BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 184 von 286 ErsteErste ... 84134174180181182183184185186187188194234284 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.831 bis 1.840 von 2854

Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Lilith, 29.09.2014, 16:07 Uhr · 2.853 Antworten · 90.527 Aufrufe

  1. #1831
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    11.185
    Eure Probleme hätte ich gerne, liebe Makedonec und Ellinon...

  2. #1832
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.030
    liebe Ellinon?

  3. #1833

    Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von Makedonec do Koska Beitrag anzeigen
    Slawischen Sprachgruppe Das Volk der Republik Makedonien sind die indigenen Nachfahren der antiken Makedonen, das beweist die Anthropologie. Was die Neugriechen nicht verstehen können, bzw. wollen ist, dass die antiken Makedonen in der Antike zwar hellenisiert wurden, Jahrhunderte später aber durch die Slawenwanderung slawisiert wurden, deshalb sprechen wir Makedonen einen slawische Sprache, und haben zum Teil slawische Namen. Denn bis 1930 unterschieden die Griechen sich von uns Makedonen

    Bis 1930 gab es für Griechenland mazedonisch und Mazedonier - Pelagon.de :: Nachrichten aus Makedonien / News from Macedonia
    Warum hat der Alexander dann die hellenische Kultur bis nach Indien verbreitet und nicht makedonische wenn die Makedonen doch so sehr wussten das sie ein eigenes Volk waren? Vor allem warum hat er die restlichen griechischen Stadtstaaten nicht unterjocht?

  4. #1834
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.030
    Zitat Zitat von Miro2 Beitrag anzeigen
    Warum hat der Alexander dann die hellenische Kultur bis nach Indien verbreitet und nicht makedonische wenn die Makedonen doch so sehr wussten das sie ein eigenes Volk waren?

    weil Banane.

  5. #1835
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.092
    Zitat Zitat von Miro2 Beitrag anzeigen
    Warum hat der Alexander dann die hellenische Kultur bis nach Indien verbreitet und nicht makedonische wenn die Makedonen doch so sehr wussten das sie ein eigenes Volk waren? Vor allem warum hat er die restlichen griechischen Stadtstaaten nicht unterjocht?
    Die meisten Mazedöner haben zurzeit ihre Argumente geändert, früher hieß es noch Antike Makedonen haben nix mit den Griechen gemeinsam. Hatte sogar eine eigene mysteriöse Sprache usw.

    Jetzt wird gesagt ja die antiken Makedonen waren schon immer ne eigene Ethnie die aber Hellenesiert wurden, danach romaniseirt und ab dem 7 Jahrhundert wurden sie Slawisiert und das sind nun jetzt die Mazedonen.
    Also das die ihre Kultur jede 500-1000 Jahre ändern wie andere ihr Unterwäsche

  6. #1836

    Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Die meisten Mazedöner haben zurzeit ihre Argumente geändert, früher hieß es noch Antike Makedonen haben nix mit den Griechen gemeinsam. Hatte sogar eine eigene mysteriöse Sprache usw.

    Jetzt wird gesagt ja die antiken Makedonen waren schon immer ne eigene Ethnie die aber Hellenesiert wurden, danach romaniseirt und ab dem 7 Jahrhundert wurden sie Slawisiert und das sind nun jetzt die Mazedonen.
    Also das die ihre Kultur jede 500-1000 Jahre ändern wie andere ihr Unterwäsche
    das die Slawen im 7. Jahrhundert bis Südgriechenland vorgedrungen sind das stimmt, viele Griechen wurden sogar slawisiert das stimmt auch, das viele Slawen die griechische Kultur und später unter Byzanz ihre Religion angenommen haben das weiss ich auch, aber das Makedonen ein eigenes Volk waren ist mir neu deswegen fragte ich ihn nach seiner Logik.

    220px-Balkans650.jpg
    Slawen auf dem Balkan im 7.Jahrhundert


    Wie ich weiss gab es in der Antike kein einheitliches Griechenland sondern mehrere griechische Stadtstaaten, zB Sparta, Athen oder auch Makedonien.

  7. #1837
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.577
    Zitat Zitat von Miro2 Beitrag anzeigen
    Warum hat der Alexander dann die hellenische Kultur bis nach Indien verbreitet und nicht makedonische wenn die Makedonen doch so sehr wussten das sie ein eigenes Volk waren? Vor allem warum hat er die restlichen griechischen Stadtstaaten nicht unterjocht?
    Weil wir zB auch heute noch die Kultur die am bekanntesten ist verbreiten, wenn wir andere Völker erobern.


    wie auch Türken, wenn sie Syrien erobern Englisch verbreiten. Logisch oder?

