BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 179 von 283 ErsteErste ... 79129169175176177178179180181182183189229279 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.781 bis 1.790 von 2823

Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Lilith, 29.09.2014, 16:07 Uhr · 2.822 Antworten · 89.021 Aufrufe

  1. #1781
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    4.936
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ich wollte und habe nicht provoziert.
    Ich redete nicht vom antiken Makedonien, noch davon, das "wir" uns als die Nachfahren der antiken Makedonen bezeichnen.
    Ich hab nie erwähnt, das es zur Region zugehörig, einen Staat gab. Ich redete von der Region, vom Siedlungsraum.
    Ich sehe auchh nicht rot, wenn ich Pontos Griechen oder Kleinasiatische Griechen höre.
    Ich hasse Griechen nicht. Ich mag sie, (euch) Ich war vor ein paar Wochen in Griechenland, im makedonischen Teil.

    Korrektes Statement. Danke dafür

  2. #1782
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.489
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ich wollte und habe nicht provoziert.
    Ich redete nicht vom antiken Makedonien, noch davon, das "wir" uns als die Nachfahren der antiken Makedonen bezeichnen.
    Ich hab nie erwähnt, das es zur Region zugehörig, einen Staat gab. Ich redete von der Region, vom Siedlungsraum.
    Ich sehe auchh nicht rot, wenn ich Pontos Griechen oder Kleinasiatische Griechen höre.
    Ich hasse Griechen nicht. Ich mag sie, (euch) Ich war vor ein paar Wochen in Griechenland, im makedonischen Teil.

    Nichts für ungut, du bist aber ne Ausnahme aus deinem Lager. Wenn die Hälfte so denken würde wie du, könnte man sicherlich ein Kompromiss finden. Leider denken viele eher wie dieser Makedonsko und Zoran. Und mit soner Einstellung kann man auf keinen Nenner kommen.

  3. #1783
    Avatar von Aetents

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ich wollte und habe nicht provoziert.
    Ich redete nicht vom antiken Makedonien, noch davon, das "wir" uns als die Nachfahren der antiken Makedonen bezeichnen.
    Ich hab nie erwähnt, das es zur Region zugehörig, einen Staat gab. Ich redete von der Region, vom Siedlungsraum.
    Ich sehe auchh nicht rot, wenn ich Pontos Griechen oder Kleinasiatische Griechen höre.
    Ich hasse Griechen nicht. Ich mag sie, (euch) Ich war vor ein paar Wochen in Griechenland, im makedonischen Teil.
    Wir mögen dich auch sehr Lub

  4. #1784
    Avatar von Hyperion

    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    375
    Zitat Zitat von Lakedaemon Beitrag anzeigen
    Nichts für ungut, du bist aber ne Ausnahme aus deinem Lager. Wenn die Hälfte so denken würde wie du, könnte man sicherlich ein Kompromiss finden. Leider denken viele eher wie dieser Makedonsko und Zoran. Und mit soner Einstellung kann man auf keinen Nenner kommen.
    Man muss auch nicht auf einen Nennen kommen um sich zu verstehen. Im übrigen denke ich genau gleich wie Lubenica also ist er keine Minderheit. Wir reden auch die ganze Zeit davon das wir alle irgendwo Verwandtschaft hegen aber darauf geht keiner ein, warum auch immer

  5. #1785
    Avatar von Čento

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.178
    Zitat Zitat von Lakedaemon Beitrag anzeigen
    Nichts für ungut, du bist aber ne Ausnahme aus deinem Lager. Wenn die Hälfte so denken würde wie du, könnte man sicherlich ein Kompromiss finden. Leider denken viele eher wie dieser Makedonsko und Zoran. Und mit soner Einstellung kann man auf keinen Nenner kommen.
    Kompromisse wird es erst geben, wenn beide Seiten Einsicht zeigen. Genauso lächerlich ist es auch von eurer Seite, euch an die Brust zu klopfen und den 300'000 BC hellenic Macedonian rauszuhängen. Der Bevölkerungsaustausch ist nicht zu verharmlosen, denn der "slawische" Faktor wurde bewusst unterdrückt, und das mit Erfolg. Genial eigentlich. Die ethnischen Säuberungen und Repressalien vor dem ersten Weltkrieg an slawische Mazedonier im gr. Makedonien, so wie während des Bürgerkriegs 1946-1949, solltet ihr mit Einsicht zugeben. Ihr wolltet wieder ein "reines" hellenisches Makedonien, entweder Assimilitation oder den Tod. Die slaw. Mazedonier im gr. Makedonien können nicht mal ohne Angst ihre Sprache sprechen. Das ist die traurige Geschichte der slawischen Mazedonier in gr. Makedonien. Manche behalten noch ihre Sitten, manche sind größere Griechen als die Griechen selber. Wie auch immer, wir Mazedonier haben genug Verräter.

