BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 158 von 284 ErsteErste ... 58108148154155156157158159160161162168208258 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.571 bis 1.580 von 2832

Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Lilith, 29.09.2014, 16:07 Uhr · 2.831 Antworten · 89.309 Aufrufe

  1. #1571
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.015
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Mazedonier, so so

    Pozdrav
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Kulturraum, so so.

    Pozdrav
    Ich bin Zoranov hab keine Argumente und keine glaubwürdigen quellen aber pick mir irgendein wort raus aus deiner quelle um abzulenken, so so.

    Pozdrav

  2. #1572
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.905
    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen
    Ich bin Zoranov hab keine Argumente und keine glaubwürdigen quellen aber pick mir irgendein wort raus aus deiner quelle um abzulenken, so so.

    Pozdrav

    Kommt Zeit, kommt Hammer.

    Pozdrav

  3. #1573
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.339
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Stimmt, denn der andere Nationalistenheini - dein treuer Freund der sich dauernd für deine Hetzbeiträge bedankt und hier ungestört seinen Rassismus auskotzen darf - kann ja auch nicht anders und meint Unterstellungen zu fabrizieren, obwohl ich in diesem Forum oft genug erwähnt habe, dass ich politisch Links bin. Aber Ok ... nur getroffene Personen werfen mit Lügen, Unterstellungen um sich. Das beweist nur dass ich eigentlich alles richtig mache.


    Zitat Zitat von Zoran
    Welche Fakten? Hast du immer noch nicht kapiert was der Unterschied zwischen DIE und DER Perser ist?
    Klar, nur scheinst du - wie üblich - alles wieder aus dem Kontext zu ziehen. Kennen wir schon ... hatten wir schon. Dass du darin belehrt wurdest, wissen wir auch noch.

    Darius proudly wrote in the inscription on his tomb at Naqš-i Rustam that he had conquered the Yaunâ takabarâ, the 'Greeks with sun hats', a reference to the Macedonian headwear.
    Yauna - Livius

    Also wenn schon die Perser - oder eben der Perser; wayne - die Makedonen schon vor Alexander als 'Yauna takabara' bezeichnet hat, dann kann das natürlich nur einen (zoranischen) Grund haben: Griechen haben die von der EU finanzierten Zeitmaschine benutzt um Darius dazu zu zwingen, Makedonen als Griechen zu bezeichnen.

    Zitat Zitat von Zoran
    Desweiteren sind deine Fakten keine Fakten sondern billiges Interpretations Gedankengut das wie immer löchrig wie schweizer Kas ist. Sowas passiert wenn man wie du ständig von billige griechische Webseiten copay paste macht
    Für dich vielleicht, Zoran. Dass unwichtige oder auch unbekannte Autoren wie ein Miroslav Ivanov Vasiliev aus Bulgarien - dass ist natürlich keine bulgarische Propaganda, wo doch sonst alles bulgarische deiner Meinung nach propagandistisch ist - für dich ausschlaggebend sind, ist den meisten bewusst. Ob nun für einen Vasiliev die Bezeichnung der Makedonen auf persisch umstritten ist, ist irrelevant. Who the fuck is Vasiliev, wenn doch renommierte Geschichtswissenschaftler, welche für ihre Arbeiten ausgezeichnet wurden, eine gemeinsame Meinung vertreten?

    [...]Miroslav Vasilev, PhD (2010), Bulgarian Academy of Sciences, is an independent researcher. He has published articles concerning early Macedonian history (before Philip II), including The military-political campaign of Sitalces against Perdiccas II and the Chalcidians (431–429 B.C.), Živa Antika, Skopje 2011.[...]

    The Policy of Darius and Xerxes towards Thrace and Macedonia | Brill

    Aber ist Ok ... dass du genügend Alt-Historikern Propaganda vorwirfst, weil diese die weltbekannte Tatsache 'die alten Makedonen gehören zum griechischen Kulturkreis' vertreten, ist bekannt. Da ist natürlich ein Vasiliev viel gewichtiger als die Meinung international anerkannter Historiker, dessen Auffassung eben nicht umstritten ist.



    Zitat Zitat von Zoran
    Nichts wurde ignoriert, siehe hier: Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Wie nicht anders zu erwarten, erhoffst du dir hier die Leser für Dumm verkaufen zu müssen und denkst, dass nach deinem Beitrag damals alles erledigt gewesen sei. Doch die Unterhaltung ging ja weiter:

    [...] Anscheinend schmerzt der Satz; so sehr dass du dich ausschließlich auf II-10 berufst und dies über die Aussage Alexanders 'Makedonien gehöre zu Hellas' stellst. Aber wie nicht anders zu erwarten, liest du nur das was dein nationalistisches, von Griechenhass übersätes Spatzenhirn zulässt. Rivalität unter Griechen, ob Thessalier, Athener, Makedonen oder sonst wer, war in der klassischen Zeit üblich, das weißt du aber auch. Letzten Endes überwiegt eindeutig die Aussage Alexanders in der Anabasis II-14: εἰς Μακεδονίαν καὶ εἰς τὴν ἄλλην Ἑλλάδα! Eindeutiger kann die Bestätigung, Makedonen und Makedonien gehöre zu Hellas, nicht sein; sagte Alexander höchstpersönlich. [...]

