BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 193 von 286 ErsteErste ... 93143183189190191192193194195196197203243 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.921 bis 1.930 von 2854

Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

Erstellt von Lilith, 29.09.2014, 16:07 Uhr · 2.853 Antworten · 90.310 Aufrufe

  1. #1921
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.084
    Zitat Zitat von Makedonec do Koska Beitrag anzeigen
    Ja, genau, deshalb war der Schlachtruf dieser von euch "sogenannten Bulgaren" Freiheit oder Tod für Makedonien, Makedonija na Makedoncite.... Deine türkischen Märchen aus 1001 Nacht kannst du deinen Pseudomakedonischen Kindern einmal erzählen.


    Du bist so dumm dass es eigentlich weh tun muss. Jugoslawien ist erst 1944 entstanden, aus den verschiedensten Ethnien. Und wir Makedonen waren unter bulgarischer Besatzung, danach unter serbischer. Bis Tito uns Makedonen Autonomie im Staatenbund Jugoslawien gewährte.

    Also mein kleiner zur Hälfte eingeschleuster Pseudomakedone, immer schön am Ball bleiben..... vielleicht kapierst du es auch irgendwann mal


    Natürlich waren ja auch Bulgaro- Mazedonen


    However, until the 20th century and beyond the majority of the Slavic-speaking population of the region was identified as Macedono-Bulgarian or simply as Bulgarian[23][24][25][26][27] and after 1870 joined the Bulgarian Exarchate.[28] Some authors consider that at that time, labels reflecting collective identity, such as "Bulgarian", changed into national labels from being broad terms that were without political significance.



    Darum habt ihr euch ja auch net gegen die ,,Besatzung ,,der Bulgaren gewährt. Bis 1944 saht ihr euch als Bulgaren aus Mazedonien .

    Nach Tito wart ihr nur noch Mazedonen. Made in Titostan


    P.s Gegen die Serbische ,,Besatzung,, habt ihr euch auch net gewährt . Eigentlich hab ihr euch gegen niemanden gewährt

    Frag mich nur wieso

  2. #1922
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Jo, aber genauso gut kenne ich zB. Makedonen deren Großeltern royalisten waren und gegen die Kommis gekämpft haben. Aus einer Familie die ich kenne der Großvater hatte zB. im Bürgerkrieg sein Bein verloren gehabt. Die erzählen des ganze eben aus einer komplett anderen Sicht. Da hörst du eben dort Geschichten von Vertreibung, Mord und Kindesentführungen...... Die Männer ganzer Gemeinden haben zB. ihre Dörfer verlassen als sie hörten das die Kommis anrückten, da sie eben gleich umgebracht wurden, um keinen Widerstand im nachhinein zu leisten oder unter Androhung ihrer Familie würde was passieren, zwangsrekrutiert wurden. Du siehst das ganze liegt im Auge des Betrachters und solche Geschichten von Represalien gibt es eben bei den Griechen sowie bei euch. Ich komme leider nicht aus dieser Region um dies aus eigener Familie beurteilen zu können aber wenn man sich den Tenor betroffener Makedonen in Griechenland anhört und natürlich die eine oder andere objektive literarische Quelle sich durchliest, kommt man auch als Aussenstehender zu einen bestimmten Schluss.....
    Na siehste, du siehst die Sache eben auch differnzierter und so wie sie ist. Es gibt viele Sichtweisen und Erfahrungsberichte.
    Mir geht es hier auch nich darum irgendjemanden ans Bein zu pinkeln oder Gräben aufzureissen und ein Feindbildkonstrukt zu errichten, nach dem alten Motto,"Wir" gegen "Euch" etc. Es ist halt in der damaligen Situation sehr komplex gewesen und überall gab es Verbrechen und Ungerechtigkeiten. Alle haben unter dem Krieg gelitten.

    Desweiteren würde ich behaupten, dass es kein wirklicher Bürgerkrieg, also NUR ein Bürgerkrieg war, da viele Konfliktparteien länderübergreifend beteiligt waren und alle ihre Interessen durchsetzen wollten. Es waren die Nachwehen des WWII und die Briten und die Amis waren wie gesagt auch involviert und haben am Kampfgeschehen mitgewirkt.

    Als Aussenstehender kann man eben zu mehreren unterschiedlichen Schlüssen kommen.

