BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 25 von 36 ErsteErste ... 1521222324252627282935 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 354

Griechenland akzeptierte die mazedonische Sprache

Erstellt von mk1krv1, 30.05.2012, 13:44 Uhr · 353 Antworten · 15.124 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Wir sollen Literatur lesen?Seit ihr nun ganz durchgedreht?Ausser die 10 standartquellen die ihr andauernd benutzt kommt da nix !!!

    Ausstellung in Oxford,Louvre,Deutschland,Australien usw sagen das Alexander und die makedonen Griechen waren und ihr ignoriert diese,oder behauptet sogar wir haben die gekauft!!!

    Wie haben Dutzende dokus über die makedonen gepostet ,alle sagen das selbe aus!!!

    Bleibt mal auf den Boden der Tatsachen die anerkannte historische Meinung ist das die Makedonen Griechen waren und sind.
    Da können die 10 ,,Historker,, die ihr immer zitiert auch nix mehr daran ändern

    Nicht gekauft du Depp, mitorganisiert und finanziert.


    Pozdrav

  2. #242
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Wir sollen Literatur lesen?Seit ihr nun ganz durchgedreht?Ausser die 10 standartquellen die ihr andauernd benutzt kommt da nix !!!

    Ausstellung in Oxford,Louvre,Deutschland,Australien usw sagen das Alexander und die makedonen Griechen waren und ihr ignoriert diese,oder behauptet sogar wir haben die gekauft!!!

    Wie haben Dutzende dokus über die makedonen gepostet ,alle sagen das selbe aus!!!

    Bleibt mal auf den Boden der Tatsachen die anerkannte historische Meinung ist das die Makedonen Griechen waren und sind.
    Da können die 10 ,,Historker,, die ihr immer zitiert auch nix mehr daran ändern
    Die meisten Quellen von diesen 10 "Standardquellen" sind sowieso überaltet. Das geilste war ja immernoch, als Daywalker uns die "Wahrheit" mit einer Quelle aus dem Jahr 1835 zeigen wollte. Alter ich habe immernoch Lachflash wenn ich daran denke Als nächstes will er uns weiß machen das die Erde eine Scheibe ist, indem er uns irgendwelche Quellen aus der Steinzeit liefert

  3. #243
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Die meisten Quellen von diesen 10 "Standardquellen" sind sowieso überaltet. Das geilste war ja immernoch, als Daywalker uns die "Wahrheit" mit einer Quelle aus dem Jahr 1835 zeigen wollte. Alter ich habe immernoch Lachflash wenn ich daran denke Als nächstes will er uns weiß machen das die Erde eine Scheibe ist, indem er uns irgendwelche Quellen aus der Steinzeit liefert

    Was soll an einem Werk aus 1835 das Problem sein? Die ganze Neu-griechische Propaganda beruht auf Werke die älter sind


    Was fürn schwachsinniger Beitrag

  4. #244
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Wir sollen Literatur lesen?Seit ihr nun ganz durchgedreht?Ausser die 10 standartquellen die ihr andauernd benutzt kommt da nix !!!

    Ausstellung in Oxford,Louvre,Deutschland,Australien usw sagen das Alexander und die makedonen Griechen waren und ihr ignoriert diese,oder behauptet sogar wir haben die gekauft!!!

    Wie haben Dutzende dokus über die makedonen gepostet ,alle sagen das selbe aus!!!

    Bleibt mal auf den Boden der Tatsachen die anerkannte historische Meinung ist das die Makedonen Griechen waren und sind.
    Da können die 10 ,,Historker,, die ihr immer zitiert auch nix mehr daran ändern

    Nix von wegen 10 Standartquellen, es gibt zahlreiche seriöse Quellen die das unterstützen. Makedonen und Athener hatten unbestreitbar eine gemeinsame Geschichte gehabt, d.h jedoch nicht das Makedonen "ethnische Athener" waren, und genau das ist der Punkt!!! Phillip II hat die Athener unterworfen, und später hat Alexandar da er ja halb Athener durch seine Mutter war den "Hellenismus" verbreitet, da die Makedonen aber nur ein einfaches Bergvolk waren,und keine ach so tollen Philosophen, und Mathematiker usw hatten. Zeige mir bitte 1 Quelle wo die Makedonen als "ethnische" Athener gesehen werden, und ich meine nicht Alexandar, der durch sein Mutter sowieso halb Athener war, nein, ich meinte das Königreich Makedonien und die Makedonen selbst unter Phillip II.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Die meisten Quellen von diesen 10 "Standardquellen" sind sowieso überaltet. Das geilste war ja immernoch, als Daywalker uns die "Wahrheit" mit einer Quelle aus dem Jahr 1835 zeigen wollte. Alter ich habe immernoch Lachflash wenn ich daran denke Als nächstes will er uns weiß machen das die Erde eine Scheibe ist, indem er uns irgendwelche Quellen aus der Steinzeit liefert
    Es gibt zahlreiche Neue Quellen die eure modernen Geschichtsschreibung nicht unterstützt, und nun? Ob nun alt oder neu, Makedonen sind und waren keine Griechen

