BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 191 von 286 ErsteErste ... 91141181187188189190191192193194195201241 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.901 bis 1.910 von 2854

Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Lilith, 29.09.2014, 16:07 Uhr · 2.853 Antworten · 90.080 Aufrufe

  1. #1901
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.083
    Zitat Zitat von Makedonec do Koska Beitrag anzeigen
    Ja genau, ein zwangsumgesiedelter Pseudomakedone erklärt Erkläre uns lieber wo deine Vorfahren waren als wir ethnischen Makedonen Makedonien von den Osmanen befreit haben?

    Riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiichtig, in Türkiye

    - - - Aktualisiert - - -




    Echt? Wie viele Zwangsumsiedlungen gab es denn? Scheiße was, wenn man sich ins eigene Knie schießt



    Ihr habt einen Kurac befreit

    Eure Befreiungsorganisation war eine Bulgarische , die sich als Bulgaren sahen. Hab dir schon oft Geschrieben als was sich Delchev und die anderen sahen. Kannst ja weiterhin ignorieren.

    Sei froh das die Bulgaren eure Brüder , die Serben und die Griechen den Balkan von den Osmanen befreit haben. Sogar die Albaner haben mehr gemacht. Ihr habt euch wie immer schön rausgehalten.

    Ich frag mich immer noch wieso die Mazedöner sich net gegen die Jugoslawen gewährt haben nach dem Balkankriegen 1912, wenn sie doch so Freiheitsstrebend waren.

    Nö schön die Hosen runtergelassen

    Ps Die Vorfahren meiner Mutter stammen aus Thasos und waren immer schon da, wenn dann bin ich nur zu 50% Importware

  2. #1902
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.409
    Zitat Zitat von Makedonec do Koska Beitrag anzeigen
    Ja genau, ein zwangsumgesiedelter Pseudomakedone erklärt Erkläre uns lieber wo deine Vorfahren waren als wir ethnischen Makedonen Makedonien von den Osmanen befreit haben?

    Riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiichtig, in Türkiye

    - - - Aktualisiert - - -




    Echt? Wie viele Zwangsumsiedlungen gab es denn? Scheiße was, wenn man sich ins eigene Knie schießt
    Mit der Behauptung schießt du die doch ständig ins Knie, wir hätten euch zwangsumgesiedelt. Du willst doch ne zweite hier suggerieren.

    ja mei, hätte man lieber nicht griechisches Staatsgebiet an das kommunistische Jugoslawien angliedern wollen. Blöd gelaufen mit euerem Verrat.

  3. #1903

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Ihr habt einen Kurac befreit

    Eure Befreiungsorganisation war eine Bulgarische , die sich als Bulgaren sahen. Hab dir schon oft Geschrieben als was sich Delchev und die anderen sahen. Kannst ja weiterhin ignorieren.

    Sei froh das die Bulgaren eure Brüder , die Serben und die Griechen den Balkan von den Osmanen befreit haben. Sogar die Albaner haben mehr gemacht. Ihr habt euch wie immer schön rausgehalten.

    Ich frag mich immer noch wieso die Mazedöner sich net gegen die Jugoslawen gewährt haben nach dem Balkankriegen 1912, wenn sie doch so Freiheitsstrebend waren.

    Nö schön die Hosen runtergelassen

    Ps Die Vorfahren meiner Mutter stammen aus Thasos und waren immer schon da, wenn dann bin ich nur zu 50% Importware
    Paokaras, genieß deine Heimat Tacoc und spar Dir doch die Mühe

    Die Kinder der Blumen und der Sonne sind halt so wie sie sind. Schau, im Jahre 1903 wurden auch schon (für die damalige Zeit ziemlich hochauflösende) Fotos von Delchevskis Begräbnis gemacht, laut Informationsquelle pelagon.de und wie Ihre Blogs alle heißen.

    Bulgaren.jpg


    Im Jahre 1903 gab es auch schon coole Videokameras die das alles dokumentiert haben.



    Lauter lebendig gewordene Aleksandarususus und Solunkas, jedoch verdächtig bulgarophil

  4. #1904
    Avatar von Aetents

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.358
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das muss eine Fälschung sein.

    Was sagt "Er" denn?
    "gesegnet seien die Götter das ich als Grieche geboren bin...."

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Makedonec do Koska Beitrag anzeigen
    Lieber ein Hobbyhistoriker als ein zwangsumgesiedelter Pseudomakedone. Und das sind keine Theorien mein kleiner Türke, vielleicht solltest du auch mal zur Abwechslung ein Buch in Hand nehmen anstatt alles aus Wikipedia zu zitieren.

