BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 286 ErsteErste ... 678910111213142060110 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 2854

Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Lilith, 29.09.2014, 16:07 Uhr · 2.853 Antworten · 90.434 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    von wo stammt ihr slawen aus FYROM könnt ihr bitte einig werden???

    Zar Samuil oder alexander der mit dem großen pimmel??

    Византологот Александар Атанасовски контра бугарските тези за Цар Самуил

    guckst du hier istorski of FYROM



    ???????????? ?????????? ??????????? ?????? ?????????? ???? ?? ??? ?????? | ????????? ????

    und für meine gute Freund aus Hellas gibt es diesen paranoiden Artikel auch auf ellinika

    Η είδηση της χιλιετίας από τα Σκόπια: "Ο Τσάρος Σαμουήλ δεν ήταν Βούλγαρος". Και τι ήταν;

    http://taxalia.blogspot.de/2014/09/blog-post_921.html



    - - - Aktualisiert - - -

    Carl Bildt Too Sees Slavic-Macedonians in Macedonia

    September 25, 2014, Thursday @ 21:27 in Politics | Views: 965
    Sweden’s Foreign Minister has no problem calling the country Macedonia but he considers the majority people Slavic-Macedonian. Photo: www.europaportalen.se

    The bureaucratic genocide against the Macedonian people by individuals from the international community continues, says MIA correspondent from Brussels, as cited by Dnevnik daily.
    Swedish Foreign Minister Carl Bildt also sees Slavic-Macedonians and Albanians, but not Macedonians, within the most numerous ethnic communities in Macedonia.

    Bildt, who is expected to soon lose the position of foreign minister of Sweden because his political option is not part of the new coalition government in this Scandinavian country, is known as European politician with the greatest activity on the social networks. Apart being active on Twitter and Facebook, the famous "bulldozer diplomat" has his own blog on Internet where he shares his thoughts and views.
    It is exactly his official blog (http://carlbildt.wordpress.com/2014/...garnas-balkan/), where his last comment is regarding the recent traditional Croatia Forum which was attended by number of senior political representatives of the institutions of the European Union, Foreign Ministers of the Member States and the countries of the region, as well as senior representatives of the United States, Russia, China and Japan.
    Writing about how the Forum went, the Sweden’s FM, among other things says:
    “This forum, of course, was an opportunity to discuss about the situation in different countries. What worries me the most right now is the development in Macedonia, where we now see fairly significant tensions among the country's Slavic-Macedonian and Albanian communities,” says Bildt on his Swedish language blog.
    Sweden’s Foreign Minister has no problem calling the country Macedonia but he considers the majority people Slavic-Macedonian.
    This stand of the chief diplomat of a Member State of the Union, comes one week after the new US Ambassador-Designate to Macedonia, Jess L. Bailey, stated in the American Senate that "majority Slavs and minority ethnic Albanians" live in Macedonia, and more than one year after the EU Ambassador Orav Aivo named the majority people in our country "Slavo-Macedonians" in the European Parliament.
    The statements of Bailey and Orav were addressed by the Macedonian Foreign Ministry and the state authorities with protest notes to the embassies of the EU and the United States in Skopje, so it remains to be seen what will happen with this negative position of the Foreign Minister of Sweden regarding the Macedonian people.
    However, what is worrying is that bureaucratic genocide against Macedonians and deleting the adjective “Macedonian” regarding the people, the language and the country has actually began with the Progress Reports of the European Commission and the European Parliament’s resolutions in 2010.
    First, the adjective "Macedonian" disappeared from the reports and resolutions on Republic of Macedonia two years in a row. The adjective was returned in 2012 after President Gjorge Ivanov threatened not to receive European reports that do not contain it, but so far "Macedonian" is inserted only once or twice in the European Commission reports and European Parliament resolutions and only for naming “Macedonian institutions" and "Macedonian authorities".

    http://www.independent.mk/articles/9...s+in+Macedonia

  2. #92
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.010
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Keinerlei Anzeichen der Bereitschaft zur Korrektur der einst begangenen Irrtümer, stur und weiter stur auf der kommunistischen Linie.
    Da kann der gut belesene Allih der Große sein ganzes universitäres Wissen vortragen, es bleibt bei der alten Taktik, bei der alten Propaganda.

    Wie hat mancher sich einst hierzu geäussert?
    So: ----> für mich sind die klassischen Makedonen, also die Griechen, tot, es steht den Slawen nun frei, über diesen Namen zu verfügen.

