BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 167 von 284 ErsteErste ... 67117157163164165166167168169170171177217267 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.661 bis 1.670 von 2832

Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Lilith, 29.09.2014, 16:07 Uhr · 2.831 Antworten · 89.309 Aufrufe

  1. #1661
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.759
    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen
    Brauchst mir gar nicht mit deinen Märchen zu kommen. Dan probier doch mal eure Propaganda in wikipedia abzuladen. Wirst direkt gesperrt werden dort stützt man sich auf Universität-quellen und keine Fyrom blogs.

    Apropos Propaganda










    Und was Wikipederia angeht, da vertraue ich lieber den Griechen vor 100 Jahren, die noch zu unterscheiden wussten, wo es noch keine eingepflanzte Ware aus der Türkei gab, wo die Griechen noch unterschieden zwischen Makedonen und sich warum das wohl nicht auf Wiki steht????



    Bis 1930 gab es für Griechenland mazedonisch und Mazedonier

    Redaktion März 10, 2010 Geschichte


    Bis 1930 war es normal, dass Griechenland die in Mazedonien gesprochene Sprache “mazedonisch” und die Menschen als “Mazedonier” bezeichnet hat.Diesen Sachverhalt wollte nun Mihail Barak nachgehen und hat interessante Literaturquellen von Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jhds. gefunden, welche diese These zu bestätigen scheinen:
    1. “Martyrs’ and Heroes’ Blood” von John Dragmounis. Dragmounis schreibt, dass “mazedonisch” die richtige Bezeichnung für die Sprache ist, und nicht, wie die Bulgaren behaupten, und wie auch er sagt, fälschlicherweise als “bulgarisch” bezeichnet wurde.
    2. Auszug aus den Briefen von Pavlos Melas an seine Frau aus dem Jahr 1964 (Athen), S. 242:
    “Lirsas übersetze emotional und laut, [...] Kosta sprach auf mazedonisch. Der Lehrer forderte die Schüler auf etwas zu singen. Wir konnten nicht sagen, ob die Sprache mazedonisch oder griechisch war. Alle Schüler wussten wie Sie zu lesen und zu schreiben hatten (griechisch), nur fast keiner konnte es sprechen. [...] Ich lernte einige mazedonische Worte, die ich den Frauen und Müttern sagte, was diese sehr erfreute”.
    3. In dem Buch “When I was a boy in Greece” aus dem Jahr 1913 erzählt George Dimitrious die schweren Lebensumstände unter der osmanischen Herrschaft und die Organisation der lokalen Bevölkerung. In Kapitel 11, S. 132 schreibt er:
    „Sie sind weder Türken, noch Griechen, wir bezeichnen sie als Bulgaren, jedoch ist ihre Sprache nicht bulgarisch, sondern ein makedonischer Dialekt, und ich fand wundervolle Menschen unter Ihnen, ehrlich, gastfreundlich und herzlich.”
    4. Stratus Mirivilis schreibt in seinem Roman “Life In the Tomb ” (1924) über seine Erfahrungen aus dem ersten Weltkrieg, in dem Griechenland gegen Bulgarien kämpfte. In einer Szene beschreibt er eine “slawophone” Familie, die an der griechischen Nordgrenze Griechenlands lebt: “Sie wollte nicht Bulgarin, Serbin oder Griechin genannt werden. Einfach nur orthodoxe Makedonierin”.
    In der folgenden Auflage 1936 lässt er jedoch diese Szene aus, da er es nicht mehr für “politisch korrekt” hält, nimmt jedoch in der Fußnote Stellung (Fußnote 40.) “Ab diesem Moment war es in Griechenland politisch nicht mehr korrekt bzw. nicht erwünscht, dass die sog. “slawophonen” Menschen als “Mazedonier” und ihre Sprache als “mazedonisch” bezeichnet werden.
    Beispiele (klick zum vergrößern):



    Übersetzung der letzten Quelle:
    - Du kannst nicht jede Stadt besitzen, in der Griechen leben. Wenn das so wäre, dann wäre Marseille Dein, und Odessa auch.
    - Die gleiche Beobachtung mache ich mehr oder weniger bei Dir.
    - Du machst die Region um Monastiri (Bitola) Dein, nur weil es Städte gibt, in denen die mazedonische Sprache gesprochen wird, welche Du als Bulgarisch bezeichnest.
    - Viele Städte! In allen Städten spricht man Bulgarisch!

