BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 434 von 1350 ErsteErste ... 334384424430431432433434435436437438444484534934 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.331 bis 4.340 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 460.422 Aufrufe

  1. #4331

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    tous koroibebo
    also ich habe mitleid mit den exyugoslaven aus Fyrom. Stellt euch mal folgendes vor die wollen weder bulgaren sein noch slaven oder griechen die haben sich für die Makedonia entschieden, A B E R die Makedonia sind griechen sprechen griechisch. Die Ex yugoslaven sitzen mitten drin und wiessen keinen ausweg aus der situation, verplempern unnötig viel Geld (ob wohl das Volk es viel nötiger hat )um Costa Cordalis Statuen zu bauen mit der hoffnung dadurch werden die ein schritt näher zu den Makedonia aber dass ist nicht so. Also der Frust sitzt tief und suchen immer einen schuldigen wer kommt da in Frage? die böse Griechen die kein stück vom Kuchen abgeben,wie den auch.wäre ein stück wahrheit was die exyugoslaven behaupten dann hätten die griechen bin ich mir sicher eingelenkt.

    Will einfach sagen der FRUST bei denen ist einfach groß. Wenn jemand dass angestrebte ziel nicht erreicht, weil er gehindert wird dann baut er frust auf, dann aggresion und dann kommt es zu verbale angriffe wie hier der fal ist.
    Aus dem Grud tuen die exyugoslaven aus fyrom mir leid.

  2. #4332
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.098
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    also ich habe mitleid mit den exyugoslaven aus Fyrom. Stellt euch mal folgendes vor die wollen weder bulgaren sein noch slaven oder griechen die haben sich für die Makedonia entschieden, A B E R die Makedonia sind griechen sprechen griechisch. Die Ex yugoslaven sitzen mitten drin und wiessen keinen ausweg aus der situation, verplempern unnötig viel Geld (ob wohl das Volk es viel nötiger hat )um Costa Cordalis Statuen zu bauen mit der hoffnung dadurch werden die ein schritt näher zu den Makedonia aber dass ist nicht so. Also der Frust sitzt tief und suchen immer einen schuldigen wer kommt da in Frage? die böse Griechen die kein stück vom Kuchen abgeben,wie den auch.wäre ein stück wahrheit was die exyugoslaven behaupten dann hätten die griechen bin ich mir sicher eingelenkt.

    Will einfach sagen der FRUST bei denen ist einfach groß. Wenn jemand dass angestrebte ziel nicht erreicht, weil er gehindert wird dann baut er frust auf, dann aggresion und dann kommt es zu verbale angriffe wie hier der fal ist.
    Aus dem Grud tuen die exyugoslaven aus fyrom mir leid.

    Naja dieses Thema.....immer wieder....und wieder.....und wieder...........

    Wir haben einen Riesenvorteil : Die Geschichte,die Politik,die Ökonomie, die Ethnologie,die Akademie,die Chronologie......all das und noch mehr, stehen alle auf unserer Seite!
    Wir sind jetzt schon die Sieger dieser aussichtlosen "Skopaganda".
    In einer temporären Phase wie jetzt haben unsere Nachbarn etwas Luft zum Statuen bauen und Selbstbeweihräucherung.

    Jeder logisch denkende Mensch, auch Zoran und seine hiesigen Freunde wissen insgeheim, wenn sie sich mal fünf Minuten länger Gedanken über die Zukunft machen, das das ein völlig aussichtsloser Kampf für sie ist.

    Der aktuelle Schein einer "Barriere" gegen uns täuscht über deren Pappenkonstruktion hinweg.

    Jeder Tropfen "Regen" durchlocht dieses Konstrukt, das ohnehin ein sich selbst zerstörendes Element innerhalb topographischer Beziehungen ist.


    Laßt sie rufen und poltern so lange sie noch dürfen und können.

    Den Pokal haben wir schon in der Hand und sie wollen noch erst antreten.........es ist bereits vorbei für sie.

    Es gibt keine Macht auf der Welt, die die Geschichte und die Abläufe revidieren kann.
    Es gibt auch keine Macht, die Dummheit eliminieren kann.
    Es gibt auch keine Macht, die Vorherbestimmtes verhindern kann.

    Es ist bereits vorherbestimmt, dass Griechenland seine vollumfängliche Geschichte und Position unversehrt beibehalten kann.

    Man muß um Dummheiten trauern, nicht um Absichten.
    Denn die Absichten gehen baden, Dummheiten werden sich verschleissen.

  3. #4333
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Naja dieses Thema.....immer wieder....und wieder.....und wieder...........

