BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 525 von 1350 ErsteErste ... 254254755155215225235245255265275285295355756251025 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.241 bis 5.250 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 461.521 Aufrufe

  1. #5241
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Gamiete monos tou, me afta pou grafei kathe mera, to xazo ...
    Αυτοί έχουν πορωθεί, ειδικά τα σλαβάκια του εξωτερικού. Στα σκόπια δεν έχουν να φάνε κι εδώ μας το παίζουν νταήδες.




    Ιπποκράτης

  2. #5242
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Und auf die habe ich geantwortet, du Foren-Troll. Nimm mal deine FYROM-Brille ab und schau mal richtig hin oder bist du schon so verblendet dass du überhaupt nichts mehr siehst?

    Na, und wieder typisch, gleich gehts mit einer Beleidigung los....



    Dass du ein Blender bist, ist eine Tatsache. Der Inhalt deiner Texte, die Ideologie die darin steckt, ist verblendet und beweist es. Ich habe selten einen Ex-Jugoslawen aus FYROM gesehen, der so verblendet ist wie du. Es ist wirklich nicht meine Absicht dich zu beleidigen, glaub mir das, aber dein Auftreten ist Beweis genug um deinen begrenzen Horizont zu veranschaulichen.
    Also Texte schreibe ich selten, daher frage ich mich wie du zu diesem Schluss kommst, auch wenn man bedenkt das ich sehr oft Texte die von euch vorgebracht werden sorgfältig lese, und meist etwas finde was euren Theorien widerspricht, so zB das von dir verlinkte Werk von Szorbies, dort wird von der Teilung Makedoniens zw. Serbien, Bulgarien und Griechenland gesprochen, eure Haltung ist zB das Makedonien nie geteilt wurde, sehr Kontraproduktiv...



    Weißt du was komisch ist? Dass genau der eine der Makedone schlechthin ist; der dem ihr eine überteuerte und zugleich hässliche Statue gewidmet habt, damit ihr Slawen euren fälschlichen Hunger nach Identität stillen könnt. Ich schließe nicht von ihm auf andere. Wo siehst du das ich das tue? Deine peinlichen Ablenkungen kannst du dir sonst wohin schieben. Wie auch in anderen Beiträgen zuvor erwähnt, versuchst du hier wieder Tatsachen herunterzuspielen.
    Ja Aleksandar ist bzw war Makedone, was davon kapierst du nicht?


    "Deine Vorfahren haben Makedonien und den rest Griechenlands versucht zu besetzen und uns somit großen Schaden zugefügt. Obwohl wir euch nie zuvor etwas angetan hatten. Nun bin ich der Hegemon aller Griechen... "

    Alexander III (der Große) in Koversation mit Darius dem Perserkönig (Arrian, Anabasis von Alexander II,14,4)

    "Er [Alexander der Große] schickte dreihundert persische Rüstungen nach Athen welche vor der Göttin Athena auf der Akropolis aufgestellt werden sollten. Dieser Befehl musste ausgeführt werden. Alexander Sohn des Philipps und der Hellenen ..."

    Arrianus ("Alexander der Große" 1,16,7) Beschreibt eine Handlung Alexanders nach einer gewonnenen Schlacht in Asien.

    "Auf einen Kongreß der Lacedaemonischen und der anderen griechischen Verbündeten, in dem Amyntas, der Vater von Philipp, einen Sitz hielt, und von einem Delegierten dessen Stimme absolut unter der Kontrolle von Amyntas war representiert wurde, unterstütze er die anderen Griechen beim Wählen, um Athen den erneuten Besitz von Amphipolis zu zusichern. Zum Beweis der Wahl, ließ ich mich von der Öffentlichkeit aufstellen, um nach der Auflösung des griechischen Kongresses die Namen deren zu notieren, die wählten "

    Aeschines (Die Botschaft 2.32) Legt einen weiteren Beweis dafür, das König Amyntas von Makedonien an dem Kongress der Lacedaemonen und der anderen griechischen Allierten
    teilnahm.

    Bitte die Quelle verlinken aus dem du das kopiert hast. Ich gehe davon aus das dies von einem Blog stammt, also das was du mir andauernd vorwirfst, ich würde aus Blogs kopieren.

    Und das sind, im Vergleich zu den massenhaften Beweisen die deine lächerlichen Behauptungen widerlegen, nur minimale Beispiele. Ich bin mir eigentlich schon Sicher dass du den Griechen ungewollt Recht gibst. Das erklärt wohl die verzweifelnde Wut die man klar und deutlich an deinen Beiträgen erkennen kann.
    Das werden wir noch sehen...wenn deine Quelle kommt.


