Begrenzt man aber das Problem auf die letzte Epoche, stellt man sehr schnell fest, dass die osmanische geographische Region Makedonien ein Gebiet war mit vermischten Populationen, da hat niemand das Recht exklusiv sich als makedonische Ethnie zu benennen auf Grund eines geographischen Bezugs. Und dann auch noch fremde Gebiete als eigentlich besetzte Gebiete in den Schulen zu propagieren, natürlich legt Griechenland Veto ein.

    Problem gegenwärtig. Mehr will ich damit nicht sagen.

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31