    - Wünschen Sie sich es wären Griechen oder nicht? Und wenn sie es auch sein wollen (Griechen), bin ich mir nicht sicher, ob die Sprache genug ist, um die ethnische Zugehörigkeit zu belegen. Als allererstes, die betroffene Sprache wird nicht von allen gesprochen, sondern nur von einigen mazedonischen Bauern. Diejenigen, die diese sprechen, sprechen Sie nur zu Hause, nicht in der Öffentlichkeit (agora), hier sprechen sie griechisch. Und schließlich, die Sprache ist nicht bulgarisch, sondern eine Mischung aus slawisch und griechisch. Es ist nicht bulgarisch, bulgarisch gibt es noch nicht einmal in Bulgarien. Die Städte in Mazedonien sind klar griechisch, die Menschen griechisch, die Geschichte des Landes griechisch, und das Land auch griechisch.

    - Ich verstehe nicht, und werde es auch nie, diese Idee von Dir, dass die Mazedonier ihre Sprache verloren haben und dann die bulgarische angenommen haben.
    - Ich kann nicht sehen, wie die Bulgaren (Hunnen-Tartaren) ebenfalls Ihre Sprachen verloren haben….

    Quelle : Ίων Δραγούμης, «Μαρτύρων και ηρώων αίμα», εκδ. Μαλλιάρης-Παιδεία (φωτογραφική ανατύπωση της α’ εκδ. 1907), page 98.
    Ion Dragoumis, “Martyrs’ and Heroes’ Blood”, edition Malliaris-Paideia (photocopy of the 1907 edition), page 98.

    In Anlehnung an: Link

  2. #1662
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.965
    Wir haben slawische namen und reden zdraba zdruba, also was soll man da noch groß lamentieren

  3. #1663
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.339
    Zitat Zitat von Makedonec do Koska Beitrag anzeigen
    Als ob ich auf die Meinung einer braunen Faschistenzecke wie dir Wert lege.
    Mal abgesehen von deinen üblichen Beleidigungen:

    Dass du auf die Meinung eines Users, welcher mehr in der Birne hat als deine Lächerlichkeit, keinen Wert legst, ist mir schon bewusst ... selbst renommierte Historiker ignorierst du oder wirfst ihnen vor von Griechen bestochen worden zu sein ... griechische Historiker akzeptierst du erst gar nicht, weil sie eben Griechen sind ... außer sie sind teils deiner verblendeten Meinung, dann ist natürlich der griechische Historiker der wahre Motherfucker schlechthin.

    Du kannst es drehen und wenden wie du willst: Deine Ideologie bzw. dein Weltbild von "Slawomazedonier = antike Makedonen" wird nirgends, außer in FYROM, vertreten. Dass du das weißt, ist mir bewusst. Nicht anders erklären sich deine diffamierenden Ausbrüche. Jemand der Verstand hat oder 'etwas in der Birne' bleibt locker aber anhand deiner Reaktionen hier zeigt sich doch nur, dass du a) nichts in der Birne hast und b) weißt dass ich mit allem recht habe, was ich hier schreibe.


    diffamierst in jeden Deiner Beiträge gegen uns Makedonen
    Mal abgesehen (wieder einmal) von deinen üblichen Beleidigungen:

    1.) Du bist für mich kein Makedone.

    2.) Ich diffamiere euch nicht. Das tut ihr mit eurem verblödeten Nationalismus, welchen ihr aus euren rassistischen Blogs aufsaugt, schon selber. Dejan (Adlerhorst-Vogel) ist das beste Beispiel ... selbst aus Wikipedia flog dieser Tagträumer ... und das zeigt uns was? Dass der Versuch eure kranke Ansichten an den Mann bringen zu wollen, überall scheitert und ihr euch mit so Aktionen selbst diffamiert.


    Ob du nun 2 Wochen im okkupierten Solun
    1.) Thessaloniki und nicht Solun.

    2.) Habe ich dir schon einmal erklärt: Thessaloniki war nie in eurem Besitz, also kann man auch nicht von einer Okkupation reden. Wieder einmal ein Beweis, dass du Gedankengänge hinterher sabberst, die nicht real sind.

    Na klar, mal wieder Wikipederia( "freie" Enzyklopädie), des verzweifelten Gurken liebstes Medium
    Von wegen du greifst hier Griechen nicht rassistisch an ...

    Du bist schon ein Paradebeispiel eines Trottel.

  4. #1664
    Avatar von Aetents

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.357
    Sind die Urmongodonen nun die Vorfahren aller Menschen oder nicht?

  5. #1665
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.339
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Sind die Urmongodonen nun die Vorfahren aller Menschen oder nicht?
    Das musst du TV Gott in Skopje fragen ... oder das faulende Ei FYROMs ... vielleicht wird dir auch die Beraterin Gruevskis weiterhelfen können ...

    Von der Bedrohung durch "ausländische Mächte" wurde Gruevski durch eine wichtige politische Vertraute unterrichtet – die Wahrsagerin Katerina Najdenova. Die Astrologin berät den Ex-Premier in diversen Angelegenheiten. Sie empfiehlt ihm, Angela Merkel beim nächsten Treffen herzlicher die Hand zu schütteln, um ihr Vertrauen zu gewinnen.
    Nikola Gruevski: Mazedoniens starker Mann agiert wie Erdogan - DIE WELT



    Man stelle sich nur vor, Obama holt sich für außenpolitische Entscheidungen den "weisen Rat" eines Wahrsagers.