    Unsere Versuche? Die bedeutendsten Werke in diesem Thema sind überwiegend ausländische Geschichtswissenschaftler, ergo keine Griechen, du Halbwissender; und genau diese Geschichtswissenschaftler (darunter unzählige Koryphäen) sind eben der Auffassung dass allein FYROM Usurpation betreibt. Mach doch einmal die Augen auf, du Träumer:
    Die Hälfte davon sind Griechen, somit weißt du nicht mal was du hier postest

    332 signatures as of June 22nd, 2009, that were sent with the update.
    The original letter sent on May 18th, 2009, had 200 signatures.

    Macedonia Evidence | Barack Obama
    Ja wenn ich mal Zeit habe, gehe ich auf alle Punkte einzeln ein.



    Hättest du dir Mühe bei der Interpretation meines Beitrages gegeben, so hättest du es auch verstanden. Offensichtlich und bekanntlich haben verblendete Slawen aus FYROM aber gewaltige Probleme mit der Interpretation im allgemeinen Sinne. Daher halten sich auch verblendete Slawen, dessen Vorfahren sich im 6. Jahrhundert n. Chr. in Makedonien angesiedelt haben, für die astreinen Nachfahren Alexanders und der alten Makedonen.
    Beweise doch erstmal das die gesamte Bevölkerung Makedoniens tatsächlich von Einwanderern aus dem 6 Jhdt stammt, und vorsicht, wie ich schobn erwähnte, die Slawen siedelten auch im Peloponnes, also laut eurer Propaganda ist das wieder sehr kontraproduktiv.

    Ich schrieb unter anderem von (lies dir das genau durch) populären Persönlichkeiten FYROMs. Dazu gehört nun einmal Georgievski dazu, wie auch Gligorov oder auch Grcev. Alles aufgezählte Persönlichkeiten die in FYROM einen populären Status genießen. Das brauch ich dir nicht genauer zu erklären; das weißt du ja schon, nehme ich an. Dass der Ex-President und sogar der Ex-Premier deines Landes gegen die Auffassung deines Landes ist, scheint für viele Verblendete Slawen aus FYROM ein Schlag in die Fresse zu sein, doch die Männer lagen/liegen mit ihrer Auffassung richtig, dass FYROM einen irredentistischen Kitschpatriotismus betreibt und eben Nachfahren eingewandeter Slawen sind.
    Du brauchst gar nichts erklären, weil ich, wie auch jeder andere Makedone mehr über diese Personen wissen die du nur aus Youtube kennst.




    Und du wirfst mir vor keine Argumente zu haben?
    Ja richtig.

    Skatofatsa = Scheißgesicht, Pustisglendi = Schwulenparty, Poustikephalos = Schwulenkopf

    Das beweist doch letzten Endes dass allein du der jene bist, der argumentativ eine Null ist. Dich kann ich einfach nicht ernst nehmen, du Kleinkind!
    Ich habe dir lediglich etwas vorgeschlagen, wo ist dein Problem?




    Mach ich mir nicht; wirklich nicht. Es ist einfach offensichtlich dass du dein Privatleben in einem Forum auslebst. Wer innerhalb nur eines Jahres schon fast 12.000 Beiträge verfasst, der hat entweder keine Freunde (eine Frau hat er sowieso nicht, die arme Seele) oder lebt in irgend einem Kuhkaff in dem kaum Menschen leben. In dem Punkt empfinde ich kein Fremdscham für dich, eher Mitleid.
    Erstmal müsstest du mit deiner Analyse richtig liegen, aber ich kann dir wirklich versichern, du irrst. Und was geht es dich an, bist du Psychiater oder sowas, oder hast du schlichtweg keine Argumente, und deshalb steht hier mein Privatleben zur Debatte?


    Ich gehe die ganze Zeit darauf ein oder bist du dermaßen verblendet? Kann ich ja nichts für dass du aufgrund deines Blendertums in allem und jedem eine griechische Verschwörung siehst.
    Auf nichts gehst du ein, kann jeder selbst nachlesen, ein paar Seiten zurück und fertig.



    Klar doch ... alles griechische Propaganda!
    Nicht alles, ich habe gesagt das du ein Opfer dieser Propaganda bist.



    Wie du mir, so ich dir! Abgesehen davon ist es nicht meine Absicht dich zu beleidigen. An Hand deiner lächerlichen Postings bin ich halt der Auffassung dass du nicht ganz richtig tickst, denn wer sich als Nachfahre Alexanders des Großen sieht, obwohl dieser Slawe ist, scheint einige Schrauben locker zu haben.
    Wo habe ich beleidigt? Ein User der sich selbst den Namen Hellenic Pride gibt und somit offen Nazi Ideale gesteht ist beleidigt wenn man ihn als Nazi bezeichnet? Verstehe ich nicht,...

    Warum blickst du nicht einfach mal hinein und fängst an zu lesen?
    Habe ich schon Xmal, die Frage ist was du damit beweisen willst.



