BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

ethnisch - mazedonische Mappen

Erstellt von mk1krv1, 28.04.2012, 14:58 Uhr · 7 Antworten · 2.472 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von mk1krv1

    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    3.307

    Beitrag ethnisch - mazedonische Mappen

    Ein weiterer Grund warum die Griechen und Mazedonier sich streiten ist ,weil griechen behaupten das es die mazedonische ethnie bis 1945 nicht gab und das wir eigentlich bulgaren sind...stimmt natürlich nicht :

    ethnische Mappen des balkans (1897)

    1893(2).jpg
    1893.jpg

    ethnische Mappe (1921)

    1921(2).jpg
    1921(3).jpg
    1921(4).jpg
    1921.jpg

    The new learned history (1922) :

    1922(4).jpg1922.jpg



  2. #2
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023
    Wie oft willste noch die selben Threads erstellen.

  3. #3
    Avatar von mk1krv1

    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    3.307
    ich hab denn thread noch mal bei diskussionen griechenland vs. mazedonien gepostet...ich habe einen der administratoren den anderen thread zu löschen

  4. #4
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    mk1, so lange die gegenseite noch immer an den fantasieslawen hängen, die wir seit dem 6ten jhdt. erst sein sollen... hat es überhaupt keinen sinn, irgendwas zu erklären. es haben sich außer vlt. paokaras und alex nur faschistenhunde angemeldet.

  5. #5

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    1913 in Bukarest wurde der Friedensvertrag von Bulgarien, Griechenland, Serbien, Rumänien und Montenegro unterzeichnet. Diese Maps sind Makulatur, weil eh alles in Osmanischer Hand war und Schrit für Schritt die Territorien vergeben wurden. Hätte Bulgarien damals Thessaloniki erobert würdet ihr heute immer noch Bulgaren seien und nie im Leben auf die Idee kommen Monumente Alexandes des Großen in Eure Städte zu stellen. Die Osmanen waren grob 500 Jahre in den Regionen, sie sind aber niemals auf die absurde Idee gekommen, die Geschichte der antiken Griechen oder der Bulgaren zu eigen zu machen, sie hatten halt einfach eine eigene. Eure Republik ist ein gutes Beispiel wie unzufriedene Leute in verrückte Ideen zu treiben sind.

    Der Streit zwischen Euch und Griechenland ist nur entfacht, weil Eure National Buliding Politiker heute Euch in die Köpfe gerammt hat, dass ihr einfach mal so Territorien von benachbarten souveränen Staaten wie eben Griechenlands sei es durch Geschichtsdiebstahl, sei es durch Symbolträchtige Aktionen oder eben durch provokante aber wohl durchdachte Namenswahl bedrohen könnt. Ich spreche trotz Eurer Lage mal von können.

    Niemand hätte gedacht 1991, dass irgendeine slawische Nation anfängt sich mit den antiken Makedoniern zu verknüpfen, allein aus historischen Gründen. Nun müssen wir uns im 21. Jahrhundert mit kleingeistigen überholten Territoriumsansprüchen herumschlagen, im Zeitalter von Grenzauflösungen, Globalisierung und Bildung einer Europäischen Gemeinschaft. Naja, Gratulation F.Y.R.O.M.

  6. #6

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von joαkиm Beitrag anzeigen
    mk1, so lange die gegenseite noch immer an den fantasieslawen hängen, die wir seit dem 6ten jhdt. erst sein sollen... hat es überhaupt keinen sinn, irgendwas zu erklären. es haben sich außer vlt. paokaras und alex nur faschistenhunde angemeldet.
    Das ist doch garnicht das Problem,

    Das Problem ist, dass ihr den Makedonen das Griechentum absprechen wollt.

  7. #7
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Das Problem ist, dass ihr den Makedonen das Griechentum absprechen wollt.
    Nun natürlich ist das ein Problem aber sieh es doch einmal aus der Sicht.
    Was hatte man in Skopje denn für eine Wahl?
    Sie haben ihr Nationalbuilding und ihre Identität in die Zeit von Zar Samuil gelegt und dann kommt Griechenland, welches schon die antike Geschichte beansprucht (welches die Wurzel des makedonischen Namens ist) und agumentiert gleichzeitig damit und pocht auf ein universelles Recht.
    Was hätte Skopje tun sollen um die ohnehin schon umstrittene Identität zu wahren?

    In den ersten programmatischen Entwürfen zu einer makedonischen Nationalgeschichte aus der zweiten Hälfte der vierziger Jahre unseres Jahrhunderts wird das Jahrhundertereignis IMRO-Gründung, 1893, sowie der Ilinden-Aufstand samt der "Republik" von Krusevo, 1903, als "Geburtsstunde" der makedonischen Nation identifiziert; kaum existierte in Skopje dann nach dem Zweiten Weltkrieg eine institutionalisierte Geschichtsschreibung, wurde die Reichsbildung Zar Samuils im 10. Jahrhundert als Keimzelle makedonischer Staatlichkeit wie Identität ausgemacht, und zwar ungeachtet aller Einwände seitens des gleichfalls neuen und mit dem nationalgeschichtlichen Interpretationsschema rivialisierenden Vulgärmarxismus, der die auf den Beginn des 19. Jahrhunderts angesetzte Epoche der Industrialisierung als frühestmögliches Datum der Bildung einer makedonischen Nation erkennt; nicht so sehr das Erlangen staatlicher Unabhängigkeit im Jahr 1991 als vielmehr die schrille Begleitmusik seitens des griechischen Nationalismus waren dann ursächlich für eine neuerliche "Vorverlegung" des besagten Geburtsdatums, diesmal auf das 4. Jahrhundert v. Chr., also auf die Epoche Philipps II. von Makedonien und seines Sohnes, Alexanders der Große, der slawischerseits "Alexander der Makedonier" genannt wird;
    Stefan Troebst IMRO + 100 = FYROM
    Sieh es mal aus der Sicht

  8. #8
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023
    :lol!::lol!::lol!::lol!::lol!::lol!::lol!::lol!::lol!::lol!::lol!::lol!:

Ähnliche Themen

  1. Republika Srpska ethnisch rein
    Von Dulee im Forum Politik
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 21.04.2014, 23:14
  2. ethnisch-mazedonische mappen aus dem 20.,19 und 18. jahrhundert
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 20:01
  3. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 17:25
  4. ethnisch-mazedonische mappen aus dem 20.,19 und 18. jahrhundert
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 16:18
  5. Ethnisch gezogene Grenzen?
    Von chimpovic im Forum Politik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 20:50