BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 912 von 1350 ErsteErste ... 4128128629029089099109119129139149159169229621012 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.111 bis 9.120 von 13499

Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Mudi, 09.12.2011, 08:01 Uhr · 13.498 Antworten · 460.235 Aufrufe

  1. #9111
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.067
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    Eine Frage an die yugoslaven aus FYROM

    ist bei euch in den Schulen "Dummheit" ein Pflichtfach?? Weil so viel dummes zeug was von euch kommt muss Dummheit bei euch ein Studium sein, anders lässt sich eure Identitäts.- und Antikisierungskrise nicht erklären.

    - - - Aktualisiert - - -




    Kalooooooooooo


    Sou arese pale!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Natürlich, ich hatte nie Jugo Staatsbürgerschaft und lebe erst nach 1991 in Makedonien, ergo Voll-Makedone.









    Wieso diffamierend? Der Name Ex-Jugoslavien ist doch sogar in Euerem Staatsnamen mit eingebaut! Wie kann was diffamierend sein, das ihr als Eueren Staatsnamen benutzt?

  2. #9112
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Deine Bitten kannst du dir sonst wohin stecken; mich aber seit Wochen als Nazi beschimpfen und mir unterstellen aus Naziseiten zu kopieren. Kleiner Troll, hast kein Gesicht und benimmst dich wie ein feiges Fötzchen. Solange du deine diffamierenden Provokationen und Unterstellungen bzgl. meiner Person nicht sein lassen kannst, wirst du weiterhin von mir zu lesen bekommen dass du dich wie ein feiges Fötzchen benimmst.

    "Unterlegenheit" sagt er



    Geh du weiter dein Forum pflegen, kleiner Slawe ...

    Dazu hab ich doch Stellung genommen, wie kannst du dann von Feigling sprechen? Nicht mehr ganz dicht in der Birne?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Und nochmal ganz langsam für dich Begriffsstutzigen.

    War Alexandros Babylonier?
    Warum sollte jemand Babylonier sein, um Inhalt babylonischer Schriften zu sein? Laut deiner Logik dürfte dann auch kein Perser in griechische Schriften vorkommen, man denke an Kūruš der als Kyros in der "griechischen" Welt bekannt wurde, usw ... oder an einen anderen Alexander der eigentlich Myrtale hieß, ...


    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Alexander Demandt, Alexander der Große - Leben und Legende, S-62-63.


    Anhang 27236
    S.62

    Anhang 27237
    S.63.
    Molosser 2.jpg

  3. #9113
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.959
    Wieso nennnst du in dann die ganze Zeit Alexandar? So hieß er nicht.

    Und wieso du jetzt plötzlich seinen Onkel erwähnst, kann ich auch nicht nachvollziehen.

  4. #9114
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Dazu hab ich doch Stellung genommen, wie kannst du dann von Feigling sprechen? Nicht mehr ganz dicht in der Birne?
    Ständig ablenken und Fragen ausweichen heißt zwar in deiner Welt "Stellung beziehen" aber in der zivilisierten Welt gilt die Diskussionskultur die du betreibst als feige.

    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Wieso nennnst du in dann die ganze Zeit Alexandar? So hieß er nicht.
    Es ist doch offensichtlich dass er mit dem Aleksandar- oder dem Aleksandarusu-Geschwafel die nicht-griechische Zugehörigkeit unterstreichen will, obwohl Alexander - und das weiß jedes Kind - in der griechischen Welt Alexandros geheißen hatte.

  5. #9115
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Wieso nennnst du in dann die ganze Zeit Alexandar? So hieß er nicht.
    Ich hatte dir doch ein Dokument verlinkt, dass zeigt wie Aleksander vermutlich von seinen Hofgefährten genannt wurde.

    Und wieso du jetzt plötzlich seinen Onkel erwähnst, kann ich auch nicht nachvollziehen.
    Um dir zu zeigen das deine Argumentation "War Aleksandar Babylonier" schwachsinnig ist.