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

    Und darauf wurde wie üblich ausgewichen, mit wiederholten Verdrehungen, die man eben von dir kennt.

    Zitat Zitat von Zoran
    Im übrigen wird dort wiederholt nach der Quelle gefragt aus der du gefakten Zitate immer her hast, Antwort kam ja bis heute nicht. Schon traurig für nen stolzen Griechen (mehr dazu beim letzten Link).
    Die Antwort kam, nur du hast wieder mal versucht den Kontext der Diskussion mit deinen hier seit Jahren bekannten Ausflüchten zu untergraben.

    [...] Letzten Endes weiß ich nicht was du mit deiner Übersetzung genau bezwecken wolltest, denn weder ist herauszulesen dass Alexander sich nicht als Grieche/Hellene gesehen hat, noch ist irgend eine Erwähnung von irgendwelchen Verwandtschaften mit Slawen gegeben. Vielleicht zitieren wir den Originaltext Arrians einfach? Als astreiner Nachfahre Alexanders könntest du ihn uns doch sicherlich problemlos übersetzen, nicht? [...]

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

    Zitat Zitat von Zoran
    Im übrigen, dies wurde stets von dir ignoriert. Warum eigentlich?
    Ignoriert wurde gar nichts. Wir haben uns meine Übersetzung, deine aus Leipzig mitsamt des Original auf altgriechisch angucken und vergleichen können; du hast natürlich wieder weggeschaut und bist auf einfache Fragen nicht eingegangen, wie hier:

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

    Letztlich konnte man - und nur darum ging es - aus den drei Versionen eine logische Bilanz ziehen: Die Kernaussage der drei Versionen waren gleich. Alexander zählte Makedonien zu Griechenland und zählte sich ebenfalls als Hellene. Ist klar aus meiner Übersetzung, deiner Übersetzung aus Leipzig und dem Originalzitat Arrians zu entnehmen. Aber hier nochmal zum Vergleich:

    Meine Übersetzung:

    Deine Vorfahren haben Makedonien und den rest Griechenlands versucht zu besetzen und uns somit großen Schaden zugefügt. Obwohl wir euch nie zuvor etwas angetan hatten. Nun bin ich der Hegemon aller Griechen..."

    Deine aus Leipzig (Edit: München):

    “Darauf antwortete Alexander in einem Brief [an Dareios]…: ’Eure Vorfahren sind nach Makedonien und ins andere Griechenland gezogen und haben uns Übles angetan, ohne vorher durch uns ein Unrecht erlitten zu haben. Ich selbst nun, zum Führer der Griechen ernannt, bin nach Asien gekommen in der Absicht, dieses Unrecht an den Persern zu rächen, nachdem ihr selbst damit begonnen habt. ... Nachdem aber mein Vater durch die Mörder beseitigt worden war, die ihr gedungen hattet, wie ihr selbst Euch in den Sendschreiben an alle Griechen rühmtet, und nachdem Du zusammen mit Bagoas Arses umgebracht hattest, übernahmst Du die Herrschaft persönlich... Was mich selbst betrifft, schicktest du abträgliche Briefe zu allen Griechen, um sie zum Kampf gegen mich aufzuhetzen, und ließest den Lakedaimoniern sowie den anderen Griechen Geldmittel zukommen. Keiner der griechischen Staaten außer den Lakedaimoniern indes hat davon genommen. Von Dir wurden Leute gesandt, die meine eigenen Freunde abspenstig machen und den Friedenszustand, den ich allen Griechen ermöglichte, beenden sollten. Nachdem Du es also warst, der die Feindseligkeiten begann, bin ich aus diesen Gründen gegen Dich zu Felde gezogen.“

    (ARRIAN, Der Alexanderzug. Indische Geschichte, griech.-dt., hrsg. von Wirth. G./von Hinüber, O., München/Zürich 1985)

    Original auf altgriechisch:

    πρὸς ταῦτα ἀντιγράφει Ἀλέξανδρος καὶ ξυμπέμπει τοῖς παρὰ Δαρείου ἐλθοῦσι Θέρσιππον, παραγγείλας τὴν ἐπιστολὴν δοῦναι Δαρείῳ, αὐτὸν δὲ μὴ διαλέγεσθαι ὑπὲρ μηδενός. ἡ δὲ ἐπιστολὴ ἡ Ἀλεξάνδρου ἔχει ὧδε: οἱ ὑμέτεροι πρόγονοι ἐλθόντες εἰς Μακεδονίαν καὶ εἰς τὴν ἄλλην Ἑλλάδα κακῶς ἐποίησαν ἡμᾶς οὐδὲν προηδικημένοι:ἐγὼ δὲ τῶν Ἑλλήνων ἡγεμὼν κατασταθεὶς καὶ τιμωρήσασθαι βουλόμενος Πέρσας διέβην ἐς τὴν Ἀσίαν, ὑπαρξάντων ὑμῶν.

