BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 811 von 1350 ErsteErste ... 3117117618018078088098108118128138148158218619111311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.101 bis 8.110 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 461.271 Aufrufe

  1. #8101
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.771
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Kannst du, oder kannst du nicht? Mach es nicht so spannend

    Pellatab.jpg


    Der Scheiss ist erstens schwer zulesen weil es keine Absätze hat, plus es ist in Alt GR geschrieben (Was ich nicht kann ) dennoch kann ich wage rauslesen, das es sich bei den Text um Dionysos handelt, um eine Hochzeit und das diejenige irgendwas niedergeschrieben hat (Glaube ne andere Frau wird auch erwähnt). Vielleicht kann es ein anderer besser herauslesen der alt gr kann


    Nichtsdestotrotz versteh ich da mehr draus als du oder irgend deiner Landsmänner. Soviel zur "Alt-Mk" Sprache

  2. #8102
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.389
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    OK. Was denkst du, hätte auch ein anderer Grieche jener Zeit die Tafel lesen und verstehen können?

    Natürlich warum denn nicht wenn es doch griechisch ist?

  3. #8103
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Minotaurus68mm Beitrag anzeigen
    Natürlich warum denn nicht wenn es doch griechisch ist?

    OK: Warum dann haben die Antiken Griechen selbst behauptet, sie verstehen die Makedonen nicht? Wenn doch die Tafel zweifelsfrei griechisch ist, natürlich in einer Dialektform welche sicherlich auch von irgendeinem Stamm der Griechen hätte verstanden werden müssen. Wie muss ich mir das vorstellen? Makedonen schrieben astrein griechisch, hatten aber einen Aussprache defekt?

    Fragen über Fragen ...

  4. #8104
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.964
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Dein Artikel vertritt nichts weiter als die Theorie der Griechin Ana Panyotu. Nichts mehr, und nichts weniger.
    Jup. Alles griechische Propaganda. Deine Standardfloskel, wenn du nicht weiter weisst


    Die Sprache der Antiken Makedonen ist bis heute nicht bekannt. Oder kannst du das Pella Täfelchen lesen?
    Mit altgriechisch hab ich mich nicht so beschäftigt, ist auch etwas anders als das heutige.

    Trotzdem hab ich beim Überfliegen der Tafel mehrere Wörter lesen können, obwohl man damals keine Leerzeichen kannte.


    Telos, Sofon, auta, kai, nai

    Alles zweifelsfrei griechische Wörter

  5. #8105

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Pellatab.jpg


    Der Scheiss ist erstens schwer zulesen weil es keine Absätze hat, plus es ist in Alt GR geschrieben (Was ich nicht kann ) dennoch kann ich wage rauslesen, das es sich bei den Text um Dionysos handelt, um eine Hochzeit und das diejenige irgendwas niedergeschrieben hat (Glaube ne andere Frau wird auch erwähnt). Vielleicht kann es ein anderer besser herauslesen der alt gr kann


    Nichtsdestotrotz versteh ich da mehr draus als du oder irgend deiner Landsmänner. Soviel zur "Alt-Mk" Sprache

    Absätze sind völlig unnötig, denn dieses grosse I mit einen Punkt oben drauf trennt alle Sätze..

  6. #8106
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.771
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    OK: Warum dann haben die Antiken Griechen selbst behauptet, sie verstehen die Makedonen nicht? Wenn doch die Tafel zweifelsfrei griechisch ist, natürlich in einer Dialektform welche sicherlich auch von irgendeinem Stamm der Griechen hätte verstanden werden müssen. Wie muss ich mir das vorstellen? Makedonen schrieben astrein griechisch, hatten aber einen Aussprache defekt?

    Fragen über Fragen ...

    Zoran stell dich nicht blöder als du bist, verstehst du ausnahmslos jeden Dialekt in deiner Sprache??(Ich verstehe weder alle Deutsche Dialekte 100% noch die Griechischen. Manche sind sogar so bizzar da versteh ich gar nichts.) Das der raue Nordwestgriechische Dialekt der Makedonen für z.B Athener ganz anders klang ist doch selbsterklärend

  7. #8107
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Jup. Alles griechische Propaganda. Deine Standardfloskel, wenn du nicht weiter weisst




    Mit altgriechisch hab ich mich nicht so beschäftigt, ist auch etwas anders als das heutige.