  5. #245
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Nix von wegen 10 Standartquellen, es gibt zahlreiche seriöse Quellen die das unterstützen. Makedonen und Athener hatten unbestreitbar eine gemeinsame Geschichte gehabt, d.h jedoch nicht das Makedonen "ethnische Athener" waren, und genau das ist der Punkt!!! Phillip II hat die Athener unterworfen, und später hat Alexandar da er ja halb Athener durch seine Mutter war den "Hellenismus" verbreitet, da die Makedonen aber nur ein einfaches Bergvolk waren,und keine ach so tollen Philosophen, und Mathematiker usw hatten. Zeige mir bitte 1 Quelle wo die Makedonen als "ethnische" Athener gesehen werden, und ich meine nicht Alexandar, der durch sein Mutter sowieso halb Athener war, nein, ich meinte das Königreich Makedonien und die Makedonen selbst unter Phillip II.
    1. Alexander war halb Molosser und halb Makedone,die Molosser waren ein Stamm das im heutigen Epirus lebte.(Philipp II bezeichnete seine Frau als Barbarin weil die Molosser eine hellenisierter Illyrischer Stamm war)

    Die Molosser waren, neben den Chaoniern und den Thesprotern, der dritte große hellenisierte illyrische Stamm,[1] aus denen sich in antiker Zeit die Bevölkerung von Epirus zusammensetzte.


    2.Sparta hat auch Athen unterworfen,Sparta hatte auch keine Philosophen und Mathematiker.

    3. Die Athener bezeichnetet jeden der gegen sie kämpfe als Barbaren,die Spartaner wurden auch als Barbaren beizeichnet


    Es ist leider so für euch das die moderne Geschichtsschreibung uns recht gibt,es gibt immer Historiker die ein andere Meinung über ein Thema haben.Erst letzend hab ich was darüber gelesen das Hitler nach Argentinien geflohen ist und dort als Geschäftsmann Karriere gemacht hat

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Nicht gekauft du Depp, mitorganisiert und finanziert.


    Pozdrav
    Und das macht dann natürlich Oxford und den Louvre unglaubwürdig wenn das Griechische Kulturminsterium (das es sich um GR geschichte handelt) mitbeteiligt?

    Wieso beteiligt sich sich das Mazedonische Kuturministerium?

    Bestimmt weil Oxford sie wieder wegschicken würde

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Was soll an einem Werk aus 1835 das Problem sein? Die ganze Neu-griechische Propaganda beruht auf Werke die älter sind


    Was fürn schwachsinniger Beitrag

    Überaltet du Schwachkopf?

    Oder denkst du das sich in 180 Jahren nix geändert hat

  6. #246
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Was soll an einem Werk aus 1835 das Problem sein? Die ganze Neu-griechische Propaganda beruht auf Werke die älter sind


    Was fürn schwachsinniger Beitrag

    Die Ärchäologie ist heute auf einem anderen Stand als aus dem Jahr 1835. Wenn hier einer schwachsinnige Beiträge schreibt, dann wohl eher du, du Depp.

  7. #247
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    1. Alexander war halb Molosser und halb Makedone,die Molosser waren ein Stamm das im heutigen Epirus lebte.(Philipp II bezeichnete seine Frau als Barbarin weil die Molosser eine hellenisierter Illyrischer Stamm war)

    Die Molosser waren, neben den Chaoniern und den Thesprotern, der dritte große hellenisierte illyrische Stamm,[1] aus denen sich in antiker Zeit die Bevölkerung von Epirus zusammensetzte.


    2.Sparta hat auch Athen unterworfen,Sparta hatte auch keine Philosophen und Mathematiker.

    3. Die Athener bezeichnetet jeden der gegen sie kämpfe als Barbaren,die Spartaner wurden auch als Barbaren beizeichnet


    Es ist leider so für euch das die moderne Geschichtsschreibung uns recht gibt,es gibt immer Historiker die ein andere Meinung über ein Thema haben.Erst letzend hab ich was darüber gelesen das Hitler nach Argentinien geflohen ist und dort als Geschäftsmann Karriere gemacht hat

    - - - Aktualisiert - - -



    Und das macht dann natürlich Oxford und den Louvre unglaubwürdig wenn das Griechische Kulturminsterium (das es sich um GR geschichte handelt) mitbeteiligt?

    Wieso beteiligt sich sich das Mazedonische Kuturministerium?

    Bestimmt weil Oxford sie wieder wegschicken würde

    - - - Aktualisiert - - -




    Überaltet du Schwachkopf?

    Oder denkst du das sich in 180 Jahren nix geändert hat

    Als was sich Alexandar gesehen hat spielt im Moment keine Rolle, zeige mir Quellen wo besagt wird das das "makedonische Volk" zu den ethnischen Athenern gezählt wird.

