BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 50 von 52 ErsteErste ... 4046474849505152 LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 516

Die Grenzen des Antiken Griechenland aus Sicht der Griechen - was ist mit Makedonien?

Erstellt von Makedonec do Koska, 13.06.2013, 19:49 Uhr · 515 Antworten · 21.245 Aufrufe

  1. #491
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.169
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Man sollte das Osmanische Imperium jedoch nicht mit der Türkei gleichsetzen!
    Die Türkei existiert erst seit 1923, der ALEXANDER-Kebap jedoch sehr viel länger.

    Zudem gaben Moslems ihren Kindern KEINEN Namen Iskender, damals eher ein gebräuchlicher Name der Christen.

    Folglich ...


    Iskender Kebap ist nicht viel älter als die Unabhängigkeitserklärung.Und doch die Muslime nannten ihre Kinder auch Iskender aber du solltest es besser wissen.

    Also Folglich...

  2. #492
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.122
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Es ist doch keine Beleidigung, Fakten und Wahrheiten der Vergangenheit können niemals als Beleidigung aufgefasst werden.

    Nur dumme Menschen fassen solches als Beleidigung auf.

    Was wäre denn die Alternative?
    Etwa rückwirkend die Geschichte ändern (verfälschen)?

    Nein, natürlich geb ich Dir recht. Aber bei unserer Geschichte, die ja wahr ist, kommt die Wahrheit schon überheblich rüber.

    Wir habens scho schwer, wir Griechen.

    Zack kommt Einer und behauptet, der und der haben erkannt, dass die Erde rund ist.....rutscht uns allen dann raus.....he, da war mal ein Grieche der....


    Ne hau rein...ich lies Dich gern!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Iskender Kebap ist nicht viel älter als die Unabhängigkeitserklärung.Und doch die Muslime nannten ihre Kinder auch Iskender aber du solltest es besser wissen.

    Also Folglich...
    Kann sein aber im Fernseher sagten sie es war ein Christ.

  3. #493

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Iskender Kebap ist nicht viel älter als die Unabhängigkeitserklärung.Und doch die Muslime nannten ihre Kinder auch Iskender aber du solltest es besser wissen.

    Also Folglich...
    Du bist als Halbwahrsager festgestellt.
    Begründung:

    Auszug aus Wipikedia:

    Das Gericht ist nach seinem Erfinder İskender Efendi benannt, der im späten 19. Jahrhundert in Bursa l
    • im späten 19. Jahrhundert
    • die Türkei ist im 20. Jahrhundert entstanden
    • in BURSA ist der Iskender-Kebap erfunden. Und BURSA war natürlich eine griechische Stadt, der richtige Name ist PRUSSA.
    • übrigens liegt PRUSSA am ULUDAG, und das bedeutet 'heiliger Berg', also OLYMP (aus der alten Zeit, es gibt 7 Olymp-Gebirge in der gesamten griechischen Welt, und einer davon ist der ULUDAG)


    Mehr muß man nicht verraten, zuviel Wissen schadet.

  4. #494
    Avatar von Mazze

    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Da ist er wenigsten vorbeigelatscht im Gegensatz.......

    Alexander der große war nie auf dem Gebiet des heutigen Mazedonien??? Lerne mal Geschichte. Das ist ja armselig. Ich werde dir jetzt keine Hinweise geben aber ich Bitte dich um deiner selbst willen dich wenigstens ein bisschen weiter zu bilden.

    Und da ich im wunderschönen Wien lebe, hier mal eine Liste von Statuen antiker Personen in Wien:
    Thukydides
    griech. Geschichtsschreiber, 454 v. Chr. - 399 v. Chr

    Xenophon
    griech. Geschichtsschreiber, 426 v. Chr. - 355 v. Chr.

    Herodot von Halikarnassos
    griech. Geschichtsschreiber, 480 v. Chr. - 424 v. Chr

    Polybios
    griech. Geschichtsschreiber, 200 v. Chr. - 120 v. Chr.

    Tacitus Publius
    röm. Geschichtsschreiber, 58 - 120 n. Chr.