    Wir haben einen Riesenvorteil : Die Geschichte,die Politik,die Ökonomie, die Ethnologie,die Akademie,die Chronologie......all das und noch mehr, stehen alle auf unserer Seite!
    Wir sind jetzt schon die Sieger dieser aussichtlosen "Skopaganda".
    In einer temporären Phase wie jetzt haben unsere Nachbarn etwas Luft zum Statuen bauen und Selbstbeweihräucherung.

    Jeder logisch denkende Mensch, auch Zoran und seine hiesigen Freunde wissen insgeheim, wenn sie sich mal fünf Minuten länger Gedanken über die Zukunft machen, das das ein völlig aussichtsloser Kampf für sie ist.

    Der aktuelle Schein einer "Barriere" gegen uns täuscht über deren Pappenkonstruktion hinweg.

    Jeder Tropfen "Regen" durchlocht dieses Konstrukt, das ohnehin ein sich selbst zerstörendes Element innerhalb topographischer Beziehungen ist.


    Laßt sie rufen und poltern so lange sie noch dürfen und können.

    Den Pokal haben wir schon in der Hand und sie wollen noch erst antreten.........es ist bereits vorbei für sie.

    Es gibt keine Macht auf der Welt, die die Geschichte und die Abläufe revidieren kann.
    Es gibt auch keine Macht, die Dummheit eliminieren kann.
    Es gibt auch keine Macht, die Vorherbestimmtes verhindern kann.

    Es ist bereits vorherbestimmt, dass Griechenland seine vollumfängliche Geschichte und Position unversehrt beibehalten kann.

    Man muß um Dummheiten trauern, nicht um Absichten.
    Denn die Absichten gehen baden, Dummheiten werden sich verschleissen.

    Wir haben einen Riesenvorteil : Die Geschichte,die Politik,die Ökonomie, die Ethnologie,die Akademie,die Chronologie......all das und noch mehr, stehen alle auf unserer Seite!

    Wenn dass so wäre,wäre dieser "sogenannte Namensstreit" bereits gelöst und würde nicht über 20 Jahre andauern!

    Jeder logisch denkende Mensch, auch Zoran und seine hiesigen Freunde wissen insgeheim, wenn sie sich mal fünf Minuten länger Gedanken über die Zukunft machen, das das ein völlig aussichtsloser Kampf für sie ist.

    Bullshit, die Republik Makedonien wurde bereits von 133 Länder unter dem Verfassungsrechtlichen Namen anerkannt, also wem willst Du hier etwas erzählen?

  4. #4334
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    VN-Generalsekretär Ban Ki-Moon und VN-Sonderbeauftragte Matthew Nimetz kommen nach Skopje

    Jul 16th, 2012 | von: Aleks | Kategorie: Politik
    Der Generalsekretär der Vereinten Nationen (VN) Ban Ki-Moon wird zusammen mit dem VN-Sonderbeauftragten für den sogenannten Namensstreit Matthew Nimetz am 25. Juli zu Gesprächen in der makedonischen Hauptstadt Skopje erwartet. Nach Aussage von Ban Ki-Moon würde der Namensstreit schon sehr lange bestehen und es sei besorgniserregend das er immer noch nicht gelöst ist. Bereits in der Vergangenheit hatte Ban Ki-Moon eine schnelle Lösung des zwischen Griechenland und der Republik Makedonien bestehenden Namensstreits angemahnt. Ban Ki-Moon möchte zusammen mit Matthew Nimetz unter anderem Gespräche mit dem makedonischen Staatspräsidenten Gjorge Ivanov und dem makedonischen Ministerpräsidenten Nikola Gruevski führen. Durch seinen Besuch möchte der Generalsekretär der Vereinten Nationen den stockenden Gesprächen im Rahmen der Vereinten Nationen wieder neue Impulse geben. Die Situation für eine Lösungsfindung im sogenannten Namensstreit ist derzeit aufgrund der schweren Krise in Griechenland deutlich schwieriger geworden. Zusätzlich erschwert könnte eine mögliche Lösungsfindung auch durch den neuen griechischen Ministerpräsidenten Andonis Samaras werden. Samaras gilt als Hardliner in der Namensfrage der Republik Makedonien und steht aufgrund der Krise in Griechenland zudem noch unter großem Druck. Er dürfte daher den Status Quo bevorzugen und die großen nationalen Kompromisse bis auf weiteres aufschieben. Jedoch muss eine Lösung so schnell wie möglich herbeigeführt werden. Der sogenannte Namensstreit darf die weitere und notwendige Integration der Republik Makedonien in die Europäische Union (EU) und die NATO nicht weiter verzögen.

