BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 36 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 354

Griechenland akzeptierte die mazedonische Sprache

Erstellt von mk1krv1, 30.05.2012, 13:44 Uhr · 353 Antworten · 15.123 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen



    Hast du auch noch was substantielles zum Thema beizutragen, danke!

    Heraclius

  2. #222
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Hast du auch noch was substantielles zum Thema beizutragen, danke!

    Heraclius
    Wurde alles schon durchgekaut, euer Problem wenn "ihr" euch nicht belehren lassen wollt

  3. #223

    Registriert seit
    13.10.2013
    Beiträge
    495
    kapierts endlich einmal, wir sind die makedonen und ihr seid nur möchtegerngriechen und neugriechen die makedonen sein wollen.
    ist auch kein zufall, das sich leute auf dem makedonischem gebiet verstehen, leider wurde südmakedonien von einem gemisch aus menschen besetzt und haben nix damit zu tun und trotzdem halten dieses gemisch die ganze region zum narren. ihr könnt ja griechen bleiben stört niemand.
    peinlich, was haben echt diese affen das gefühl?

    am meistens tut es weh wenn man einem semitisch stämmigen zuhört, wie verwurzelt das er mit den makedonen ist und dabei wohnt er weit südlich von solun.. aber ja

  4. #224

    Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    1.537
    Zitat Zitat von Putin Beitrag anzeigen
    Ja dann sind wir Slawen du trottel, aber Slawen sind nicht das was du denkst..
    Slawen sind keine Ethnie, vielmehr eine Art wie Latinos und ev. Griechen.. Ursprünglich bezog sich dies auf Religion..
    Es waren Germanen die eingefallen sind, du blöder Grieche.. wieviel Renten kriegt dein Grossvater?
    Das Kirchenslawische ist von niergends gekommen und seine Verfasser sind zufällig aus Thesaloniki-Solun
    junge, du bist so ein elender huso, halt einfach deine fresse.

  5. #225
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Wikipedia schon wieder Heracle, dein Ernst?


    Den Rest der Welt
    Für die Forschung war er Grieche

    Streit um Alexander den Großen

    In dem seit fast zwei Jahrzehnten erbittert geführten Streit zwischen Mazedonien und Griechenland um den "nationalen" Charakter von Alexander dem Großen steht die Wissenschaft auf griechischer Seite. "Alexander ist eher ein Grieche und auf keinen Fall ein Vorfahr der heutigen slawischen Mazedonier", sagte der Leiter der Reiss-Engelhorn-Museen, Alfried Wieczorek, in Mannheim. In seinem Museum läuft zurzeit die Ausstellung "Alexander der Große und die Öffnung der Welt", die sich mit dem antiken Herrscher (356-323 v. Chr.) und seiner Zeit befasst.

    Mazedonier und Griechen einst verwandt

    Die heutigen Mazedonier beanspruchen jedoch das Erbe von Alexander. Sie wollen dessen Symbole ("Stern von Vergina") für ihr Staatswappen nutzen. Sie haben den Flughafen in der Hauptstadt Skopje nach ihm benannt und planen ein mehrere Millionen Euro teures Reiterstandbild Alexanders im Zentrum. "Neueste Forschungen haben noch einmal ganz klar ergeben, dass die Mazedonier zur Zeit Alexanders und die damaligen Griechen eng verwandt waren", sieht Museumsdirektor Wieczorek den Streit entschieden. "Im Altertum konnten sich Griechen und Mazedonier gut verständigen, weil sie dieselbe Sprache sprachen", nannte Wieczorek ein weiteres Argument.

    Griechenland will nicht zulassen, dass der Nachbarstaat den Namen Mazedonien überhaupt nutzt. Athen behauptet, Mazedonien dürfe sich aus historischen Gründen nur seine nördliche Provinz nennen. Der Staat Mazedonien hatte sich nach dem Zerfall Jugoslawiens im Jahr 1991 gebildet. Die Bevölkerung von zwei Millionen wird zu einem Viertel von Albanern und zu drei Vierteln von slawischen Mazedoniern gebildet, deren Vorfahren lange nach dem Tod von Alexander dem Großen ab dem 6. Jahrhundert in diese Region einwanderten.