    Guck, ich hab es dir noch einmal farblich markiert, weil ich ja weiß dass du a) mit der Sprache der alten Makedonen nichts anfangen kannst und b) man dir alles doppelt und dreifach erklären muss, aufgrund deines von der Skopje-Propaganda verkiffter Scheißhaufen, welcher auf deinem Hals sitzt. Dass du auch dies ignorieren wirst, weiß ich. Ist ja nichts neues; ablenken, aus dem Kontext Zusammenhänge auseinander reißen und sie so zusammen biegen, dass es in dein Nationalisten-Weltbild passt.


    Zitat Zitat von Zoran
    Bulgarischen Ursprungs ...
    ... bedeutet lediglich, dass die ethnische und kulturelle Geschichte deines Landes mehr Gemeinsamkeiten mit den Bulgaren bezeugt, als dir Träumer eines Antiken FYROM lieb ist. Du musst eben irgendwann damit klar kommen - gilt auch für deinen Freund der hier dauernd Griechen rassistisch angreift, ohne dafür belangt zu werden - dass die antike Geschichte Makedoniens, nichts mit euch selbsternannten "Mazedoniern" zu tun hat und diese eben durch und durch griechisch ist. Aber jemand der nicht einmal den etymologischen Hintergrund des Namens Alexandros oder Makedonien definieren kann, wird das nicht kapieren. Daher bleibt es wie gewohnt: Du darfst dir bei Neubauten im griechischen Stil in Skopje einen von der Palme wedeln, während die Geschichtswissenschaft weltweit einer Meinung ist:

    Für die Forschung war er Grieche: Streit um Alexander den Großen - n-tv.de


    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Kommt Zeit, kommt Hammer.

    Pozdrav
    Seit Jahren (Zeit) kommen eher Selbstinsknieficks (Hammer) von dir ... mehr auch nicht.

  4. #1574
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.905
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Stimmt, denn der andere Nationalistenheini - dein treuer Freund der sich dauernd für deine Hetzbeiträge bedankt und hier ungestört seinen Rassismus auskotzen darf - kann ja auch nicht anders und meint Unterstellungen zu fabrizieren, obwohl ich in diesem Forum oft genug erwähnt habe, dass ich politisch Links bin. Aber Ok ... nur getroffene Personen werfen mit Lügen, Unterstellungen um sich. Das beweist nur dass ich eigentlich alles richtig mache.
    Also stimmst du zu, du laberst Müll. Wie immer halt.


    Klar, nur scheinst du - wie üblich - alles wieder aus dem Kontext zu ziehen. Kennen wir schon ... hatten wir schon. Dass du darin belehrt wurdest, wissen wir auch noch.
    OK. Beweise.



    Yauna - Livius

    Also wenn schon die Perser - oder eben der Perser; wayne - die Makedonen schon vor Alexander als 'Yauna takabara' bezeichnet hat, dann kann das natürlich nur einen (zoranischen) Grund haben: Griechen haben die von der EU finanzierten Zeitmaschine benutzt um Darius dazu zu zwingen, Makedonen als Griechen zu bezeichnen.
    Laber keinen Müll, bis heute ist nicht geklärt ob Yauna Takabara die Makedonen bezeichnet. Hatte ich dir doch gerade gezeigt.


    Für dich vielleicht, Zoran. Dass unwichtige oder auch unbekannte Autoren wie ein Miroslav Ivanov Vasiliev aus Bulgarien - dass ist natürlich keine bulgarische Propaganda, wo doch sonst alles bulgarische deiner Meinung nach propagandistisch ist - für dich ausschlaggebend sind, ist den meisten bewusst. Ob nun für einen Vasiliev die Bezeichnung der Makedonen auf persisch umstritten ist, ist irrelevant. Who the fuck is Vasiliev, wenn doch renommierte Geschichtswissenschaftler, welche für ihre Arbeiten ausgezeichnet wurden, eine gemeinsame Meinung vertreten?

    [...]Miroslav Vasilev, PhD (2010), Bulgarian Academy of Sciences, is an independent researcher. He has published articles concerning early Macedonian history (before Philip II), including The military-political campaign of Sitalces against Perdiccas II and the Chalcidians (431–429 B.C.), Živa Antika, Skopje 2011.[...]