    Genauso lächerlich ist die Antikisierung der Regierung Gruevskis. Wenn ich Straßen sehe die nach irgendwelchen makedonischen Königen sehe, kann ich mich einfach nicht mit ihnen identifizieren. Der Kitsch - einfach lächerlich, und damit spreche ich für die Mehrheit der Mazedonier. Aber was soll man machen, es gibt keine politischen Alternativen. Meiner Meinung nach sollte sich die mazedonische Geschichtsschreibung auf ihren slawischen Geist konzentrieren, auf die gelehrten Naum von Ohrid sowie Klement, bis hin zu den "Ilindenci", also die Revolutionäre der VMRO, vor und dem Ilinden Aufstand. Das ist unsere Geschichte, und dort ist das mazedonische Erwachen klar sichtbar mit Fakten und Belegen. Aber auch dort gibt es kontroverse Persönlichkeiten, die probulgarisch waren zB. Anstatt sich näher damit zu befassen, macht man irgendwelche antike Statuen und benennt Straßen nach makedonischen Königen um, mit denen sich die Mehrheit nicht identifizieren kann.

    Mazedonien braucht keine Türkei. Mazedonien braucht Stabilität und gute Beziehungen zu den Nachbarstaaten, und das geschieht erst, wenn man sich mit Griechenland einsichtig zeigt und realistische Kompromisse macht. Eure hellenischen Könige wollen wir nicht. Wir wollen als eigenständiges Volk angenommen und anerkannt werden, die zwar nicht die direkten Söhne Alexanders sind, aber auch Anspruch haben, sich als Nachfahren der antiken Bevölkerungsgruppen zu sehen.

    Wir sind kulturell näher als man denkt. Im echten Leben hatte ich noch keine Probleme mit Griechen, auch wenn ich nur einen bisher kennengelernt habe. Wie die Mazedonier euch hassen zeigen wir am besten im Sommer an den Stränden von Chalkidiki

  6. #1786
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.899
    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    kompromisse wird es erst geben, wenn beide seiten einsicht zeigen. Genauso lächerlich ist es auch von eurer seite, euch an die brust zu klopfen und den 300'000 bc hellenic macedonian rauszuhängen. Der bevölkerungsaustausch ist nicht zu verharmlosen, denn der "slawische" faktor wurde bewusst unterdrückt, und das mit erfolg. Genial eigentlich. Die ethnischen säuberungen und repressalien vor dem ersten weltkrieg an slawische mazedonier im gr. Makedonien, so wie während des bürgerkriegs 1946-1949, solltet ihr mit einsicht zugeben. Ihr wolltet wieder ein "reines" hellenisches makedonien, entweder assimilitation oder den tod. Die slaw. Mazedonier im gr. Makedonien können nicht mal ohne angst ihre sprache sprechen. Das ist die traurige geschichte der slawischen mazedonier in gr. Makedonien. Manche behalten noch ihre sitten, manche sind größere griechen als die griechen selber. Wie auch immer, wir mazedonier haben genug verräter.

    genauso lächerlich ist die antikisierung der regierung gruevskis. Wenn ich straßen sehe die nach irgendwelchen makedonischen königen sehe, kann ich mich einfach nicht mit ihnen identifizieren. Der kitsch - einfach lächerlich, und damit spreche ich für die mehrheit der mazedonier. aber was soll man machen, es gibt keine politischen alternativen. Meiner meinung nach sollte sich die mazedonische geschichtsschreibung auf ihren slawischen geist konzentrieren, auf die gelehrten naum von ohrid sowie klement, bis hin zu den "ilindenci", also die revolutionäre der vmro, vor und dem ilinden aufstand. Das ist unsere geschichte, und dort ist das mazedonische erwachen klar sichtbar mit fakten und belegen. Aber auch dort gibt es kontroverse persönlichkeiten, die probulgarisch waren zb. Anstatt sich näher damit zu befassen, macht man irgendwelche antike statuen und benennt straßen nach makedonischen königen um, mit denen sich die mehrheit nicht identifizieren kann.

    Mazedonien braucht keine türkei. Mazedonien braucht stabilität und gute beziehungen zu den nachbarstaaten, und das geschieht erst, wenn man sich mit griechenland einsichtig zeigt und realistische kompromisse macht. Eure hellenischen könige wollen wir nicht. Wir wollen als eigenständiges volk angenommen und anerkannt werden, die zwar nicht die direkten söhne alexanders sind, aber auch anspruch haben, sich als nachfahren der antiken bevölkerungsgruppen zu sehen.

