BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 178 von 284 ErsteErste ... 78128168174175176177178179180181182188228278 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.771 bis 1.780 von 2831

Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Lilith, 29.09.2014, 16:07 Uhr · 2.830 Antworten · 89.199 Aufrufe

  1. #1771
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.850
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Wenn Du z.B. Depp auf der Stirn tätowiert hast musst Dich nicht wundern, wenn Du dann auch so angesprochen wirst.


    Ist doch logisch.
    Aus welchen Beweggründen sich Leute so etwas als Tattoo stechen lassen ist eine Sache. Die andere Sache ist, gab es diese Region, so wie sie dargestellt wurde denn mal? Ich denke, es ist etwas, was mal existierte, es war real, genau wie die Umstände und Situationen in der Geschichte, in denen sich die Menschen zu dieser Zeit befanden. Ist das jetzt schlimm?
    Die Sache ist doch die, dass auch Griechen bzw. genauso griechische Makedonier auch in dieser Region gelebt haben und leben und das im Laufe der Geschichte, im Zuge der Balkankriege, nach dem OR, diese Region, die ja kein Staatskonstrukt war zur jener Zeit, eben aufgeteilt bzw. auseinandergerissen wurde, ohne Rücksicht auf die Bevölkerungen, die dort schon sehr lange gelebt haben.

    Und das was Elvistemi oben gepostet hat, das stimmt doch, es ist wahr, das ist ein Teil der Geschichte.

    Und ihr heult jetzt wegen Leuten rum, die so ein Tattoo haben, die ein Teil dieser Geschichte sind, deren Vorfahren ein Teil dieser Geschichte sind. Wie beleidigt ihr seid, das ist ja witzig. Aber es ist eben auch wahr und Fakt, dass sehr viele Menschen, die jetzt dort in der Region leben, noch nicht so lange dort beheimatet sind. Deren Vorfahren haben einige Jahrhunderte in ganz anderen Gegenden gelebt. So hat sich das im Laufe der Geschichte und Wirren des Krieges etc. eben ergeben.

    Aber so zu tun, als hätten "Wir" nix mit der Geschichte am Hut, das ist ja absolut nicht richtig und wahr.

    Es gibt besseres, als dass "wir" uns im nationalistischen Wahn gegenseitig beschimpfen müssen.

    Wir könnten langsam mal anfangen gegenseitiges Verständnis zu entwickeln, anstatt immer mit dem Finger auf andere zu zeigen.
    Oder zu sagen, "ja aber wenn die das so machen und so sagen, dann will ich aber auch nicht , die sind böse" etc.

  2. #1772
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.241
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Aus welchen Beweggründen sich Leute so etwas als Tattoo stechen lassen ist eine Sache. Die andere Sache ist, gab es diese Region, so wie sie dargestellt wurde denn mal? Ich denke, es ist etwas, was mal existierte, es war real, genau wie die Umstände und Situationen in der Geschichte, in denen sich die Menschen zu dieser Zeit befanden. Ist das jetzt schlimm?
    Die Sache ist doch die, dass auch Griechen bzw. genauso griechische Makedonier auch in dieser Region gelebt haben und leben und das im Laufe der Geschichte, im Zuge der Balkankriege, nach dem OR, diese Region, die ja kein Staatskonstrukt war zur jener Zeit, eben aufgeteilt bzw. auseinandergerissen wurde, ohne Rücksicht auf die Bevölkerungen, die dort schon sehr lange gelebt haben.

    Und das was Elvistemi oben gepostet hat, das stimmt doch, es ist wahr, das ist ein Teil der Geschichte.

    Und ihr heult jetzt wegen Leuten rum, die so ein Tattoo haben, die ein Teil dieser Geschichte sind, deren Vorfahren ein Teil dieser Geschichte sind. Wie beleidigt ihr seid, das ist ja witzig. Aber es ist eben auch wahr und Fakt, dass sehr viele Menschen, die jetzt dort in der Region leben, noch nicht so lange dort beheimatet sind. Deren Vorfahren haben einige Jahrhunderte in ganz anderen Gegenden gelebt. So hat sich das im Laufe der Geschichte und Wirren des Krieges etc. eben ergeben.

    Aber so zu tun, als hätten "Wir" nix mit der Geschichte am Hut, das ist ja absolut nicht richtig und wahr.

    Es gibt besseres, als dass "wir" uns im nationalistischen Wahn gegenseitig beschimpfen müssen.