    The Policy of Darius and Xerxes towards Thrace and Macedonia | Brill

    Aber ist Ok ... dass du genügend Alt-Historikern Propaganda vorwirfst, weil diese die weltbekannte Tatsache 'die alten Makedonen gehören zum griechischen Kulturkreis' vertreten, ist bekannt. Da ist natürlich ein Vasiliev viel gewichtiger als die Meinung international anerkannter Historiker, dessen Auffassung eben nicht umstritten ist.

    OK. Dann halt eben die Studie von Robert Rollinger. Pech das der kein Bulgare ist und dir damit die "Argumentation" ausgeht: http://www.achemenet.com/pdf/news/25...Manuskript.pdf

    lol.jpg
    Wie ich sagte INTERPRETATION, aber kein Fakt eher "kontroverser Fakt"


    Wie nicht anders zu erwarten, erhoffst du dir hier die Leser für Dumm verkaufen zu müssen und denkst, dass nach deinem Beitrag damals alles erledigt gewesen sei. Doch die Unterhaltung ging ja weiter:

    [...] Anscheinend schmerzt der Satz; so sehr dass du dich ausschließlich auf II-10 berufst und dies über die Aussage Alexanders 'Makedonien gehöre zu Hellas' stellst. Aber wie nicht anders zu erwarten, liest du nur das was dein nationalistisches, von Griechenhass übersätes Spatzenhirn zulässt. Rivalität unter Griechen, ob Thessalier, Athener, Makedonen oder sonst wer, war in der klassischen Zeit üblich, das weißt du aber auch. Letzten Endes überwiegt eindeutig die Aussage Alexanders in der Anabasis II-14: εἰς Μακεδονίαν καὶ εἰς τὴν ἄλλην Ἑλλάδα! Eindeutiger kann die Bestätigung, Makedonen und Makedonien gehöre zu Hellas, nicht sein; sagte Alexander höchstpersönlich. [...]

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    OK. Kannst du uns Ausschnitte aus Arrian zeigen die Rivalitäten unter den anderen Griechen die du aufzählst (die Makedonen ausgenommen) die als "rassische Rivalität" beschrieben wurden?

    Und darauf wurde wie üblich ausgewichen, mit wiederholten Verdrehungen, die man eben von dir kennt.
    Sagt der, der 4 Jahre vehement die Quelle verschweigt. Irgendwie amüsant



    Die Antwort kam, nur du hast wieder mal versucht den Kontext der Diskussion mit deinen hier seit Jahren bekannten Ausflüchten zu untergraben.

    [...] Letzten Endes weiß ich nicht was du mit deiner Übersetzung genau bezwecken wolltest, denn weder ist herauszulesen dass Alexander sich nicht als Grieche/Hellene gesehen hat, noch ist irgend eine Erwähnung von irgendwelchen Verwandtschaften mit Slawen gegeben. Vielleicht zitieren wir den Originaltext Arrians einfach? Als astreiner Nachfahre Alexanders könntest du ihn uns doch sicherlich problemlos übersetzen, nicht? [...]

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Das war deine Antwort auf die Frage nach der Quelle aus der du das gefakte Zitat hast. Schon schwach. Könntest du uns Bitte jetzt nach 4 Jahren die Quelle posten? Danke.



    Ignoriert wurde gar nichts. Wir haben uns meine Übersetzung, deine aus Leipzig mitsamt des Original auf altgriechisch angucken und vergleichen können; du hast natürlich wieder weggeschaut und bist auf einfache Fragen nicht eingegangen, wie hier:

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Schwachsinn. Wiederholt wurde nach der Quelle gefragt die du jetzt mittlerweile 4 Jahre nicht posten willst. Warum eigentlich?

    Letztlich konnte man - und nur darum ging es - aus den drei Versionen eine logische Bilanz ziehen: Die Kernaussage der drei Versionen waren gleich. Alexander zählte Makedonien zu Griechenland und zählte sich ebenfalls als Hellene. Ist klar aus meiner Übersetzung, deiner Übersetzung aus Leipzig und dem Originalzitat Arrians zu entnehmen. Aber hier nochmal zum Vergleich:
    Das ist mal wieder deine Interpretation. Gibt es dazu auch akademische Quellen die deine Version bezeugen? Nicht das ich wieder 4 Jahre nachfragen muss...

    Meine Übersetzung:

    Deine Vorfahren haben Makedonien und den rest Griechenlands versucht zu besetzen und uns somit großen Schaden zugefügt. Obwohl wir euch nie zuvor etwas angetan hatten. Nun bin ich der Hegemon aller Griechen..."
    So, willst du uns damit sagen du fakst die Zitate selbst?