  8. #1838
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    11.185
    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen
    liebe Ellinon?
    Ich hasse Google Übersetzer.

  9. #1839
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.030
    Zitat Zitat von Miro2 Beitrag anzeigen
    das die Slawen im 7. Jahrhundert bis Südgriechenland vorgedrungen sind das stimmt, viele Griechen wurden sogar slawisiert das stimmt auch, das viele Slawen die griechische Kultur und später unter Byzanz ihre Religion angenommen haben das weiss ich auch, aber das Makedonen ein eigenes Volk waren ist mir neu deswegen fragte ich ihn nach seiner Logik.

    220px-Balkans650.jpg
    Slawen auf dem Balkan im 7.Jahrhundert


    Wie ich weiss gab es in der Antike kein einheitliches Griechenland sondern mehrere griechische Stadtstaaten, zB Sparta, Athen oder auch Makedonien.
    Die meisten Slawen wurden im 8 Jahrhundert von den Byzantinern aus Griechenland mit Gewalt nach zentral-Anatolien umgesiedelt. Die zahl der Slawen war in Griechenland auch sehr viel kleiner als in dem übrigem Balkan. Ab dem 8 Jahrhundert kamen auch Griechen aus Süd-italien und Kleinasien nach Griechenland zurück.(vor allem wegen den territorialen Verlusten des Byzantinischen reichs)


    https://en.wikipedia.org/wiki/South_...with_Byzantium
    In 782–784, general Staurakios campaigned from Thessaloniki, south to Thessaly and into the Peloponnese.[44] He captured many Slavs and transferred them elsewhere, mostly Anatolia (these Slavs were dubbed Slavesians).[25]Apart from military expeditions against Slavs, the re-Hellenization process begun under Nicephorus I involved (often forcible) transfer of peoples.[48]Many Slavs were moved to other parts of the empire, such as Anatolia.[49]In return, many Greeks from Sicily and Asia Minor were brought to the interior of Greece, to increase the number of defenders at the Emperor's disposal and dilute the concentration of Slavs.[46] As more of the peripheral territories of the Byzantine Empire were lost in the following centuries, e.g., Sicily, southern Italy and Asia Minor, their Greek-speakers made their own way back to Greece. That the re-Hellenization of Greece through population transfers was successful suggests Slavs found themselves in the midst of many Greeks.[19] It is doubtful that such large number could have been transplanted into Greece in the 9th century; thus there surely had been many Greeks remaining in Greece and continuing to speak Greek throughout the period of Slavic occupation.[19]The success of re-Hellenization also suggests the number of Slavs in Greece was far smaller than the numbers found in the former Yugoslavia and Bulgaria.[19] By the end of the 9th century most of Greece was culturally and administratively Greek again.

  10. #1840

    Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen
    Die meisten Slawen wurden im 8 Jahrhundert von den Byzantinern aus Griechenland mit Gewalt nach zentral-Anatolien umgesiedelt. Die zahl der Slawen war in Griechenland auch sehr viel kleiner als in dem übrigem Balkan. Ab dem 8 Jahrhundert kamen auch Griechen aus Süd-italien und Kleinasien nach Griechenland zurück.(vor allem wegen den territorialen Verlusten des Byzantinischen reichs)


    https://en.wikipedia.org/wiki/South_...with_Byzantium
    Spätestens im 9. Jahrhundert wurden Slawen von Byzanz aus christianisiert, Orthodoxe Slawen wurde so auch eine eigene Schrift von zwei griechischen Brüdern aus Makedonien erteilt die dem griechischen ähnelte. Welches Volk wirklich slawisiert wurde und die nicht slawischen Ursprung sind waren die Bulgaren, damals Tartaren. Heute zählen sie zu den slawischen Völkern, auch sprachlich. Mit Mazedoniern das wäre mir neu. Was man jedoch nicht ausschliessen darf, sicherlich wurden viele Hellen bzw Makedonen slawisiert. In Makedonien siedelten sich deutlich mehr Slawen an als im restlichen Griechenland. daher, das heutige slawische Mazedonier viele ursprünglich Hellenen bzw Makedonen waren, dass lässt sich nicht ausschliessen. Die meisten jedoch sind vom Ursprung ethnische Bulgaren oder Serben.

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Mudi im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 13498
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:16
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  4. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 18:02