    Titus Livius
    röm. Geschichtsschreiber, 59 v. Chr. - 17 n. Chr.

    Sallustius Gaius
    röm. Geschichtsschreiber, 86 v. Chr. - 34 v. Chr.

    Cäsar Julius
    röm. Staatsmann, 100 v. Chr. - 44 v. Chr.

    Marc Anton
    römischer Staatsmann, 82 v. Chr. - 30 v. Chr.


    Am besten ihr tut euch jetzt mit den Italienern zusammen und macht einen künstlichen Skandal daraus. Ups. Ich hab ja vergessen das die sich international nicht mit so etwas lächerlich machen würden. Aber ihr könnt es ja auch selbst machen. Viel habt ihr ja eh nicht mehr zu verlieren. "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert."


  5. #495
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.122
    Mit Statuen kennt ihr Eich ja aus. Wa?

    Und was hat Alex in Shkupidia gesucht? Sein Müll persönlich raus gebracht?

    - - - Aktualisiert - - -

    Ruf ruiniert?
    Sagt die Orgel zur Trillerpfeife doch glatt Du Pfeife.

  6. #496

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Mazze Beitrag anzeigen
    Alexander der große war nie auf dem Gebiet des heutigen Mazedonien??? Lerne mal Geschichte. Das ist ja armselig. Ich werde dir jetzt keine Hinweise geben aber ich Bitte dich um deiner selbst willen dich wenigstens ein bisschen weiter zu bilden.
    Diesen Staat gibt es nicht.
    Es gibt jedoch einen Vielvölkerstaat von der UNO als FYROM anerkannt, der folgende Zusammensetzung aufweist (ca.-Angaben, so die Netzangaben)
    • ca. 32% Albanern
    • ca. 12% Roma (so z.B. die Weltbank), vor kurzem auf den Balkan eingewandert
    • ca. 8% diverse kleinere Ethnien
    • ca. 10% Makedonen, also griechischstämmige FYROM-Bürger, die auf den Anschluß an das Kerngebiet Makedonien warten
    • ca 38% Slavobulgaren, vor kurzem auf den Balkan eingewandert, die auf Identitätssuche aus sind und festgestellt haben, daß man mit griechischen Inhalten weltweit am besten fährt.


    Und da ich im wunderschönen Wien lebe, hier mal eine Liste von Statuen antiker Personen in Wien:

    • Thukydides, griech. Geschichtsschreiber, 454 v. Chr. - 399 v. Chr
    • Xenophon, griech. Geschichtsschreiber, 426 v. Chr. - 355 v. Chr.
    • Herodot von Halikarnassos, griech. Geschichtsschreiber, 480 v. Chr. - 424 v. Chr
    • Polybios, griech. Geschichtsschreiber, 200 v. Chr. - 120 v. Chr.
    • Tacitus Publius, röm. Geschichtsschreiber, 58 - 120 n. Chr.
    • Titus Livius, röm. Geschichtsschreiber, 59 v. Chr. - 17 n. Chr.
    • Sallustius Gaius, röm. Geschichtsschreiber, 86 v. Chr. - 34 v. Chr.
    • Cäsar Julius, röm. Staatsmann, 100 v. Chr. - 44 v. Chr.
    • Marc Anton, römischer Staatsmann, 82 v. Chr. - 30 v. Chr.

    Gerne hätte ich auch einige Statuen antiker Wiener in den graeco-römischen Museen gesehen.

    Am besten ihr tut euch jetzt mit den Italienern zusammen und macht einen künstlichen Skandal daraus. Ups. Ich hab ja vergessen das die sich international nicht mit so etwas lächerlich machen würden. Aber ihr könnt es ja auch selbst machen. Viel habt ihr ja eh nicht mehr zu verlieren. "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert."

    Felicitate, mit starken Sprüchen aus der antiken graeco-römischen Zeit kennst Du Dich aus.