  8. #248
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Nix von wegen 10 Standartquellen, es gibt zahlreiche seriöse Quellen die das unterstützen. Makedonen und Athener hatten unbestreitbar eine gemeinsame Geschichte gehabt, d.h jedoch nicht das Makedonen "ethnische Athener" waren, und genau das ist der Punkt!!! Phillip II hat die Athener unterworfen, und später hat Alexandar da er ja halb Athener durch seine Mutter war den "Hellenismus" verbreitet, da die Makedonen aber nur ein einfaches Bergvolk waren,und keine ach so tollen Philosophen, und Mathematiker usw hatten. Zeige mir bitte 1 Quelle wo die Makedonen als "ethnische" Athener gesehen werden, und ich meine nicht Alexandar, der durch sein Mutter sowieso halb Athener war, nein, ich meinte das Königreich Makedonien und die Makedonen selbst unter Phillip II.
    Durch seine Mutter Halb Athener, "ethnische Athener"??

    Daywalker dein Zeug will ich auch ma rauchen ohne Scheiss

    - - - Aktualisiert - - -


    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Es gibt zahlreiche Neue Quellen die eure modernen Geschichtsschreibung nicht unterstützt, und nun? Ob nun alt oder neu, Makedonen sind und waren keine Griechen
    Geh einfach mal in einer staatlichen Bibliothek, nimm deine Propagandabrille ab und fang an zu lesen. Dann wirste sehen was die Wahrheit ist oder nicht. Mir persönlich ist es herzlich egal was du denkst. Wenn du in deiner indoktrinierten Propagandawelt leben willst, dann nur zu. Meinen Segen haste


    Will mir hier einen von Makedonen erzählen, hält aber Alexander für einen "Halbathener". Einfach nur genial

  9. #249
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    Als was sich Alexandar gesehen hat spielt im Moment keine Rolle, zeige mir Quellen wo besagt wird das das "makedonische Volk" zu den ethnischen Athenern gezählt wird.

    Bei der eins stehen Quellenangaben

    The Macedonians (Greek: Μακεδόνες, Makedónes) were an ancient tribe from the northeastern part of the Greek peninsula, in the alluvial plain around the rivers Haliacmon and lower Axios. Generally described as an ancient Greek people,[1]

    Zacharia 2008, Simon Hornblower, "Greek Identity in the Archaic and Classical Periods", pp. 55–58; Joint Association of Classical Teachers 1984, pp. 50–51; Errington 1990, pp. 3–4; Fine 1983, pp. 607–608; Hall 2000, p. 64; Hammond 2001, p. 11; Jones 2001, p. 21; Osborne 2004, p. 127; Hammond 1989, pp. 12–13; Hammond 1993, p. 97; Starr 1991, pp. 260, 367; Toynbee 1981, p. 67; Worthington 2008, pp. 8, 219; Chamoux 2002, p. 8; Cawkwell 1978, p. 22; Perlman 1973, p. 78; Hamilton 1974, Chapter 2: The Macedonian Homeland, p. 23; Bryant 1996, p. 306; O'Brien 1994, p. 25.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Durch seine Mutter Halb Athener, "ethnische Athener"??

    Daywalker dein Zeug will ich auch ma rauchen ohne Scheiss

    - - - Aktualisiert - - -




    Geh einfach mal in einer staatlichen Bibliothek, nimm deine Propagandabrille ab und fang an zu lesen. Dann wirste sehen was die Wahrheit ist oder nicht. Mir persönlich ist es herzlich egal was du denkst. Wenn du in deiner indoktrinierten Propagandawelt leben willst, dann nur zu. Meinen Segen haste


    Will mir hier einen von Makedonen erzählen, hält aber Alexander für einen "Halbathener". Einfach nur genial


    Jo Alexander würde sich im Grabe umdrehen wenn er hören würde das ihn jemand halb-Athener nennt

  10. #250
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Bei der ein stehen Quellenangaben

    The Macedonians (Greek: Μακεδόνες, Makedónes) were an ancient tribe from the northeastern part of the Greek peninsula, in the alluvial plain around the rivers Haliacmon and lower Axios. Generally described as an ancient Greek people,[1]

    Zacharia 2008, Simon Hornblower, "Greek Identity in the Archaic and Classical Periods", pp. 55–58; Joint Association of Classical Teachers 1984, pp. 50–51; Errington 1990, pp. 3–4; Fine 1983, pp. 607–608; Hall 2000, p. 64; Hammond 2001, p. 11; Jones 2001, p. 21; Osborne 2004, p. 127; Hammond 1989, pp. 12–13; Hammond 1993, p. 97; Starr 1991, pp. 260, 367; Toynbee 1981, p. 67; Worthington 2008, pp. 8, 219; Chamoux 2002, p. 8; Cawkwell 1978, p. 22; Perlman 1973, p. 78; Hamilton 1974, Chapter 2: The Macedonian Homeland, p. 23; Bryant 1996, p. 306; O'Brien 1994, p. 25.

    Warten wir mal auf Zoran um zu sehen ob es sich hierbei beim Autor um einen bezahlten Ausländer handelt oder um einen versteckten Griechen.

    Das ihr immernoch mit diesen Clowns hier rumdiskutiert ist mir sowieso ein Rätsel

Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 16:23
  2. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:33
  3. Mazedonische Sprache
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 16:17