BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 30 ErsteErste ... 14202122232425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 300

Griechenland und Alexander der Große in der Bibel

Erstellt von Hellenic-Pride, 12.10.2012, 19:21 Uhr · 299 Antworten · 16.060 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.895

    Robin Lane Fox du trottel ist ein Professor aus Oxford

    Robin Lane Fox - Wikipedia, the free encyclopedia

    His major publications, for which he has won literary prizes including the James Tait Black Award,[4] the Duff Cooper Prize,[5] the W.H. Heinemann Award[6] and the Runciman Award,[7] include studies of Alexander the Great and Ancient Macedon,Late Antiquity, Christianity and Paganism, the Bible and history, and the Greek Dark Ages.


    Der nur mit ,,paar,, Preisen aussgestattet ist

  2. #232
    economicos
    Der Autor ist Professor in der Oxford-Uni. Wenn man ein Buch veröffentlichen möchte, dann braucht man ein Verlag dazu. Oxford University ist kein Verlag.

  3. #233
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Der Autor ist Professor in der Oxford-Uni. Wenn man ein Buch veröffentlichen möchte, dann braucht man ein Verlag dazu. Oxford University ist kein Verlag.



    Oxford University Press - OUP - UK Official Home Page of Oxford University Press - Oxford Books

  4. #234
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.895

    Hier kauf dir mal A History of Macedonia. Volume III: 336-167 BC: N. G. L. Hammond - Oxford University Press das buch von Hammond

    - - - Aktualisiert - - -

    oder http://ukcatalogue.oup.com/product/9...o#.UHvoxMXZapA

    • A classic work of reference for all students and enthusiasts of Greek history
    • Features essays from the leading historians and archaeologists in the field.

    A comprehensive view of the ancient Greek world, its history and its achievements.

    The legacy of the Hellenistic world is vast--it ranges from architecture to philosophy, literature, and the visual arts to military strategy and science.

    This authoritative study covers the period from the eighth century BC, which witnessed the emergence of the Greek city-states, to the conquests of Alexander the Great and the establishment of the Greek monarchies some five centuries later.

    Chapters dealing with political and social history are interspersed with chapters on philosophy and the arts, including Homer, Greek myth, Aristotle, and Plato, Greek dramatists such as Sophocles and Aristophanes, and the flourishing of the visual and plastic arts.

  5. #235
    economicos
    Er hat ein privates Buch bevorzugt? Evt. profitiert er dadurch mehr???
    Fakt ist, dass er Professor aus der Oxford University ist.

    PS: Dein Scheiß Facepalm kannst du dir im Arsch schieben

  6. #236
    Yunan
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Von der Bibel zum Iphone, dass ist wie der griechische Quantensprung, vom bayrischen Protektorat zu Alexandar, hätte aber eine Gemeinsamkeit, ausländische Monarchen
    Naaaaaaa, immer noch keine Antwort, Picka? Was sprichst du wenn es kein makedonisch ist? Ich will nicht nur hören dass du kein makedonisch sprichst, ich will aus deinem Scheißmaul hören dass du einen bulgarischen Dialekt sprichst.

  7. #237
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.895
    oder Greece: An Oxford Archaeological Guide: Christopher Mee - Oxford University Press

    Ich kann den ganzen tag soweiter machen

    This guide provides:

    * Coverage of all the main archaeological sites in Greece, ranging from prehistory to the sixth century AD

    * Sites arranged by region, and including
    Philip's Tomb at Vergina
    Palace complex at Mycenae
    Temples of the Acropolis
    Hellenistic city of the Messene
    Roman colony of Corinth



    OMG Oxford behauptet wirklich das Phillips Grab in vergina ist



    PROPAGANDA

  8. #238

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Oder:

    http://www.uibk.ac.at/sprachen-liter...ing_balkan.pdf

    Man beachte besonders

    § 3. Grenzen einer Palaeolinguistik des Balkanraums (veranschaulicht
    anhand des Makedonischen)

    Insgesamt unterstützt die neugefundene Inschrift aus Pella die Angaben antiker
    Autoren, wonach das Makedonische ein dem nordwestgriechischen Dorisch
    (etwa dem Epirotischen, Aetolischen usw.) nahestehendes Idiom sei.

    Alle Theorien, die bisher mit einer selbständigen Balkansprache „Makedonischı operierten, sind deutlich zu
    revidieren. Da das Griechische und Makedonische auf eine gemeinsame Vorstufe
    zurückgehen, muss auch die Frage nach der makedonischen Repräsentation der
    alten Mediae aspiratae */b[/, */d[/, */g[/ differenziert beurteilt werden. Zweierlei
    ist denkbar:

    (1) Erstens: Die Angaben der Glossen, wonach */b[/, */d[/, */g[/ im Makedonischen
    zu /b/, /d/, /g/ werden, sind falsch. Das Makedonische zeigt vielmehr
    die „griechischeı Entwicklung zu /p[/, /t[/, /k[/ (vgl. parkattiyyemai, filvn
    u.a.m. auf der Inschrift aus Pella).