    Wir könnten langsam mal anfangen gegenseitiges Verständnis zu entwickeln, anstatt immer mit dem Finger auf andere zu zeigen.
    Oder zu sagen, "ja aber wenn die das so machen und so sagen, dann will ich aber auch nicht , die sind böse" etc.
    Eben, die Region gabs nie so.

  3. #1773

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Eben, die Region gabs nie so.
    Ti asxoleisai akoma me autous?

    Die Insel TACOC

    Solunka und Aleksandarususu

    Eamoboulgaroi

    Aristeroi hroes

    Metakcac...

  4. #1774
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.241
    Zitat Zitat von Sarantaporon Beitrag anzeigen

    Ixa Kefi

  5. #1775
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.850
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Eben, die Region gabs nie so.
    Ach echt. Wurde die Region dann nicht zwischen Bulgarien, Serbien und Griechenland aufgeteilt? Es war eben genau diese Region.

  6. #1776
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.434
    Kann sie machen das Land oder Staat gab es nie wirklich von daher.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ach echt. Wurde die Region dann nicht zwischen Bulgarien, Serbien und Griechenland aufgeteilt? Es war eben genau diese Region.
    Original liegt in Griechenland was Fyrov macht Interessiert niemanden und außerdem ist das eine Karte die so nie Existiert hat.

  7. #1777
    Avatar von Aetents

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Aus welchen Beweggründen sich Leute so etwas als Tattoo stechen lassen ist eine Sache. Die andere Sache ist, gab es diese Region, so wie sie dargestellt wurde denn mal? Ich denke, es ist etwas, was mal existierte, es war real, genau wie die Umstände und Situationen in der Geschichte, in denen sich die Menschen zu dieser Zeit befanden. Ist das jetzt schlimm?
    Die Sache ist doch die, dass auch Griechen bzw. genauso griechische Makedonier auch in dieser Region gelebt haben und leben und das im Laufe der Geschichte, im Zuge der Balkankriege, nach dem OR, diese Region, die ja kein Staatskonstrukt war zur jener Zeit, eben aufgeteilt bzw. auseinandergerissen wurde, ohne Rücksicht auf die Bevölkerungen, die dort schon sehr lange gelebt haben.

    Und das was Elvistemi oben gepostet hat, das stimmt doch, es ist wahr, das ist ein Teil der Geschichte.

    Und ihr heult jetzt wegen Leuten rum, die so ein Tattoo haben, die ein Teil dieser Geschichte sind, deren Vorfahren ein Teil dieser Geschichte sind. Wie beleidigt ihr seid, das ist ja witzig. Aber es ist eben auch wahr und Fakt, dass sehr viele Menschen, die jetzt dort in der Region leben, noch nicht so lange dort beheimatet sind. Deren Vorfahren haben einige Jahrhunderte in ganz anderen Gegenden gelebt. So hat sich das im Laufe der Geschichte und Wirren des Krieges etc. eben ergeben.

    Aber so zu tun, als hätten "Wir" nix mit der Geschichte am Hut, das ist ja absolut nicht richtig und wahr.

    Es gibt besseres, als dass "wir" uns im nationalistischen Wahn gegenseitig beschimpfen müssen.

    Wir könnten langsam mal anfangen gegenseitiges Verständnis zu entwickeln, anstatt immer mit dem Finger auf andere zu zeigen.
    Oder zu sagen, "ja aber wenn die das so machen und so sagen, dann will ich aber auch nicht , die sind böse" etc.

    Dieses Konstrukt das sich die Frau hat tättowieren lassen, hat so als Staat niemals existiert. Und ja im griechischen Makedonien wurden kleinasiatische Griechen und Pontusgriechen angesiedelt, jedoch bilden diese bei weitem nicht die Mehrheit unter der dort lebenden Bevölkerung noch titulieren sich diese als Makedonen. Zumindest habe ich nie einen kennengelernt der sich als was anderes ausgab als er ist....

  8. #1778
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.497
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Dieses Konstrukt das sich die Frau hat tättowieren lassen, hat so als Staat niemals existiert.
    Mit diesem Argument triffst du bei den nördlichen Nachbarn auf taube Ohren (Wie eig mit allen Argumenten) Aber diese sind felsenfest davon überzeugt, dass es so einen Staat gab. Ich weiß nicht in welchem Paralleluniversum diese leben aber sie glauben auf Teufel kaum raus daran.
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Und ja im griechischen Makedonien wurden kleinasiatische Griechen und Pontusgriechen angesiedelt, jedoch bilden diese bei weitem nicht die Mehrheit unter der dort lebenden Bevölkerung noch titulieren sich diese als Makedonen. Zumindest habe ich nie einen kennengelernt der sich als was anderes ausgab als er ist....
    Dieses Argument ist sowieso sowas von lächerlich, dass man sich eigentlich nur am Kopf fassen und fremdschämen kann. Wenn jetzt ein deutsches Ehepaar aus Leipzig (Osten) Nach Westdeutschland (sagen wir mal Dortmund) zieht, dort ein Kind bekommt und dieses Kind wächst 20 Jahre in Dortmund auf. Ist dieses Kind ein "Ossi" oder ein "Wessi"??

