BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 16 ErsteErste ... 28910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 159

ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien

Erstellt von mk1krv1, 25.04.2012, 17:33 Uhr · 158 Antworten · 11.668 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Schöner Beitrag aber die Frage bleibt unbeantwortet. Wir haben Überlieferungen aus der Antike das die Makedonen von den Griechen nicht verstanden worden sind.

    Deshalb meine Frage. Gibt es ein ähnliches Beispiel wo (zB) ein Spartaner einen Athener nicht verstanden hat. Oder ein antiker Grieche aus dem Pontus mit einem Athener, etc...?
    Das weiß ich so aus dem Stegreif nicht aber ich wollte damit nur sagen dass sie dennoch griechisch gesprochen haben können als Muttersprache, nur halt ein schwer verständliches für manche.
    Zumal das was wir vom Makedonischen überliefert haben, wahrlich nicht leicht für einen sagen wir mal Südgriechen zu verstehen gewesen sein muss.
    Vielleicht gibt es ähnliche Beispiele, vielleicht auch nicht. Bedenke das die meisten Texte alle verloren gegangen sind

  2. #112
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    Das weiß ich so aus dem Stegreif nicht aber ich wollte damit nur sagen dass sie dennoch griechisch gesprochen haben können als Muttersprache, nur halt ein schwer verständliches für manche.
    Zumal das was wir vom Makedonischen überliefert haben, wahrlich nicht leicht für einen sagen wir mal Südgriechen zu verstehen gewesen sein muss.
    Vielleicht gibt es ähnliche Beispiele, vielleicht auch nicht. Bedenke das die meisten Texte alle verloren gegangen sind

    Sicher hat er griechisch gesprochen, es wurde ihm ja gelehrt. Die Frage bleibt wessen seine Muttersprache gewesen ist, und das ist immer noch strittig.

  3. #113
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023
    Das die anitken Makedonen Griechen waren sollte wohl auch dem Zoran klar sein. Jedoch will er es hier nicht zugeben..

  4. #114
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.388
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Schöner Beitrag aber die Frage bleibt unbeantwortet. Wir haben Überlieferungen aus der Antike das die Makedonen von den Griechen nicht verstanden worden sind.

    Deshalb meine Frage. Gibt es ein ähnliches Beispiel wo (zB) ein Spartaner einen Athener nicht verstanden hat. Oder ein antiker Grieche aus dem Pontus mit einem Athener, etc...?

    Hier kannst du dich ein bisschen einlesen wie die griechische Sprache sich entwickelt halt : 3. Die griechische Sprache

    Zur Zersplitterung der Sprachfamilie hatte ursprünglich die zeitlich versetzte Einwanderung verschiedener griechischer Stämme aus dem Balkan nach Griechenland im Laufe des 1. Jahrtausends v. Chr. beigetragen. Hinzu kam dann die Vertiefung bereits bestehender Unterschiede durch die räumliche Trennung der Stämme innerhalb Griechenlands. Seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. wirkten auch politische Differenzen einer sprachlichen Einigung entgegen. Eines der wenigen Beispiele für ein regionsübergreifendes Griechisch aus jener Zeit sind die Homerischen Epen, die allerdings in einer Kunstsprache aus Elementen verschiedener Dialekte geschrieben waren. Literarisch wurde die Vielfalt also relativ früh überwunden. Zur tatsächlichen Vermischung der Dialekte kam es erstmals in den gemeingriechischen Perserkriegen. Nach dem Sieg gegen den übermächtigen Gegner konnte Athen durch seine politische Führungsrolle sich auch sprachlich durchsetzen und den attischen Dialekt zur führenden Sprachvariante ganz Griechenlands machen - ähnlich wie später das Römische zur Sprache Italiens und dann des gesamten Reiches wurde. Allerdings war dieser Einfluß nicht allein auf Athens Macht zurückzuführen, sondern auch auf die Rolle Athens als kulturelles Zentrum, zu dem es sich unter Perikles entwickelt hatte. Die sprachliche Normierung ging (anders als in Italien) in erheblichem Maße von der kulturellen Einigung Griechenlands unter Führung der Bildungsinstitutionen Athens und der in Athen entstandenen Sophistik aus. Das zeigt sich vor allem an der fortbestehenden kulturellen Bedeutung Athens angesichts sinkender politischer Macht im 4. Jahrhundert v. Chr.
    Ein weiterer großer Schritt zur sprachlichen Einigung war das Wirken Alexander des Großen Ende des 4. Jahrhundert v. Chr.: Neben der Vermischung griechischer Stämme in seinem gewaltigen Heer trugen seine Feldzüge die griechische Sprache auch zu fremden Völkern. Obwohl durch die Sprachen der Eroberten auch neue Elemente aufgenommen wurden, führte die Notwendigkeit einer allgemeinen Verständigung durch rasch zu einer mehr oder weniger einheitlichen und einfachen Sprache........



    Erst durch die Koine wurden alle Unterschiede innerhalb der griechischen Dialekte überwunden. Alexander der Große bzw. schon vorher sein Vater Philipp erkannten rasch dass eine griechische Gesamtsprache her musste damit sich seine Truppen untereinander im Kampf auch verständigen konnten.

  5. #115
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177
    zrabba drabba kai wrambda.....

  6. #116
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.388
    Zitat Zitat von Paokara90 Beitrag anzeigen
    zrabba drabba kai wrambda.....
    eher Pozdrav

  7. #117
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177
    Zitat Zitat von Minotaurus68mm Beitrag anzeigen
    eher Pozdrav
    oder so hald, ich kann doch auch nicht so gut Fyromisch

  8. #118
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Chillt und lasst den Quatsch, bitte. Ihr wollt eure Sprache wahrscheinlich auch nicht diffamiert sehen.

  9. #119
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.388
    Zitat Zitat von Paokara90 Beitrag anzeigen
    oder so hald, ich kann doch auch nicht so gut Fyromisch

    Mazedonisch Deutsch Wörterbuch mit 1.111 Übersetzungen Thesaurus deutsch - pozdrav - pauker.at

    Pozdrav: Skopjanisch-Deutsch = Grüße
    Kroatisch-Deutsch = Grüße
    Serbisch-Deutsch = Grüße
    Pozdravi: Bulgarisch-Deutsch = Grüße


    Hmmm was sagt uns dass???

    Jetzt kommt bestimt wieder ein Monkeydonian und behauptet dass alle diese Sprachen aus dem Altmakedonischen dass sie angeblich sprechen entstanden sind und darum es all diese Übereinstimmungen gibt ect....

  10. #120
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.388
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Chillt und lasst den Quatsch, bitte. Ihr wollt eure Sprache wahrscheinlich auch nicht diffamiert sehen.

    wieso denn wer diffamiert hier?

Ähnliche Themen

  1. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:04
  2. Antworten: 1007
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 11:12
  3. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31
  4. Ethnische Säuberung Föd-BiH
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 08:27
  5. Ethnische Säuberungen, die USA und die UCK
    Von Obelic im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 15:04