BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 149 von 284 ErsteErste ... 4999139145146147148149150151152153159199249 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.481 bis 1.490 von 2831

Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Lilith, 29.09.2014, 16:07 Uhr · 2.830 Antworten · 89.257 Aufrufe

  1. #1481
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.755
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    ja ja blabla Wikipedia ist scheiße blablabla .

    Post Bilder von den Blogs und verkauf sie als Wahrheit


    Hier noch ein paar :


    We belong to the same Slav people.
    • Slobodan Casule, (born 1945), Foreign Minister of FYROM, to the Foreign Minister of Bulgaria Solomon Pasi, in an interview to "Utrinski Vesnik" of Skopje on December 29,2001..



    • We are Slavs who came to this area in the sixth century (AD)... we are not descendants of the ancient Macedonians.
      • Kiro Gligorov, (first democraticaly elected president of FYROM, referring to the citizens of his country), Foreign Information Service Daily Report, Eastern Europe, February 26, 1992.


    • We are Macedonians but we are Slav Macedonians. That's who we are! We have no connection to Alexander the Greek and his Macedonia. The ancient Macedonians no longer exist, they had disappeared from history long time ago. Our ancestors came here in the 5th and 6th century (AD).
      • Kiro Gligorov, (first democratically elected president of FYROM, referring to the citizens of his country), Toronto Star, March 15, 1992


    - - - Aktualisiert - - -

    Hier noch ein Zitat von eurem Helden:


    Let us not allow the splits and splintering to frighten us. It is, indeed, a pity, but what can we do, since we are Bulgarians and all suffer from one common disease. If this disease had not been present in our ancestors, from whom we inherited it, they would have never fallen under the sceptre of the Turkish Sultan...
    • Letter to Nikola Maleshevski (1 May 1899)





    Lieblings Parfum in Skopja? Boulgari


    Klar Prosfyge, immer schön am ablenken Also wo waren deine Vorfahren nochmals als Makedonien von den Osmanen befreit wurde?


    http://www.aee.gr/english/4greeks_or...ks_origin.html


    The same study indicated that the Albanian-speaking, Slav-speaking (Monte Negro included) as well as Valaches (Vlachi) of the greater Macedonian region are in their majority also autochthonous and therefore the influences from abroad mainly concerns the adoption of the chronologically younger languages, which are in use today.


    Tja Prosfyge, kann man halt nichts machen wenn man mit dem eigenen Link ge....ickt wird. Da kannst du als möchtegern Makedonen sonst irgendwelche nichts aussagende Link`s posten!!!!

    Vielleicht befasst du dich lieber mit dem:



    Bis 1930 gab es für Griechenland mazedonisch und Mazedonier

    Mrz 10th, 2010 | von: Riste | Kategorie: Geschichte


    Bis 1930 war es normal, dass Griechenland die in Mazedonien gesprochene Sprache “mazedonisch” und die Menschen als “Mazedonier” bezeichnet hat.Diesen Sachverhalt wollte nun Mihail Barak nachgehen und hat interessante Literaturquellen von Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jhds. gefunden, welche diese These zu bestätigen scheinen:

    1. “Martyrs’ and Heroes’ Blood” von John Dragmounis. Dragmounis schreibt, dass “mazedonisch” die richtige Bezeichnung für die Sprache ist, und nicht, wie die Bulgaren behaupten, und wie auch er sagt, fälschlicherweise als “bulgarisch” bezeichnet wurde.

    2. Auszug aus den Briefen von Pavlos Melas an seine Frau aus dem Jahr 1964 (Athen), S. 242:
    “Lirsas übersetze emotional und laut, [...] Kosta sprach auf mazedonisch. Der Lehrer forderte die Schüler auf etwas zu singen. Wir konnten nicht sagen, ob die Sprache mazedonisch oder griechisch war. Alle Schüler wussten wie Sie zu lesen und zu schreiben hatten (griechisch), nur fast keiner konnte es sprechen. [...] Ich lernte einige mazedonische Worte, die ich den Frauen und Müttern sagte, was diese sehr erfreute”.

    3. In dem Buch “When I was a boy in Greece” aus dem Jahr 1913 erzählt George Dimitrious die schweren Lebensumstände unter der osmanischen Herrschaft und die Organisation der lokalen Bevölkerung. In Kapitel 11, S. 132 schreibt er:

    Sie sind weder Türken, noch Griechen, wir bezeichnen sie als Bulgaren, jedoch ist ihre Sprache nicht bulgarisch, sondern ein makedonischer Dialekt, und ich fand wundervolle Menschen unter Ihnen, ehrlich, gastfreundlich und herzlich.”

    4. Stratus Mirivilis schreibt in seinem Roman “Life In the Tomb ” (1924) über seine Erfahrungen aus dem ersten Weltkrieg, in dem Griechenland gegen Bulgarien kämpfte. In einer Szene beschreibt er eine “slawophone” Familie, die an der griechischen Nordgrenze Griechenlands lebt: “Sie wollte nicht Bulgarin, Serbin oder Griechin genannt werden. Einfach nur orthodoxe Makedonierin”.