    Trotzdem hab ich beim Überfliegen der Tafel mehrere Wörter lesen können, obwohl man damals keine Leerzeichen kannte.


    Telos, Sofon, auta, kai, nai

    Alles zweifelsfrei griechische Wörter

    Ich habe das Wort Propaganda nicht erwähnt, sondern gesagt das dies eine Theorie der Panyotu ist. Das kann man nachvollziehen, selbst Hajnal der von euch gerne Missbraucht wird, gibt Panayotu als Quelle an...

  8. #8108
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.389
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    OK: Warum dann haben die Antiken Griechen selbst behauptet, sie verstehen die Makedonen nicht? Wenn doch die Tafel zweifelsfrei griechisch ist, natürlich in einer Dialektform welche sicherlich auch von irgendeinem Stamm der Griechen hätte verstanden werden müssen. Wie muss ich mir das vorstellen? Makedonen schrieben astrein griechisch, hatten aber einen Aussprache defekt?

    Fragen über Fragen ...
    Ich gebe dir mal ein Beispiel, wenn ein Bayer auf bayovarisch redet, ist er für andere, die dieses Dialektes nicht mächtig sind, schwer verständlich. Wenn er jedoch sein gesprochenes jetzt aufschreibt dann kannste jede Wette eingehen dass jeder aus Deutschland oder der, der deutschen Sprache mächtig ist, sein geschriebenes auch lesen und verstehen wird. Hast du es jetzt vielleicht verstanden?

  9. #8109
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Minotaurus68mm Beitrag anzeigen
    Ich gebe dir mal ein Beispiel, wenn ein Bayer auf Bayovarisch redet, ist er für andere, die dieses Dialektes nicht mächtig sind, schwer verständlich. Wenn er jedoch sein gesprochenes jetzt aufschreibt dann kannste jede Wette eingehen dass jeder aus Deutschland oder der, der deutschen Sprache mächtig ist, sein geschriebenes auch lesen und verstehen wird. Hast du es jetzt vielleicht verstanden?

    Also deine Theorie ist, Makedonen sprachen im Dialekt - sogar so sehr barbarisiert und nach den Überlieferungen der Griechen für sie nicht verständlich, schrieben aber "Hoch-griechisch".


    Bei dieser Theorie, überkommt mich ein seltsames Gefühl wie, 1+1=3. Das passt nicht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Zoran stell dich nicht blöder als du bist, verstehst du ausnahmslos jeden Dialekt in deiner Sprache??(Ich verstehe weder alle Deutsche Dialekte 100% noch die Griechischen. Manche sind sogar so bizzar da versteh ich gar nichts.) Das der raue Nordwestgriechische Dialekt der Makedonen für z.B Athener ganz anders klang ist doch selbsterklärend

    Ich stelle mich nicht blöd, sondern Stelle konkrete Fragen. In diesem Beitrag sogar sehr konkrete auf Basis geschichtlicher Fakten.

    Es ist und bleibt überliefert das die Griechen die Makedonen nicht verstanden, und als nicht-griechisch Sprecher bezeichneten. Daher sei die Frage erlaubt, wie das Pella Täfelchen die makedonische Sprache darstellen soll, wenn diese jeder Grieche verstanden hätte, ganz gegensätzlich zu den Überlieferungen der Antiken Griechen selbst. ...

  10. #8110

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Besuch mal Kreta heute, da verstehst du als Grieche einer anderen Region in manchen Dörfern nichts.

    Und ja, sie wurde mit Sicherheit von einem Stamm der Griechen verstanden, den Makedoniern. Und ja, Aristoteles war der Lehrer von Alexander dem Großen.

    Aristoteles, Thessaloniki, Pella - nix Solun, Postol. Das Kam einen geschichtlichen Wimpernschlag später...Wobei Postol auch von Apostolos kommt, also irgendwo doch auch griechisch der bulgarische Begriff für Pella.

    Pozdravi

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31