  7. #497
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.169
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Du bist als Halbwahrsager festgestellt.
    Begründung:

    Auszug aus Wipikedia:



    • im späten 19. Jahrhundert
    • die Türkei ist im 20. Jahrhundert entstanden
    • in BURSA ist der Iskender-Kebap erfunden. Und BURSA war natürlich eine griechische Stadt, der richtige Name ist PRUSSA.
    • übrigens liegt PRUSSA am ULUDAG, und das bedeutet 'heiliger Berg', also OLYMP (aus der alten Zeit, es gibt 7 Olymp-Gebirge in der gesamten griechischen Welt, und einer davon ist der ULUDAG)


    Mehr muß man nicht verraten, zuviel Wissen schadet.

    Aha und das beweist natürlich, dass er sprich Iskender Efendi ein Grieche gewesen ist?
    Du hast von Wissen gesprochen also werde dem auch gerecht und bring eine Quelle bezüglich seiner Herkunft.

    Sein Vater hieß Mehmet und sein Opa Sagbit.Naja mir kann es egal sein wessen Herkunft er ist jedoch bedrückt es dich offensichtlich, denn anders kann ich mir deinen eingriff in die Diskussion nicht erklären. Ich warte auf eine Antwort voller Wissen, denn ich bin lernbereit.

    Danke

  8. #498
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Diesen Staat gibt es nicht.
    Es gibt jedoch einen Vielvölkerstaat von der UNO als FYROM anerkannt, der folgende Zusammensetzung aufweist (ca.-Angaben, so die Netzangaben)
    • ca. 32% Albanern
    • ca. 12% Roma (so z.B. die Weltbank), vor kurzem auf den Balkan eingewandert
    • ca. 8% diverse kleinere Ethnien
    • ca. 10% Makedonen, also griechischstämmige FYROM-Bürger, die auf den Anschluß an das Kerngebiet Makedonien warten
    • ca 38% Slavobulgaren, vor kurzem auf den Balkan eingewandert, die auf Identitätssuche aus sind und festgestellt haben, daß man mit griechischen Inhalten weltweit am besten fährt.





    Gerne hätte ich auch einige Statuen antiker Wiener in den graeco-römischen Museen gesehen.


    Felicitate, mit starken Sprüchen aus der antiken graeco-römischen Zeit kennst Du Dich aus.


    Schon selten bescheuert dieses Individuum.

  9. #499
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.122
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Schon selten bescheuert dieses Individuum.

    Du betitelst einen Staat als Individuum?

    wie bescheuert ist dann das?

  10. #500

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Aha und das beweist natürlich, dass er sprich Iskender Efendi ein Grieche gewesen ist?
    Du hast von Wissen gesprochen also werde dem auch gerecht und bring eine Quelle bezüglich seiner Herkunft.

    Sein Vater hieß Mehmet und sein Opa Sagbit.Naja mir kann es egal sein wessen Herkunft er ist jedoch bedrückt es dich offensichtlich, denn anders kann ich mir deinen eingriff in die Diskussion nicht erklären. Ich warte auf eine Antwort voller Wissen, denn ich bin lernbereit.

    Danke
    Aber nein, Du hast meine Konnotation mißverstanden, Du versuchst zu teilen, ich dagegen zu uniieren.

    Aber da Du die Namen als Zeugnis seinen Nichtgriecheseins herangezogen hast, frage ich mich, wo Du die ganze Zeit gewesen bist, als die vielen Musiker herangezogen wurden, um deren schöne Musik vorzustellen, wie z.B. der Vollblutgrieche mit den Namen ORHAN OSMAN:


    ORHAN OSMAN

    Scheinbar hast Du nicht verstanden, wann man sich wo welchen Namen gegeben hat, und aus welchen Gründen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Du betitelst einen Staat als Individuum?
    wie bescheuert ist dann das?
    Er hat gestern nach jedem Strohhalm gegriffen,
    und er wird weiterhin nach jedem Strohhalm greifen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.02.2014, 14:26
  2. Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 14:56
  3. Homosexualität im antiken Griechenland
    Von rockafellA im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 200
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 02:46
  4. Buddha war ein Nazi genauso wie die antiken griechen
    Von cizero im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 21:19