    Für die Forschung war er Grieche: Streit um Alexander den Großen - n-tv.de

    πρὸς ταῦτα ἀντιγράφει Ἀλέξανδρος καὶ ξυμπέμπει τοῖς παρὰ Δαρείου ἐλθοῦσι Θέρσιππον, παραγγείλας τὴν ἐπιστολὴν δοῦναι Δαρείῳ, αὐτὸν δὲ μὴ διαλέγεσθαι ὑπὲρ μηδενός. ἡ δὲ ἐπιστολὴ ἡ Ἀλεξάνδρου ἔχει ὧδε: οἱ ὑμέτεροι πρόγονοι ἐλθόντες εἰς Μακεδονίαν καὶ εἰς τὴν ἄλλην Ἑλλάδα κακῶς ἐποίησαν ἡμᾶς οὐδὲν προηδικημένοι: ἐγὼ δὲ τῶν Ἑλλήνων ἡγεμὼν κατασταθεὶς καὶ τιμωρήσασθαι βουλόμενος Πέρσας διέβην ἐς τὴν Ἀσίαν, ὑπαρξάντων ὑμῶν.


    Arrian, Anabasis II, 14.4.

    Historikertag 2002: Alexander, der Slawe / Hannoversche Allgemeine Zeitung, 16.09.2002


    Noch weiter zurück in die Vergangenheit greift Mazedonien. Mit Griechenland hat es heftig um den Goldstern aus dem Grab im (griechischen) Vergina als Flaggensymbol gekämpft. Er wurde dort im Grab Philipps II. gefunden, des Vaters Alexanders des Großen. Beide sind von mazedonischen Pseudohistorikern enthellenisiert und zu Slawen gemacht worden. Ebenso sucht Mazedonien albanische historische Stätten und Gestalten für sich zu reklamieren: Irredenta als Geschichtspolitik.

    Historikertag 2002: Pressespiegel

    Und unzählige Beispiele gibt es noch ... Ja, für den Rest der Welt gelten die antiken Makedonen als Hellenen und Alexander als Verbreiter des Hellenismus. Die einzigen die eine kulturelle und historische Kontinuität zwischen den antiken Makedonen und den Slawen FYROMs sehen, seid ihr alleine. Kein anderer sonst, auf diesem Planeten. Deswegen sind auch welche wie du so verbittert, schmeißen in Foren wie diesen mit Beleidigungen herum - explizit gegen Griechen - weil sie der Wahrheit nicht ins Auge sehen können.



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Wurde alles schon durchgekaut, euer Problem wenn "ihr" euch nicht belehren lassen wollt
    Mit "Mein-Makedonien" Blogscheiße oder was?

  6. #226

    Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    1.537
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    - - - Aktualisiert - - -



    das selbe steht auch bei Mazedonisch. und jetzt?
    bulgarisch ist ein oghur-türkischer dialekt, den heute noch die tschuwaschen traditionell pflegen.
    da ist bulgarisch bzw. bolgarisch als turksprachiger zweig vermerkt. Turksprachen

    schau ma uns mal die tschuwaschen an.
    Chuvash language - Wikipedia, the free encyclopedia

    rechte spalte beachten, was steht da? aja... genau Oghur/Bulgar.

    wenn unser mazedonisch kein echtes mazedonisch ist, dann ist bulgarisch kein richtiges bulgarisch. also, zu welchem schluss kommen wir? genau, süsser.
    du redest von der bolgarischen sprache. Bolgarische Sprache

    ich sagte aber eure sprache sei bulgarisch, und nicht bolgarisch. http://de.wikipedia.org/wiki/Bulgarische_Sprache

  7. #227
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Wurde alles schon durchgekaut, euer Problem wenn "ihr" euch nicht belehren lassen wollt


    Ich persönlich habe kein Problem, keine Ahnung die Anderen. Solange die Geschichte gemäß meiner Sichtweise kolportiert wird, hast den Screenshot von vorhin mit Alexander dem Großen ja gesehen, ist für mich alles gut. Die großen Lexika, die Geschichtspublikationen, Wikipedia prägen die Welt, nicht eure Blogs und die Foren wo ihr drauf schreibt. Ihr wollt die Geschichte umschreiben, nicht wir, ergo habt Ihr ein Problem.

    Heraclius

  8. #228

    Registriert seit
    13.10.2013
    Beiträge
    495
    Zitat Zitat von PACO Beitrag anzeigen
    junge, du bist so ein elender huso, halt einfach deine fresse.
    rasssu ti c...

  9. #229

    Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    1.537
    Zitat Zitat von Putin Beitrag anzeigen
    rasssu ti c...
    t'vdekmit ti cifsha.

  10. #230

    Registriert seit
    13.10.2013
    Beiträge
    495
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Für die Forschung war er Grieche

    Streit um Alexander den Großen

    In dem seit fast zwei Jahrzehnten erbittert geführten Streit zwischen Mazedonien und Griechenland um den "nationalen" Charakter von Alexander dem Großen steht die Wissenschaft auf griechischer Seite. "Alexander ist eher ein Grieche und auf keinen Fall ein Vorfahr der heutigen slawischen Mazedonier", sagte der Leiter der Reiss-Engelhorn-Museen, Alfried Wieczorek, in Mannheim. In seinem Museum läuft zurzeit die Ausstellung "Alexander der Große und die Öffnung der Welt", die sich mit dem antiken Herrscher (356-323 v. Chr.) und seiner Zeit befasst.