  3. #1923
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.547
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Um nur etwas objektiv bei diesem Thema sein zu können, sollte man dessen Alexanderbiografie so ca. 10 mal lesen oder gelesen haben -wie ich. [/SIZE][/COLOR]

    süß, ich hab die biografie mindestens 11 mal gelesen.davon 2 mal rückwärts und einmal sogar auf plattdeutsch

  4. #1924
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    5.087
    Zitat Zitat von Lakedaemon Beitrag anzeigen
    süß, ich hab die biografie mindestens 11 mal gelesen.davon 2 mal rückwärts und einmal sogar auf plattdeutsch
    Bittersüß...dann hast du ja von der high-tech Version bis zum Kellerroman alles durch, du Globetrotter der Geschichte.............ich gebe zu, ich habe auch ziemlich untertrieben oben

    Die erforderliche Mindestlesung von Lane Fox hatte ich bereits längst erledigt ich wollte aber keine Begehrlichkeiten wecken oder provozieren

  5. #1925
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.375
    Zitat Zitat von Makedonec do Koska Beitrag anzeigen
    Erkläre uns lieber wo deine Vorfahren waren als wir ethnischen Makedonen Makedonien von den Osmanen befreit haben?
    Märchenstunde a la Skopje ... Wahnsinn.

  6. #1926
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    5.087
    Zitat Zitat von Makedonec do Koska Beitrag anzeigen
    Den Unterschied zwischen Zwangsumsiedlung und Vertreibung kapierst du also auch nicht, wen wundert es?


    Kosta, wo hast du eigentlich dein Stacheldildo wieder reingesteckt??

  7. #1927
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.100
    Hirndominanz, wie wars denn in GR?

  8. #1928
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.547
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Hirndominanz, wie wars denn in GR?
    gut

    - - - Aktualisiert - - -

    Oops ich dachte ich wäre mit meinem Fake Account noch Online

  9. #1929
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Märchenstunde a la Skopje ... Wahnsinn.

    Wieso Märchenstunde? Es gab immer wieder Aufstände und Gegenwehr und den Willen sich zu befreien.
    eines der wichtigsten Ereignisse in unserer makedonischen Geschichte, der Republik Makedonien, ist Ilinden.
    Und es war lange vor Tito und deswegen kann man die Aussagen einiger User, Tito und die Kommis hätten "uns" das Gehirn gewaschen und uns zu Makedoniern gemacht getrost zu den Märchenbüchern beilegen. Es ist einfach nicht wahr, die Menschen haben dort schon viel länger eine Identität zur Region Makedonien gepflegt. Das belegen übrigens auch unsere alten Lieder, die sich aus unserer Kultur heraus entwickelten, wie auch die Tänze etc. Desweiteren gibt es alte makedonische Lieder die in makedonisch und in griechisch besungen werden, ich meine ein und die selben Lieder, eben in diesen zwei Sprachen.

    Republic Day (Republic of Macedonia)

    Republic Day or the Day of the Republic or Ilinden (Macedonian: Ден на Републиката, Den na Republikata, Илинден) is a major national holiday of the Republic of Macedonia. It is celebrated on 2 August, which is also a major religious holiday – Ilinden (Macedonian: Илинден; St. Elijah day; the day is reckoned as 20 July according to the Julian Calendar). It commemorates two major events in the establishment of the statehood of the Republic of Macedonia which took place on this date:


    Macedonians have traditionally celebrated this day, also called Ilinden, because of its religious significance which has its roots in the Christian St. Elijah (Macedonian: Св. Илиja, Sv. Iliya),[1] and also in the earlier pagan traditions. It has been proclaimed a national holiday since 1944. Major gatherings are held in the monasteries, and there is a march of horsemen from Skopje, the capital, to Kruševo, where the core of the Ilinden Uprising leaders established the Kruševo Republic. The main celebration takes place in Kruševo, in the area called Mechkin Kamen (Bear's Rock), where a major battle with the Ottoman army took place in August 1903.[2]

    - - - Aktualisiert - - -

    „Nach jahrzehntelangem Streit um die nationale Zugehörigkeit der Teilnehmer am Aufstand am Elias-Tag wurde das 100. Jubiläum zum ersten Mal gemeinsam von Bulgarien und Mazedonien begangen. Das ist der beste Ausdruck der Anerkennung gegenüber den Gefallenen um die Freiheit.“
    – Konstantin Sabtschew

    - - - Aktualisiert - - -


    Finally, after five centuries of Ottoman Rule over Macedonia, an Internal Macedonian Revolutionary Organization (VMRO) decided to lead an national uprising on the second of August, 1903, on the day of Saint Eliah ( Sveti Ilija), called Ilinden. Due to a numerous problems, this uprising succeed only in the town of Krushevo. Krushevo was liberated by revolutionaries, and for the first time on Balkans, THE REPUBLIC was proclaimed ! This Republic lasted only 10 days, from 2-nd to 13-th of August 1903, when Ottoman army crushed down revolutionary`s resistance, and took back Krushevo under their rule.
    The First Republic on Balkans
    In those 10 days, unusually to Balkans political developments, revolutionaries from VMRO proclaimed a REPUBLIC on the territory of Krushevo.
    One of political leaders of VMRO,
    Nikola Karev
    , was proclaimed as
    PRESIDENT of the REPUBLIC, and the Government of 6 ministers was formed.