    Nö, ich weiß nur mittlerweile wer du bist. Daher auch die Vorwarnung aufzupassen wem du was alles erzählst.
    Schon wieder wird gedroht, ich habe kein Problem damit, ich weiß wer ich bin. Und mir ist Scheißegal wer du bist und wenn du weißt wer ich bin dann dürftest du auch wissen warum ich so gut über Griechenland bescheid weiß



    Vielleicht in deinen schmierigen FYROM-Blogs; in renommierten Enzyklopädien findest du nicht einen Beweis dafür dass Slawen aus FYROM mit den antiken Makedonen eine ethnische Kontinuität verbindet.
    Ja mit den Griechen auch nicht, und jetzt?


    Und somit wird´s halt gemeldet. Ganz einfach ...
    Du kannst gerne melden, nur müsste dann ein Tatbestand vorliegen, und welcher das ist ist wohl fraglich, vermutlich meldest du wegen Argumentationslosigkeit.

    Sagt derjenige der sich für einen astreinen Makedonen hält. Du bist der einzige der hier mit Nazi-Jargon daherkommt, du Dummkopf.
    Was ist daran Nationalistisch wenn ich sage meine Nationalität ist die makedonische und keine andere in dem Zusammenhang wenn du ständig versuchst mir eine andere Nationalität zu verpassen? Erklär mal, bin sehr gespannt...

    Und genau deswegen bin ich der Auffassung dass du nicht ganz richtig tickst. Alexandros, so wurde Alexander zu seiner Zeit gerufen, genannt und in Schriften verewigt, ist ein griechischer Name. Wer, wie du, das Gegenteil behauptet, hat sich offensichtlich nicht mehr alle. Alexander ist etymologisch griechischen Ursprungs. Das werden deine 10 Pfennig-Blogs auch nicht ändern können.

    Alexander

    masc. proper name, from Latin, from Gk. Alexandros "defender of men," from alexein "to ward off, keep off, turn (something) away, defend, protect" + aner (gen. andros) "man" (see anthropo-). The first element is related to Gk. alke "protection, help, strength, power, courage," alkimos "strong;" cognate with Skt. raksati "protects," O.E. ealgian "to defend." As a kind of cocktail, it is attested from 1930.

    Schwachsinn, Alexandros ist lediglich die Schreibfrom, Linguisten haben schon lange bestätigt das dies aber nicht so ausgesprochen wird:

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Quelle:
    Bryn Mawr Classical Review 2004.02.13
    Reviewed by Jona Lendering , About Jona Lendering
    Mehr Info: Bryn Mawr College


    ...There is a problem here. The Babylonian text contradicts the Greek source that is often accepted as the best, Arrian. He says that Darius was the first to turn and run, after which the other Persians followed suit (Anabasis 3.14.3). One way to harmonize these conflicting pieces of information is to render 'The army abandoned Darius' as 'Darius abandoned his army'.6 Suspending the rules of grammar, however, will not solve the problem. We must accept that either Arrian or the Diary is wrong, and in this case we must prefer the Babylonian source, which was written two weeks after the battle. ...

    ...The same cuneiform tablet offers an interesting account of Alexander's diplomatic moves before entering Babylon. We read about his offer to rebuild the temple of Marduk and learn how he announced that the houses of the Babylonians would not be looted. These negotiations are not mentioned by Curtius Rufus and Arrian, who state that the Macedonians prepared for battle when they approached Babylon (History of Alexander 5.1.19 and Anabasis 3.16.3). More intriguingly, the Diary makes it clear that Alexander did not send Macedonian envoys, but Greeks. Did he consider it unsafe to send the very soldiers who had recently fought against the Babylonian cavalry?...

    ...The Astronomical Diaries offer further useful information. They may help us find the hitherto unknown date of the battle near Issus. Diary -332 B rev.10 mentions a solar eclipse that was 'omitted', which means that a predicted evil omen did not occur, so that there was no reason to fear the future. In this case, the omitted dangerous period would have started with the eclipse of 27 October 333 and the portended disaster would have befallen Darius within 100 days. According to the astronomical advisers in the Persian army, the great king could safely set out from Sochi and attack the Macedonians in Cilicia. Assuming that Darius left immediately after he had received his astronomer' s green light, and accepting normal marching distances for the next days, Darius must have reached Issus between 3 and 6 November. The battle took place on the next day.7

    The Diaries also offer information about Babylonian food prices, and we are lucky to have tablets for two occasions when an army was staying in Babylon. In the summer of 333, when Darius assembled the army that was to be defeated near Issus, the prices were normal. On the other hand, in 323, when Alexander's army was in Babylon, the prices were higher than after an ordinary crop failure. In my view, there are two possible explanations: (1) Darius assembled his army not in Babylon, but somewhere else; (2) the king of Asia was less interested in the well-being of the populace of Babylon than of the king of kings.

