BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 374 von 1350 ErsteErste ... 274324364370371372373374375376377378384424474874 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.731 bis 3.740 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 459.738 Aufrufe

  1. #3731
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    a
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Und?

    Jetzt hast du uns erklärt wie Alexandar griechisch gelernt hat
    es war ueblich das kinder aus der obere schicht in griechenland Philosophen als lehrer einstellten, unter lernen verstand man damals nicht 1std. mathe 2std. griechisch etc. sondern lernen von allgemeinheit des lebens. sie begleiteten das kind bis zum erwachsenen alter.

    die meisten Philosophen verlangten kein geld fuer das lernen, es war eine beleidigung fuer sie. das einzige was sie verlangten war eine unterkunft und das sie reichtlich was zu essen hatten.


    doch es gab ein Philosoph der geld verlangte fuer seine arbeit ''Diogenes von Apollonia''
    ein sehr reicher man in athen lade Diogenes ein..er solte der lehrer werdes seines sohnes.

    der reicher mann fragte zu Diogenes ''wieviel verlangst du fuer deine arbeit?''
    da sagte Diogenes ''ich will 20 Goldtaler''
    der reiche mann war sprachlos und entsetzt! ''was? 20 Goldtaler willst du haben? mit 20 Goldtaler kaufe ich 10 sklaven!''
    ''mit deinen sohn dazu wuerdes du einen weiteren haben''
    sagte Diogenes zu den reichen mann.

  2. #3732
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.519
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen



    Solange es Moderne Griechen gibt,die ihren Schwachsinn über ihre "angebliche" griechische Antike verbreiten, wird es immer mindestens einen Makedonen geben, der eine Schelle vergibt

    Makedone Ja Slawe nein.

  3. #3733
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Der balkan ist eine Corba in der so lange rumgerührt wurde, das die zwiebeln und Bohnen und Karotten selber nicht mehr wissen, was sie eigentlich sind.
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    große Teile Eropas sind damit lange Zeit bestens gefahren...
    um sowas beurteilen zu koennen. muessen erst diese staaten erst mal sich durchsetzen in die geschichtsbuechern.
    USA, deutschland, frankreich etc. sind staaten die es weniger als paar hunder jahren gibt.
    erst wenn deutschland, niederlande etc. eine 8000 alte geschichte vorweisen koennen..kann man sowas behaupten.

    100 jahre, ist in der gechichte nichts.

    auf geschichtliche ebene, wuerde man fuer sowas schmunzeln.

    es ist hoeher die warscheinlichkeit das ein land wie deutschland, in 200 jahren sich anders umbenennt, aufteilt, und untergeht. als ein land wie griechenland das ueber 8000 jahren hinter sich gebuckelt hat in der weltgeschichte.

    es ist sehr warscheinlich das laender wie griechenland, china, japan etc. in 2000 jahren weiter existieren werden. und sehr warscheinlich das laender wie deutschland, usa, niederlande, Österreich etc. sich irgendwann aufloesen werden. und warscheinlich wuerde auch noch eine person in 2000 jahren das behaupten was du heute behauptest..doch bis dahin wuerde der name ''USA'' von Disneyland ersetzt werde.


  4. #3734
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.519
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    Pass du lieber vor den Türken auf sonst willst du Morgen auch ein Makedone sein
    Wieso sollten wir von den Tuerken Angst kriegen oder Denkst du die Tuerken koenne euch weiter Helfen.

  5. #3735
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    es geht darum das es schon makedonen in griechenland gibt (um genau zu sein um die 2 millionen) und weitere 1-2 millionen im ausland sollen wir jetzt unsere kulturelle regionale identität für ein slawenvolk im norden aufgeben??nein danke


    wenn sich jetzt tschechien als bayern umbenennt müssen die bayern auch ihre identität abgeben an einem volk was nichts mit bayern an sich zu tun hat???makedonien liegt in griechenland und es gibt schon da makedonen und damit hat sich die sache erledigt

    ich verkaufe meinen namen nicht
    Also bitte. Wenn es nur am Namen liegt ... es gibt hier in D einen Ort, der "Amerika" heisst. Bis heute hab ich noch nicht gehört, dass sich Obama darüber aufgeregt hätte.