    In der folgenden Auflage 1936 lässt er jedoch diese Szene aus, da er es nicht mehr für “politisch korrekt” hält, nimmt jedoch in der Fußnote Stellung (Fußnote 40.) “Ab diesem Moment war es in Griechenland politisch nicht mehr korrekt bzw. nicht erwünscht, dass die sog. “slawophonen” Menschen als “Mazedonier” und ihre Sprache als “mazedonisch” bezeichnet werden.

    Mit Quellenverweise
    Bis 1930 gab es für Griechenland mazedonisch und Mazedonier - Pelagon.de :: Nachrichten aus Makedonien / News from Macedoni



    Da geht es um deine Vorfahren, die damals noch nicht unterschieden zwischen uns Makedonen und sich, warum wohl nur?


    Und vielleicht solltest du Prosfyge dich mal mit dem hier befassen, lesen und verstehen!!!!


    http://www.academia.edu/5764888/2013...rt_2013_89-106

  2. #1482
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.073
    Ade ich geh mal auf deine scheiße ein.

    Deine erste Quelle , wurde schon oft hier genug erwähnt das wir Prosfyges wie du so gern sagst auch zu den autochthonous Bevölkerung gehören. Wie schon dein Lieblings Grieche Poulianos dies bestätigt hat. Nicht nur das, sondern sollen wir zu großen Teil auch noch direkte Nachfahren der antiken Griechen sein

    Zu deinen Pelagon.de Quellen sag ich nix die nehme ich eigentlich nicht ernst.


    Zu deiner einzigen richtigen akademischen Quelle kann ich dir nur sagen, Tja scheiße wenn man von seiner eigenen Quellen gefickt wird Wie du so schön sagst


    Trotzdem ist seine Aussage falsch. Da-bei geht es mir weniger darum, dass es den neuen Funden und Argumentenin den letzten Dezennien zufolge als sicher gelten kann, dass die Mazedoni-er in dem Augenblick, in dem sie für uns historisch greifbar werden, ein-deutig zum griechischen Kulturraum gehören: Sie sprachen einen griechi-schen Dialekt, ihre Götter und ihr Kalender waren griechisch, und die ma-kedonischen Herrscher hatten eine genealogische Verbindung mit den‚Kernland‘-Griechen, oder versuchten zumindest, diese herzustellen



    Trottel


    - - - Aktualisiert - - -

    Ich könnte dir sogar erklären wieso man Makedonen unterschieden hat, aber bei dir bringt das nix. Ich glaub ich hab schonmal geschrieben woher dies herkommt .

    Bedank dich bei deinen Brüdern den Bulgaren

    - - - Aktualisiert - - -

    Obwohl hättest du deine Quelle gelesen hättest du eine Antwort bekommen. Kommt halt davon wenn man Copy Paste aus irgendwelchen Blogs betreibt und nur paar Auschnitte drin hat wie in Pelagon.de


    Deine einzige vollständige Quelle ist sehr interessant :



    des im 19. Jh. als Mazedonien bezeichneten Gebiets waren ethnisch ge-mischt bzw. hatten keine Ahnung von ihrer ethnischen Identität und wur-den von Serben, Griechen, und Bulgaren umworben. Nach den Balkankrie-gen (1912-1913) wurde Mazedonien unter diesen drei Staaten aufgeteilt. Inder Auseinandersetzung mit diesen drei Bewerbern hat sich eine eigeneslawisch-mazedonische Identität behauptet, die es jedoch erst dank der Instrumentalisierung durch den jugoslawischen Kommunismus zum Staat schaffte.


    Sag ich doch Made in Titostan

  3. #1483
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.338
    Monkey da Koska wurde wieder einmal - nicht anders zu erwarten - gefistet. Er darf sich jetzt in die Ecke stellen und sich mehrere Runden schämen.

  4. #1484
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.242
    Langsam glaub ich, den haben die Griechen bezahlt um FYROM zu diesen.

  5. #1485
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.072
    In genau 33 Tagen werde ich den Beweis erbringen, dass Mazedonien wirklich das ist, was sie glauben zu sein. Natürlich auch mit ausreichend Quellen aus meinen Unterlagen über Antike Kroaten.

    Bis dahin könnt ihr euch entspannen und auf die politischen Folgen vorbereiten.

  6. #1486
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.015
    Monkey do koska wird mit seinen eigenen quellen misshandelt.