    Aus dieser Gesinnung und Tendenz entsteht das, was des Menschen Untergang: Gewalt




    -
    Mal sehen, ob ich auch hier gesperrt werde, es geschieht für gewöhnlich dann, wenn für manchen Mod die zu pflückenden Trauben zu hoch.
    Nein, nicht, wenn die zu pflückenen Trauben angeblich zu hoch wären, sondern wenn ein User offenkundig nicht gewillt ist, sich an Forenregeln zu halten. Ich wiederhole es gern noch ein Mal: Es gibt eine Republik Mazedonien, die Einwohner heißen Mazedonier, sie sprechen mazedonisch. Es sind keine Bulgaren, bis auf die Bewohner der Hauptstadt auch keine Skopjaner. sie sprechen auch nicht Bulgarisch oder Fyromisch oder sonst was. Wenn du damit hier klar kommst, kommen wir beide klar Ganz einfach

  3. #93

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Nein, nicht, wenn die zu pflückenen Trauben angeblich zu hoch wären, sondern wenn ein User offenkundig nicht gewillt ist, sich an Forenregeln zu halten. Ich wiederhole es gern noch ein Mal: Es gibt eine Republik Mazedonien, die Einwohner heißen Mazedonier, sie sprechen mazedonisch. Es sind keine Bulgaren, bis auf die Bewohner der Hauptstadt auch keine Skopjaner. sie sprechen auch nicht Bulgarisch oder Fyromisch oder sonst was. Wenn du damit hier klar kommst, kommen wir beide klar Ganz einfach
    The former Yugoslav Republic of Macedonia


    Die mazedonische Sprache (mazedon.: македонски јазик, transliteriert makedonski jazik), auch makedonische Sprache[1] und Slawomazedonisch[2] ist eine Sprache aus der südslawischen Untergruppe der slawischen Sprachen, die ihrerseits zu den indogermanischen Sprachen zählen. Es wird überwiegend in der Republik Mazedonien gesprochen.
    Die dem Mazedonischen nächstverwandte Sprache ist das Bulgarische. Die mazedonischen Dialekte sind Teil eines Dialektkontinuums, das sich sowohl zum Bulgarischen als auch zum Serbischen fortsetzt.[3]

    Quelle:Mazedonische Sprache ? Wikipedia

    GANZ EINFACH ist auch in jedes Leerbuch auserhalb FYROMs und ausserhalb der BF zu lesen.



  4. #94
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.027
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Nein, nicht, wenn die zu pflückenen Trauben angeblich zu hoch wären, sondern wenn ein User offenkundig nicht gewillt ist, sich an Forenregeln zu halten. Ich wiederhole es gern noch ein Mal: Es gibt eine Republik Mazedonien, die Einwohner heißen Mazedonier, sie sprechen mazedonisch. Es sind keine Bulgaren, bis auf die Bewohner der Hauptstadt auch keine Skopjaner. sie sprechen auch nicht Bulgarisch oder Fyromisch oder sonst was. Wenn du damit hier klar kommst, kommen wir beide klar Ganz einfach
    Warum zwingst du (in dem du mit Verwarnungen drohst im anderen thread) eigentlich Leute dazu "Republik Mazedonien" zu schreiben obwohl das so nicht mal der rechtliche Name des Landes ist? In der UNO steht nicht Republik Mazedonien in der Eu genausowenig also warum zwingst du uns hier deine persönliche Meinung auf? Dich zwingt doch auch keiner hier im Forum das Land mit mit seinem auf internationaler Basis anerkannten Namen zu bezeichnen dessen kurzform eben F.Y.R.O.M ist. ( und ich habe hier niemanden die letzten Monate gesehen der fyromisch oder sonst was geschrieben hat spricht ja auch nichts gegen das du sowas verwarnst)

    Falls du es noch nicht gemerkt hast die meisten Griechen wen nicht alle leugnen nicht ihr existenzrecht heute im Jahr 2014 als eigenständiges Volk (das macht ein großteil der Bevölkerung von ihrem östlichen Nachbarland wie ich gehört habe). Wir akzeptieren sie lediglich nicht mit dem Namen Mazedonien da unsere Provinz so heißt(die zufällig welch Wunder sogar geographisch kompatibel ist mit makedonien). Vergleiche wie mit den "Bulgaren" (die du angesprochen hast) werden gezogen wen die Propaganda ihrerseits mit der griechischen antike beginnt (geht ja fast ausschließlich nur um das Thema). Man bezieht sich auf die Vergangenheit und auf die sprachlich kulturelle ähnlichkeit (zu den Bulgaren) in abgrenzung zu irgendwelchen antiken Völkern und deren Sprache Kultur und nicht auf das hier und jetzt. (da diese Diskussionen immer mindestens um vor über 100 oder 150 Jahren meistens um vor über 1000 Jahren gehen also um Geschichte im allgemeinen sollte das auch nicht so schwer sein zu verstehen wie es gemeint ist)

  5. #95
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.488
    Es war, ist und bleibt ein lächerlicher Streit, der letztlich den Griechen nicht zum Vorteil gereichen kann! Wie ist es möglich, dass die Namensgebung eines Kleinstaates wie MK eine Nation wie GR, noch dazu NATO- und EU-Mitglied, Euch so in Wallung bringen kann!?!?
    Von einer vernünftigen Verbindung zwischen MK und Thessaloniki würden z.B. beide Seiten profitieren, und auch von gemeinsamen Tourismus-Projekten in der Ohrid-, Prespa-Region, da könnte dann auch Albanien mit einbezogen werden!
    Die Menschen in der Region haben wahrlich andere Sorgen, die Herkunft Alexanders geht ihnen aber so was am Arsch vorbei, und wie der Flughafen von Skopje heißt, noch mehr...