    (2) Zweitens: Die Angaben der Glossen sind für ein Teilgebiet des Makedonischen
    korrekt, wo */b[/, */d[/, */g[/ > /b/, /d/, /g/ gilt (nicht allerdings für
    die Sprache von Pella mit parkattiyyemai, filvn u.a.m.). Die Auseinanderentwicklung
    zwischen Teilen des Makedonischen und dem Griechischen
    muss somit erst auf makedonisch-nordgriechischem Boden erfolgt sein.

    Weiter unten in § 8 sub (A) werden Argumente zugunsten der zweiten Annahme
    vorgebracht.


    Irgendwie werden kein proto-slawisch erwähnt, dafür aber proto-graecomakedonisch

    Scheint eine gute Uni zu sein:

    Homepage

    Noch ein wichtiger Schritt zum FYROMICUM

  9. #239
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von laola999 Beitrag anzeigen
    Oder:

    http://www.uibk.ac.at/sprachen-liter...ing_balkan.pdf

    Man beachte besonders

    § 3. Grenzen einer Palaeolinguistik des Balkanraums (veranschaulicht
    anhand des Makedonischen)

    Insgesamt unterstützt die neugefundene Inschrift aus Pella die Angaben antiker
    Autoren, wonach das Makedonische ein dem nordwestgriechischen Dorisch
    (etwa dem Epirotischen, Aetolischen usw.) nahestehendes Idiom sei.

    Alle Theorien, die bisher mit einer selbständigen Balkansprache „Makedonischı operierten, sind deutlich zu
    revidieren. Da das Griechische und Makedonische auf eine gemeinsame Vorstufe
    zurückgehen, muss auch die Frage nach der makedonischen Repräsentation der
    alten Mediae aspiratae */b[/, */d[/, */g[/ differenziert beurteilt werden. Zweierlei
    ist denkbar:

    (1) Erstens: Die Angaben der Glossen, wonach */b[/, */d[/, */g[/ im Makedonischen
    zu /b/, /d/, /g/ werden, sind falsch. Das Makedonische zeigt vielmehr
    die „griechischeı Entwicklung zu /p[/, /t[/, /k[/ (vgl. parkattiyyemai, filvn
    u.a.m. auf der Inschrift aus Pella).

    (2) Zweitens: Die Angaben der Glossen sind für ein Teilgebiet des Makedonischen
    korrekt, wo */b[/, */d[/, */g[/ > /b/, /d/, /g/ gilt (nicht allerdings für
    die Sprache von Pella mit parkattiyyemai, filvn u.a.m.). Die Auseinanderentwicklung
    zwischen Teilen des Makedonischen und dem Griechischen
    muss somit erst auf makedonisch-nordgriechischem Boden erfolgt sein.

    Weiter unten in § 8 sub (A) werden Argumente zugunsten der zweiten Annahme
    vorgebracht.


    Irgendwie werden kein proto-slawisch erwähnt, dafür aber proto-graecomakedonisch

    Scheint eine gute Uni zu sein:

    Homepage

    Noch ein wichtiger Schritt zum FYROMICUM


    Hajnal hatten wir schon vorhin besprochen. Er bezieht sich auf die Studie von Panayotu.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Hier kauf dir mal A History of Macedonia. Volume III: 336-167 BC: N. G. L. Hammond - Oxford University Press das buch von Hammond

    - - - Aktualisiert - - -

    oder http://ukcatalogue.oup.com/product/9...o#.UHvoxMXZapA

    • A classic work of reference for all students and enthusiasts of Greek history
    • Features essays from the leading historians and archaeologists in the field.

    A comprehensive view of the ancient Greek world, its history and its achievements.

    The legacy of the Hellenistic world is vast--it ranges from architecture to philosophy, literature, and the visual arts to military strategy and science.

    This authoritative study covers the period from the eighth century BC, which witnessed the emergence of the Greek city-states, to the conquests of Alexander the Great and the establishment of the Greek monarchies some five centuries later.

    Chapters dealing with political and social history are interspersed with chapters on philosophy and the arts, including Homer, Greek myth, Aristotle, and Plato, Greek dramatists such as Sophocles and Aristophanes, and the flourishing of the visual and plastic arts.

    Hammond, der wechselt seine Ansichten öfter als seine Unterhosen.

    So sagte er in seinen früheren Werken, makedonisch sei nicht als dorisch-griechisch erkennbart und wäre vielleicht, vermutlich, wenn überhaupt eine Form des nord-west-griechischen um dann später zu behaupten Makedonen sprächen Äolisch und somit seien sie Griechen.

    Da ist Fox ja noch sattelfester.

  10. #240
    Yunan
    Immer noch keine Antwort, Picka?

    - - - Aktualisiert - - -

    "Öh nein, das ist wohl in dem Spam des Threads untergegangen" oder "Welche Frage denn, ich habe nicht gesehen"

    26430707.jpg

Ähnliche Themen

  1. Alexander der Große
    Von Corrovetta im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 520
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 15:56
  2. 22m große Alexander-Statue
    Von phαηtom im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 465
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 01:45
  3. Alexander der Große
    Von Memedo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 03:38
  4. Alexander der Große war...
    Von Arvanitis im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 18:33
  5. Alexander der Große
    Von ΠΑΟΚ1926 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 20:17