    Finally, it is interesting to take a look at the spelling of Alexander's name in the cuneiform texts. The correct rendering of Alexandros would have been A-lek-sa-an-dar-ru-su, but until now, no tablet has been discovered that uses this Greek name.
    Instead, after some first attempts to render the conqueror's name, the Babylonian scribes settled upon A-lek-sa-an-dar.
    Probably, this only shows that the scribes found it difficult to render a foreign name. On the other hand, it can not be excluded that Alexandar is the Macedonian name by which the conqueror of Asia was known to his courtiers. Cuneiform renderings of Seleucus (Si-lu-uk-ku) and other names may also offer clues for linguists studying the Macedonian language.

    I am not claiming that the Babylonian sources are better than the classical texts, but I hope to have shown that they can offer useful information. Van der Spek's edition of Chronicle 8 has probably shown the name of a hitherto unknown satrap, a possible reference to Bessus, and something that looks like the execution of the famous astronomer Kidinnu. There is a lot more to be expected from Babylonia and I hope to have convinced the readers of this review that a scholar studying Alexander can no longer ignore the cuneiform texts.

    Auch der Name Alexander ist nicht griechisch, sondern lediglich die hellenisierte Schreibform Alexandros. Siehe zB Alaksandu von Wilusa.



    Dann erkläre mir mal welche kulturellen oder auch ethnischen Eigenschaften ihr Slawen mit den alten Hellenen, denn genau das waren die Makedonen, teilt? Sprache, Schrift, Bräuche?
    Ja, werde ich machen, und habe ich auch schon in andere Themen.



    Junge, für den Schwachsinn gehörst du buchstäblich geohrfeigt. Ehrlich jetzt! Soviel Dummheit kann kein Mensch an den Tag bringen. Lass dir gesagt sein dass deine slowenischen Akademiker falsch liegen; "pre-slawische" Sprache ...
    Begründe deine Behauptung, warum liegen sie falsch?



    Hat in dieser Diskussion aber nichts zu suchen.
    Na, wenn du das sagst



    Bisher habe ich überwiegend ausländische Quellen geliefert oder eben auch Quellen die du ggf. leicht nachschlagen kannst. In jeder renommierten, international anerkannten Enzyklopädie wirst du feststellen müssen dass deine Behauptungen nicht der Wahrheit entsprechen; und das hat definitiv nichts mit "griechischer Propaganda" zu tun. Wie oft du auch diese lächerliche, nicht belegbare Anschuldigung aus dem Ärmel ziehst, wird diese Anschuldigung nicht wahr, Zoran.
    Was für Quellen hast du geliefert?

    Beweise deine Behauptung das es wirklich so ist, dass meine Behauptungen nicht der Wahrheit entsprechen. Hast du bis jetzt nicht geschafft...



    Interessiert mich nicht. Du bist kulturell so wie auch ethnisch nicht makedonisch sondern slawisch. Eher verbindet dich eine kulturelle Kontinuität mit den Serben oder den Bulgaren, als im Vergleich mit den antiken Makedonen und das weißt du auch.
    Warum interessiert es dich nicht, festgefahrene Meinung? Antislawische Einstellung und Angst davor neues zu erfahren?



    Demnach sind wir alle ein Misch aus irgend welchen Völkern und haben eben alle keinen Anspruch auf irgendwelche Kulturen, sollte man deinen Worten folgen.
    Wo habe ich das gesagt? Ganz im Gegenteil, ich sagte doch auch ihr Griechen könnt Stolz auf die slawische Kultur sein, schließlich ist auch diese in Griechenland seit über tausend Jahren beheimatet!!! Aber ihr wollt nur die "griechische Antike" haben, dass ihr noch stolze Romäer bis vor kurzem wart, ist wohl Schnee von Gestern....



    Du beharrst aber trotz allem darauf dass die Slawen aus FYROM Nachfahren eines antiken Volkes sind, das bekanntlich weltweit als griechisches/hellenisches Volk gilt.
    Ob die Makedonen ethnische Griechen gewesen sind, ist mehr als strittig, zudem was ist auf die Antike bezogen eine griechische Ethnie? Einen griechischen Staat und Nationalität gab es nicht! Aber eine Ethnie? Wie definierte die sich? Über Olympia?

    Makedonien selbst war schon in der Antike ein Multikultureller und Multiethnischer Staat, so auch heute, allein da schon scheitern eure Wahnvorstellungen, Antike Schreiber haben eindeutige Zeugnisse hinterlassen, Makedonen sind den Thrakern und Illyrern wesentlich näher was Sprache und Kultur betraf als den Griechen aus dem Süden.