  5. #4335
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    So lange weiterhin so braunes zurückgebliebenes Gesocks solche Meinungen äußern gibt es auch kein Friede Freude Eierkuchen



    Ich bin rot, wenn schon. Es können euch alle übrigen Staaten außer Griechenland unter eurem verfassungsrechtlichen Namen anerkennen. Daran was ändern, dass ihr als Ethnie im 20. Jh. entstanden seid und keine antike Geschichte habt, tut das nichts. Ändert auch die Tatsache nicht, dass die antiken Makedonen für die Weltgeschichte und für den Rest der Welt wie es auch richtig ist, Hellenen und keine Slawen waren. Da könnt ihr versuchen zu enthellenisieren und umzudeuten was ihr wollt. Und jetzt verzieh dich wieder in dein Loch, Batman!

    Heraclius

  6. #4336
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.098
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Wir haben einen Riesenvorteil : Die Geschichte,die Politik,die Ökonomie, die Ethnologie,die Akademie,die Chronologie......all das und noch mehr, stehen alle auf unserer Seite!

    Wenn dass so wäre,wäre dieser "sogenannte Namensstreit" bereits gelöst und würde nicht über 20 Jahre andauern!

    Jeder logisch denkende Mensch, auch Zoran und seine hiesigen Freunde wissen insgeheim, wenn sie sich mal fünf Minuten länger Gedanken über die Zukunft machen, das das ein völlig aussichtsloser Kampf für sie ist.

    Bullshit, die Republik Makedonien wurde bereits von 133 Länder unter dem Verfassungsrechtlichen Namen anerkannt, also wem willst Du hier etwas erzählen?
    In der Aufzählung habe ich die Demographie, die ebenfalls für uns spricht, vergessen....

    Warum kommen denn die Leute zu Euch, um UNS zu beeinflussen???

    Ha-ha-ha-----

  7. #4337
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ich bin rot, wenn schon. Es können euch alle übrigen Staaten außer Griechenland unter eurem verfassungsrechtlichen Namen anerkennen. Daran was ändern, dass ihr als Ethnie im 20. Jh. entstanden seid und keine antike Geschichte habt, tut das nichts. Ändert auch die Tatsache nicht, dass die antiken Makedonen für die Weltgeschichte und für den Rest der Welt wie es auch richtig ist, Hellenen und keine Slawen waren. Da könnt ihr versuchen zu enthellenisieren und umzudeuten was ihr wollt. Und jetzt verzieh dich wieder in dein Loch, Batman!

    Heraclius

    Du bist so braun dass es bis zu Himmel stinkt, redest nur belanglose zurückgebliebene braune Scheiße ohne jegliches Grundwissen, Du kleiner Dummer Provokateur kannst von mir aus weiter hetzen und braune Scheiße labern, ändert nichts an der Tatsache das wir Makedonier und keine Slawen sind!

    Und jetzt geh wieder in den Sandkasten spielen! :ahole:

  8. #4338

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Du bist so braun dass es bis zu Himmel stinkt, redest nur belanglose zurückgebliebene braune Scheiße ohne jegliches Grundwissen, Du kleiner Dummer Provokateur kannst von mir aus weiter hetzen und braune Scheiße labern, ändert nichts an der Tatsache das wir Makedonier und keine Slawen sind!
    Ihr seid keine Slawen? Muss schlimm sein, wenn man sich seiner selbst schämt und wenn man dann den Mund aufmacht auch noch reinstes Slawisch rauskommt. Wie lächerlich das alles doch ist.

  9. #4339
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von laola999 Beitrag anzeigen
    Ihr seid keine Slawen? Muss schlimm sein, wenn man sich seiner selbst schämt und wenn man dann den Mund aufmacht auch noch reinstes Slawisch rauskommt. Wie lächerlich das alles doch ist.

    Richtig,wir sind keine Slawen! Muss schlimm sein, wenn man kein Grundwissen hat und mitreden will, dennoch nur braune Scheiße aus dem Mund kommt!
    Wie lächerlich Du doch bist!

  10. #4340
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Richtig,wir sind keine Slawen! Muss schlimm sein, wenn man kein Grundwissen hat und mitreden will, dennoch nur braune Scheiße aus dem Mund kommt!
    Wie lächerlich Du doch bist!
    nach seiner logik sind franzosen, spanier, portugiesen, rumäner und alle südamerikaner römer/italiener sprechen ja alle romanisch.. der grieche ist beschränkt in dem punkt. er hätte mehr verständnis, wenn es mehrere griechisch-sprachige länder geben würde. dass sich sprachen völkerübergreifend ausbreiten konnten - das ist dem durchschnittsinternetgriechen a bissal zu hoch.

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31