    Was der nördliche Nachbar gerne mal bewusst außer acht lässt ist, dass die Makedonen und die Pontus-Griechen und die kleinasiatischen Griechen die selbe Kultur und die selbe Sprache sprechen. Das wissen diese, darum sehen die rot, sobald diese von Pontus und kleinasitischen Griechen hören. Ihnen wurmt es ungemein, dass die "Prosfyges" und "Eingeplfanzten" wie diese verachtensweise von ein paar nationalistische Indiviuen hier betitelt werden, sich eher mit einem antiken Makedonen unterhalten und Gemeinsamkeiten finden würden, als mit ihnen selbst. Sie wissen, dass diese mehr mit den Serben,Kroaten,Bosnier, Russen etc gemeinsam haben als mit uns. Sie gehen sogar soweit und benutzen irgendwelche DNA Studien die beweisen sollen, dass diese Griechen sind (Aris Poulianos). Richtig gelesen, sie wollen beweisen dass sie das sind, was diese eigentlich vom ganzen Herzen hassen, nämlich Griechen. Daher sollten die Griechen sich auf sone sinnlosen Provokationen nicht einlassen und sich ihren Teil dabei denken. Denn wir alle wissen, dass absolut keiner diese als Nachfahren der Makedonen sieht, sondern als ehemalige Jugoslawen. Und bevor jetzt einer von diesen Knallköpfen aus der Ecke springt und auf deren über 100 Anerkennungen pocht als Republik Mazedonien, solltet ihr euch erstmal über das Selbstbestimmungsrecht der Völker informieren.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Selbst...er_V%C3%B6lker


    Im Grundegenommen könnten diese sich auch Lauchrepublik Kligonien nennen, die Anerkennung der übrigen Staaten würde dennoch folgen. Was aber die seriöse Wissenschaft von diesem Affenzirkus denkt wissen wir




    Von daher lasst diese Reden und gut ist. Dass man nachbarschaftliche Beziehungen aufbauen sollte, ist uns allen klar. Aber solange diese ünnötigen Provokationen nicht aufhören, ist dieses Ziel noch Lichtsjahre von unseren beiden Staaten entfernt. (Leider)

  9. #1779
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.850
    Ich wollte und habe nicht provoziert.
    Ich redete nicht vom antiken Makedonien, noch davon, das "wir" uns als die Nachfahren der antiken Makedonen bezeichnen.
    Ich hab nie erwähnt, das es zur Region zugehörig, einen Staat gab. Ich redete von der Region, vom Siedlungsraum.
    Ich sehe auchh nicht rot, wenn ich Pontos Griechen oder Kleinasiatische Griechen höre.
    Ich hasse Griechen nicht. Ich mag sie, (euch) Ich war vor ein paar Wochen in Griechenland, im makedonischen Teil.

  10. #1780
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    2.060
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ich wollte und habe nicht provoziert.
    Ich redete nicht vom antiken Makedonien, noch davon, das "wir" uns als die Nachfahren der antiken Makedonen bezeichnen.
    Ich hab nie erwähnt, das es zur Region zugehörig, einen Staat gab. Ich redete von der Region, vom Siedlungsraum.
    Ich sehe auchh nicht rot, wenn ich Pontos Griechen oder Kleinasiatische Griechen höre.
    Ich hasse Griechen nicht. Ich mag sie, (euch) Ich war vor ein paar Wochen in Griechenland, im makedonischen Teil.
    Hassen ist auch schwachsinn unter uns. Im Internet kriegt man manchmal echt aids bei hasserfüllten Tweets, aber im echten Leben würde man mit solchen Leuten safe gut auskommen.
    Wenn eine schöne Mazedonierin/Griechin einen Griechen/Mazedonier schöne Augen machen würde, würde keiner ihr einen Vortrag über das "wahre" Makedonien halten ( außer vielleicht Amphion).

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Mudi im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 13498
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:16
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  4. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 18:02