    Deine aus Leipzig (Edit: München):

    “Darauf antwortete Alexander in einem Brief [an Dareios]…: ’Eure Vorfahren sind nach Makedonien und ins andere Griechenland gezogen und haben uns Übles angetan, ohne vorher durch uns ein Unrecht erlitten zu haben. Ich selbst nun, zum Führer der Griechen ernannt, bin nach Asien gekommen in der Absicht, dieses Unrecht an den Persern zu rächen, nachdem ihr selbst damit begonnen habt. ... Nachdem aber mein Vater durch die Mörder beseitigt worden war, die ihr gedungen hattet, wie ihr selbst Euch in den Sendschreiben an alle Griechen rühmtet, und nachdem Du zusammen mit Bagoas Arses umgebracht hattest, übernahmst Du die Herrschaft persönlich... Was mich selbst betrifft, schicktest du abträgliche Briefe zu allen Griechen, um sie zum Kampf gegen mich aufzuhetzen, und ließest den Lakedaimoniern sowie den anderen Griechen Geldmittel zukommen. Keiner der griechischen Staaten außer den Lakedaimoniern indes hat davon genommen. Von Dir wurden Leute gesandt, die meine eigenen Freunde abspenstig machen und den Friedenszustand, den ich allen Griechen ermöglichte, beenden sollten. Nachdem Du es also warst, der die Feindseligkeiten begann, bin ich aus diesen Gründen gegen Dich zu Felde gezogen.“

    (ARRIAN, Der Alexanderzug. Indische Geschichte, griech.-dt., hrsg. von Wirth. G./von Hinüber, O., München/Zürich 1985)
    Also DER Griechen und nicht ALLER Griechen? So wie ich monierte als ich entdeckte das du gefakte Zitate postest?

    Original auf altgriechisch:

    πρὸς ταῦτα ἀντιγράφει Ἀλέξανδρος καὶ ξυμπέμπει τοῖς παρὰ Δαρείου ἐλθοῦσι Θέρσιππον, παραγγείλας τὴν ἐπιστολὴν δοῦναι Δαρείῳ, αὐτὸν δὲ μὴ διαλέγεσθαι ὑπὲρ μηδενός. ἡ δὲ ἐπιστολὴ ἡ Ἀλεξάνδρου ἔχει ὧδε: οἱ ὑμέτεροι πρόγονοι ἐλθόντες εἰς Μακεδονίαν καὶ εἰς τὴν ἄλλην Ἑλλάδα κακῶς ἐποίησαν ἡμᾶς οὐδὲν προηδικημένοι:ἐγὼ δὲ τῶν Ἑλλήνων ἡγεμὼν κατασταθεὶς καὶ τιμωρήσασθαι βουλόμενος Πέρσας διέβην ἐς τὴν Ἀσίαν, ὑπαρξάντων ὑμῶν.

    Guck, ich hab es dir noch einmal farblich markiert, weil ich ja weiß dass du a) mit der Sprache der alten Makedonen nichts anfangen kannst und b) man dir alles doppelt und dreifach erklären muss, aufgrund deines von der Skopje-Propaganda verkiffter Scheißhaufen, welcher auf deinem Hals sitzt. Dass du auch dies ignorieren wirst, weiß ich. Ist ja nichts neues; ablenken, aus dem Kontext Zusammenhänge auseinander reißen und sie so zusammen biegen, dass es in dein Nationalisten-Weltbild passt.
    Seit wann ist Arrian Makedone????




    ... bedeutet lediglich, dass die ethnische und kulturelle Geschichte deines Landes mehr Gemeinsamkeiten mit den Bulgaren bezeugt, als dir Träumer eines Antiken FYROM lieb ist. Du musst eben irgendwann damit klar kommen - gilt auch für deinen Freund der hier dauernd Griechen rassistisch angreift, ohne dafür belangt zu werden - dass die antike Geschichte Makedoniens, nichts mit euch selbsternannten "Mazedoniern" zu tun hat und diese eben durch und durch griechisch ist. Aber jemand der nicht einmal den etymologischen Hintergrund des Namens Alexandros oder Makedonien definieren kann, wird das nicht kapieren. Daher bleibt es wie gewohnt: Du darfst dir bei Neubauten im griechischen Stil in Skopje einen von der Palme wedeln, während die Geschichtswissenschaft weltweit einer Meinung ist:

    Für die Forschung war er Grieche: Streit um Alexander den Großen - n-tv.de
    "Griechen rassistisch angreift"

    Selten so ein Scheiß gehört.
    Desweiteren, wenn dem so wäre wären wir aus der Steppe mit geritten.




    Seit Jahren (Zeit) kommen eher Selbstinsknieficks (Hammer) von dir ... mehr auch nicht.

    Schellenik-Bride³

    Pozdrav

  5. #1575
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    4.970
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Stimmt, denn der andere Nationalistenheini - dein treuer Freund der sich dauernd für deine Hetzbeiträge bedankt und hier ungestört seinen Rassismus auskotzen darf - kann ja auch nicht anders und meint Unterstellungen zu fabrizieren, obwohl ich in diesem Forum oft genug erwähnt habe, dass ich politisch Links bin. Aber Ok ... nur getroffene Personen werfen mit Lügen, Unterstellungen um sich. Das beweist nur dass ich eigentlich alles richtig mache.