    Wenn du schon hirnrissige Argumente lieferst, dann bleib wenigstens bei der Sache.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ständig ablenken und Fragen ausweichen heißt zwar in deiner Welt "Stellung beziehen" aber in der zivilisierten Welt gilt die Diskussionskultur die du betreibst als feige.
    W.h. ablenken? Ich habe Heraclios darauf hingewiesen das die Tafel mit Aleksander dem Großen nichts gemein hat, entgegen seiner These, habe dir auch gesagt das es noch eine weitere Tafel gibt mit einer ähnlichen Inschrift - nachdem von euch kein weiteres Beispiel nachgelegt werden konnte als ich fragte, nämlich, in Bezug deines Versuches der Pauschalisierung...aber anhand von zwei (in deinem Fall, weil du ja kein Plan hast, einer) Tafel zu pauschalisieren, halte ich für wagemutig, und das war genau meine erste Stellungnahme zu dieser Thematik.

    Also hab ich dazu "Stellung" genommen, wen du als "Stellungnahme" was anderes erwartet hast ist das dein Problem, ...

    Es ist doch offensichtlich dass er mit dem Aleksandar- oder dem Aleksandarusu-Geschwafel die nicht-griechische Zugehörigkeit unterstreichen will, obwohl Alexander - und das weiß jedes Kind - in der griechischen Welt Alexandros geheißen hatte.
    Auch andere Namen wurden hellenisiert, so wie ich oben erwähnte Kurus, der von den Griechen Kyros genannt wurde, somit sagt diese Namensform, sagen wir mal "hellenistische", nicht viel aus. Denn Alaksandu aus Wilusa, wurde von den Griechen auch Alexandros genannt, Paris übrigens auch

    Es ist nicht so wie du dir alles denkst, schau, Myrtale nannte sich auch Alexandros, oder wurde er so benannt?



    Du bist echt der Kracher

  6. #9116
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    W.h. ablenken? Ich habe Heraclios darauf hingewiesen das die Tafel mit Aleksander dem Großen nichts gemein hat
    Du kannst es drehen und wenden wie du willst; du besitzt weder ein Gesicht, noch ein Rückgrat denn die Diskussionskultur die du hier seit geraumer Zeit betreibst - ablenken, trollen, absichtlich Sätze aus dem Kontext ziehen, u.ä. - gilt in einer zivilisierten Diskussionsrunde als feige. Du kannst nicht mitten in einer Diskussion, nachdem man dir auf deine Fragen geantwortet hat, die bestehende Diskussion beenden indem du dich einfach kommentarlos ausklickst. Mir ist schon bewusst dass dir die Tatsache >auch die Perser sahen die Makedonen als Griechen an< schwer im Magen sitzt, denn nur darum ging es in unserer Diskussion.

    Zitat Zitat von Zoran
    aber anhand von zwei (in deinem Fall, weil du ja kein Plan hast, einer) Tafel zu pauschalisieren, halte ich für wagemutig, und das war genau meine erste Stellungnahme zu dieser Thematik.
    Wie schon des öfteren erwähnt ging es darum wie die Perser die Makedonen in ihrer Muttersprache nannten und es ist bewiesen dass sie sie als Griechen gesehen haben, was die Inschrift des Grabes Dareios I. auch eindeutig beweist.

    Zitat Zitat von Zoran
    Also hab ich dazu "Stellung" genommen, wen du als "Stellungnahme" was anderes erwartet hast ist das dein Problem, ...
    Stellung beziehen sieht natürlich anders aus; das was du gemacht hast war sich feige zurück ziehen und die Augen verschließen.

    Zitat Zitat von Zoran
    Auch andere Namen wurden hellenisiert
    Du bist allen ernstes der Annahme dass Αλέξανδρος eine hellenisierter Form von "Aleksandarusu" ist obwohl Αλέξανδρος im griechischen eine etymologische Bedeutung hat? Dir ist doch nicht mehr zu helfen!

  7. #9117
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.959
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ich hatte dir doch ein Dokument verlinkt, dass zeigt wie Aleksander vermutlich von seinen Hofgefährten genannt wurde.
    Also in deiner Quelle vermutet der Typ, dass man es nicht ausschließen kann, dass Alexandros im Hofstaat in Asien unter dem Namen Alexandar und nicht unter den Namen Alexandarusu bekannt war. Und Anhand dieser Vermutung ziehst du jetzt welche Schlussfolgerungen?

    Auch andere Namen wurden hellenisiert, so wie ich oben erwähnte Kurus, der von den Griechen Kyros genannt wurde, somit sagt diese Namensform, sagen wir mal "hellenistische", nicht viel aus. Denn Alaksandu aus Wilusa, wurde von den Griechen auch Alexandros genannt,
    Haben diese Herrscher Münzen mit ihrem gr. Namen geprägt?