    Mazedonier und Griechen einst verwandt

    Die heutigen Mazedonier beanspruchen jedoch das Erbe von Alexander. Sie wollen dessen Symbole ("Stern von Vergina") für ihr Staatswappen nutzen. Sie haben den Flughafen in der Hauptstadt Skopje nach ihm benannt und planen ein mehrere Millionen Euro teures Reiterstandbild Alexanders im Zentrum. "Neueste Forschungen haben noch einmal ganz klar ergeben, dass die Mazedonier zur Zeit Alexanders und die damaligen Griechen eng verwandt waren", sieht Museumsdirektor Wieczorek den Streit entschieden. "Im Altertum konnten sich Griechen und Mazedonier gut verständigen, weil sie dieselbe Sprache sprachen", nannte Wieczorek ein weiteres Argument.

    Griechenland will nicht zulassen, dass der Nachbarstaat den Namen Mazedonien überhaupt nutzt. Athen behauptet, Mazedonien dürfe sich aus historischen Gründen nur seine nördliche Provinz nennen. Der Staat Mazedonien hatte sich nach dem Zerfall Jugoslawiens im Jahr 1991 gebildet. Die Bevölkerung von zwei Millionen wird zu einem Viertel von Albanern und zu drei Vierteln von slawischen Mazedoniern gebildet, deren Vorfahren lange nach dem Tod von Alexander dem Großen ab dem 6. Jahrhundert in diese Region einwanderten.

    Für die Forschung war er Grieche: Streit um Alexander den Großen - n-tv.de

    πρὸς ταῦτα ἀντιγράφει Ἀλέξανδρος καὶ ξυμπέμπει τοῖς παρὰ Δαρείου ἐλθοῦσι Θέρσιππον, παραγγείλας τὴν ἐπιστολὴν δοῦναι Δαρείῳ, αὐτὸν δὲ μὴ διαλέγεσθαι ὑπὲρ μηδενός. ἡ δὲ ἐπιστολὴ ἡ Ἀλεξάνδρου ἔχει ὧδε: οἱ ὑμέτεροι πρόγονοι ἐλθόντες εἰς Μακεδονίαν καὶ εἰς τὴν ἄλλην Ἑλλάδα κακῶς ἐποίησαν ἡμᾶς οὐδὲν προηδικημένοι: ἐγὼ δὲ τῶν Ἑλλήνων ἡγεμὼν κατασταθεὶς καὶ τιμωρήσασθαι βουλόμενος Πέρσας διέβην ἐς τὴν Ἀσίαν, ὑπαρξάντων ὑμῶν.


    Arrian, Anabasis II, 14.4.

    Historikertag 2002: Alexander, der Slawe / Hannoversche Allgemeine Zeitung, 16.09.2002


    Noch weiter zurück in die Vergangenheit greift Mazedonien. Mit Griechenland hat es heftig um den Goldstern aus dem Grab im (griechischen) Vergina als Flaggensymbol gekämpft. Er wurde dort im Grab Philipps II. gefunden, des Vaters Alexanders des Großen. Beide sind von mazedonischen Pseudohistorikern enthellenisiert und zu Slawen gemacht worden. Ebenso sucht Mazedonien albanische historische Stätten und Gestalten für sich zu reklamieren: Irredenta als Geschichtspolitik.

    Historikertag 2002: Pressespiegel

    Und unzählige Beispiele gibt es noch ... Ja, für den Rest der Welt gelten die antiken Makedonen als Hellenen und Alexander als Verbreiter des Hellenismus. Die einzigen die eine kulturelle und historische Kontinuität zwischen den antiken Makedonen und den Slawen FYROMs sehen, seid ihr alleine. Kein anderer sonst, auf diesem Planeten. Deswegen sind auch welche wie du so verbittert, schmeißen in Foren wie diesen mit Beleidigungen herum - explizit gegen Griechen - weil sie der Wahrheit nicht ins Auge sehen können.



    - - - Aktualisiert - - -



    Mit "Mein-Makedonien" Blogscheiße oder was?
    für die Forschung bIst du ein Neu-Grieche!
    warum ist dann so schwierig Makedonien zu akzeptieren?
    Makedonien existiert und muss auch existiere
    n, dort war immer Makedonien

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von PACO Beitrag anzeigen
    t'vdekmit ti cifsha.
    was murmelst du, du fehl-slawhelloromanisierter..

Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 16:23
  2. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:33
  3. Mazedonische Sprache
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 16:17