    Es liegt nicht am Namen. Es liegt an der Tatsache, dass da zwei Völker existieren, die sich ähnliche sind, als sie zugeben möchten. Deren Geschichte eine lange Zeit parallel, wenn nicht gar gleich verliefen. Und DAS will keiner der beiden dem anderen zugestehen.


    Und unter uns? Das nervt!

  6. #3736
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    es geht darum das es schon makedonen in griechenland gibt (um genau zu sein um die 2 millionen) und weitere 1-2 millionen im ausland sollen wir jetzt unsere kulturelle regionale identität für ein slawenvolk im norden aufgeben??nein danke


    wenn sich jetzt tschechien als bayern umbenennt müssen die bayern auch ihre identität abgeben an einem volk was nichts mit bayern an sich zu tun hat???makedonien liegt in griechenland und es gibt schon da makedonen und damit hat sich die sache erledigt

    ich verkaufe meinen namen nicht
    du kannst auch nur mehr schwachsinn daherreden.

  7. #3737
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Also bitte. Wenn es nur am Namen liegt ... es gibt hier in D einen Ort, der "Amerika" heisst. Bis heute hab ich noch nicht gehört, dass sich Obama darüber aufgeregt hätte.

    Es liegt nicht am Namen. Es liegt an der Tatsache, dass da zwei Völker existieren, die sich ähnliche sind, als sie zugeben möchten. Deren Geschichte eine lange Zeit parallel, wenn nicht gar gleich verliefen. Und DAS will keiner der beiden dem anderen zugestehen.


    Und unter uns? Das nervt!
    Im Großen und Ganzen kann man sicherlich sagen, dass du von der Thematik keine Ahnung hast.

    In den USA gibt es auch Städte wie Athens, Macedonia, Sparta, Argos, Corinth, Arcadia, Crete, Delphi, Marathon und noch viele mehr, die ich dir gerne aufzählen könnte. Der Unterschied ist aber, dass keiner dieser Athenians, Spartans oder Corinthians sich als Nachfahren der Griechen sieht.

    georgia-athens.jpg athens_oh.gif macedonia_oh.gif

    sparta_il.gif fr6810.png argos_in.gif

    corinth_tx.gif



    Hippokrates

  8. #3738
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    um sowas beurteilen zu koennen. muessen erst diese staaten erst mal sich durchsetzen in die geschichtsbuechern.
    USA, deutschland, frankreich etc. sind staaten die es weniger als paar hunder jahren gibt.
    erst wenn deutschland, niederlande etc. eine 8000 alte geschichte vorweisen koennen..kann man sowas behaupten.

    100 jahre, ist in der gechichte nichts.

    auf geschichtliche ebene, wuerde man fuer sowas schmunzeln.

    es ist hoeher die warscheinlichkeit das ein land wie deutschland, in 200 jahren sich anders umbenennt, aufteilt, und untergeht. als ein land wie griechenland das ueber 8000 jahren hinter sich gebuckelt hat in der weltgeschichte.

    es ist sehr warscheinlich das laender wie griechenland, china, japan etc. in 2000 jahren weiter existieren werden. und sehr warscheinlich das laender wie deutschland, usa, niederlande, Österreich etc. sich irgendwann aufloesen werden. und warscheinlich wuerde auch noch eine person in 2000 jahren das behaupten was du heute behauptest..doch bis dahin wuerde der name ''USA'' von Disneyland ersetzt werde.





    4'000 Jahre, um genau zu sein. Die Griechen kann man seit 2'000 vor Christus auf dem südlichen Balkan archäologisch und linguistisch zurückverfolgen. Alles was in dem Gebiet kulturell vor 2'000 v.Chr. war, also das Frühhelladikum bzw. die frühe Phase der Bronzezeit, war nicht-griechisch. Auch wenn diese Völker als Substrat ihre Spuren in der Sprache, dem Mythos und der Kultur der späteren eigentlichen Griechen sicherlich hinterlassen haben.

    Heraclius

  9. #3739
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    um sowas beurteilen zu koennen. muessen erst diese staaten erst mal sich durchsetzen in die geschichtsbuechern.
    USA, deutschland, frankreich etc. sind staaten die es weniger als paar hunder jahren gibt.
    erst wenn deutschland, niederlande etc. eine 8000 alte geschichte vorweisen koennen..kann man sowas behaupten.