    Das ist purer Irrsinn und genau weil es eben Irrsinn ist, gibt es keine Unterschriftenaktion renommierter Althistoriker/Historiker/Geschichtswissenschaftler die die Auffassung FYROMs vertretet; in keiner renommierten Enzyklopädie der Welt ist nachzulesen dass die heutigen Bewohner FYROMs Nachfahren Alexanders sind;
    Warum sollten wir eine Unterschriften Aktion starten? Diese Aktion, in dem sich ein Akademiker in einem plumpen politisch orientierten Aktion verlief, ist doch schon zu oft kritisiert worden, Miller hat seinen Ruf ramponiert, und seit einem Jahr kommt keine Unterschrift dazu, also ist diese Aktion ein klarer Misserfolg da er auch anderweitig nichts für Griechenland vergünstigte.

    selbst in der Filmindustrie wird deutlich darauf hingewiesen dass die Makedonen Hellenen gewesen sind (Alexander - der Film) - egal wohin du auch hinschaust, die Welt scheißt buchstäblich auf eure irredentistische Weltanschauung und einem wie dir fällt nichts besseres ein als "griechische Propaganda"? Genau das nenne ich "keine Argumente haben", mein kleiner Slawe.

    Also wenn Oliver Stone sagt Aleksandar sei Grieche, glaube ich ihm sofort



    Bist du nun ein Slawe?
    Nein, ich bin Makedonier, und sonst nichts und ich würde dich Bitten mich in Zukunft auch einfach so zu nennen und von deinen stetigen Beleidigungen mal abzusehen...


    Klar doch ..

    Nach Angaben des Justizministeriums wurden im Jahre 2008 7 113 Staatsangehörigkeitsanträge genehmigt. Im Jahr darauf waren es etwas über 9 000 und im letzten Jahr erreichte ihre Zahl mehr als 15 000. Vorrang haben die Kandidaten, die bulgarische Vorfahren nachweisen können. Nach jüngsten Angaben des Justizministeriums hat Bulgarien seit Beginn des Jahres 11 441 Personen die bulgarische Staatsangehörigkeit verliehen. Insgesamt wurden bislang ca. 16 000 Anträge eingereicht, 4 500 davon wurden abgelehnt, wobei der meiste Grund dafür eine Fälschung der Unterlagen ist. Gleichzeitig haben 125 Personen aus verschiedenen Gründen die bulgarische Staatsangehörigkeit abgegeben. 11 000 der frischgebackenen Bulgaren sind bulgarischer Abstammung – 5 500 von ihnen stammen aus Mazedonien und 1 600 – aus Moldawien. 26 Personen bekamen die Staatsangehörigkeit wegen besonderer Verdienste an das Land im Bereich der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Technologien, des Sports, der Kultur und des öffentlichen Lebens.

    Wenn wir die Statistik des Ministeriums verfolgen, werden wir sehen, dass ab dem 1. Januar 2002 bis zum 30. Juni 2011 insgesamt 127 000 Personen die bulgarische Staatsangehörigkeit beantragt haben. Etwa 68 000 von ihnen haben bereits Pässe erhalten: Etwa 36 000 aus Mazedonien, 18 000 aus Moldawien, über 3 000 aus Serbien, fast genau so viel aus Russland, 2 500 aus der Ukraine, über 2 000 aus Israel und etwa 1 000 aus Albanien. Das Interesse an die bulgarische Staatsangehörigkeit wird weiter steigen, sind die Experten überzeugt. Die Gründe liegen sowohl bei der Wiederentdeckung des bulgarischen Nationalbewusstseins, als auch bei der Reisefreiheit, die unsere Bürger innerhalb der EU genießen. Nicht wenige von den Anwärtern suchen nach einem Erwerb in Bulgarien, da sie in ihrem Heimatland keinen finden können. Laut verschiedenen Quellen haben etwa 1,4 Millionen Mazedonier das Recht auf die bulgarische Staatsangehörigkeit und etwa 300 000 Menschen in der Türkei dürfen bulgarische Pässe besitzen. Das bedeutet, dass das Tempo der Ausstellung der Dokumente weiter wachsen wird.

    Die meisten bulgarischen Pässe im Jahr 2011 haben Mazedonier bekommen | Radio Bulgarien

    Wahrscheinlich auch Propaganda aber diesmal aus Bulgarien, nicht wahr?