    - - - Aktualisiert - - -






    Welche Identitätskrise? Ah so, du meinst die, die unseren südlichen Nachbarn uns Makedonen vergebens einreden wollen

    - - - Aktualisiert - - -





    Ich kann es dir ja auf türkisch übersetzen, vielleicht verstehst du den Text dann besser?


    War mir klar dass du das andere außer Acht lässt, warum wohl nur


    Bis 1930 war es normal, dass Griechenland die in Mazedonien gesprochene Sprache “mazedonisch” und die Menschen als “Mazedonier” bezeichnet hat.Diesen Sachverhalt wollte nun Mihail Barak nachgehen und hat interessante Literaturquellen von Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jhds. gefunden, welche diese These zu bestätigen scheinen:
    1. “Martyrs’ and Heroes’ Blood” von John Dragmounis. Dragmounis schreibt, dass “mazedonisch” die richtige Bezeichnung für die Sprache ist, und nicht, wie die Bulgaren behaupten, und wie auch er sagt, fälschlicherweise als “bulgarisch” bezeichnet wurde.

    2. Auszug aus den Briefen von Pavlos Melas an seine Frau aus dem Jahr 1964 (Athen), S. 242:
    “Lirsas übersetze emotional und laut, [...] Kosta sprach auf mazedonisch. Der Lehrer forderte die Schüler auf etwas zu singen. Wir konnten nicht sagen, ob die Sprache mazedonisch oder griechisch war. Alle Schüler wussten wie Sie zu lesen und zu schreiben hatten (griechisch), nur fast keiner konnte es sprechen. [...] Ich lernte einige mazedonische Worte, die ich den Frauen und Müttern sagte, was diese sehr erfreute”.


    3. In dem Buch “When I was a boy in Greece” aus dem Jahr 1913 erzählt George Dimitrious die schweren Lebensumstände unter der osmanischen Herrschaft und die Organisation der lokalen Bevölkerung. In Kapitel 11, S. 132 schreibt er:
    „Sie sind weder Türken, noch Griechen, wir bezeichnen sie als Bulgaren, jedoch ist ihre Sprache nicht bulgarisch, sondern ein makedonischer Dialekt, und ich fand wundervolle Menschen unter Ihnen, ehrlich, gastfreundlich und herzlich.”


    4. Stratus Mirivilis schreibt in seinem Roman “Life In the Tomb ” (1924) über seine Erfahrungen aus dem ersten Weltkrieg, in dem Griechenland gegen Bulgarien kämpfte. In einer Szene beschreibt er eine “slawophone” Familie, die an der griechischen Nordgrenze Griechenlands lebt: “Sie wollte nicht Bulgarin, Serbin oder Griechin genannt werden. Einfach nur orthodoxe Makedonierin”.


    In der folgenden Auflage 1936 lässt er jedoch diese Szene aus, da er es nicht mehr für “politisch korrekt” hält, nimmt jedoch in der Fußnote Stellung (Fußnote 40.) “Ab diesem Moment war es in Griechenland politisch nicht mehr korrekt bzw. nicht erwünscht, dass die sog. “slawophonen” Menschen als “Mazedonier” und ihre Sprache als “mazedonisch” bezeichnet werden.

    Wie wärs wenn du antworten würdest statt billigst wieder abzulenken, also nochmal. Willst du uns damit sagen das ihr nun Yunans seid?

    Und schließlich, die Sprache ist nicht bulgarisch, sondern eine Mischung aus slawisch und griechisch. Es ist nicht bulgarisch, bulgarisch gibt es noch nicht einmal in Bulgarien. Die Städte in Mazedonien sind klar griechisch, die Menschen griechisch, die Geschichte des Landes griechisch, und das Land auch griechisch

  5. #1905
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.881
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    "gesegnet seien die Götter das ich als Grieche geboren bin...."

    -
    Hat er das wirklich gesagt? War das nicht im Oliver Stone Film nur so? Das heißt, er war kein Makedone, sondern Grieche?
    Ich bin jetzt irritiert.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    ja mei, hätte man lieber nicht griechisches Staatsgebiet an das kommunistische Jugoslawien angliedern wollen. Blöd gelaufen mit euerem Verrat.
    Das war ein wenig komplizierter. Es haben ja eben auch griechische Kommis und Demokraten gegen die Royalisten gekämpft und hätten die Briten und die Amis nicht interveniert, dann wäre die ganze Geschichte ein wenig anders verlaufen.