  7. #1487
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.338
    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen
    Monkey do koska wird mit seinen eigenen quellen misshandelt.
    Ist doch nichts neues. Ich meine, es gibt einige rechtsradikale Rassisten hier im Forum ... die halten aber, nachdem man ihnen argumentativ das Maul stopft, die Fresse. Entweder weil sie merken dass sie a) zu viel scheiße verzapfen oder b) den Gegenargumenten nichts entgegenzusetzen haben. Bei diesen hohlen Fritten aus Skopje hingegen wie Mrs. "Faulzahn" und Mr. "Bulgarisch stammte aus der makedonische Sprache ab" scheint wohl das 'Selbstknieficken' eine Art Sucht zu sein. Läuft ja immer so ab:

    - Copy & Paste aus rassistischen FYROM Blogs, dessen Gesamtinhalt ignoriert wird.
    - rassistische Beleidigungen wie "Prosfyge, eingewanderte Türken, Gurken, etc."
    - Gebietsansprüche an ein Gebiet welches nie in ihrem Besitz war

    ... werden diese Styropor-Nationalisten mit glasklaren Fakten widerlegt, folgt die gleiche Leier:

    - Copy & Paste aus rassistischen FYROM Blogs, usw. usf.


  8. #1488
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.903
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ist doch nichts neues. Ich meine, es gibt einige rechtsradikale Rassisten hier im Forum ... die halten aber, nachdem man ihnen argumentativ das Maul stopft, die Fresse. Entweder weil sie merken dass sie a) zu viel scheiße verzapfen oder b) den Gegenargumenten nichts entgegenzusetzen haben. Bei diesen hohlen Fritten aus Skopje hingegen wie Mrs. "Faulzahn" und Mr. "Bulgarisch stammte aus der makedonische Sprache ab" scheint wohl das 'Selbstknieficken' eine Art Sucht zu sein. Läuft ja immer so ab:

    - Copy & Paste aus rassistischen FYROM Blogs, dessen Gesamtinhalt ignoriert wird.
    - rassistische Beleidigungen wie "Prosfyge, eingewanderte Türken, Gurken, etc."
    - Gebietsansprüche an ein Gebiet welches nie in ihrem Besitz war

    ... werden diese Styropor-Nationalisten mit glasklaren Fakten widerlegt, folgt die gleiche Leier:

    - Copy & Paste aus rassistischen FYROM Blogs, usw. usf.

    Sagt gerade der der einst selbst Copy Paste Themen eröffnete

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Ade ich geh mal auf deine scheiße ein.

    Deine erste Quelle , wurde schon oft hier genug erwähnt das wir Prosfyges wie du so gern sagst auch zu den autochthonous Bevölkerung gehören. Wie schon dein Lieblings Grieche Poulianos dies bestätigt hat. Nicht nur das, sondern sollen wir zu großen Teil auch noch direkte Nachfahren der antiken Griechen sein

    Zu deinen Pelagon.de Quellen sag ich nix die nehme ich eigentlich nicht ernst.


    Zu deiner einzigen richtigen akademischen Quelle kann ich dir nur sagen, Tja scheiße wenn man von seiner eigenen Quellen gefickt wird Wie du so schön sagst


    Trotzdem ist seine Aussage falsch. Da-bei geht es mir weniger darum, dass es den neuen Funden und Argumentenin den letzten Dezennien zufolge als sicher gelten kann, dass die Mazedoni-er in dem Augenblick, in dem sie für uns historisch greifbar werden, ein-deutig zum griechischen Kulturraum gehören: Sie sprachen einen griechi-schen Dialekt, ihre Götter und ihr Kalender waren griechisch, und die ma-kedonischen Herrscher hatten eine genealogische Verbindung mit den‚Kernland‘-Griechen, oder versuchten zumindest, diese herzustellen



    Trottel

    Mazedonier, so so

    Pozdrav

  9. #1489
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.338
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Sagt gerade der der einst selbst Copy Paste Themen eröffnete

    Pozdrav
    Der Unterschied liegt darin, dass meine Copy & Paste Themen nicht aus rassistischen, extrem-nationalistischen Blogs stammen; mal abgesehen davon dass überwiegend die meisten Threads hier im BF auf Copy & Paste basieren bzw. durch Copy & Paste entstehen. Deine Freundin, Mrs. ' Ich bin zu blöd meine Tabs zu schließen, bevor ich einen Screenshot von meinem Desktop mache', hingegen scheint eben nicht den Gesamtinhalt ihrer Copy & Paste Orgie zu lesen, wodurch sie dann locker flockig zu widerlegen ist; siehe dazu Paokaras Beitrag. Du spielst dauernd das gleiche Spiel ... bist eben auch ein ehrloser Spassti der meint Geschichte verdrehen zu müssen, wie auch deine nationalistische Drecksregierung, welche es nicht einmal schafft eine Hand voll Albaner in Griff zu bekommen. Ihr fanatischen Nationalisten aus Skopje seid eben das was ihr seid: die größte Blamage und Lachnummer auf dem Balkan.

  10. #1490
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.434
    Monkey do koska made by fyrov .

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Mudi im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 13498
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:16
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  4. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 18:02