    Klar, nur scheinst du - wie üblich - alles wieder aus dem Kontext zu ziehen. Kennen wir schon ... hatten wir schon. Dass du darin belehrt wurdest, wissen wir auch noch.



    Yauna - Livius

    Also wenn schon die Perser - oder eben der Perser; wayne - die Makedonen schon vor Alexander als 'Yauna takabara' bezeichnet hat, dann kann das natürlich nur einen (zoranischen) Grund haben: Griechen haben die von der EU finanzierten Zeitmaschine benutzt um Darius dazu zu zwingen, Makedonen als Griechen zu bezeichnen.



    Für dich vielleicht, Zoran. Dass unwichtige oder auch unbekannte Autoren wie ein Miroslav Ivanov Vasiliev aus Bulgarien - dass ist natürlich keine bulgarische Propaganda, wo doch sonst alles bulgarische deiner Meinung nach propagandistisch ist - für dich ausschlaggebend sind, ist den meisten bewusst. Ob nun für einen Vasiliev die Bezeichnung der Makedonen auf persisch umstritten ist, ist irrelevant. Who the fuck is Vasiliev, wenn doch renommierte Geschichtswissenschaftler, welche für ihre Arbeiten ausgezeichnet wurden, eine gemeinsame Meinung vertreten?

    [...]Miroslav Vasilev, PhD (2010), Bulgarian Academy of Sciences, is an independent researcher. He has published articles concerning early Macedonian history (before Philip II), including The military-political campaign of Sitalces against Perdiccas II and the Chalcidians (431–429 B.C.), Živa Antika, Skopje 2011.[...]

    The Policy of Darius and Xerxes towards Thrace and Macedonia | Brill

    Aber ist Ok ... dass du genügend Alt-Historikern Propaganda vorwirfst, weil diese die weltbekannte Tatsache 'die alten Makedonen gehören zum griechischen Kulturkreis' vertreten, ist bekannt. Da ist natürlich ein Vasiliev viel gewichtiger als die Meinung international anerkannter Historiker, dessen Auffassung eben nicht umstritten ist.





    Wie nicht anders zu erwarten, erhoffst du dir hier die Leser für Dumm verkaufen zu müssen und denkst, dass nach deinem Beitrag damals alles erledigt gewesen sei. Doch die Unterhaltung ging ja weiter:

    [...] Anscheinend schmerzt der Satz; so sehr dass du dich ausschließlich auf II-10 berufst und dies über die Aussage Alexanders 'Makedonien gehöre zu Hellas' stellst. Aber wie nicht anders zu erwarten, liest du nur das was dein nationalistisches, von Griechenhass übersätes Spatzenhirn zulässt. Rivalität unter Griechen, ob Thessalier, Athener, Makedonen oder sonst wer, war in der klassischen Zeit üblich, das weißt du aber auch. Letzten Endes überwiegt eindeutig die Aussage Alexanders in der Anabasis II-14: εἰς Μακεδονίαν καὶ εἰς τὴν ἄλλην Ἑλλάδα! Eindeutiger kann die Bestätigung, Makedonen und Makedonien gehöre zu Hellas, nicht sein; sagte Alexander höchstpersönlich. [...]

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

    Und darauf wurde wie üblich ausgewichen, mit wiederholten Verdrehungen, die man eben von dir kennt.



    Die Antwort kam, nur du hast wieder mal versucht den Kontext der Diskussion mit deinen hier seit Jahren bekannten Ausflüchten zu untergraben.

    [...] Letzten Endes weiß ich nicht was du mit deiner Übersetzung genau bezwecken wolltest, denn weder ist herauszulesen dass Alexander sich nicht als Grieche/Hellene gesehen hat, noch ist irgend eine Erwähnung von irgendwelchen Verwandtschaften mit Slawen gegeben. Vielleicht zitieren wir den Originaltext Arrians einfach? Als astreiner Nachfahre Alexanders könntest du ihn uns doch sicherlich problemlos übersetzen, nicht? [...]

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen



    Ignoriert wurde gar nichts. Wir haben uns meine Übersetzung, deine aus Leipzig mitsamt des Original auf altgriechisch angucken und vergleichen können; du hast natürlich wieder weggeschaut und bist auf einfache Fragen nicht eingegangen, wie hier:

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

    Letztlich konnte man - und nur darum ging es - aus den drei Versionen eine logische Bilanz ziehen: Die Kernaussage der drei Versionen waren gleich. Alexander zählte Makedonien zu Griechenland und zählte sich ebenfalls als Hellene. Ist klar aus meiner Übersetzung, deiner Übersetzung aus Leipzig und dem Originalzitat Arrians zu entnehmen. Aber hier nochmal zum Vergleich:

    Meine Übersetzung:

    Deine Vorfahren haben Makedonien und den rest Griechenlands versucht zu besetzen und uns somit großen Schaden zugefügt. Obwohl wir euch nie zuvor etwas angetan hatten. Nun bin ich der Hegemon aller Griechen..."