    Letztendlich ist es aber so gewesen, dass auch Griechen Teil dieser Bewegung waren. Deshalb kann man nicht von einem "Wir" gegen "Euch" sprechen oder "Ihr" gegen "Uns". Verstehst du?

  6. #1906
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.409
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Hat er das wirklich gesagt? War das nicht im Oliver Stone Film nur so? Das heißt, er war kein Makedone, sondern Grieche?
    Ich bin jetzt irritiert.

    - - - Aktualisiert - - -



    Das war ein wenig komplizierter. Es haben ja eben auch griechische Kommis und Demokraten gegen die Royalisten gekämpft und hätten die Briten und die Amis nicht interveniert, dann wäre die ganze Geschichte ein wenig anders verlaufen.

    Letztendlich ist es aber so gewesen, dass auch Griechen Teil dieser Bewegung waren. Deshalb kann man nicht von einem "Wir" gegen "Euch" sprechen oder "Ihr" gegen "Uns". Verstehst du?


    Wer hatte eigentlich die saublöde Idee, alle griechischen Stämme mit einem Namen zu belegen?



    So hätte sich jeder picken können wozu er gerade Laune hätte.

  7. #1907
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.083
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Hat er das wirklich gesagt? War das nicht im Oliver Stone Film nur so? Das heißt, er war kein Makedone, sondern Grieche?
    Ich bin jetzt irritiert.
    Gibt paar andere mit Quellenangabe:

    Youths of the Pellaians and of the Macedonians and of the Hellenic Amphictiony and of the Lakedaimonians and of the Corinthians… and of all the Hellenic peoples, join your fellow-soldiers and entrust yourselves to me, so that we can move against the barbarians and liberate ourselves from the Persian bondage, for as Greeks we should not be slaves to barbarians.


    Holy shadows of the dead, I’m not to blame for your cruel and bitter fate, but the accursed rivalry which brought sister nations and brother people, to fight one another. I do not feel happy for this victory of mine. On the contrary, I would be glad, brothers, if I had all of you standing here next to me, since we are united by the same language, the same blood and the same visions.

  8. #1908
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.409
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Hat er das wirklich gesagt? War das nicht im Oliver Stone Film nur so? Das heißt, er war kein Makedone, sondern Grieche?
    Ich bin jetzt irritiert.

    - - - Aktualisiert - - -



    Das war ein wenig komplizierter. Es haben ja eben auch griechische Kommis und Demokraten gegen die Royalisten gekämpft und hätten die Briten und die Amis nicht interveniert, dann wäre die ganze Geschichte ein wenig anders verlaufen.

    Letztendlich ist es aber so gewesen, dass auch Griechen Teil dieser Bewegung waren. Deshalb kann man nicht von einem "Wir" gegen "Euch" sprechen oder "Ihr" gegen "Uns". Verstehst du?


    Natürlich ^^


    Was ist da kompliziert?


    Griechischen Boden an die Jugoslawen angliedern zu wollen?


    Egal welche Religions- oder Politikauffassung ich wäre.....das ist eindeutig verrat.....und jeder, der das so wollte ist dann geflüchtet, als sie die fresse voll bekamen....und wohin sind sie geflohen? (In meinem Dorf sind sie nach Bulgarien geflohen, nachdem sie Tage lang das Hauptdorf mit Granaten eindeckten und erst aufhörten, als ihnen das Rohr explodierte und ein paar von denen selbst draufgingen......Kühe geschlachtet haben....auch wenn es nur die einzigste Kuh war....und die Männer den Kindern aus den Händen rissen um mit ihnen zu kämpfen....und wehe, wenn sie nicht mitgingen....meinen Opa hat nur gerettet, dass meine Mutter damals an seiner Hand war und das der kommunistische Kampfeintreiber unsere Familie kannte....der sagte dann zu dem anderen, den holen wir uns, wenn er allein ist.)

    Da ist gar nichts kompliziert gewesen......die einen sahen sich als Kommunisten, und manch Slawe oder Bulgare in Griechenland sah seine Chance.


    ....und jetzt kommt ein pervers kranker User hier und verzählt was von Zwangsumsiedlung.........


    .....und übrigens, die Griechen unter denen sind genau auch dahin geflüchtet wie die anderen......und auch weiter weg.....was spielt das für Rolle, ob da Griechen dabei waren oder nicht? Sagt auch keiner dass da keine Griechen dabei waren bei den Kommunisten.

  9. #1909
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.881
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Natürlich ^^


    Was ist da kompliziert?


    Griechischen Boden an die Jugoslawen angliedern zu wollen?