    100 jahre, ist in der gechichte nichts.

    auf geschichtliche ebene, wuerde man fuer sowas schmunzeln.

    es ist hoeher die warscheinlichkeit das ein land wie deutschland, in 200 jahren sich anders umbenennt, aufteilt, und untergeht. als ein land wie griechenland das ueber 8000 jahren hinter sich gebuckelt hat in der weltgeschichte.

    es ist sehr warscheinlich das laender wie griechenland, china, japan etc. in 2000 jahren weiter existieren werden. und sehr warscheinlich das laender wie deutschland, usa, niederlande, Österreich etc. sich irgendwann aufloesen werden. und warscheinlich wuerde auch noch eine person in 2000 jahren das behaupten was du heute behauptest..doch bis dahin wuerde der name ''USA'' von Disneyland ersetzt werde.

    Was laberst du? Sind die Deutschen vor 100 Jahren vom Himmel gefallen? Es gab den Nationalstaat Deutschland nicht lange, aber Deutsche, die in Fürstentümer lebten, gibt es schon sehr lange. Vorher waren es die Germanen. Und überhaupt, wieso geilt man sich darauf auf, wie lange es die Vorfahren gibt? Lebe lieber im hier und jetzt...

  10. #3740
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.078
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ihr diskutiert hier ständig von "Abstammung" und welche Völker es gab und welche nicht... Wer weiß, ob ihr nicht assimilierte Abkömmlinge von irgendeinem Volk seid, was von den Seiten der Geschichte verschwunden ist.
    Wenn das aber so ist- was sehr wahrscheinlich ist- dann seid ihr Griechen, weil ihr euch als solche definiert, nicht weil es eine nachvollziehbare Linie gibt. Und warum sollte andere dann nicht auch das sein, als was sie sich identifizieren?

    Es ist eine natürliche Sache als Angehöriger eines Volkes sich diesem verbunden und zugehörig zu fühlen.
    Wir Griechen sind diesbezüglich etwas spezieller als manche andere Völker, da die ganze Geschichtsschreibung der westlichen Welt übereinstimmend uns als Wiege der westlichen Kultur tituliert.
    Das ist also nicht unsere Eigenbewertung, sondern sie ist einheitlich die Position aller Akademie der westlichen Welt.

    Sollen wir jetzt ein schlechtes Gewissen kriegen, weil man unsere Ahnentaten derart beschreibt?

    Sollen wir jetzt als legitime Nachkommen oder Erben unser Erbe ausschlagen, nur weil halt viele viele Völker und Stimmen permanent uns unsere Kontinuität absprechen wollen und vor lauter Neid und Eifersucht uns heutige Griechen wo sie können schlecht machen wollen??

    Mit welchem Recht dürfen Fremdvölker überhaupt Griechen schlecht machen??

    Wo steht das geschrieben, dass wir heute Freiwild sind und eine Art Sondervolk und dass wir nichts mit den Antiken zu tun haben??

    Wir sprechen fast und lesen und schreiben fast exakt wie alle Hellenen vor 3000 Jahren!!

    Wer kann das noch von sich behaupten?? (ausser Chinesen)

    Das heißt, irgendwelche Demagogen und Dialektiker können uns zwar nicht an der vorbenannten Kontinuität treffen/hindern, dann wird halt alles andere Findbare genommen.

    Dass man überhaupt in einem Forum zbs. Diskutieren läßt, dass ein slawisches Volk, dass frühestens im 6. Jhd. unserer Zeitrechnung in Europa eingetroffen sein kann, das Erbvolk Alexanders sein soll, sein will, bereits das alleine ist schon eine gewaltige DISKRIMINIERUNG des Griechentums-sowohl den alten Griechen als auch gegenüber den gegenwärtigen Griechen.

    Wie bereits gesagt, die Nachbarn aus Fyrom sprechen weder Griechisch, noch können sie es lesen oder verstehen.
    Alexander aber ist Vater der Hellenisierung also der Griechisierung der Welt.

    Ihr allesamt diskriminiert uns hier, da Ihr coram publico uns streiten laßt um unser "Blut".

    Ihr alle müßtet Euch schämen, dass Ihr an diesem bösen Spiel tatenlos zuschaut.

    Man braucht sich nur eine oder zwei StundenZeit nehmen und kann sich informieren.
    Warum müssen wir eigentlich alleine diesen blöden Kampf austragen und uns mit sowas rumschlagen??

    Ist es dem ganzen Rest so scheissegal was da passiert?

    Ein Witz!

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31