    Radio Bulgarien, sehr neutrale Quelle
    Ja richtig erkannt, billige Propaganda.


    a) Falsch! Ihr seid eingewanderte stolze Slawen. Die Geschichte deiner Vorfahren fängt ab dem 6. Jahrhundert n. Chr. an. Lass da bitte die Makedonen aus dem Spiel.

    b) Eure eigenen Leute sagen das schon mittlerweile. Hörst du nicht zu was Georgievski oder auch Grcev zu sagen hat? Hörst du nicht was die Oppositionellen in deinem Land zu diesem Kitschpatriotismus zu sagen haben? Mehr als Inakzeptanz hast du wirklich nicht zu bieten, du Troll.
    a) Beweise das es tatsächlich so ist, und Makedoniens Nation nur von "im 6 Jhdt eingewanderte Slawen" abstammt.
    b) Sag mir einen Grund, warum ich auf diese Personen hören sollte die in ihrer Amtsperiode auch gar nichts vollbracht haben? Warum sollte ich auf Georgievski hören der sich durch Benzin Schmuggel mit Crvenkovski und Frchkovski dumm und dämlich verdient hat? Warum hat er keine Strasse, Schulen, Krankenhäuser gebaut wie jetzt Gruevski? Warum soll ich auf Grcev hören? Nur weil er beleidigt ist weil sein Vorschlag-Projekt nicht den Zuschlag für Skopje 2014 bekommen hat?

    Sag mir einen vernünftigen Grund warum ich diesen Personen glauben, nein, überhaupt zuhören soll?



    Keine besonders kluge Vorgehensweise. Macht jedenfalls deinen Copy & Paste-Mist erst recht nicht wahrheitstreuer, Zoran.
    Das kann jeder für sich selbst Urteilen.

    Darf man fragen wie alt du eigentlich bist? Diese niveaulosen, kindischen Ausschüttungen hat man vielleicht im Kindergarten abgelassen oder denkst des öfteren an männliche Penise? Ich meine, oft erwähnst du sie ja ...
    Interessant, du hattest doch weiter oben erwähnt "Du weißt wer ich bin", tja, TRAPPED, wenn du das wüsstest, würde sich die Frage gar nicht stellen, weil du dann mein Alter ganz einfach wüsstest.


    Also wie oben schon erwähnt:

    Das ist purer Irrsinn und genau weil es eben Irrsinn ist, gibt es keine Unterschriftenaktion renommierter Althistoriker/Historiker/Geschichtswissenschaftler die die Auffassung FYROMs vertretet; in keiner renommierten Enzyklopädie der Welt ist nachzulesen dass die heutigen Bewohner FYROMs Nachfahren Alexanders sind; selbst in der Filmindustrie wird deutlich darauf hingewiesen dass die Makedonen Hellenen gewesen sind (Alexander - der Film) - egal wohin du auch hinschaust, die Welt scheißt buchstäblich auf eure irredentistische Weltanschauung und einem wie dir fällt nichts besseres ein als "griechische Propaganda"? Genau das nenne ich "keine Argumente haben", mein kleiner Slawe.

    Die einzigen die sitzend in der Scheiße rumturnen sind welche wie Du - traurig aber wahr! Es erfreut mich aber dass es so ist wie es ist und irgendwann wird auch FYROM die gerechte Quittung dafür bekommen; das kannst du mir glauben!

    Jeder Althistoriker wird dir versichern, die alten Griechen selbst sahen die Makedonen und Makedonien außerhalb Griechenlands an...


    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Was ist griechische Geschichte? Ein Fallbeispiel zur Problematik historischer Räume (Andreas Hartmann) - Academia.edu

    NICHT HELLENEN IN GRIECHENLAND: DAS MAKEDONIEN PROBLEM


    II. Hat Griechenland eine Alte Geschichte
    1 Hellas außerhalb des modernen Griechenland
    Selbst für Studenten der Geschichtswissenschaft ist es keineswegs selbstverständlich, dass das antike Hellás oder auch die römische Provinz Achaia keineswegs mit dem Gebiet des modernen Staates Griechenland koinzidieren.
    ...


    2 Nichthellenen in Griechenland: das Makedonienproblem
    Andererseits jedoch sind Gebiete, die zum Staatsgebiet des modernen Griechenland gehören und deren historische Tradition vom griechischen Staat teilweise vehement in Anspruch genommen wird, der antiken Anschauung nach keine oder nur zweifelhafte Teile von Hellás: Thessalien, Epeiros und vor allem Makedonien

  3. #5243
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Ne se predavaj Zoki

  4. #5244
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754

  5. #5245
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.562
    Ach, hätte ich doch auch so viel Zeit wie du, dann würde ich detailliert auf deine Halbwahrheiten und Fehlinterpretationen eingehen, aber einer wie ich muss im Gegensatz zu dir arbeiten und meine Brötchen verdienen. Doch paar wichtige Zeilen möchte ich noch ansprechen, Zoran:

    An deinen Beiträgen, erst recht an deinem letzten der an mich gerichtet ist, kann man klar und deutlich die Verzweiflung herauslesen, gepaart mit unbeschreiblicher Wut - das erklärt deine niveaulosen, kindischen Beleidigungen; von den Erwähnungen über männliche Penise mal ganz zu schweigen, aber das ist ja dein Problem. Du führst dich mit deiner hysterischen Schreibart selber nur vor. Gelächter hier, Beleidigungen dort ... nichts produktives kann ich darin erkennen. Es macht auch überhaupt keinen Sinn dir irgend etwas beweisen zu müssen. Quellen und Argumente habe ich dir geliefert; all das was schon bekannt ist. Dass du dich aber von renommierten, international anerkannten Enzyklopädien fern hältst, weil verblendete Ultrafaschisten darin eine Verschwörung gegen Skopje sehen, ist vollkommen dein Problem. Du allein bist für deine Bildungslücken verantwortlich und mir kann das vollkommen egal sein ob du dich als Nachfahren Alexanders siehst oder nicht - sobald du dich mit einem Experten an einem Tisch setzt, wirst du merken inwieweit dich dein irredentistisches Halbwissen ins Abseits stellt.

    Zitat Zitat von Zoran
    Ja richtig erkannt, billige Propaganda.


    Wer von vorne rein in allem eine Verschwörung sieht aber aufs neueste nach Quellen und Beweise schreit, braucht in Zukunft nicht ernst genommen zu werden. Warum soll ich mir denn wieder einmal die Mühe machen und auf deine inhaltslosen Argumente detailliert eingehen, wenn du diese eh wieder herunterspielst mit irgendwelchen Smileys und ähnlichem? Macht doch überhaupt keinen Sinn. Du bist nun mal eine verblendete, arme Seele, mit einer Weltanschauung die von keiner renommierten Geschichtswissenschaft vertreten wird. Wäre es nicht so wie ich es sage, gäbe es diesen Streit nicht zwischen unseren Ländern und die weltweiten Geschichtsbücher wären in eurem Sinne verfasst worden; Historiker würden eure Thesen vertreten und man würde allgemein euch Slawen mit den alten Makedonen in Verbindung bringen, doch das Gegenteil ist nun mal der Fall. Kapier das endlich! Dir und deinen Landsleuten (ausgenommen sind die die nicht verblendet sind) kann man nicht mehr helfen. Hier ist jede Hoffnung verloren.


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Αυτοί έχουν πορωθεί, ειδικά τα σλαβάκια του εξωτερικού. Στα σκόπια δεν έχουν να φάνε κι εδώ μας το παίζουν νταήδες.




    Ιπποκράτης
    Ta exoune xasei entelos, ta kathikia. Me logia den tha to katalaboune, ta tsoglania. Mono ksilo, tipota alo ... elpizo na erthi afti i mera (kai tha erthi) pou tha tous gamisoune i albanoi mesa sta skopia.

  6. #5246
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ach, hätte ich doch auch so viel Zeit wie du, dann würde ich detailliert auf deine Halbwahrheiten und Fehlinterpretationen eingehen, aber einer wie ich muss im Gegensatz zu dir arbeiten und meine Brötchen verdienen. Doch paar wichtige Zeilen möchte ich noch ansprechen, Zoran:

    An deinen Beiträgen, erst recht an deinem letzten der an mich gerichtet ist, kann man klar und deutlich die Verzweiflung herauslesen, gepaart mit unbeschreiblicher Wut - das erklärt deine niveaulosen, kindischen Beleidigungen; von den Erwähnungen über männliche Penise mal ganz zu schweigen, aber das ist ja dein Problem. Du führst dich mit deiner hysterischen Schreibart selber nur vor. Gelächter hier, Beleidigungen dort ... nichts produktives kann ich darin erkennen. Es macht auch überhaupt keinen Sinn dir irgend etwas beweisen zu müssen. Quellen und Argumente habe ich dir geliefert; all das was schon bekannt ist. Dass du dich aber von renommierten, international anerkannten Enzyklopädien fern hältst, weil verblendete Ultrafaschisten darin eine Verschwörung gegen Skopje sehen, ist vollkommen dein Problem. Du allein bist für deine Bildungslücken verantwortlich und mir kann das vollkommen egal sein ob du dich als Nachfahren Alexanders siehst oder nicht - sobald du dich mit einem Experten an einem Tisch setzt, wirst du merken inwieweit dich dein irredentistisches Halbwissen ins Abseits stellt.