    Wir sind kulturell näher als man denkt. Im echten leben hatte ich noch keine probleme mit griechen, auch wenn ich nur einen bisher kennengelernt habe. Wie die mazedonier euch hassen zeigen wir am besten im sommer an den stränden von chalkidiki :d


    Тодор Паница:
    Сандански, по потекло од Пиринска Македонија, им припаѓаше на таканаречените словеногласни Македонци. Тој тврдеше дека како што се ослободија од турскиот јарем грчката нација, српската и бугарската, дојде часот да се ослободи и македонската нација. За да Македонија стане цела и сосем независна држава, Сандански проповедаше дека сите жители, без исклучок, не се ниту Бугари, ниту Грци, ниту Куцовласи, макар и да зборуваат на македонски славјански дијалект како и самиот тој, или на грчки, или на куцовлашки идиом, сите жители на Македонија се чисти Македонци, потомци на античките Македонци на Филип ii и на Александар...

    Поздрав

  7. #1787
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    4.740
    Wem es in Makedonien nicht gefällt kann gerne nach Griechenland auswandern.

  8. #1788
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.489
    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    Kompromisse wird es erst geben, wenn beide Seiten Einsicht zeigen. Genauso lächerlich ist es auch von eurer Seite, euch an die Brust zu klopfen und den 300'000 BC hellenic Macedonian rauszuhängen.
    Würde keine Sau machen, wenn man uns nicht unseren Identität absprechen würde. Man versucht nur anhand von Beweisen zu zeigen das man das nicht ohne Grund das ist was man ist.

    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    Der Bevölkerungsaustausch ist nicht zu verharmlosen, denn der "slawische" Faktor wurde bewusst unterdrückt, und das mit Erfolg. Genial eigentlich.
    Der Bevölkerungsaustausch ist nicht auf den Mist Griechenlands gewachsen, sondern auf den Krieg indem alle Parteien beteiligt waren. Auch Griechen mussten überall ihre Heimat aufgeben und umsiedeln egal ob die heutige Türkei, Bulgarien oder eben das ehemalige Jugoslawien.

    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    Die ethnischen Säuberungen und Repressalien vor dem ersten Weltkrieg an slawische Mazedonier im gr. Makedonien, so wie während des Bürgerkriegs 1946-1949, solltet ihr mit Einsicht zugeben.
    Säuberungen und Repressalien gabs erstens zu dieser Zeit überall und zweitens weiß ich nichts explizites davon was du da genau meinst. Hast doch sicherlich eine Quelle. Das gleiche haben übrigens Bulgaren auch mit uns gemacht (Und ich werfe euch mal mit ihnen in einen Topf) Und davon mal ab, im griechischen Bürgerkrieg wurden nicht gezielt slawische Mazedonier depotiert sondern griechische Kinder. Dieser Mist ist wiederrum auf die Kommunisten gewachsen. Sicherlich gab es auch Menschen vor Ort die sicherlich für das standen, was ihr hier uns erzählt. Die Wahrheit ist jedoch das die meisten griechische Kinder waren und ihre Heimat verlassen mussten in andere kommunistische Länder (größtenteils Jugoslawien) Von daher kann man eure Ansprüche nicht ganz von der Hand legen, wenn man nach DNA etc geht.
    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    Ihr wolltet wieder ein "reines" hellenisches Makedonien, entweder Assimilitation oder den Tod. Die slaw. Mazedonier im gr. Makedonien können nicht mal ohne Angst ihre Sprache sprechen. Das ist die traurige Geschichte der slawischen Mazedonier in gr. Makedonien. Manche behalten noch ihre Sitten, manche sind größere Griechen als die Griechen selber. Wie auch immer, wir Mazedonier haben genug Verräter.
    Jetzt übertreibst du aber. Man weiß nicht umsonst das die slavophonen Griechen existieren. Es gibt sicherlich auch welche die sich mit euch identifizieren, aber ich rede mal jetzt nur von mir selbst und ich muss dazu sagen, dass alle slavophonen Griechen die ich kenne die aus Edessa sind, sich überhaupt nicht mit euch identifizieren wollen. Sie können zwar das slawische Idiom sprechen und stehen sogar dazu, aber wirklich als slawische Mazedonier wollen die sich nicht sehen und sehen das als Beleidigung. Eine von dennen die ich kenne hat aber dennoch was gemeinsam mit euch, sie kann genauso wenig die Pontier ausstehen wie ihr Meistens sind diese slavophonen Griechen sogar die, die radikalere Ansichten haben als der normale Grieche
    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    Genauso lächerlich ist die Antikisierung der Regierung Gruevskis. Wenn ich Straßen sehe die nach irgendwelchen makedonischen Königen sehe, kann ich mich einfach nicht mit ihnen identifizieren. Der Kitsch - einfach lächerlich, und damit spreche ich für die Mehrheit der Mazedonier. Aber was soll man machen, es gibt keine politischen Alternativen.
    Naja das mit den politischen Alternativen ist bei uns nicht anders, ist aber jetzt ein anderes Thema. Ich selber habe nicht viel vom Antikisierungswahn gesehen da ich nur auf der Durchreise bin. Aber was mir aufgefallen ist, dass man jede 3 Km darauf hingewiesen wird, das man sich auf der "Macedonian Road of Alexander the Great" befindet
    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sollte sich die mazedonische Geschichtsschreibung auf ihren slawischen Geist konzentrieren, auf die gelehrten Naum von Ohrid sowie Klement, bis hin zu den "Ilindenci", also die Revolutionäre der VMRO, vor und dem Ilinden Aufstand. Das ist unsere Geschichte, und dort ist das mazedonische Erwachen klar sichtbar mit Fakten und Belegen.
    Hat keiner was auszusetzen und da die Region auch nunmal zum historische Makedonien gehört teilweise, kann ich und sicherlich viele Griechen sich damit anfreunden, dass ihr euch als Mazedonier sieht. Man muss halt klar unterscheiden können, dass ist das wichtigste.
    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    Aber auch dort gibt es kontroverse Persönlichkeiten, die probulgarisch waren zB. Anstatt sich näher damit zu befassen, macht man irgendwelche antike Statuen und benennt Straßen nach makedonischen Königen um, mit denen sich die Mehrheit nicht identifizieren kann.
    Hab irgendwo mal ein Video von einem Politiker gesehen eurerseits, der meinte, dass Griechenland sofort geblockt hat und Mazedonien nicht seine Zeit gegeben hat nach der Unabhängigkeit, seine Differenzen bezüglich der ethnischen Frage zu klären bzw zu lösen und man sofort aus Trotz sich auf dieses Pferd der Antike draufgesetzt hat. Wenn das stimmen sollte, hat man teilweise auch selber Schuld aus GR Seite.
    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    Mazedonien braucht keine Türkei. Mazedonien braucht Stabilität und gute Beziehungen zu den Nachbarstaaten, und das geschieht erst, wenn man sich mit Griechenland einsichtig zeigt und realistische Kompromisse macht.