    Egal welche Religions- oder Politikauffassung ich wäre.....das ist eindeutig verrat.....und jeder, der das so wollte ist dann geflüchtet, als sie die fresse voll bekamen....und wohin sind sie geflohen? (In meinem Dorf sind sie nach Bulgarien geflohen, nachdem sie Tage lang das Hauptdorf mit Granaten eindeckten und erst aufhörten, als ihnen das Rohr explodierte und ein paar von denen selbst draufgingen......Kühe geschlachtet haben....auch wenn es nur die einzigste Kuh war....und die Männer den Kindern aus den Händen rissen um mit ihnen zu kämpfen....und wehe, wenn sie nicht mitgingen....meinen Opa hat nur gerettet, dass meine Mutter damals an seiner Hand war und das der kommunistische Kampfeintreiber unsere Familie kannte....der sagte dann zu dem anderen, den holen wir uns, wenn er allein ist.)

    Da ist gar nichts kompliziert gewesen......die einen sahen sich als Kommunisten, und manch Slawe oder Bulgare in Griechenland sah seine Chance.


    ....und jetzt kommt ein pervers kranker User hier und verzählt was von Zwangsumsiedlung.........


    .....und übrigens, die Griechen unter denen sind genau auch dahin geflüchtet wie die anderen......und auch weiter weg.....was spielt das für Rolle, ob da Griechen dabei waren oder nicht? Sagt auch keiner dass da keine Griechen dabei waren bei den Kommunisten.
    Erstens, es ging nicht um DIE JUGOSLAWEN, es ging um die angestammten, es war auch die Heimat von vielen Slawen und Slawisierten. Da kannst du weder von Verrat sprechen, noch von einer "griechischen Blut und Boden Ideologie"
    Du solltest die Sache und die Geschichte etwas nüchterner betrachten.

    Auch solltest du sehen, dass alle Menschen in dieser Region, egal ob Grieche, Makedonier, Türke, Bulgare oder Vlache usw. , unter den Kriegen und den Umständen zu leiden hatten. Es gab nicht nur Opfer auf einer Seite, die gab es leider überall, auf jeder Seite.

    Und mit dem Begriff "Verrat" würde ich vorsichtig umgehen, besonders bezüglich der Geschichte, als die Briten und die Amis Roylisten und Faschisten unterstützten, um dem Kommunismus einhalt zu gebieten. Was für ein "Rückschritt" einen König auf den Thron zu setzen und eine Monarchie zu installieren, was für eine Inszenierung.

    Du solltest wissen, da haben viele Menschen keinen Bock drauf gehabt, ganz egal wer, unabhängig von ihrer Ethnie.

    Aber bei dir ist es ein wenig ersichtlich, dass du von einem reinen griechischen Boden sprichst, in dem andere Ethnien keinen Platz haben sollten und kein Mitbestimmungsrecht oder das Recht auf Identität.

    Ich darf dich darauf aufmerksam machen, es gibt kein REINES dies oder das mehr. Das ist Ideologie. Und Hitler und die Nazis haben es mit dieser Ideologie und ihrem Rassenwahn auf die Spitze getrieben.

    Das mit den Vertreibungen und dem Bevölkerungsaustausch ist eben wirklich passiert. Meine Familie kommt aus Kavala. Das weiß hier so gut wie jede und jeder, der meine Posts verfolgt und ich kann dir sagen, sie waren keine Kommunisten, sie waren einfache Leute, die hatten ein Stückchen Land und dies und das und es ging ihnen den Umständen entsprechend gut. Sie hatten alles zum Leben was sie brauchten. Sie wurden aber vertrieben. Das passierte eben in den Wirren des Krieges.

  10. #1910
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.024
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Gibt paar andere mit Quellenangabe:

    Youths of the Pellaians and of the Macedonians and of the Hellenic Amphictiony and of the Lakedaimonians and of the Corinthians… and of all the Hellenic peoples, join your fellow-soldiers and entrust yourselves to me, so that we can move against the barbarians and liberate ourselves from the Persian bondage, for as Greeks we should not be slaves to barbarians.


    Holy shadows of the dead, I’m not to blame for your cruel and bitter fate, but the accursed rivalry which brought sister nations and brother people, to fight one another. I do not feel happy for this victory of mine. On the contrary, I would be glad, brothers, if I had all of you standing here next to me, since we are united by the same language, the same blood and the same visions.
    Hat er das wirklich gesagt? War das nicht nur beim Oliver Stone film so?

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Mudi im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 13498
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:16
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  4. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 18:02