BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 876 von 1350 ErsteErste ... 376776826866872873874875876877878879880886926976 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.751 bis 8.760 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 460.031 Aufrufe

  1. #8751
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Schwachsinn, du defokusierst nur. Die Etymologie ist Scheißegal, es ist ungriechisch weil es Griechen selbst nicht als Bezeichnung einer ihrer Einheit verwendeten.
    Bleib beim zdraba zdruba.




    Hippokrates

  2. #8752
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.083
    Schaut euch lieber der Bachelor an bei RTL:
    NICE SCHNECKENOBEN DRAUF ZIEMLICH NAIV

  3. #8753
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Schaut euch lieber der Bachelor an bei RTL:
    NICE SCHNECKENOBEN DRAUF ZIEMLICH NAIV
    Warte noch. Der Slave guckt erst nach welche Griechen das griechische Wort πεζέταιρος benutzten.




    Hippokrates

  4. #8754
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    OK; machen wir den Test mit einem X-belibigen.


    Was ist griechische Geschichte? Ein Fallbeispiel zur Problematik historischer Räume (Andreas Hartmann) - Academia.edu

    NICHT HELLENEN IN GRIECHENLAND: DAS MAKEDONIEN PROBLEM


    II. Hat Griechenland eine Alte Geschichte
    1 Hellas außerhalb des modernen Griechenland
    Selbst für Studenten der Geschichtswissenschaft ist es keineswegs selbstverständlich, dass das antike Hellás oder auch die römische Provinz Achaia keineswegs mit dem Gebiet des modernen Staates Griechenland koinzidieren.
    Weißt du was genial an den ganzen Diskussionen ist? Dass einer wie deine erbärmliche Wenigkeit ständig so wichtige Punkte weg lässt gar aus dem kompletten Kontext streicht um seinem verkehrten Geschichtsbild treu bleiben zu können. Damit hilfst du dir nicht, deinen Landsleuten nicht und gewiss deinem Land FYROM nicht, indem du Lügen und Geschichtsmisshandlung betreibst. Ich möchte aber zu deinem zitierten Text kommen, dass du ständig kopierst. Wenn du schon dabei bist Aussagen eines Textes aus dem Kontext zu ziehen, so gib dir in Zukunft einfach mehr Mühe, denn weiter heißt es in deinem verlinkten Dokument:

    Selbst für Studenten der Geschichtswissenschaft ist es keineswegs selbst-verständlich, dass das antike Hellás oder die römische Provinz Achaiakeineswegs mit dem Gebiet des modernen Staates Griechenland koinzi-dieren. Der Historiker John B. Bury legte sich am Ende des 19. Jh. die Frage vor, „[h]ow came Hellas to be the name of the land, which we inwestern Europe call Greece“. 12 Der Begriff Hellás bezeichnete aber in der Antike keineswegs nur Griechenland in unserem Sinne, sondern all jene Gebiete, in denen Hellenen wohnten, und dies war auch außerhalb der Balkanhalbinsel der Fall. 13 Platon sprach bekanntlich davon, die Griechen säßen um das Mittelmeer wie Ameisen oder Frösche um einen Teich. 14

    Hier ist ein wichtiger Punkt den du offensichtlich und absichtlich uns vorenthalten hast. Du bist ein Lügner, der hier absichtlich Sätze aus dem Kontext zieht! Schäm' dich!

  5. #8755
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738

    Idee

    SKANDAL: Irredentismus betreibt auch die nicht anerkannte ''orthodoxe Kirche'' der Slawen aus F.Y.R.O.M

    ''In the year ahead we mark 100 years of the Bucharest peace treaty, when unjustly and unnaturally the macedonian people and land were divided. Irreversibly slashed the macedonian territorial and national organism and because of that, since then, every macedonian landloving soul protests against it ,says Archbishop Stefan.''

    Букурешкиот договор бил и да не се повтори


    Во претстојнава година се навршуваат и 100 години од Букурешкиот мировен договор, кога неправедно и неприродно се поделени македонската земја и народ. Неповратно е раскинат македонскиот територијален и национален организам и поради тоа секоја родољубива македонска душа оттогаш негодува и се буни, вели архиепископот Стефан.
    This image has been resized. Click this bar to view the full image. The original image is sized 468x268.


    БОЖИЌНО ПОСЛАНИЕ НА Г.Г. СТЕФАН

    Зачувување на моралните, традиционални вредности, како и опомена на можните последици од погрешно дефинирање на терминот слобода. Ова е главна задача на свештениците и на високиот клир на Македонската православна црква-ОА. Вака г.г. Стефан им се обрати на верниците во пресрет на Божиќ.
    Вели дека православната вера, македонскиот јазик и културата се приоритет на денешната генерација.

    - Националната слобода, мирот, интегритетот и името на татковината - Република Македонија, се исто толку значајни. Тие ни се дар од Бога, и од тој дар не смееме да отстапиме или да се откажеме - вели г.г. Стефан.