    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    Eure hellenischen Könige wollen wir nicht. Wir wollen als eigenständiges Volk angenommen und anerkannt werden, die zwar nicht die direkten Söhne Alexanders sind, aber auch Anspruch haben, sich als Nachfahren der antiken Bevölkerungsgruppen zu sehen.
    Ich kann zwar nicht für alle reden, da aber gerade die Situation von beiden Seiten eh angeheizt ist, kann man was dieses Thema angeht, schlecht auf einen Nenner kommen. Sollten aber die ersten Weichen gelegt werden, um eine Annäherung zu gewährleisten, kann es sicherlich auch Kompromisse geben die beide Seiten befriedigt.

    Zitat Zitat von Čento Beitrag anzeigen
    Wir sind kulturell näher als man denkt. Im echten Leben hatte ich noch keine Probleme mit Griechen, auch wenn ich nur einen bisher kennengelernt habe. Wie die Mazedonier euch hassen zeigen wir am besten im Sommer an den Stränden von Chalkidiki
    Habe diesen Sommer auch mit einigen von euch Beach Volley gespielt und es hat sogar Spass gemacht. Als meine Leute und ich erfahren haben, dass diese aus "Macedonia" kommen wie sie selber sagten, sind wir ihnen auch nicht an die Gurgel gegangen und haben weiter zusammen gespielt und Spass gehabt. Mag ja auch alles Stimmen was du hier sagst, ich beziehe mich aber größtenteils auf das Forum hier und nicht auf die richtigen Menschen. Den meisten ist das sicherlich egal, die haben weitaus andere Sorgen

  9. #1789
    Avatar von Hyperion

    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    375
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Тодор Паница:
    Сандански, по потекло од Пиринска Македонија, им припаѓаше на таканаречените словеногласни Македонци. Тој тврдеше дека како што се ослободија од турскиот јарем грчката нација, српската и бугарската, дојде часот да се ослободи и македонската нација. За да Македонија стане цела и сосем независна држава, Сандански проповедаше дека сите жители, без исклучок, не се ниту Бугари, ниту Грци, ниту Куцовласи, макар и да зборуваат на македонски славјански дијалект како и самиот тој, или на грчки, или на куцовлашки идиом, сите жители на Македонија се чисти Македонци, потомци на античките Македонци на Филип ii и на Александар...

    Поздрав
    Woher hast du diese Quelle bezogen?

  10. #1790
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.899
    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Woher hast du diese Quelle bezogen?
    Елефтериос Ставридис, "Зад кулисите на КПГ", Атина 1953, 214

    Pozdrav

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Mudi im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 13498
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:16
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  4. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 18:02