    Paris übrigens auch :
    Paris wurde von Homer sowohl als Alexandros, als auch als Paris bezeichnet. Wieso du jetzt diese mythologische Figur ins Spiel bringst, kann ich nicht nachvollziehen.

    Es ist nicht so wie du dir alles denkst, schau, Myrtale nannte sich auch Alexandros, oder wurde er so benannt?
    Und was ist daran seltsam/komisch?

  8. #9118

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Leute, der Mitmensch aus der EJRM macht einen auf makedon.bumbum. Protoslawisch, pelasgisch-urmongodonisch usw.

    Da das griechische zu Lebzeiten Aleksandarukukurikus zu sehr dominierte um dies zu leungen, wird eben versucht vor diese Zeit die Ursprünge der Namen zu legen.

    Vielleicht kommt einer bald daher und zeigt eine Tafel neben einem Homo Erectus auf dem Agugu drauf steht, quasi der urmakedonoide Vorläufer von Alexandros.

    Lustige Leutchen gibts.

  9. #9119
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Du kannst es drehen und wenden wie du willst; du besitzt weder ein Gesicht, noch ein Rückgrat denn die Diskussionskultur die du hier seit geraumer Zeit betreibst - ablenken, trollen, absichtlich Sätze aus dem Kontext ziehen, u.ä. - gilt in einer zivilisierten Diskussionsrunde als feige. Du kannst nicht mitten in einer Diskussion, nachdem man dir auf deine Fragen geantwortet hat, die bestehende Diskussion beenden indem du dich einfach kommentarlos ausklickst.
    Du machst dich gerade lächerlich, jeder kann doch sehen das ich soeben all meine "Stellungnahmen" bezüglich deines Beitrages in einem Beitrag so eben zusammen gefasst habe, und du sprichst mir ständig Ablenkung vor. Je wer lenkt jetzt hier vor was ab?

    Mir ist schon bewusst dass dir die Tatsache >auch die Perser sahen die Makedonen als Griechen an< schwer im Magen sitzt, denn nur darum ging es in unserer Diskussion.
    Achso, dir geht es also nur darum wer wem was schwer im Magen sitzt. Das erklärt natürlich deine Diskussionsart.

    Wie schon des öfteren erwähnt ging es darum wie die Perser die Makedonen in ihrer Muttersprache nannten und es ist bewiesen dass sie sie als Griechen gesehen haben, was die Inschrift des Grabes Dareios I. auch eindeutig beweist.
    Du machst schon wieder den Fehler, du pauschalisiert, wenn Darios und Artaxerxes II auf dem Grab Yahwan takabara stehen hatten, und in jeder erdenklichen historischen Lektüre zu lesen ist, dass die takabnaras in den folgenden Inschriften fehlen, hast du noch weniger Grund zu pauschalisieren. Aber wiederholt machst du es. Das war mein Grund am Anfang der Diskussion zu sagen, du bzw ihr sollt nicht pauschalisieren. Später fügte ich hin zu das du kein Plan von zeitgenössische politischen Geschehnissen hast, um dies alles richtig zum deuten, komme ich jetzt zu dem Schluss das es in der Tat so sein wird, du hast kein Plan deshalb flüchtest du dich in ständige Beleidigungen und Ausweichmanövern deinerseits.


    Stellung beziehen sieht natürlich anders aus; das was du gemacht hast war sich feige zurück ziehen und die Augen verschließen.
    Wer die Augen verschliesst und hier mit dem Kopf durch die Wand will, ist offensichtlich.

    Du bist allen ernstes der Annahme dass Αλέξανδρος eine hellenisierter Form von "Aleksandarusu" ist obwohl Αλέξανδρος im griechischen eine etymologische Bedeutung hat? Dir ist doch nicht mehr zu helfen!
    Der Annahme bin nicht nicht nur ich - aber das du von Geschichte nicht die Bohne Ahnung hast, wird immer offensichtlicher, aber das wissen wir ja hier mittlerweile alle längst schon das es dir nur um den Magen geht zuerst die Alexander Statue, und jetzt kommt Phillip II.