  6. #1666
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.759
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen von deinen üblichen Beleidigungen:

    Dass du auf die Meinung eines Users, welcher mehr in der Birne hat als deine Lächerlichkeit, keinen Wert legst, ist mir schon bewusst ... selbst renommierte Historiker ignorierst du oder wirfst ihnen vor von Griechen bestochen worden zu sein ... griechische Historiker akzeptierst du erst gar nicht, weil sie eben Griechen sind ... außer sie sind teils deiner verblendeten Meinung, dann ist natürlich der griechische Historiker der wahre Motherfucker schlechthin.

    Du kannst es drehen und wenden wie du willst: Deine Ideologie bzw. dein Weltbild von "Slawomazedonier = antike Makedonen" wird nirgends, außer in FYROM, vertreten. Dass du das weißt, ist mir bewusst. Nicht anders erklären sich deine diffamierenden Ausbrüche. Jemand der Verstand hat oder 'etwas in der Birne' bleibt locker aber anhand deiner Reaktionen hier zeigt sich doch nur, dass du a) nichts in der Birne hast und b) weißt dass ich mit allem recht habe, was ich hier schreibe.




    Mal abgesehen (wieder einmal) von deinen üblichen Beleidigungen:

    1.) Du bist für mich kein Makedone.

    2.) Ich diffamiere euch nicht. Das tut ihr mit eurem verblödeten Nationalismus, welchen ihr aus euren rassistischen Blogs aufsaugt, schon selber. Dejan (Adlerhorst-Vogel) ist das beste Beispiel ... selbst aus Wikipedia flog dieser Tagträumer ... und das zeigt uns was? Dass der Versuch eure kranke Ansichten an den Mann bringen zu wollen, überall scheitert und ihr euch mit so Aktionen selbst diffamiert.




    1.) Thessaloniki und nicht Solun.

    2.) Habe ich dir schon einmal erklärt: Thessaloniki war nie in eurem Besitz, also kann man auch nicht von einer Okkupation reden. Wieder einmal ein Beweis, dass du Gedankengänge hinterher sabberst, die nicht real sind.



    Von wegen du greifst hier Griechen nicht rassistisch an ...

    Du bist schon ein Paradebeispiel eines Trottel.






    Als ob ich mir dein dummes braunes Gesülze durchlese


    FASCHO-PRIDE auf Ignore, das beste was ein jeder machen kann

  7. #1667
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.759
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wir haben slawische namen und reden zdraba zdruba, also was soll man da noch groß lamentieren

    Richtig, und wie von den führenden Linguisten bereits niedergeschrieben, ist das so genannte zdraba zdruba "makedonisch" und die älteste Sprache auf dem Balkan, und alle Nachbarländer der Republik Makedonien sprechen einen Dialekt des makedonischen

    Aber nur FASCHO-PRIDE, die kleine braune Faschistenzecke glaubt an das Gurkenmärchen aus 1001 Nacht, Makedonen seien Athener, weil er so gerne an philhellenischen Schwänzen lutscht

  8. #1668
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.260
    Wie er alle auf ignore setzt und trotzdem zitiert...

  9. #1669
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.759
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Wie er alle auf ignore setzt und trotzdem zitiert...

    Ist schon richtig mein kleiner Besatzer und Agressor, ich hatte FASCHO-PRIDE und dich 0815 Nichtsnutz ne Zeit lang auf ignore, dann wieder aufgehoben, und jetzt wieder ignore da er eh immer die gleiche braune Scheiße vor sich hin sülzt. Hast du das verstanden, oder ist das zu hoch für dich????

  10. #1670
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.015
    Zitat Zitat von Makedonec do Koska Beitrag anzeigen
    Richtig, und wie von den führenden Linguisten bereits niedergeschrieben, ist das so genannte zdraba zdruba "makedonisch" und die älteste Sprache auf dem Balkan, und alle Nachbarländer der Republik Makedonien sprechen einen Dialekt des makedonischen

    Aber nur FASCHO-PRIDE, die kleine braune Faschistenzecke glaubt an das Gurkenmärchen aus 1001 Nacht, Makedonen seien Athener, weil er so gerne an philhellenischen Schwänzen lutscht


    Ganz ehrlich lass dich behandeln du leidest an Realitätsverlust. Das ist eine ernst zu nehmende Psychische Krankheit.

    Und lass doch mal die ganzen beleidigungen das kann man sich ja gar nicht mehr durchlesen.

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Mudi im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 13498
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:16
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  4. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 18:02