BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 30 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 300

Griechenland und Alexander der Große in der Bibel

Erstellt von Hellenic-Pride, 12.10.2012, 19:21 Uhr · 299 Antworten · 16.051 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.389
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Ich wollte nicht damit sagen, das er kein Grieche war, aber die Makedonen hatten einenen anderen Dialekt als die Athener z.b. was ja auch normal war.
    Das bestreitet auch keiner, die Lakonier sprachen auch einen anderen Dialekt. Es gibt im altgriechischem mehrere Dialekte die aber dennoch alle griechisch sind bzw. waren.

  2. #132
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Minotaurus68mm Beitrag anzeigen
    Das bestreitet auch keiner, die Lakonier sprachen auch einen anderen Dialekt. Es gibt im altgriechischem mehrere Dialekte die aber dennoch alle griechisch sind bzw. waren.

    Eben, das heutige Griechisch ist ja eine Weiterentwicklung aus dem Koine Griechisch was wiederrum aus dem Attischen (Ionischen) Griechisch entstanden ist. Wenn ich mich nicht stark Irre, ist das Zypriotisch Griechische aus nem anderen Griechischen Dialekt entstanden, da bin ich mir aber nicht sicher.....

  3. #133
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Ich wollte nicht damit sagen, das er kein Grieche war, aber die Makedonen hatten einenen anderen Dialekt als die Athener z.b. was ja auch normal war.
    Beispiel: Dein Kollege aus Vlore spricht den toskischen Dialekt und hat - nehmen wir mal an - sogar eine andere Religion als du, z.B römisch-katholisch. Du sprichst den gegischen Dialekt und bist - wahrscheinlich - sunnitischer Moslem. Albaner seid ihr aber beide.

    Sogar heute gibt es - trotz standardisierter Schriftsprache - noch Dialekte in der griechischen Sprache, z.B pontisch.

    Das alles spielt aber sowieso keine Rolle und ich weiß nicht, wieso das hier diskutiert wird.
    Selbst wenn die Makedonier etwas vollkommen unterschiedliches als die Griechen gewesen wären, spielt das für einen Menschen der eine südslawische Sprache spricht und überwiegend im antiken Dardanien (Illyrien), Paeonien und Thrakien siedelt und noch dazu erst rund 1000 ganze Jahre n.Chr. dort eingewandert ist, oder besser gesagt ''Land genommen'' hat, nicht die geringste Rolle.






    Macedonian

  4. #134
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.389
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Eben, das heutige Griechisch ist ja eine Weiterentwicklung aus dem Koine Griechisch was wiederrum aus dem Attischen (Ionischen) Griechisch entstanden ist. Wenn ich mich nicht stark Irre, ist das Zypriotisch Griechische aus nem anderen Griechischen Dialekt entstanden, da bin ich mir aber nicht sicher.....
    In der Pellopones gibt es auch Regionen wo ein Dialekt gesprochen wird der sich direkt aus dem dorischen Griechisch gebildet hat. Das pontische hat sich auch direkt aus dem ionischen gebildet ect.....

  5. #135

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Beispiel: Dein Kollege aus Vlore spricht den toskischen Dialekt und hat - nehmen wir mal an - sogar eine andere Religion als du, z.B römisch-katholisch. Du sprichst den gegischen Dialekt und bist - wahrscheinlich - sunnitischer Moslem. Albaner seid ihr aber beide.
    Kleine Info:
    Es gibt keine Vlonjaten bzw. Tosken die römisch-katholisch sind höchstens Konvertiten.
    Die Tosken sind entweder Muslime oder albanisch-orthodox. Katholisch waren/sind nur die Nordalbaner (Gegen).

  6. #136
    Avatar von Munsa

    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Eben, das heutige Griechisch ist ja eine Weiterentwicklung aus dem Koine Griechisch was wiederrum aus dem Attischen (Ionischen) Griechisch entstanden ist. Wenn ich mich nicht stark Irre, ist das Zypriotisch Griechische aus nem anderen Griechischen Dialekt entstanden, da bin ich mir aber nicht sicher.....

    Die Merheit der Lehnwörter der Neugriechischen Sprache, sind türkischen Ursprungs ( osmanische Besatzung 1453 -1821). Nach 1821 unterscheidet man zwischen allgemeiner Volkssprache ( Dimotiki) und Sprache der Bildung und der Literatur ( Katharevousa : die Reinsprache). Beide Formen haben eine parallele Entwicklung von 20 Jahrhunderten durchlebt und konkurrierten nach der türkischen Besatzung für über 150 Jahren um Anerkennung und Durchsetzung.

  7. #137
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Minotaurus68mm Beitrag anzeigen
    Das bestreitet auch keiner, die Lakonier sprachen auch einen anderen Dialekt. Es gibt im altgriechischem mehrere Dialekte die aber dennoch alle griechisch sind bzw. waren.

    Aber dennoch haben die Griechen sich untereinander verstanden, außer die Makedonen, die wurden als Barbaren also nicht-griechisch Sprecher deklariert...Komisch, sehr komisch

  8. #138
    Yunan
    Na, ist der Strom wieder da? Jetzt erzähl doch mal: Sprichst du eine südslawische Sprache?

  9. #139
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Na, ist der Strom wieder da? Jetzt erzähl doch mal: Sprichst du eine südslawische Sprache?

    Ich spreche makedonisch. Und jetzt verrate uns was diese Frage für diese Diskussion und deiner Kontraproduktiviät eine Rolle spielt.

  10. #140
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.109
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Aber dennoch haben die Griechen sich untereinander verstanden, außer die Makedonen, die wurden als Barbaren also nicht-griechisch Sprecher deklariert...Komisch, sehr komisch

    Der Methusalem des BF Zoran Dialektus aus Shkupidia, berichtet live aus seinem 2500 jährigem Leben...er hat damals selbst gelebt und kann das alles direkt weitergeben und bestätigen.

    Diesen Worten muß man einfach glauben, er war doch dabei.

    Auch muß man ihm nachlassen, dass er in den 2500 Jahren sein Urmakedonisch verlernt hat und nun selbst in Büchern bei shkupidischen Wissenschaftlern nachlesen muß, wie es damals war.
    Die allerdings sind ja nicht so alt wie er und haben mangels eigener Kenntnis aus Walt Disney adaptiert.......das muß man ihm jetzt aber mal sagen, auch wenn er schon so alt ist, der alte Zoranovski.

Ähnliche Themen

  1. Alexander der Große
    Von Corrovetta im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 520
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 15:56
  2. 22m große Alexander-Statue
    Von phαηtom im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 465
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 01:45
  3. Alexander der Große
    Von Memedo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 03:38
  4. Alexander der Große war...
    Von Arvanitis im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 18:33
  5. Alexander der Große
    Von ΠΑΟΚ1926 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 20:17