    Ich bin ja nun so leidlich in Geschichte bewandert, aber so ein kleinlicher Streit (von beiden Seiten) ist mir noch nicht unter gekommen!!!

  6. #96

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Es war, ist und bleibt ein lächerlicher Streit, der letztlich den Griechen nicht zum Vorteil gereichen kann! Wie ist es möglich, dass die Namensgebung eines Kleinstaates wie MK eine Nation wie GR, noch dazu NATO- und EU-Mitglied, Euch so in Wallung bringen kann!?!?
    Von einer vernünftigen Verbindung zwischen MK und Thessaloniki würden z.B. beide Seiten profitieren, und auch von gemeinsamen Tourismus-Projekten in der Ohrid-, Prespa-Region, da könnte dann auch Albanien mit einbezogen werden!
    Die Menschen in der Region haben wahrlich andere Sorgen, die Herkunft Alexanders geht ihnen aber so was am Arsch vorbei, und wie der Flughafen von Skopje heißt, noch mehr...

    Ich bin ja nun so leidlich in Geschichte bewandert, aber so ein kleinlicher Streit (von beiden Seiten) ist mir noch nicht unter gekommen!!!
    würdest du einen dieb zulassen deine Sachen zu klauen?????? deine frau zu vergewaltigen??? in dein garten ein zelt aufbauen auf unbestimmte zeit sich dort breit machen????

  7. #97
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.488
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    würdest du einen dieb zulassen deine Sachen zu klauen?????? deine frau zu vergewaltigen??? in dein garten ein zelt aufbauen auf unbestimmte zeit sich dort breit machen????
    Wenn überhaupt haben sie ja nur virtuell geklaut, und da ist die internationale Rechtsprechung noch ungefestigt. Ein Zeichen von Größe und politischer Weitsicht wäre es, der Regierung in SK vernünftige Kompromiss-/Übergangslösungen an zu bieten. Wenn sie dann "Nein" sagen, dann wäre GR klar im Vorteil...

  8. #98

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    Jeder weiß das Alexander der Große Albaner war .
    :mrgoogle::fetisch::sign10::arschkuss::titty::drkati:ottytrain1:
    Hab grad voll langeweile

  9. #99
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.776
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Warum zwingst du (in dem du mit Verwarnungen drohst im anderen thread) eigentlich Leute dazu "Republik Mazedonien" zu schreiben obwohl das so nicht mal der rechtliche Name des Landes ist? In der UNO steht nicht Republik Mazedonien in der Eu genausowenig also warum zwingst du uns hier deine persönliche Meinung auf? Dich zwingt doch auch keiner hier im Forum das Land mit mit seinem auf internationaler Basis anerkannten Namen zu bezeichnen dessen kurzform eben F.Y.R.O.M ist. ( und ich habe hier niemanden die letzten Monate gesehen der fyromisch oder sonst was geschrieben hat spricht ja auch nichts gegen das du sowas verwarnst)

    Falls du es noch nicht gemerkt hast die meisten Griechen wen nicht alle leugnen nicht ihr existenzrecht heute im Jahr 2014 als eigenständiges Volk (das macht ein großteil der Bevölkerung von ihrem östlichen Nachbarland wie ich gehört habe). Wir akzeptieren sie lediglich nicht mit dem Namen Mazedonien da unsere Provinz so heißt(die zufällig welch Wunder sogar geographisch kompatibel ist mit makedonien). Vergleiche wie mit den "Bulgaren" (die du angesprochen hast) werden gezogen wen die Propaganda ihrerseits mit der griechischen antike beginnt (geht ja fast ausschließlich nur um das Thema). Man bezieht sich auf die Vergangenheit und auf die sprachlich kulturelle ähnlichkeit (zu den Bulgaren) in abgrenzung zu irgendwelchen antiken Völkern und deren Sprache Kultur und nicht auf das hier und jetzt. (da diese Diskussionen immer mindestens um vor über 100 oder 150 Jahren meistens um vor über 1000 Jahren gehen also um Geschichte im allgemeinen sollte das auch nicht so schwer sein zu verstehen wie es gemeint ist)

    :schluchz:Taschentuch???


    PS: Und wer zwingt "dich" hier in einem (Jugoslawien-Forum) aufzuhalten??? Wenn dir die Regeln nicht passen, da geh doch einfach und heul nicht herum

  10. #100
    Avatar von Aetents

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.360
    Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen


    Ein Affront gegen die Menschlichkeit!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ilios Beitrag anzeigen
    Luke und Leia haben sich geküsst. Wie ekelhaft ist das denn?!

    Anhang 65367

    Da hat sich wohl George Lucas die Bibel zum Vorbild genommmen......

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Mudi im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 13498
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:16
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  4. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 18:02