    Nichts leichter als das mein Freund:

    Alaksandu

    Also die Einleitung war von Wikipedia um dir Paroli bieten zu können, aber jetzt kommen ausschließlich Linguisten, also Fachmänner zu Wort:


    An interesting case is the name Alexander. It looks very much as if it is a typically Greek dithematic compound of alex (‘defend’) and andr (‘man’). In the Iliad it is an alternative name for Paris, prince of Troy. There was therefore some excitement in the 1920s when a long Hittite document was found to be a treaty between a Hittite king and one Alaksandu lord of Wilusa – now almost universally accepted as the Hittite name for Ilion/Troy. Alexander could therefore be an example of a foreign Anatolian name being Hellenised into Greek-sounding syllables or, just as intriguingly and rather more probably, a 13th-century BC Greek (or Greek-named) ‘Alexander’, Hitticised as Alaksandu, a name that would be the 17th most popular in the far distant British Isles in 2010, approximately 3300 years later.

    languagehat.com: JAYDEN, ALAKSANDU, ET AL.





    Jonas Lendering, allseits bekannt und geschätzt, damit du dir nicht die Mühe machst hier gleich der Link zu der griechischen Propaganda: Livius.org article about ancient Macedonia :: History Of Macedonia –

    Und hier der Link zu livius: Macedonia


    However, there is some room for doubt. To start with, there are also Macedonian names that have no Greek parallel (Arridaeus or Sabattaras). In the second place, in many semi-literate societies, there is a difference between the spoken and the written language. It would not be without parallel if a Macedonian, when he wanted to make an official statement, preferred decent Greek instead of his native tongue. (Cf. the altars of the goddess Nehalennia, which were all written in Latin, a language that was almost certainly not spoken by the people who erected them.)


    Thirdly, many historical sources are written in Greek, and it was a common practice among Greek historians to hellenize foreign names. For example, the name of the powerful first king of the Persian empire, Kuruš, ought to be transcribed as Kourous or Kouroux in Greek, but became Kyros, because this looks like a Greek word ("Mr. Almighty"). The name that is rendered as Alexandros, which has a perfect Greek etymology, may in fact represent something like Alaxandus, which is not Greek. A related argument that forces us to hesitate is that the Greeks nearly always converted the names of foreign deities. Supreme gods like Jupiter and Marduk are called "Zeus". So, the fact that Greek authors use Greek names for Macedonian people and deities does not prove very much about the Macedonian language.

  10. #9120

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Du machst dich gerade lächerlich, jeder kann doch sehen das ich soeben all meine "Stellungnahmen" bezüglich deines Beitrages in einem Beitrag so eben zusammen gefasst habe, und du sprichst mir ständig Ablenkung vor. Je wer lenkt jetzt hier vor was ab?



    Achso, dir geht es also nur darum wer wem was schwer im Magen sitzt. Das erklärt natürlich deine Diskussionsart.



    Du machst schon wieder den Fehler, du pauschalisiert, wenn Darios und Artaxerxes II auf dem Grab Yahwan takabara stehen hatten, und in jeder erdenklichen historischen Lektüre zu lesen ist, dass die takabnaras in den folgenden Inschriften fehlen, hast du noch weniger Grund zu pauschalisieren. Aber wiederholt machst du es. Das war mein Grund am Anfang der Diskussion zu sagen, du bzw ihr sollt nicht pauschalisieren. Später fügte ich hin zu das du kein Plan von zeitgenössische politischen Geschehnissen hast, um dies alles richtig zum deuten, komme ich jetzt zu dem Schluss das es in der Tat so sein wird, du hast kein Plan deshalb flüchtest du dich in ständige Beleidigungen und Ausweichmanövern deinerseits.




    Wer die Augen verschliesst und hier mit dem Kopf durch die Wand will, ist offensichtlich.



    Der Annahme bin nicht nicht nur ich - aber das du von Geschichte nicht die Bohne Ahnung hast, wird immer offensichtlicher, aber das wissen wir ja hier mittlerweile alle längst schon das es dir nur um den Magen geht zuerst die Alexander Statue, und jetzt kommt Phillip II.
    Eine Tafel aus Babylon reicht für dich gefühlte 100 Seiten zuzumüllen. Lustig du bist.

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  4. An die Griechen und Mazedonier
    Von Karim-Benzema im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:55
  5. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31