    Wer von vorne rein in allem eine Verschwörung sieht aber aufs neueste nach Quellen und Beweise schreit, braucht in Zukunft nicht ernst genommen zu werden. Warum soll ich mir denn wieder einmal die Mühe machen und auf deine inhaltslosen Argumente detailliert eingehen, wenn du diese eh wieder herunterspielst mit irgendwelchen Smileys und ähnlichem? Macht doch überhaupt keinen Sinn. Du bist nun mal eine verblendete, arme Seele, mit einer Weltanschauung die von keiner renommierten Geschichtswissenschaft vertreten wird. Wäre es nicht so wie ich es sage, gäbe es diesen Streit nicht zwischen unseren Ländern und die weltweiten Geschichtsbücher wären in eurem Sinne verfasst worden; Historiker würden eure Thesen vertreten und man würde allgemein euch Slawen mit den alten Makedonen in Verbindung bringen, doch der Gegenteil ist nun mal der Fall. Kapier das endlich! Dir und deinen Landsleuten (ausgenommen sind die die nicht verblendet sind) kann man nicht mehr helfen. Hier ist jede Hoffnung verloren.
    [/COLOR]

    Ok, hier der Deal, zeig uns mal so eine renommierte Enzyklopädie.

    Deine Zitate von vorhin, sind die aus so einer? Hast du da den Link dazu? Würde ich gern mal durchlesen, vielleicht kommt dann bei sowas wieder raus, oder sowas...


    "Deine Vorfahren haben Makedonien und den rest Griechenlands versucht zu besetzen und uns somit großen Schaden zugefügt. Obwohl wir euch nie zuvor etwas angetan hatten. Nun bin ich der Hegemon aller Griechen... "

    Alexander III (der Große) in Koversation mit Darius dem Perserkönig (Arrian, Anabasis von Alexander II,14,4)

    "Er [Alexander der Große] schickte dreihundert persische Rüstungen nach Athen welche vor der Göttin Athena auf der Akropolis aufgestellt werden sollten. Dieser Befehl musste ausgeführt werden. Alexander Sohn des Philipps und der Hellenen ..."

    Arrianus ("Alexander der Große" 1,16,7) Beschreibt eine Handlung Alexanders nach einer gewonnenen Schlacht in Asien.

    "Auf einen Kongreß der Lacedaemonischen und der anderen griechischen Verbündeten, in dem Amyntas, der Vater von Philipp, einen Sitz hielt, und von einem Delegierten dessen Stimme absolut unter der Kontrolle von Amyntas war representiert wurde, unterstütze er die anderen Griechen beim Wählen, um Athen den erneuten Besitz von Amphipolis zu zusichern. Zum Beweis der Wahl, ließ ich mich von der Öffentlichkeit aufstellen, um nach der Auflösung des griechischen Kongresses die Namen deren zu notieren, die wählten "

    Aeschines (Die Botschaft 2.32) Legt einen weiteren Beweis dafür, das König Amyntas von Makedonien an dem Kongress der Lacedaemonen und der anderen griechischen Allierten
    teilnahm.

  7. #5247
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.562
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ok, hier der Deal, zeig uns mal so eine renommierte Enzyklopädie.
    Es gibt keinen Deal mit einem wie Dir, du Blender. Wenn du renommierte Geschichtswissenschaft haben willst, so schleif deinen arbeitslosen Hintern in einer Bücherei deiner Wahl oder schreib Experten oder Althistoriker bzgl. der antiken Makedonen an. Sie werden dir mit 1000%iger Sicherheit weiterhelfen. Ich habe versucht mit dir eine Diskussion zu führen aber mit einem Blender wie dir, der alles was gegen dein Weltbild spricht als Verschwörung und Propaganda abstempelt, brauche ich nicht zu diskutieren.

    Deine Zitate von vorhin, sind die aus so einer? Hast du da den Link dazu? Würde ich gern mal durchlesen, vielleicht kommt dann bei sowas wieder raus, oder sowas...
    Die Quellen sind angegeben. Geh und kauf dir die Bücher, du Held.

  8. #5248
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Ihr seid langweiliger als einer Wand beim trocknen zuzusehen. Sucht euch richtige Hobbys.

  9. #5249
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Zitat Zitat von Gushtafar Beitrag anzeigen
    Ihr seid langweiliger als einer Wand beim trocknen zuzusehen. Sucht euch richtige Hobbys.

    Anscheinend wird dem alten, glatzköpfigen Mann die Kurpfuscherei langweilig, jetzt widmet er sich der Hetzerei. Viel Spaß noch dabei ihr lächerlichen Gestalten.

  10. #5250
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Es gibt keinen Deal mit einem wie Dir, du Blender. Wenn du renommierte Geschichtswissenschaft haben willst, so schleif deinen arbeitslosen Hintern in einer Bücherei deiner Wahl oder schreib Experten oder Althistoriker bzgl. der antiken Makedonen an. Sie werden dir mit 1000%iger Sicherheit weiterhelfen. Ich habe versucht mit dir eine Diskussion zu führen aber mit einem Blender wie dir, der alles was gegen dein Weltbild spricht als Verschwörung und Propaganda abstempelt, brauche ich nicht zu diskutieren.



    Die Quellen sind angegeben. Geh und kauf dir die Bücher, du Held.

    Hast du keinen Link für deine Zitate?

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31