    Republic`s Government
    Primeminister: Vangel Dinu
    also appointed as Minister of Justice

    Minister of Finance : Teohar Netkov
    Minister of Internal affairs: Hristo Kjurchiev
    Minister of Health : Nikola Bajlu
    Minister of food supply and production :
    Dimitar Seculov
    Minister of requisition: Georgi Chache

    Republic`s Government issued The Manifesto of the Republic, asking everyone to join and fight for freedom. This manifesto is the first document promoting democracy, human rights, ethnic equity and tolerance on Balkans.
    Revolutionary court was also on power, along with the military command lead by Pitu Guli, leader of the biggest group of revolutionaries in Krushevo.
    Monument of Unknown Macedonian Revolutionary throwing a big rock to
    anyone who wants to take away his freedom.This monument is located on Mechkin Kamen, a place of final battle
    against Ottomans, before Republic was crushed down.
    Pitu Guli and his 370 revolutionaries were the last barrier on Mechkin Kamen on the 13-th of August 1903.
    They fought bravely and all to the last died to defend the Republic. The end of this battle at Mechkin Kamen symbolizes the end of the Republic.
    Church of Saint Nikola in the center of Krushevo, destroyed
    by Ottomans after the uprising, rebuilded in 1905. The bells from this church rang in the early morning on the second of August when uprising began. The Republic was born......
    .........and that Republic still lasts. With the time break of several decades after Krushevo, Macedonians gained their Republic. On the same day, the day of Saint Ilija , in 1944, Macedonian revolutionary committee in the Church of Prohor Pchinjski, north of Kumanovo, proclaimed Macedonian Republic ! After 47 Years being a federal republic with limited independence , finally in 1991, on September 8-th, Macedonians proclaimed full independence of their Republic. It was a long trip, full of blood, tears, and bones of young Macedonian revolutionaries.


    - - - Aktualisiert - - -

    Die Republik beruft sich auf ein erstaunlich modern klingendes Manifest. Es fußt auf den Prinzipien der Menschenrechte, verheißt Demokratie, Glaubensfreiheit und ethnische Toleranz. Allein die Ausrufung einer Republik ist eine Sensation für den Balkan.


    Zitat: "Brüder, Landsleute, liebe Nachbarn. Wir, Eure Nachbarn und Freunde, haben unabhängig vom Glauben, der Nationalität, des Geschlechts und der politischen Überzeugung (...) den Entschluss gefasst, die Waffen zu erheben und um die Freiheit zu kämpfen. Mazedonien ist unsere gemeinsame Mutter und ruft nach Hilfe. Eilt herbei, um die Fesseln des Jochs zu sprengen, um die Leiden zu überwinden und die Flüsse von Blut und Tränen zuzuschütten."

  10. #1930
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    5.087
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Hirndominanz, wie wars denn in GR?
    War wirklich schick, mein lieber BJ

    Waren mit jüngster Tochter(22) und Schwiegersohn und deren zwei Schätzchenmädels (1+3) da.......Waren im Lagomandra Beach-Hotel ....alles schick, alles toll. Ich und Frau haben diverse Fahrten unternommen. Ich war nochmal in meinem Dorf Peristeria 600 Meter hoch, fast keine Seele dort, absolute Totenhose.....waren in Saloniki auch und in Marmaras undundund.....ich bin ja kein Strandlieger, ich bin eigentlich nur auf Tour...

    Werde bestimmt in den nächsten Wochen schon mal für 2017 was klarmachen........Leider habe ich noch kein Eigentum dort in GR.......das ist das kommende Ziel.

    Aber ansonsten ist GR schon klasse.

    Trotzdem muß ich zugeben, dass wir die Woche gut fanden, aber auch froh sind, zurück zu sein. Es ist halt beides schick.

    In D gefällt es uns auch, weil wir "inventarisiert" sind. Früher war mein Ziel im Alter in GR zu sein.
    Heute weiß ich das wir das nicht können werden. Dafür sind die Wurzeln nunmehr hier zu tief.........es ist wie es ist und ich beschwere mich nicht

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lakedaemon Beitrag anzeigen
    gut

    - - - Aktualisiert - - -

    Oops ich dachte ich wäre mit meinem Fake Account noch Online

    Willst du meine Zugangsdaten haben ?


Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Mudi im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 13498
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:16
  2. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 8527
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 14:09
  3. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Politik
    Antworten: 2149
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 17:44
  4. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1646
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:15
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 18:02