    Според него, денес многу се зборува за слобода од секаков вид, како политичка, економска, слобода на говорот, верска слобода, човечки права итн. Смета дека која и да е од овие слободи, ако не се раководи од основните начела на божјиот закон, односно од љубовта кон Бога и кон ближниот, не е вистинска слобода.

    - Секоја друга слобода нè оддалечува од Бога сите нас и еден од друг. Слободата на секуларизмот и либерализмот незапирливо продира во нашето секојдневие и ги поткопува темелите на традиционалното македонско семејство. Наша задача е како родители, воспитувачи и учители на моралниот закон да ги заштитиме младите поколенија од таквите влијанија уште од најраната возраст - додава поглаварот на МПЦ.

    Оваа година, според г.г. Стефан, е од особено значање за историскиот континуитет на христијанството. Година во која ќе бидат одбележани 1.700 години од донесувањето на Миланскиот едикт. Во далечната 313 година, царот Константин Велики донесе едикт - да престане гонењето на христијаните и на Црквата Христова.

    Архиепископот Стефан потсетува дека оваа ќе биде и година во која ќе се одбележи и еден од најтешките моменти од историјата на македонскиот народ.

    - Има годишнини и јубилеи што и по зло ги паметиме. Во претстојнава година се навршуваат и 100 години од Букурешкиот мировен договор, кога неправедно и неприродно се поделени македонската земја и народ. Неповратно е раскинат македонскиот територијален и национален организам и поради тоа секоја родољубива македонска душа оттогаш негодува и се буни. Било, но дај Боже да се поправи и да не се повтори - вели г.г. Стефан во божиќното послание.
    Quelle: ??????????? ??????? ??? ? ?? ?? ?? ??????? - ???? ??????????









    Macedonian

  6. #8756
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.746
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Weißt du was genial an den ganzen Diskussionen ist? Dass einer wie deine erbärmliche Wenigkeit ständig so wichtige Punkte weg lässt gar aus dem kompletten Kontext streicht um seinem verkehrten Geschichtsbild treu bleiben zu können. Damit hilfst du dir nicht, deinen Landsleuten nicht und gewiss deinem Land FYROM nicht, indem du Lügen und Geschichtsmisshandlung betreibst. Ich möchte aber zu deinem zitierten Text kommen, dass du ständig kopierst. Wenn du schon dabei bist Aussagen eines Textes aus dem Kontext zu ziehen, so gib dir in Zukunft einfach mehr Mühe, denn weiter heißt es in deinem verlinkten Dokument:

    Selbst für Studenten der Geschichtswissenschaft ist es keineswegs selbst-verständlich, dass das antike Hellás oder die römische Provinz Achaiakeineswegs mit dem Gebiet des modernen Staates Griechenland koinzi-dieren. Der Historiker John B. Bury legte sich am Ende des 19. Jh. die Frage vor, „[h]ow came Hellas to be the name of the land, which we inwestern Europe call Greece“. 12 Der Begriff Hellás bezeichnete aber in der Antike keineswegs nur Griechenland in unserem Sinne, sondern all jene Gebiete, in denen Hellenen wohnten, und dies war auch außerhalb der Balkanhalbinsel der Fall. 13 Platon sprach bekanntlich davon, die Griechen säßen um das Mittelmeer wie Ameisen oder Frösche um einen Teich. 14

    Hier ist ein wichtiger Punkt den du offensichtlich und absichtlich uns vorenthalten hast. Du bist ein Lügner, der hier absichtlich Sätze aus dem Kontext zieht! Schäm' dich!

    Ja richtig, und laut der Arbeit sind Makedonen Nicht-Hellenen. Was davon verstehst du nicht genau?

  7. #8757
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja richtig, und laut der Arbeit sind Makedonen Nicht-Hellenen. Was davon verstehst du nicht genau?
    Bleib beim zdraba zdruba.




    Hippokrates

  8. #8758
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Der Beleg wurde schon lange erbracht und mehrmals verlinkt.
    Wurde nicht; also bist du ein feiger Lügner!

  9. #8759
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.746
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    SKANDAL: Irredentismus betreibt auch die nicht anerkannte ''orthodoxe Kirche'' der Slawen aus F.Y.R.O.M

    ''In the year ahead we mark 100 years of the Bucharest peace treaty, when unjustly and unnaturally the macedonian people and land were divided. Irreversibly slashed the macedonian territorial and national organism and because of that, since then, every macedonian landloving soul protests against it ,says Archbishop Stefan.''

    Букурешкиот договор бил и да не се повтори


    Quelle: ??????????? ??????? ??? ? ?? ?? ?? ??????? - ???? ??????????









    Macedonian

    Natürlich wurde Makedoniens Volk und das Land geteilt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Wurde nicht; also bist du ein feiger Lügner!

    Das sagst du, aber die Links sind in dem Thema verewigt.

    Pozdrav

  10. #8760
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Natürlich wurde Makedoniens Volk und das Land geteilt.
    Zum Glück konnten es aber unsere Vorfahren nach den Balkankriegen wieder zurück an Griechenland anschliessen. Heute leben wir in einem freien Makedonien und erfreuen uns der wunderschönen Landschaft und des glasklaren Wassers der Ägäis.




    Hippokrates

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31