    Deine aus Leipzig (Edit: München):

    “Darauf antwortete Alexander in einem Brief [an Dareios]…: ’Eure Vorfahren sind nach Makedonien und ins andere Griechenland gezogen und haben uns Übles angetan, ohne vorher durch uns ein Unrecht erlitten zu haben. Ich selbst nun, zum Führer der Griechen ernannt, bin nach Asien gekommen in der Absicht, dieses Unrecht an den Persern zu rächen, nachdem ihr selbst damit begonnen habt. ... Nachdem aber mein Vater durch die Mörder beseitigt worden war, die ihr gedungen hattet, wie ihr selbst Euch in den Sendschreiben an alle Griechen rühmtet, und nachdem Du zusammen mit Bagoas Arses umgebracht hattest, übernahmst Du die Herrschaft persönlich... Was mich selbst betrifft, schicktest du abträgliche Briefe zu allen Griechen, um sie zum Kampf gegen mich aufzuhetzen, und ließest den Lakedaimoniern sowie den anderen Griechen Geldmittel zukommen. Keiner der griechischen Staaten außer den Lakedaimoniern indes hat davon genommen. Von Dir wurden Leute gesandt, die meine eigenen Freunde abspenstig machen und den Friedenszustand, den ich allen Griechen ermöglichte, beenden sollten. Nachdem Du es also warst, der die Feindseligkeiten begann, bin ich aus diesen Gründen gegen Dich zu Felde gezogen.“

    (ARRIAN, Der Alexanderzug. Indische Geschichte, griech.-dt., hrsg. von Wirth. G./von Hinüber, O., München/Zürich 1985)

    Original auf altgriechisch:

    πρὸς ταῦτα ἀντιγράφει Ἀλέξανδρος καὶ ξυμπέμπει τοῖς παρὰ Δαρείου ἐλθοῦσι Θέρσιππον, παραγγείλας τὴν ἐπιστολὴν δοῦναι Δαρείῳ, αὐτὸν δὲ μὴ διαλέγεσθαι ὑπὲρ μηδενός. ἡ δὲ ἐπιστολὴ ἡ Ἀλεξάνδρου ἔχει ὧδε: οἱ ὑμέτεροι πρόγονοι ἐλθόντες εἰς Μακεδονίαν καὶ εἰς τὴν ἄλλην Ἑλλάδα κακῶς ἐποίησαν ἡμᾶς οὐδὲν προηδικημένοι:ἐγὼ δὲ τῶν Ἑλλήνων ἡγεμὼν κατασταθεὶς καὶ τιμωρήσασθαι βουλόμενος Πέρσας διέβην ἐς τὴν Ἀσίαν, ὑπαρξάντων ὑμῶν.

    Guck, ich hab es dir noch einmal farblich markiert, weil ich ja weiß dass du a) mit der Sprache der alten Makedonen nichts anfangen kannst und b) man dir alles doppelt und dreifach erklären muss, aufgrund deines von der Skopje-Propaganda verkiffter Scheißhaufen, welcher auf deinem Hals sitzt. Dass du auch dies ignorieren wirst, weiß ich. Ist ja nichts neues; ablenken, aus dem Kontext Zusammenhänge auseinander reißen und sie so zusammen biegen, dass es in dein Nationalisten-Weltbild passt.




    ... bedeutet lediglich, dass die ethnische und kulturelle Geschichte deines Landes mehr Gemeinsamkeiten mit den Bulgaren bezeugt, als dir Träumer eines Antiken FYROM lieb ist. Du musst eben irgendwann damit klar kommen - gilt auch für deinen Freund der hier dauernd Griechen rassistisch angreift, ohne dafür belangt zu werden - dass die antike Geschichte Makedoniens, nichts mit euch selbsternannten "Mazedoniern" zu tun hat und diese eben durch und durch griechisch ist. Aber jemand der nicht einmal den etymologischen Hintergrund des Namens Alexandros oder Makedonien definieren kann, wird das nicht kapieren. Daher bleibt es wie gewohnt: Du darfst dir bei Neubauten im griechischen Stil in Skopje einen von der Palme wedeln, während die Geschichtswissenschaft weltweit einer Meinung ist:

    Für die Forschung war er Grieche: Streit um Alexander den Großen - n-tv.de




    Seit Jahren (Zeit) kommen eher Selbstinsknieficks (Hammer) von dir ... mehr auch nicht.









    Sehr viel Mühe hast du dir gemacht. Danke.

    Aber das bringt alles nichts, wenn man es mit selektiven Rosinenpickern zu tun hat.

    Aber dieser griechische Satz, von Alexander an darius gerichtet, aus der Anabasis, die du zitierst, sagt finaltechnisch alles....und nochmal für Interessierte :
    εἰς Μακεδονίαν ............. καὶ εἰς ... ........... τὴν ἄλλην Ἑλλάδα

    "gegen Makedonien und gegen das andere Griechenland" ........ Er sagt also zu Darius, er (Darius) habe sich gegen Makedonien und dem anderen Griechenland gerichtet bzw. wollte es bezwingen usw.
    Das wäre gleichzusetzen als hätte ein deutscher Fürst sich an Napoleon gerichtet und gesagt " du hast dich gegen Baden Würtemberg und dem anderen Deutschland gewandt ".

    Solche Aussagen sind nur aus dem Zeitgeist heraus zu verstehen. Und dafür muß man sicher nicht besonders intelligent sein, um das zu begreifen als was Alex sich sah und die anderen Stadtstaaten: als HELLENEN.................es waren einfach GRIECHEN........ kann ja auch nicht anders.

    Und das Gesülze von Anfeindungen....................guck mal jetzt nach Syrien, da morden Syrer , Syrer . wer mordet denn im Irak, sind das Aliens aus Timbuktu.

    Komisch hat noch nie einer behauptet, dass Fremde dort morden............

    Und was soll mit unseren Ahnen sein? Die habens vorgemacht, was heute noch läuft..........nur wenn die Perser kamen, war man sich einig. Nur dann eigentlich, meistens.

  6. #1576
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.905
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Sehr viel Mühe hast du dir gemacht. Danke.

    Aber das bringt alles nichts, wenn man es mit selektiven Rosinenpickern zu tun hat.

    Aber dieser griechische Satz, von Alexander an darius gerichtet, aus der Anabasis, die du zitierst, sagt finaltechnisch alles....und nochmal für Interessierte :
    εἰς Μακεδονίαν καὶ εἰς τὴν ἄλλην Ἑλλάδα

    gegen Makedonienund gegen das andere Griechenland Er sagt also zu Darius, er (Darius) habe sich gegen Makedonien und dem anderen Griechenland gerichtet bzw. wollte es bewzingen usw.
    Das wäre gleichzusetzen als hätte ein deutscher Fürst sich an Napoleon gerichtet und gesagt " du hast dich gegen Baden Würtemberg und dem anderen Deutschland gewandt ".

    Solche Aussagen sind nur aus dem Zeitgeist heraus zu verstehen. Und dafür muß man sicher nicht besodners intelliogent sein, um das zu begreifen als was Alex sich sah und die anderen Statdstaaten: als HELLENEN.................es waren einfach GRIECHEN........ kann ja auch nicht anders.

    Und das Gesülze von Anfeindungen....................guck mal jetzt nach Syrien, da morden Syrer , Syrer . wer mordet denn im Irak, sind das Aliens aus Timbuktu.

    Komisch hat noch nie einer behauptet, dass Fremde dort morden............

    Und was soll mit unseren Ahnen sein? Die habens vorgemacht, was heute noch läuft..........nur wenn die Perser kamen, war man sich einig. Nur dann eigentlich, meistens.
    lollll.png

    Yassas Malaka

  7. #1577
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    4.970
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    lollll.png

    Yassas Malaka

    Schlaumann, kannst du inhaltlich die Aussage zeitgenössisch überhaupt umsetzen....? Er war ja nicht dabei - oder? Also authentisch kanns nicht sein.
    Zeitgenössisch heißt aber konkret, es entspricht der damaligen Semantik zu dem Zeitpunkt- du Horni .........

    Pozdrav Malakaquelle

  8. #1578
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.905
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Schlaumann, kannst du inhaltlich die Aussage zeitgenössisch überhaupt umsetzen....? Er war ja nicht dabei - oder? Also authentisch kanns nicht sein.
    Zeitgenössisch heißt aber konkret, es entspricht der damaligen Semantik zu dem Zeitpunkt- du Horni .........

    Pozdrav Malakaquelle
    Richtig, Semantik der makedonischen Propaganda.

    Propaganda für wen eigentlich?

    Pozdrav

  9. #1579
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    4.970
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Richtig, Semantik der makedonischen Propaganda.

    Propaganda für wen eigentlich?

    Pozdrav
    Das solltest du uns doch , als echter Makedone erklären können

  10. #1580
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.905
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Das solltest du uns doch , als echter Makedone erklären können
    Schade, ich dachte du hast so viel Hirndominanz ne einfache Frage zu beantworten.


    Bis morgen. Pozdrav

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Mudi im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 13498
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:16
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  4. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 18:02